Wenn jemand steinreich ist, …

Veröffentlicht: 14. Juli 2017 in Fotos, Geschichten, Natur, Reisen, Unterhaltendes
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , ,

… könnte man vielleicht glauben, dass derjenige eventuell förmlich in Geld schwimmt. In diesem speziellen Fall, auf den ich hinaus will, ist der Begriff  „steinreich“ nicht übertragend zu sehen, sondern durchaus einmal wörtlich zu nehmen.
Das Katerchen aus dem Katerchen-Blog ist sicher dem einen oder anderen Besucher meines Blogs ein Begriff. Liest und kommentiert Katerchen hier bei mir doch bereits seit etlichen Jahren und noch dazu überaus fleißig. Na, und wenn ich noch hinzufüge, dass zum Katerchen der Pelzträger Paulimann gehört, dann sollte es doch wohl jetzt bei fast jedem klingeln und vielleicht hat der eine oder andere sogar schon beim Katerchen-Blog vorbeigeschaut.
Viele Jahre haben die beiden die Bloggerwelt mit ihren netten und oft sehr lehrreichen Erlebnissen erfreut. Nun schließen sie leider bald ihre Blogtür. Sie möchten endlich ihren wohlverdienten Ruhestand genießen und das bedeutet für sie zum Leidwesen all ihrer Fans auch Blogruhestand. Ich bin mir sicher, ich bin nicht die einzige, die das sehr bedauert, haben mir die Geschichten vom und um den Paulimann mit seinem Frauchen und die vielen interessanten Beiträge rund um die Natur doch immer viel Freude bereitet und bei mir sogar so manche Wissenslücke geschlossen. Die beiden werden mir fehlen. Andererseits gönne ich ihnen ihren Ruhestand, und sie haben ja versprochen, ab und zu einmal durch mein bücherstaubiges Türchen zu schauen und ein kleines Lebenszeichen dazulassen. Das ist zumindest ein Trost, wenn auch ein schwacher.

Aber was nun haben das Katerchen und der Paulimann mit diesem, meinem heutigen, Beitrag zu tun? Ganz einfach! Genau sie sind nämlich diejenigen, die von sich sagen können, dass sie steinreich sind. Und jetzt kommt es gleich noch viel schöner. Wir Silberdistels durften sogar an ihrem Reichtum teilhaben, wir bekamen, man lese und staune, sogar ein wenig davon geschenkt. Wie es dazu kam, möchte ich im Folgenden erzählen.

Für Diaschau eines der Bilder anklicken

Es begann im Jahre 2014. Ich berichtete hier im „Bücherstaub“ immer wieder einmal von meinen/unseren silberdisteligen Strandspaziergängen und dass ich eher selten einmal ohne ein steiniges Mitbringsel von diesen Wanderungen entlang der Ostseeküste heimkehrte.
Westlich von Warnemünde ist der Strand geradezu mit Steinen bedeckt. Wer einmal dort war, der hatte ganz sicher auch schnell ein steiniges Mitbringsel in der Tasche. Die Steilküste dort sorgt ständig für steinigen Nachschub. So erblickt nicht selten auch eine interessante Versteinerung nach vielen Jahren, Jahrzehnten, Jahrhunderten oder mehr im Dunkeln wieder das Licht der Welt, indem sie bei Sturm und Regen bei einem Küstenabbruch mit in die Tiefe rauscht und später von der sie noch umgebenden Erde durch das Wasser der Ostsee freigespült wird. So mancher Fossiliensammler ist hier schon fündig geworden.

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Durch meine Beiträge aus der „Blauen Serie“ kamen das Katerchen und ich über solche Fossilienfunde und unsere gemeinsame Steinsammelleidenschaft immer wieder einmal ins Gespräch.

SONY DSC

Ein Hühnergott, den mir bei einem Strandspaziergang ein älterer Herr ganz stolz zeigte

So mancher Hühnergott und Donnerkeil sind von solchen Wanderungen entlang der Küste in meine Tasche und dann mit mir nach Hause gewandert. Edlere Funde waren schon eher selten dabei, dafür dann aber umso wertvoller und eine ganz besondere Bereicherung unserer kleinen Fossiliensammlung. Im Laufe vieler Jahre haben wir etliche Seeigel, Korallen, zu Stein gewordene Muscheln, versteinerte Reste von Kopffüßern und mehr gefunden. Eigentlich fand ich unsere Sammlung bisher durchaus recht  ansehnlich.

