Wie gut, dass zumindest einer unserer Nachbarn gewöhnlich sehr zeitig mit seiner Weihnachtsdekoration beginnt. Als grobe Orientierung ist so ein Frühstarter gar nicht so übel. Auf jeden Fall habe ich durch ihn schon mal eine leichte Ahnung davon, dass es auch in diesem Jahr wieder einen 1. Advent geben wird. Gefühlt hätte ich auch dieses Mal noch Wochen Zeit haben müssen bis zum Anzünden der ersten roten Kerze. Doch dann steht das erste Adventswochenende trotz aller Vorwarnung wieder einmal ganz plötzlich und unerwartet vor der Tür. So grübelte ich dann auch gleich angestrengt  ob des an die Tür klopfenden 1. Advents, wo ich wohl zu Beginn des Jahres all das weihnachtliche Dekozeugs verstaut hatte.

Aber während ich gestern tatsächlich noch einmal für letzte Arbeiten in meinem Gärtchen herumwerkelte, wurde mein Kopf an der erstaunlich frischen Luft angenehm frei. Und siehe da, nach und nach tauchten vor meinem inneren Auge all die Versteckplätze auf, an denen die vorweihnachtliche Gemütlichkeit verbreitenden Sterne, Kugeln, Figuren und Häuschen die meiste Zeit des Jahres verbracht haben.

Nach meiner Gartenarbeit inspizierte ich dann auch an den vermuteten Stellen Schränke & Co., und bald darauf war alles im Haus verteilt, um ab sofort seinen unnachahmlichen Weihnachtszauber verbreiten zu können. Nur einer der Adventssterne hatte keine Lust auf Advent. Sein Lichtlein war ihm scheinbar im dunklen Schrank abhanden gekommen. Aber so einfach konnte er mir nicht davonkommen.

Unseren Weihnachtsbaum im Garten schmückt dieses Jahr eine neue Lichterkette. Aus der alten war er derweil herausgewachsen. Die Minikette, die er bisher in der Weihnachtszeit gewöhnlich trug, war nun noch übrig. Ob ich dem Stern damit neues Leben einhauchen könnte? Und siehe da, ich konnte. Der alte Bursche erstrahlte nach einer kleinen Umbauaktion in neuem Lichterglanz und macht uns hoffentlich mit seinem neuen leuchtenden Innenleben noch lange Freude.

DSC04656
Also, Advent, obwohl Du mich wie jedes Jahr, auch dieses Mal wieder, mit Deinem gefühlt viel zu zeitigen Erscheinen überrascht hast, Du bist willkommen. Wir Silberdistels sind bereit!

Na, und wenn der Winter will, dann darf auch der kommen. Für die gefiederten Gartengäste habe ich gestern auch noch ausreichend gesorgt. Zu Futterhaus und Knödelstation sind im Garten noch ein zusätzlicher Futtersilo und eine zweite Stelle für die Knödelliebhaber gekommen.
Sogar im Vorgarten hat unser Vogelgasthaus so einiges im Angebot. Schließlich sollen die Federbälle merken, dass Weihnachten nicht nur ein Fest für uns Menschen ist. Wenn wir schon reichlich und meistens viel zu viel essen, dann sollen selbstverständlich auch die gefiederten Gäste nicht darben.

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Mein Angebot wurde übrigens sofort fleißig genutzt. Spatzen, Blau- und Kohlmeisen bedienten sich begeistert, und auch mein Rotkehlchen fehlte nicht.

Und dann war da noch ein kleines Vögelchen, das ich zunächst für eine Kohlmeise hielt. Erst als sich die vermeintliche Kohlmeise an die Wasserstelle setzte, konnte ich sie etwas genauer betrachten. Das war doch …, das war doch keine Kohlmeise. Dieser lange weiße Nackenfleck, der fast wie ein Scheitel wirkte, gehörte doch einer ganz anderen Meise. Dort saß eine Tannenmeise in meinem Garten – ein eher seltener Gast hier bei mir. Umso größer war meine Freude.

Und um mein Glück vollkommen zu machen, tauchten sogar noch zwei Schwanzmeisen auf. Sie hatten es allerdings sehr eilig. Oder ich war nicht schnell genug. Jedenfalls gelang mir kein Beweisfoto. Aber vielleicht schauen sie irgendwann noch einmal vorbei und ich habe mehr Fotoglück.

So, mit der Gartenarbeit ist es aber jetzt vorbei. Der Rest hat Zeit bis zum nächsten Frühjahr. Nun widmen wir uns in aller Ruhe der Adventszeit. Wir Silberdistels werden’s uns ganz gemütlich machen.

DSC05621

Unser Keks macht sich schon mal hübsch für den gemeinsamen Adventsnachmittag – mit einer kurzen Katzenwäsche – das muss reichen, wie er meint.

