Die „Blaue Serie“ – Fortsetzung 54 – An der Ostsee …

Veröffentlicht: 3. Oktober 2017 in Fotos, Geschichten, Natur, Pflanzen, Tiere, Unterhaltendes, Vögel
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , ,

… ist es wieder ruhig geworden.

Die Urlauber sind bis auf wenige Ausnahmen verschwunden. Die Möwen haben sich den Strand zurückerobert und bald werden auch die letzten Strandkörbe wieder in ihre Winterquartiere einziehen.

07-DSC_0136-k

In Warnemünde ist es ruhig geworden, doch hier im Bücherstaub soll nun wieder etwas mehr Leben einkehren.

06-DSC_0139-k

Es wurde Zeit, aus unserem Winterschlaf Sommertraum zu erwachen und Zeit, ein wenig über unseren Traumsommer zu berichten.

07-DSC_0172-k

Obwohl … traumhaft war der Sommer wohl eher weniger. Was er uns von seiner Wetterseite her zugemutet hat, das war in der Tat eher eine Zumutung. Wir Silberdistels haben uns vom übellaunigen Sommer aber nicht beeindrucken lassen. Wir haben ihn nach unseren eigenen Vorstellungen gestaltet.
Als ich mit meiner Enkeltochter im August in Warnemünde am Strand war, sah es dort nämlich gar nicht so übel aus, ganz anders jedenfalls als auf den Bildern, die ich jetzt Ende September von dort mitgebracht habe. Damals war der Strand voller Menschen. Dicht an dicht drängten sich Strandkörbe, Strandlaken und so mancher Wind- und Sonnenschutz. Es roch genau wie der Sommer am Meer riecht – ein wenig salzig und nach Sonnencreme. Und Kaffeeduft waberte auch durch die Luft – vom nahen Strandkiosk zu uns herüber.
Die Sonne war übrigens ausnahmsweise auch einmal mit von der Partie. Sie sorgte mit ihrer Wärme für einen angenehmen Badetag. Obwohl … das Wasser war ar…kalt. Hätten wir doch bloß unseren Tauchsieder mitgenommen 😉

07-DSC_0162-k

Die Steilküste westlich von Warnemünde verschwindet im Dunst

Inzwischen ist es Herbst, und irgendwie habe ich den Verdacht, dass der auch keine Lust auf eine gute Zusammenarbeit mit Frau Sonne hat. Der Bursche meint wohl, sein feuchter Atem tut’s auch. Als ich in der vergangenen Woche in Warnemünde am Strand stand, waberte ganz schön viel vom herbstlichem Atem durch die Luft. Von der Steilküste, westlich von mir, war kaum etwas zu erkennen.

05-DSC_0140-k

Auch die Warnemünder Westmole ist nur schemenhaft zu erkennen

Die Mole, in östlicher Richtung, erschien ebenso mehr wie ein Geisterbild.

03-DSC_0142-k

Dennoch war es ein angenehmer Tag. Der Strand strahlte Ruhe pur aus – eine besondere Art von Ruhe – Ruhe mit PEP … sprich : Wellenrauschen. Und daneben gab es noch etliche hübsche Strandperlen zu bewundern.

Die Bilder sind übrigens alle mit dem Handy aufgenommen. Als ich zu meinem Strandspaziergang aufbrach, nieselte es noch leicht. Die Feuchtigkeit wollte ich meiner Kamera dann doch nicht zumuten.

