Ostern kommt, zumindest hier im Norden, dieses Jahr wohl doch in einem weißen Gewand daher, auch wenn wir bis eben noch auf grüne und vor allem sonnige Ostern gehofft hatten.
So schick, wie es hier in den letzten Tagen immer wieder einmal aussah, so schick hätten wir es uns während des Winters gewünscht. Obwohl ich jetzt eigentlich keinen Schnee mehr hätte haben müssen, konnte ich mich der wundervollen Bilder vor unseren Fenstern dann doch nicht erwehren. Sah das toll aus – so herrlich romantisch wie schon lange nicht mehr. Dieser Herr Winter zaubert mit allen möglichen Tricks, um uns zu betören. Und irgendwie hat mich dieser Charmeur tatsächlich rumgekriegt. Ich muss jetzt einfach doch noch einmal diese herrliche weiße Pracht zeigen. Ich könnte es fast mögen, dieses fantastische Weiß, das so gar nicht österlich wirkt. Auch auf die Gefahr hin, dass mich einer dafür haut, muss ich diese weiße Schönheit hier einfach loswerden. Also guckt oder guckt weg. Aber wer weiß, wann wir solche hübschen Winterbilder noch einmal zu sehen bekommen, wo doch alle Welt von Erderwärmung spricht 😉 Schaut lieber schnell noch einmal hin, bevor es zu spät ist 😉

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

So, und nun, nun feiern wir Ostern – drinnen am warmen Kamin 😉 Na, und der Kaffee, schön heiß, der macht doch die Schneelandschaft erst so richtig gemütlich und irgendwie sogar ein bisschen erträglich 😉

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Übrigens gibt es bei uns zum Kaffee Haselnusstorte – sehr lecker.  Sie ist rasant schnell gemacht und mit einem Klecks Sahne dazu ist sie eine kleine Köstlichkeit. Also, macht auch Ihr es Euch gemütlich – egal, ob’s schneit, regnet oder stürmt. Im warmen Kämmerlein kann man es doch trotz allem gemütlich haben.

Nur der arme Osterhase hat dieses Jahr ein schweres Los, muss er doch unter Umständen auch anderswo noch durch den Schnee hoppeln, um seine Eier loszuwerden.

Dsc00727

Auch Osterhasen haben manchmal erschwerte Arbeitsbedingungen. Unserer ist allerdings schon fertig mit der Arbeit. Er sitzt bereits ebenso im Warmen wie wir. Aber wie man sieht, hat das Winterweiß von draußen ein wenig an ihn abgefärbt 😉 Oder ob unser Hase ein Schneehase ist …?

Hehhhh, da ist ja noch ein Hase, einer, der sich gerade an unseren Muffins vergreifen will. Die soll es doch auch noch zur gemütlichen Osterkaffeerunde geben. Moment, ich muss sie schnell retten, die Muffins, sonst sind sie am Ende schon vorzeitig vernascht …

DSC01999

Dieser Hase sah doch aus der Nähe unserem Keks verdammt ähnlich. Passt man einen Moment nicht auf, ist Keks gleich dort zur Stelle, wo man ihn gerade absolut nicht haben möchte. Er trägt seinem Namen wohl wirklich zu recht. Wie gut, dass ich die Muffins noch retten konnte. Am Ende hätten wir hier zu Ostern nicht nur Schnee, sondern auch noch einen Kekshasen mit Bauchweh gehabt.

So, damit das hier nicht am Ende noch in einen reinen Winterbeitrag ausartet, gibt es doch noch etwas zu Ostern Passendes zu sehen. Obwohl … irgendwie bin ich schon wieder beim Winter – genauer gesagt bei meinen beiden Weihnachtskakteen. Sie fühlten sich wohl von der winterlichen Landschaft inspiriert – sie blühen gerade ein zweites Mal und machen jedem Osterkaktus alle Ehre. Das ist doch irgendwie ein Trost für all das Weiß da draußen. So kann ich hier also doch noch mit etwas Grünem zu Ostern aufwarten – versehen mit einigen hübschen roten Tupfen.

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Na, das war am Ende doch noch etwas Österliches fürs Auge, oder? Tja, dann bleibt mir jetzt nur noch, Euch ein ganz schönes Osterfest zu wünschen. Ich denke, man kann es sich durchaus auch drinnen äußerst gemütlich machen. Wir Silberdistels jedenfalls haben das vor.