DSC05655

Unsere beiden Damen wählten für die Schönheit die weniger aufwendige Variante – den Schönheitsschlaf.

DSC04785-01

Und wir Silberdistels sind von Natur aus schön. Eigenlob? Okay, okay, aber wir wissen, dass Kaffee schön macht und das eine und/oder andere Plätzchen doch wohl auch 😉

In diesem Sinne macht auch Ihr es Euch gemütlich und habt zusammen mit Euren Lieben einen wunderschönen 1. Advent!

DSC04541

Kommentare
  1. Eva sagt:

    Schwanzmeisen..liebe Silberdistel hier auch 😀
    Tannenmeisen tummeln sich bei meiner Tochter,diese Meisenart kann man wirklich m 1. Moment für eine NORMALE Meisen halten.
    einen schönen 1. Advent auch von hier
    mit einem LG von Eva und dem Pauli..mann

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Die Schwanzmeisen habe ich in dieser Fütterungssaison das erste Mal gesehen. Aber wir sind ja auch erst am Beginn 😉 Da kann also noch viel passieren 😀
      Tannenmeisen kenne ich live eigentlich nur aus der Rhön. Hier war mir bisher noch keine, außer dieser einen jetzt, aufgefallen. Aber vielleicht habe ich sie nur übersehen, denn beim flüchtigen Hinschauen kann man sie wirklich fast mit der Kohlmeise verwechseln.
      Dankeschön fü Deinen Besuch und Deinen Kommentar, liebe Eva. Dir und dem Paulimann ebenso einen schönen 1. Advent und ganz liebe Grüße von allen Silberdistels

      Gefällt mir

  2. kowkla123 sagt:

    gut hast du das wieder gemacht, liebes Silberdistelchen, schönen 1. Advent, Klaus

    Gefällt 1 Person

  3. Schön, dass dein Angebot und die zusätzlichen Futterstellen gleich so begeistert aufgenommen wurden!
    Im Garten wird’s doch allmählich weniger mit den Samenresten und allem, was verwelkte Blütenstände noch hergeben. Wer nicht gerade auf Wurmjagd geht (und auch da ist die Ausbeute sicher nicht rieisig), der hat’s als Vogel gar nicht so leicht im Freien. Es hat in dem recht sonnenarmen Sommer nicht alles so üppig geblüht. Nicht nur weniger Samen, auch weniger Insekten insgesamt.
    Die Tannenmeise einmal live dabeizuhaben ist auch schön! Und die Schwanzmeisen lassen sich offenbar jedes Jahr von Zeit zu Zeit einmal bei dir blicken! Die erinnern sich sicher – oder verraten es ihrer Brut. 🙂 *Geheimtipp*

    Ich wünsche euch noch einen schönen Adventssonntag und gemütliche Stunden im behaglich warmen und trockenen Häuschen. Rausgehen mag man bei der kalten Nässe momentan auch nicht wirklich. Zumal wir hier ja leider extrem aufpassen müssen wegen Infektgefahr und so …

    Liebe Grüße von Adventskranz zu Adventskranz! ^^ *funkelflacker*
    Michèle

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Liebe Michèle, ich habe mich auch sehr darüber gefreut, dass mein Futterangebot so schnell angenommen wurde. Ich war noch gar nicht wieder richtig im Haus, da waren die Gäste schon eingeflogen.
      Bei mir im Garten war das Angebot an Samenresten auch nicht mehr so doll. Vieles wurde in diesem Jahr bereits zeitiger gefressen, sodass vergleichsweise eher wenig für die kalte Jahreszeit übrig geblieben ist. Du magst recht haben, dass es an dem sonnenarmen Sommer lag, der alles etwas sparsamer blühen ließ. Tja, und die fehlenden Insekten taten sicher ihr Übriges. So haben die Federbälle halt das genommen, was da war. Doch die Vorräte dieser Art sind nun schon vor dem Winterbeginn fast aufgebraucht. Ich hoffe, die menschliche Hilfe ist überall ausreichend vorhanden.

      Die Tannenmeise habe ich hier in meinem Garten das erste Mal gesehen. Die Schwanzmeisen sind zu dieser Fütterungssaison erstaunlich früh dran. Sonst habe ich sie in der Regel erst im Februar oder noch später – im zeitigen Frühjahr – gesehen.

      Ja, ich weiß von einem guten Bekannten, dass mit Infekten so wie im Falle Deines Mannes nicht zu spaßen ist. Ich drücke sehr die Daumen, dass er und besser die ganze Familie ohne Infekt über diese schmuddelige feuchtkalte Jahreszeit kommt.

