Schon wieder Untermieter

Veröffentlicht: 21. Juli 2017 in Fotos, Garten, Insekten, Natur, Tiere, Unterhaltendes, Vögel
Schlagwörter:, , , , , ,

Es sind doch tatsächlich bei uns noch einmal neue Untermieter eingezogen – die Art von Untermietern, die ein Federkleid tragen. Dieser Mal wurde aber nicht unser kleines Rosenschloss als Wohnsitz erwählt. Nicht, weil die Rosen rund ums Schlösschen gerade verblüht sind und der kleine Wanderwagen momentan vielleicht nicht mehr ganz so viel hermacht, wohl eher, weil die neuen Untermieter generell eine andere Wohnungsbauweise bevorzugen. Sie mögen es lieber ein wenig offener. Mehr wie ein Balkon sollte ihr Heim daherkommen.

00-DSC02460

Unser Nistkasten für Halbhöhlenbrüter

Als nun unsere Kohlmeisen ihr Rosenschloss verlassen hatten, habe ich einen Nistkasten, der schon vor etwas längerer Zeit seinen ursprünglichen Platz räumen musste und für den ich bisher noch keinen neuen idealen Ort zum Aufhängen gefunden hatte, unter das Vordach zu unserer Haustür gehängt.  Ich hatte die Hoffnung, dass dieser Platz vielleicht  von einem Vogelpaar auf Hochzeitsreise entdeckt und für die Flitterwochen als bestens geeignet eingestuft werden könnte. Und tatsächlich, die luftige Sommervilla, ein Nistkasten für Halbhöhlenbrüter, wurde von einer Familie Hausrotschwanz entdeckt, inspiziert und für gut befunden.

01-Dsc02503

Unten links das Rosenschloss und oben rechts die luftige Sommerlaube

Bisher ging es dort oben immer noch recht ruhig zu und so waren wir Silberdistels zunächst nicht einmal ganz sicher, ob nach dem ersten Begutachten wirklich ein Einzug erfolgt war.
Seit einigen Tagen aber piepst es dort oben in einem ganz zarten mehrstimmigen Chor. Als ich am vergangenen Mittwoch und auch gestern wieder ein wenig in unserem Vorgarten herumwerkelte, wurde ich von Mama und Papa Rotschwanz ganz wüst beschimpft.

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Wie konnte ich aber auch so nah an ihrem Heim herumspringen. Nach ein paar Fotos von der schimpfenden Vogeldame hatte ich dann natürlich auch ein Einsehen und verlegte meine Werkelei an eine etwas entferntere Stelle.

06-DSC02462

Auch wenn Frau Rotschwanz bald wieder ihrer Insektensammeltätigkeit für das Jungvolk nachging, behielt sie mich doch immer noch im Auge.

So konnte Frau Rotschwanz wieder unaufgeregt ihren Pflichten als Vogelmama nachgehen. Von unserer Zierkirsche aus beobachtete sie mich aber doch immer wieder. Man kann ja nie wissen, was so ein Mensch alles im Schilde führt.

Mal schauen, ob wir nun dieses Mal, den Ausflug der Jungvögel miterleben dürfen. Familie Kohlmeise hatte sich da ja leider nicht in die Karten schauen lassen und ihre Kinder nahezu heimlich ins feindliche Leben entlassen. Sollten wir jetzt mehr Glück haben, werde ich natürlich berichten.

Im Folgenden nun noch ein paar Bilder vom gestrigen Tag. Wie man sieht, gibt es wohl doch noch ein paar Insekten und offensichtlich fanden die beiden Altvögel immer recht schnell welche. Es war ein ständiges Kommen und wieder Losfliegen.
Lustig übrigens, wie sehr die beiden Federbälle auch mit vollem Schnabel noch mit mir schimpfen konnten, denn auch gestern wurde ich natürlich wieder als Störenfried eingestuft  😀

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Kommentare
  1. Charis {ma} sagt:

    Das sind nicht die, die unsere frischgewaschene Frontscheibe vom Auto vollgekackt haben,
    das waren andere … 😀

    Gefällt 3 Personen

  2. kowkla123 sagt:

    sie sind ja so gerne bei dir, ist doch so schön bei dir, genieße das Wochenende

    Gefällt 1 Person

  3. Zeilenende sagt:

    Die Pension Silberdistel ist das erste Haus am Platz. 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Ich beneide Dich und unsere Nachbarn, bei denen die süßen Rotschwänzchen zu Gast sind. Die sind einfach zu niedlich. Ich „unterhalte“ mich morgens immer mit einer Rotschwanzdame, die standhaft sitzen bleibt und mir antwortet. Leider konnte ich sie noch nicht überreden, zu uns umzuziehen 😅. LG und schönes Wochenende – Elke

    Gefällt 2 Personen

    • Silberdistel sagt:

      Ich bin immer noch ganz hin und weg, dass mein Nistkastenangebot hier so schnell angenommen wurde. Wahrscheinlich habe ich den richtigen Platz, mit Vogelaugen betrachtet 😉 , ausgesucht. Ich mag die Hausrotschwänze auch sehr, kann also Deinen Neid durchaus verstehen 😀 Aber irgendwann wirst Du die Vogeldame vielleicht doch mal überreden können, zu Euch umzuziehen. Mach’s ihr mal ordentlich schmackhaft. Aber in diesem Jahr wird es das mit den Bruten wohl gewesen sein. Also, fass Dich in Geduld. Ein neues Jahr – ein neues Glück 😉
      Liebe Grüße zurück und Dir einen schönen Abend

      Gefällt mir

  5. einfachtilda sagt:

    Das wird ja spannend, ich freue mich und sag mal den Vogeleltern, dass sie nicht zetern sollen, du tust ihnen nichts und stellst ihnen sogar noch eine Wohnung zur Verfügung. Undankbare Piepmätze 😀
    Danke für die schönen Bilder.

    Liebe Grüße von Mathilda ❤ ❤ ❤

    Gefällt 1 Person

  6. Gudrun sagt:

    Es ist so schön, dass so viele Vögel bei euch ein Zuhause finden können. Ich habe es im Garten versucht, ihnen Nistplätze zu geben, aber sie wurden nicht angenommen. Brüten in unserer Hecke ging leider schief. Irgendwer hatte die Eier geklaut.
    Liebe Silberdistel, vielen Dank für die schönen Bilder und den feinen Text. Es war wieder eine Freude, zu schauen und zu lesen.

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Bei den Nistkästen muss man auch immer schauen, wer darin wohnen soll. Da spielen oft mehrere Dinge eine wichtige Rolle. Einige Vögel mögen zu tief oder auch wieder zu hoch hängende Kästen nicht. Dass die Größe des Einflugloches auch eine Rolle spielt, weißt Du sicher und dass die Einflugöffnung idealerweise Richtung Osten oder Süden hängen sollte. Varianten dazwischen gehen auch.
      Ja, das ist immer tragisch, wenn sich Eierdiebe bedienen. Das hatten wir hier leider auch schon 😦
      Danke für Deine Zeilen, liebe Gudrun, und liebe Grüße in Dein Spinnstübchen

      Gefällt mir

  7. Na, die Untermieter sind ja deutlich niedlicher als die quietschgrünen Raupen, die gerade mal wieder meine Geranienblätter mit Lochmustern verzieren. Jetzt kann ich jeden Abend die Unterseite jedes Blattes nach den verfressenen Schlingeln absuchen, bevor die noch mehr anrichten. Es ist jedes Jahr das gleiche Spiel. Bisher habe ich aber immer gewonnen. 😛

    Gefällt 1 Person

  8. naturfreundin59 sagt:

    Das ist wiedermal so schön, dass ich schier die Tränen zurückhalten muss vor Rührung.
    Du hast das aber auch wieder so lieb geschildert, liebe Silberdistel. Hach, das ist einfach zu schön.
    Wie ich solche Berichte liebe.

    Welch große Freude, dass du nochmal Herbergsmutter spielen darfst. Wenn auch nur auf Distanz … versteht sich.
    Vielleicht hast du Glück und erlebst den ersten Ausflug der kleinen Rotschwänzlein, ich drück die Daumen!!!

    Ein lieber Gruß zur Nacht
    von einer gerührten Frau Morgentau

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Ja, liebe Frau Morgentau, ich bin auch immer ganz hin und weg, wenn meine Vogelheimangebote angenommen werden. Eigentlich ist mein Garten ja viiiiiiel zu klein. Wie gern würde ich noch viele weitere Wohnungen anbieten. Es ist schon toll, wenn man beobachten kann, wie emsig die Vogeleltern für ihren Nachwuchs sorgen. Da geht mir jedes Mal so richtig das Herz auf.
      Noch piepst es im Nistkasten, aber mit jedem Tag lauter. Lange wird es wohl bis zum Ausflug nicht mehr dauern. Ich bin selbst sehr gespannt.
      Danke für Deine Zeilen und auch an Dich einen lieben Gruß zur Nacht

      Gefällt mir

  9. katerchen sagt:

    hier gibt es sie auch liebe Silberdistel..nur WOHNEN?? keine Ahnung wo,hätte auch so eine offene Wohnung für den Rotschwanz.nur die steht leer..:(
    Danke für den aktuellen Bericht aus deinem Garten
    mit einem Lg vom katerchen

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Hier wohnen in den Häusern gegenüber Rotschwänze unter den Dachziegeln. Scheinbar entspricht das auch ihren Vorstellungen von einem idealen Nistplatz.
      Na, vielleicht bekommst Du noch raus, wo Deine Rotschwänze wohnen.
      Danke für Deinen Besuch und ganz liebe Grüße an Dich und den Paulimann

      Gefällt mir

  10. kowkla123 sagt:

    erhole dich gut und sammle Kraft für die kommende Woche

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s