DSC00736

Also, habt schöne, gemütliche und entspannte Tage. Viel Spaß beim Ostereiersuchen und auch sonst eine schöne Zeit im Kreise Eurer Lieben.

Kommentare
  1. einfachtilda sagt:

    Es hat geschneit….unfassbar. Die Bilder sehen bezaubernd aus und Ostern mit Schnee gab es ja öfter mal.
    Egal. Frohe Ostertage und lasst euch die Torte schmecken. Mag ich auch, aber momentan wird Kuchen gekauft. Marzipantorte…lecker 😋😋
    Frohe Ostertage wünsche ich euch 🌷🌷😊🐰🐇🐔❤❤

    Gefällt 2 Personen

    • Silberdistel sagt:

      Ja, und wie es geschneit hat. Vor allem war es richtig nasser schwerer Schnee. Es hat meinen Wacholder im Garten entschärft. Nun haben wir bis eben erst einmal Gartenarbeit gemacht, damit der Garten überhaupt wieder betretbar ist. Mein Mandelbäumchen und die Zaubernuss sind auch arg in Mitleidenschaft gezogen 😦
      Aber eben haben wir uns dann noch unsere Torte nach getaner Arbeit schmecken lassen 🙂 Ab sofort lassen wir alle Fünfe gerade sein 🙂
      Also dann noch schöne Restostern ❤ ❤ und liebe Grüße an Dich

      Gefällt 1 Person

  2. wortsalatweb sagt:

    Guten Morgen Silberdistel
    … und wir hatten so auf einen blühenden Frühling gehofft und nun blühen zu Ostern Schneeblumen in deinem Garten! Schön sieh’s aus. Mir gefallen vor allem die pummeligen Vögel.
    Bei uns im „Süden“ ist’s grau und regnet – das gibt nicht einmal schöne Fotomotive ab ☹️
    Ich habe als „Trösterli“ einen Elsässer Hefegugelhopf gebacken. Den gibt’s zum Oster-Frühstück, mmmh.
    Ich wünsche euch frohe Ostern. 🐰
    Emma

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Ja, so ist das, wenn man auf den blühenden Frühling hofft. Es ist doch auf nichts mehr Verlass – nicht mal auf den Frühling 😦 😉
      Ich fand schon, dass es schön aussah mit dem vielen Schnee im Garten. Aber der Winter hat doch soooo viel Zeit gehabt. Das ist ja fast so wie: Am Abend werden die Faulen fleißig. Erst kommt er nicht und dann schüttet uns in Hektik und Panik mit Schnee zu. Tja, mit dem war genauso wenig zu diskutieren wie mit dem Frühling.
      Unser Ostertrösterli. die Haselnusstorte, haben wir uns aber auch schmecken lassen. Hat gut geholfen 😉 😀
      Auch Dir noch schöne Restostern und liebe Grüße an Dich

      Gefällt mir

  3. Zeilenende sagt:

    Da hat sich deine Prophezeiung der weißen Ostern bewahrheitet. Immerhin eines der beiden christlichen Hochfeste bietet also Schnee, ist doch wunderbar. 😁
    Tief im Süden ist es nur regnerisch, nachdem der Karfreitag noch sonnig war und man bequem im T-Shirt spazieren konnte (trotz massiven Schlafentzugs). Aber ich mach das Beste draus und geh ins Museum. Euch einen gemütlichen Ostersonntag und einen Muffen für den Keks. 😉

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Ja, Du hast es erfasst, mein Eishase war eben doch eine Wetterprophezeiung für Ostern 😉 Aber ich habe jetzt eine tolle andere Prophezeiung gehört: Gründonnerstag weiß, dann wird der Sommer heiß 😉 Aber dann wohl nur hier im Norden 😉
      Nee, nee, der Keks kriegte einen edlen Keks und keinen Muffin. Muffins sind nur fürs Fußvolk, sprich: fürs Personal 😉
      Also dann, Dir noch einen schönen Rest vom Osterfest. Eigentlich sollte sich solch mieses Wetter doch gut zum Ausschlafen eignen 😉

      Gefällt mir

  4. Frau Hummel sagt:

    Wenn man den Schnee nur immer so genießen könnte, liebe Silberdistel.
    Hier taut es kräftig. Ich habe aber auch erst einmal davon genug. Nun möchte ich Früüüüühling 🌻🌼🥀🌱. Habt ein schönes Osterfest und danach… ab in den Garten. Liebe Grüße schickt Dir Frau Hummel nebst Gatten 😉😍😙