      Liebe Grüße zurück und herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Auch Euch noch einen schönen 1. Advent

      Gefällt mir

  4. Da können wir uns die Hand reichen, mit dem immer so plötzlichen Beginn der Adventszeit, lach, mich hat es dieses Jahr auch kalt erwischt, ich hinke auch noch um einiges hinterher! Aber es hat ja auch vier Wochen Zeit bis zum Fest!
    Wie schön, daß du den herrlichen Stern wieder zum leuchten gebracht hast.
    Und eure Vögel haben es fein, meine hier werden auch wieder gefüttert, aber so „reichhaltig“ ist die Vogelzahl hier leider nicht. Über die Tannenmeise hätte ich mich auch sehr gefreut!
    Keks macht es richtig, findet meine Mimi, und Schönheitsschlaf ist immer gut, sagt sie.
    Wir wünschen euch allen eine schöne Adventszeit, liebe Grüße
    Monika und Mimi.

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Immerhin habe ich inzwischen schon fast alle Geschenke beisammen. So betrachtet, kann ich dem Weihnachtsfest doch recht ruhig entgegen sehen.
      Ja, um den Stern wäre es schade gewesen. Gut, auch ohne Beleuchtung hat er noch etwas Weihnachtliches. Aber beleuchtet macht er schon mehr her 😉
      Deine Mimi weiß auch sehr genau, was gut ist, wie ich lesen kann. Aber Katzen wissen das wohl generell. Hier machen gerade wieder alle drei pelzigen Herrschaften ihren Schönheitsschlaf 😀
      Dankeschön für Euren Kommentar und die lieben Wünsche. Auch Euch eine schöne Adventszeit und liebe Grüße zurück

      Gefällt 1 Person

  5. kowkla123 sagt:

    wünsche eine gute erste Dezemberwoche, Klaus von der Müritz

    Gefällt 1 Person

  6. Ich wurde inmitten der letzten Gartenarbeiten von der plötzlich einbrechenden Kälte auch überrascht. Mittlerweile liegt sogar Schnee. Aber ich bin sicher, dass nochmals ein Wärmeeinbruch kommt, damit ich die letzte Grüngutentsorgung inkl. Weihnachtsbaum im nächsten Januar noch machen kann.
    Auch euch ‚Silberdistels‘, gemeint sind natürlich ‚die Frau und der Herr‘ wünsche ich eine schöne und frohe Adventszeit.
    Ernst

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Hier gab es vor zwei Tagen die ersten paar Schneekrümel. Momentan sind die Temperaturen wieder fast im zweistelligen Plusbereich. Von dem Schnee, der angekündigt war, haben wir hier quasi nichts abbekommen. Aber der Winter liegt ja noch vor uns. Wahrscheinlich haben wir nun erst einmal den Wärmeeinbruch, den Du gerade in Deinem Kommentar vorhersagst 😉
      Dankeschön für Deinen Kommentar und die lieben Wünsche. Auch Dir und Deiner Familie eine schöne Adventszeit und liebe Grüße an Dich

      Gefällt mir

  7. naturfreundin59 sagt:

    Wie gut deine gefiederten Gäste versorgt werden, liebe Silberdistel. Das zu sehen, erfreut auch mein Herz sehr.
    Bei uns im Garten ging es ein paar Tage etwas ruhiger zu und ich habe mich mit der Fütterung auch ein wenig zurückgenommen, aber heute müssen die Vögel etwas wissen, was wir vielleicht noch nicht wissen. Jedenfalls kamen heute wieder ganze Vogelschulklassen oder Feder-Vereinsmannschaften … was auch immer, und ich habe das Gefühl, dass sie sich einen kleinen Vorrat anfressen wollen.

    Gemütlichkeit ist bei Silberdistels eingezogen, was offensichtlich nicht nur die Zweibeiner der Familie zu schätzen wissen. Schön ist das.

    In diesem Sinne wünsche ich euch weiterhin eine gemütliche-kuschlige Adventszeit
    mit einem lieben Gruß
    von Frau Morgentau

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Momentan ist es hier auch etwas ruhiger in unserem Vogelgasthaus, liebe Frau Morgentau. Ich vermute fast, dass es damit zusammenhängt, dass es gerade wieder etwas milder geworden ist. Andererseits gab es auch in den Jahren zuvor hin und wieder Phasen, in denen nicht ganz soviel los war. Aber da wird sicher bald wieder mehrt Betrieb sein. Ich bin da ganz zuversichtlich.

      Du siehst das genau richtig, nicht nur bei uns Zweibeinern ist Gemütlichkeit eingezogen, auch bei unseren drei Pelzträgern geht es recht geruhsam zu. Aber wer will schon bei dem gegenwärtigen nassen Wetter draußen sein? Da ist es wesentlich netter, sich an einem gemütlichen warmen Plätzchen im Hause einem Schönheitsschlaf hinzugeben 😉 😀
      Lieben Dank für Deine Zeilen. Auch Dir eine schöne Adventszeit und ganz liebe Grüße an Dich

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s