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Kommentare
  1. einfachtilda sagt:

    Ach ja, das war kein schöner Sommer und der Herbst hat fast nur Regen im Gepäck. Wir können jeden Tag aufs Neue hoffen, dass es mal wieder ein schöner Herbsttag wird.
    Schön, dass ihr wieder zurück seid. Richtig schön 🤗🤗🤗

    Liebe Grüße von Mathilda ❤❤❤

    Gefällt 1 Person

  2. kowkla123 sagt:

    Herrlich, du bist wieder da, einen guten Tag wünsche ich, Klaus

    Gefällt 1 Person

  3. katerchen sagt:

    hätte was für die Ostsee liebe Silberdistel..einen AKKUTAUCHSIEDER..grins.
    schön war der Sommer nicht.LEIDER.
    Hoffe der Herbst bringt noch ein paar schöne Sonnentage.
    mit einem Lg vom katerchen

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Ob Dein Akkutauchsieder es geschafft hätte, die kalte Ostsee ein wenig aufzuheizen? 😀 Der wäre dann ja echt eine Marktlücke 😉
      Ja, Katerchen, wir hatten schon bessere Sommer im Leben. Aber vielleicht verwöhnt uns der Herbst ja doch noch ein wenig. Bleiben wie mal optimistisch 😀
      Danke fürs Reinschauen und Deine Zeilen und einen lieben Gruß auch an Dich

      Gefällt mir

  4. Freut mich, dich hier nun wieder zu lesen, liebe Silberdistel. Ja, was Sonnenschein angeht, kamen wir dieses Jahr alle ein bisschen kurz. Ich hoffe nun immer noch auf ein paar nette Oktobertage und einen nicht zu grauen November. Wenn der nämlich auch gleich grau in grau daherkommt, scheint einem das Winterhalbjahr mit seiner Dunkelheit immer ewig. Doch noch ist nicht aller Tage Ende …

    Mein Stiefpapa war vor 1,5 Wochen in Warnemünde und hatte recht nettes Wetter. Er war selbst überrascht. Er stürzte nur leider und musste seinen Aufenthalt eher als geplant abbrechen. Nun geht es ganz allmählich wieder. Prellungen klingen ab, Fäden werden demnächst gezogen.

    Mal schauen, was du so aus deinem Urlaub noch im Gepäck hast! ^^ Bin gespannt!

    LG Michèle

    Gefällt 1 Person

  5. Silberdistel sagt:

    Dankeschön, liebe Michèle, ich freue mich sehr über Deinen Besuch hier und Deine Zeilen. Du hast recht, wenn der Oktober noch ein paar schöne Tage hat, dann kann man den November, der ja oft sehr grau daherkommt, irgendwie besser ertragen. Hoffen wir also, dass uns der Oktober noch ein wenig mit Sonne verwöhnt.
    Oh, da wird Dein Stiefpapa Warnemünde nicht nur in guter Erinnerung behalten. Ärgerlich, wenn einem so etwas passiert. Aber gut zu lesen, dass es ihm inzwischen wieder besser geht.
    Ja, obwohl wir während unseres Urlaubs in der Rhön nicht so tolles Wetter hatten, sind wir dennoch gut erholt und mit etlichen neuen Eindrücken wieder heimgekehrt.
    Liebe Grüße nach Hamburg

    Gefällt mir

  6. kowkla123 sagt:

    liebe Silberdistel, alles Gute wünsche ich dir, Klaus

    Gefällt 1 Person

  7. kowkla123 sagt:

    Sturm und Regen sollen uns nicht die gute Laune nehmen, Klaus

    Gefällt 1 Person

  8. naturfreundin59 sagt:

    Deine Fotos beweisen, dass es am Ostseestrand immer schön ist, liebe Silberdistel. Natürlich hätte sich die Sonne öfter mal sehen lassen können. So ein blaues Meer und weißer Strand ist halt doch unübertrefflich. Aber vielleicht macht der Oktober noch einiges wieder wett. Die Aussichten sind nicht die schlechtesten. Ich drück die Daumen.

    Ganz liebe Grüße,
    Frau Morgentau

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      So empfinde ich es auch, liebe Frau Morgentau, am Ostseestrand ist es immer schön, am schönsten jedoch, wenn er relativ menschenleer ist 😉
      Ja, der Oktober soll wohl lt. Wetterfröschen doch noch ein wenig Gold im Gepäck haben. Schau’n wir mal 😀 Ich drücke mit Dir die Daumen.
      Danke für Deine Zeilen und liebe Grüße zurück zu Dir

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s