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Also in den Ruf nach dem Frühling stimme ich mit ein, zumal ich jetzt echt genug vom Schnee habe, hat er doch meinen Wacholder im Garten von den Socken gehauen 😦 Zum Glück hatten wir zum Trost die Haselnusstorte und Muffins. Die hatten wir jetzt echt dringend nötig.
      Liebe Grüße zurück an Dich und Deinen Herrn Hummel und habt auch Ihr noch einen schönen Rest vom Osterfest ❤ ❤

      Gefällt mir

  5. kowkla123 sagt:

    nun ist es aber genug mit Schnee, ich wünsche trotzdem frohe Ostern, Klaus

    Gefällt 1 Person

  6. Auch dir und den zwei- und vierbeinigen Silberdistels ein frohes Osterfest.

    Leider taut der späte Schnee ja immer so schnell, sonst hätte ich auch gern welchen. Wäre sicher hübscher als das triste Einheitsgrau, das hier herrscht. Da bleibt man auch am liebesten drinnen. Und für uns arme Baumpollenallergiker kommt es wohl bald richtig dicke, wenn dann alles auf einmal blüht.

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Auch wenn ich die Schneelandschaft in unserem Garten wirklich hübsch fand, heute Morgen hatte ich dann doch die Nase voll vom Schnee. Ein inzwischen schon einige Meter hoher Wacholder ist unter der Schneelast umgebrochen und lag quer im Garten. Ganz schön ärgerlich und vor allem mit viel Aufwand und Arbeit verbunden. Naja, nicht zu ändern 😦
      Ja, die Pollen fliegen wohl sogar schon. Unsere Haselnuss z.B. blüht bereits. Ich merke es auch an den juckenden Augen und den Niesattacken. Es kann nur schlimmer werden 😉

      Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      P.P.: Auch Dir schöne Ostern und herzliche Grüße

      Gefällt mir

  7. Wir haben zum Glück keinen Schnee, aber warm ist es mit 5° auch nicht gerade. Aber ab morgen soll es ja aufwärts gehen… – Durchhalten !
    LG und ein schönes und buntes Osterfest wünscht Birthe 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Hier waren auch die ganze Zeit leichte Plusgrade. Dennoch hatten wir Unmengen an Schnee. Es sind wohl innerhalb kürzester Zeit mehr als 30 cm Schnee gefallen. Was bleibt uns anderes übrig, als durchzuhalten 😦 😉
      Danke für die lieben Ostergrüße. Auch Euch noch einen schönen Rest vom Osterfest 🙂

      Gefällt mir

  8. Weiterhin frohe Ostertage auch von hier! Der Schnee bei euch sieht schon schön aus … Nur dass er noch so spät zum Frühjahr kommt, das hätte er doch echt ein bisschen besser timen können. Ich sag nur: Weihnachten.

    Wir hatten am Karsonnabend bis zum Abend Regen- und Graupelschauer. Kein Weiß von oben. Doch meine Kinder, die noch Freunde eine knappe halbe Autostunde entfernt östlich von Hamburg besuchten, schickten genau solche Winterszenen, wie ich sie auf deinen Fotos sehe, per Handy zu uns hinüber. Die Enkelin schwer begeistert am Schneemann bauen …
    Ganz zuerst dachten wir, es sei ein vorgezogener Aprilscherz mit alten Fotos, denn der Ort ist nur ca. 40 km weiter. Stimmte aber. Sie brachen am Abend den Rückweg zu uns nach HH an. Die Tour begann auf glitschigen Straßen, doch die Autobahn war zum Glück geräumt bzw. bei uns im Stadtbereich bis hin zur Landesgrenze nach Schleswig-Holstein ja sowieso nur nass. Die Winterausflügler staunten ncht schlecht, dass hier so gar nichts von der weißen Pracht vorhanden war.

    Ich hoffe, ihr habt schöne Stunden an den Feiertagen, lieber Silberdistel. Mal schauen, ob sich die nächsten Tage mildere Luft durchsetzt.

