Mit ‘Ente’ getaggte Beiträge

Ein Dienstag Mitte April führte mich wieder einmal nach Wismar. Bereits auf der Fahrt dorthin hatte ich die leise Hoffnung, dass dieser Tag sich wettertechnisch weiter so nett entwickeln würde, wie er begonnen hatte. Meine 92-jährige Mutter getraut sich schon eine ganze Weile nicht mehr ohne Begleitung hinaus ins Freie. So nutzen wir gern meine Besuchstage bei ihr für den einen oder anderen kleinen Spaziergang. Der besagte Dienstag hielt sein Versprechen vom Vormittag und ließ auch am frühen Nachmittag, als wir beiden Frauen uns wieder einmal auf den Weg zum Seebad Wendorf machten, die Sonne noch freundlich vom Himmel scheinen. Das Meer begrüßte uns mit einem wundervollen dunklen Blau und der Himmel darüber schien das Meeresblau noch zu vervielfachen. Die Luft war angenehm warm, sodass wir uns auf einer Bank direkt am Wasser niederlassen und den Nachmittag genießen konnten. Wir blickten aufs Meer hinaus und freuten uns ganz einfach über den herrlichen Tag. Wie wir bald merkten, gab es noch andere Genießer – solche, die sich, still am Wasser sitzend, einfach nur über den netten Augenblick freuten. Einige der schönsten Momente nahmen sie aber auch in ihrer Kamera mit nach Hause – so wie ich.  Da gab es aber auch noch andere, begeisterte Stöckchenträger zum Beispiel, die sich auf ein fröhliches Spiel mit Frauchen freuten.
Übrigens wird an der Wismarer Seebrücke momentan fleißig gebaut. Wir mussten uns natürlich noch mit eigenen Augen vom Fortgang der Arbeiten überzeugen. Demnächst soll die Seebrücke ihren Besuchern wieder zur Verfügung stehen und ich hoffe, dass auch meine alte Dame und ich noch oft auf dieser Brücke stehen werden und in die weite Ferne blicken. So, aber nun los, Ihr wollt doch sicher auch noch ein bisschen salzige Meeresluft einsaugen und das hübsche frische Grün und die leuchtenden Farben der Blumen im Park bewundern!

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Ich bin dann noch einmal kurz …

Veröffentlicht: 10. September 2014 in Allgemein, Fotos, Natur, Tiere
Schlagwörter:, , , , , , , , , ,

… abgetaucht …

01

… so wie diese Ente …

02

… Restsommer genießen 😉 … also … bis später dann …

 

Inzwischen duftet es draußen so wunderschön nach Frühling, dass es nicht nur uns Silberdistels immer wieder in die Natur hinauszieht, auch die ersten Insekten nutzen die warmen Sonnenstrahlen für einen kleinen Erkundungsflug zu den zahlreichen Frühblühern, die ihre bunten Blüten bereits der Sonne entgegenstrecken. Ich konnte es gar nicht glauben, als ich vor einigen Tagen meinen Garten etwas genauer inspizierte, so viel Flugbetrieb war an den Krokussen zu sehen. Man hätte meinen können, wir befänden uns tatsächlich schon mitten im Frühling und nicht erst am Ende des Februar. Ein wunderschöner Anblick war es nach den unendlich lang erscheinenden Monaten voller Dunkelheit, Nebel und Nässe. Wie emsig die kleinen summenden Insekten bei der Arbeit waren. Es war richtig eine Freude, ihnen bei ihrem Blumentanz zuzuschauen.
Doch nicht nur die Bienen haben die Sonne und die laue Luft genossen, auch die Vogelwelt freute sich sicht- und hörbar über die frühlingshaften Anwandlungen der Natur ringsum und sogar unsere Katzen können dem Aufenthalt an der frischen Luft inzwischen wieder ein wenig mehr abgewinnen als in den letzten Monaten. Wie man sieht, mag es auch unser Kater, wenn ihm der Frühling den Pelz wärmt und so wird auch sein Rundgang durch den Garten von Tag zu Tag ein wenig mehr ausgedehnt.

Für Diashow eines der Bilder anklicken!

Dieses Mal ohne Worte. Ich denke, die Bilder sprechen für sich.