    LG Michèle

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      So ist es, um Weihnachten herum hätte sich der Schnee doch wunderbar gemacht. Aber da hatte der Winter offensichtlich noch nicht die rechte Lust für seinen Auftritt. Wahrscheinlich nahm er an, um Ostern herum würde ihm ganz sicher mehr Aufmerksamkeit zukommen, womit er ja auch gar nicht mal so falsch lag 😉
      Es hatte wohl in der Tat vorwiegend die Küstenregion erwischt und das nicht einmal so knapp. So viel Schnee innerhalb kürzester Zeit hatten wir schon lange nicht mehr. Das eigentlich Schlimme allerdings war, dass der Schnee enorm nass und somit gewaltig schwer daherkam. Dadurch hat es nicht nur unseren Wacholder, sondern so manchen anderen Baum entschärft. Schlimm muss es auch im Vogelpark Marlow gewesen sein. Dort sind wohl sämtliche Freiluftvolieren regelrecht zusammengebrochen. Der Schaden dort dürfte erheblich und nur sehr schwer zu verschmerzen sein. Dagegen ist der unseres Wacholders, auch wenn er noch weitere Schäden im Garten angerichtet hat, eher eine Lachnummer.
      Und wie Du schon schreibst, es war auch durch den nassen Schnee enorm glatt auf den Straßen. Und wer weiß, wie viele bereits mit Sommerrädern unterwegs waren.
      Nach unseren Aufräumungsarbeiten im Garten hatten wir dann doch noch einen recht gemütlichen Rest vom Ostersonntag und heute ebenso.
      Danke für Deine Zeilen, Dir und Deinen Lieben noch einen schönes Rest vom Ostermontag und liebe Grüße zurück nach Hamburg

      Gefällt 1 Person

  9. Also, liebe Silberdistel, wenn man ohne Text jetzt einfach nur die Bilder sehen würde, würde man bestimmt ausrufen: „Ooooh, herrlich, zu Weihnachten so einen Schnee!“, lach, aber dann realisiert man, es ist Ostern, kaum zu glauben! Ich wollte sogar schon ein bissel mit einstimmen in dein Loblied auf den alten Charmeur Winter (weil ich ihn ja eigentlich auch sehr mag!), aber dann las ich in den Kommentaren von deinem umgestürzten Wacholderbaum, das ist ja traurig! Und nun soll er sich wirklich mal endgültig verziehen, der Herr Winter!!!
    Gut, daß ihr die Haselnußtorte als Trost-Leckerli hattet, sie sieht auch sehr lecker aus.
    Hier ist der Osterhase wenigstens nur naß geworden in diesem Jahr, wir hatten ihm mal fürsorglich ein Handtuch auf Balkonien gelegt, daß er sich bissel trocknen konnte, lach!
    Keks an Muffins ist ein herrliches Bild, bei solchen Dingen muß ich auf Mimi auch immer achten, hihihi!
    Und ich lach mich weg, deine Weihnachtskakteen sind also auch noch auf Weihnachten programmiert, meine tun es den deinen hier gleich! Hat man doch wenigstens bissel was blühendes in der Bude!
    Und der Osterstrauß ist wunderschöööööön!
    Wir wünschen euch allen jetzt noch einen schönen Ostermontag, an dem sich vielleicht der Schnee wieder verzieht, und möglichst, ohne weitere Schäden zu hinterlassen, macht es euch richtig gemütlich drinnen, liebe Grüße und Schnurrgrüße an die „Schneekatzen“, hihihi, von meiner Hängematten-Mimi, sie würdigt das nasse Wetter draußen keines Blickes! Habts fein
    Monika und Mimi.

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Ja, liebe Monika, unser Wacholder, der sich durch die Schneelast quer in unseren Garten gelegt hat, war nicht gerade eine schöne Osterüberraschung. Er hatte bereits mit der Schneelast ein paar Tage vorher mächtig zu tun gehabt und war dadurch schon mächtig in Schieflage geraten. Da hofften wir aber noch, das würde sich bald wieder richten, wenn kein Schnee mehr auf ihm liegt. Aber diese erneuten Unmengen von nassem Schnee waren dann doch zu viel. Die haben dem armen angeknacksten Kerl den Rest gegeben. Es ist halt nicht zu ändern. Woanders hier in der Region gab es viel schlimmere Schäden.
      Unsere Haselnusstorte und die Muffins haben uns dann am Ende doch ein wenig getröstet.
      Fein, dass Deine Weihnachtskakteen jetzt auch noch einmal blühen. Ich finde, es ist immer ein herrlicher Anblick.
      Danke für Eure Zeilen. Habt auch Ihr noch einen schönen Rest vom Osterfest und seid ganz lieb gegrüßt, auch von meiner pelzigen Garde liebe Grüße an Mimi und Dich 🙂

      Gefällt 1 Person

  10. Nö, da guck‘ ich ganz bestimmt nicht weg, sondern nochmals ganz genau hin 😉
    Hier zwitschert es in der Dunkelheit. Und ob es nun in der Nacht Frost gab, wird sich gleich zeigen. Aber nach einem grau-kühlen Osterstart konnte ich gestern am Nachmittag ein Mädchen nach dem anderen an die Leine nehmen, um mit ihnen im Frühlingsgarten zu wandeln. Nur blöd, dass Cäsars Leute wohl unterwegs waren, und der Herr Kater sich derweil lieber bei uns am Teich aufhalten wollte. also machten wir es uns deswegen drinnen gemütlich. Aber hinter der Scheibe im Sonnenschein ließ es sich aushalten.
    Wirklich erstaunlich, wie unterschiedlich das Osterwetter gestern war! Aber ich bin mir sicher, auch am Kamin mit Kuchen, Muffins, fast Stubenhockern und Vogel-TV ließ es sich aushalten!
    Und heute sieht es da draußen bei Euch ja vielleicht schon ganz anders aus …
    Liebe Ostermontagsgrüße schickt Silke

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Es war schon noch einmal ein schöner Anblick – dieser viele Schnee. Da kaum Wind ging, lag der Schnee auch lange noch auf den Zweigen von Bäumen und Sträuchern. Das sah schon fantastisch aus. Als wir allerdings gestern Morgen unseren Wacholder quer im Garten liegen sahen, fanden wir den Schnee nicht mehr halb so schön.
      Aber Ihr hattet dagegen dann ja doch recht angenehme Ostern, mal abgesehen von dem Nachbarskater, der Euren Frühlingsgartenrundgang wohl so ziemlich eingeschränkt hat.
      Heute haben wir den Sonnenschein, den wir gern auch gestern gehabt hätten. So taut es natürlich heute heftig und nun sind wir fast am Wegschwimmen. Schau’n wir mal, ob der Frühling dann jetzt auch zu uns kommt.
      Aber der Betrieb an den Futtertstellen war hier enorm. Die mehr als 30 cm Schnee haben dann doch auch den letzten Vogel noch an die Futterhäuser getrieben. Das allein war ein kleinerTrost für den Schaden, den unser Wacholder angerichtet hat.
      Liebe Ostermontagsgrüße zurück an Mensch und Tier 🙂

      Gefällt mir

      • Oh, das mit dem Wachholder habe ich erst jetzt in den Kommentaren gelesen ;-( Ja, solche Unmengen an feuchtem Schnee richten leider auch reichlich Schaden an …
        Uns hatte der Novemberschnee 2016 ja schon fast alle Äste vom alten herrlichen Efeu-Apfelbaum abgerissen. Und den Rest hat dann Friederike durch unsere gefällte Kiefer erledigt. Nun steht fast nur noch der vom Efeu umgebene Stamm, und wir hoffen, dass er noch irgendwo genug Kraft hat um wieder auszuschlagen.
        Und Euer Wachholder ist hoffnungslos verloren? Oder lässt er sich wieder aufrichten? Mir hatte ein Winter auch einmal einen hohen Immergrünen ziemlich zu Boden gedrückt. Allerdings mit einem starken Rückschnitt und ordentlich Bodengetrampel konnte ich ihn dann doch noch retten …
        LG Silke

        Gefällt 1 Person

        • Silberdistel sagt:

          Nein, der Wacholder ist wohl wirklich hoffnungslos verloren. Im Moment stehen zwar noch die Reste seiner beiden Stämme, aber so richtig austreiben wird da wohl nichts mehr. Wir werden mal schauen, wie es aussieht, wenn der letzte Frost aus der Erde ist. Aber ich denke, dann werden wir auch noch die Wurzeln aus der Erde holen und die Ecke neu gestalten – so traurig es irgendwie ist. Der Wacholder war schon zweimal mit uns umgezogen. Die Aktionen hat er uns nie verübelt, aber der Schnee jetzt war einfach zu viel 😦
          Ja, ich hatte das in Eurem „Wildwuchsblog“ kurz überflogen und mitbekommen, dass ihr wohl auch recht unangenehme Sturmschäden hattet. Tja, in solchen Fällen sind wir der Natur immer wieder untertan.
          LG zurück

          Gefällt mir

  11. kowkla123 sagt:

    Sonne und Schnee, was will man mehr zu Ostern, Klaus

    Gefällt 1 Person

  12. kowkla123 sagt:

    nun ist er aber da, der Frühling, Klaus

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s