09

Aber als ich dann erfuhr, wie riesig Katerchens Steinsammlung ist, war ich doch mehr als beeindruckt. Das obige Foto vom Katerchen zeigt nur einen bescheidenen Teil der gewaltigen Sammlung. Das ist doch wirklich etwas, das man wahrlich als steinreich bezeichnen kann. Oder?
Mit diesem Foto und einigen Fotos mehr kam auch eine Einladung an uns, den ganzen Reichtum einmal aus der Nähe, also in der Wirklichkeit, bewundern zu dürfen.
Bis es dann aber endlich soweit war, dass wir Silberdistels uns tatsächlich auf den Weg zum steinreichen Katerchen machten, vergingen noch einmal viele Monate, letztendlich gingen noch einmal fast zwei Jahre ins Land.
Dann aber war es endlich soweit. Jetzt im April diesen Jahres, in der Woche vor Ostern, fanden wir einen gemeinsamen Termin.

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

11-DSC09306

Kater Paulimann – noch misstrauisch den Gästen gegenüber

Am frühen Nachmittag treffen wir beim Kater Paulimann und seinem Frauchen ein. Wir werden mit Kaffee und leckerem Kuchen empfangen und lernen neben Paulimann sein sehr sympathisches Frauchen kennen. Paulimann, der Star in so vielen Geschichten aus dem Katerchen-Blog, ist zunächst ein wenig misstrauisch den beiden Gästen gegenüber.

12-DSC09307

Dann siegt doch die Neugierde und Paulimann schaut die Gäste ein wenig näher an

Vorsichtig werden wir ein wenig näher in Augenschein genommen und dann wohl als harmlos eingestuft. Wir dürfen also noch ein Weilchen bleiben und mit seinem Frauchen plaudern …

10-DSC09305-bearb

Aber nicht nur Versteinerungen sind Gesprächsthema, auch die Fototechnik wird verglichen

… und das tun wir dann auch recht ausgiebig. Nicht nur die vielen Steine sind Gesprächsthema, es gibt noch viel mehr gemeinsame Interessen – zum Beispiel die Fototechnik, über die hier gerade unsere Gastgeberin Katerchen und Herr Silberdistel diskutieren.
Leider ist der Nachmittag viel zu kurz. Wir können längst nicht jeden einzelnen Stein bewundern und Gesprächsstoff gäbe es auch noch außerhalb von Steinen und Fotografie in Unmengen. Am Ende haben wohl nicht nur wir Silberdistels den Eindruck, wir würden uns schon ewig kennen.

14-DSC09302

Leider ist unser Heimweg noch lang. Wohl oder übel müssen wir uns verabschieden. Es war schön beim Katerchen und dem pelzigen Blogstar Paulimann. Danke Euch beiden, wir haben uns bei Euch ausgesprochen wohlgefühlt.

13-DSC01516

Und am Ende habt Ihr uns nicht nur einen schönen und interessanten Nachmittag geschenkt, nein, Ihr habt uns auch noch steinreich gemacht und habt uns von Eurem Reichtum ein mächtig großes Kistchen mit auf die Reise gegeben. So machten wir uns letztendlich schwer beladen auf den langen Heimweg und zu unserer kleinen Sammlung gesellte sich viel Neues.

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Inzwischen haben nun alle steinigen Geschenke vom Katerchen ihren Platz gefunden. Einige zieren ein Fensterbrett und die anderen machen sich sehr gut in unserem Wintergarten, und damit ich nicht immerzu mit dem Staubwedel jedes einzelne Steinchen entstauben muss, haben die Reliquien aus längst vergangenen Zeiten in dekorativen Gläsern Platz gefunden.

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Nachfolgend sind noch einmal einige besonders schöne Einzelstücke zu sehen.

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Kommentare
  1. kowkla123 sagt:

    es ist immer wieder unglaublich, wie die Geschichten mit Bildern eingerahmt aus deiner Tastatur ins Netz kommen, genieße das Wochenende bei schönem Wetter

    Gefällt 1 Person

  2. einfachtilda sagt:

    Wahrlich steinreich ist das Katerchen, aber auch eure Sammlung kann sich sehen lassen. Da sind ja wirklich tolle Steine dabei.
    So etwas habe ich noch nie an der Ostsee gefunden oder gesehen, aber es lag wohl auch daran, dass ich nicht darauf geachtet habe, weil mich Muscheln magisch anziehen 🙂
    Der Paulimann…ich dachte, der ist nicht so ängstlich, scheinbar aber nur sehr vorsichtig.
    Finde ich toll, dass ihr Katerchen besucht habt 🙂 🙂

    Liebe Grüße von Mathilda ❤ ❤ ❤

    Gefällt 1 Person

  3. Frau Hummel sagt:

    Wow, das ist sicher ein interessanter Besuch gewesen. Welch ein Reichtum… ich bin ehrlich beeindruckt. Das Katerchen scheint Argusaugen zu besitzen. Ich habe schon jedesmal einen kleinen Regentanz aufgeführt wenn ich nur einen Hühnergott fand. Was muss es für ein Glücksgefühl sein, solche fossilen Steine zu finden…

    Liebe Silberdistel, Deine Fundstücke sehen beeindruckend aus in ihren gläserne Behältnissen. Sie werden sicher viele Bewunderer finden. Ein lieber Gruß, auch ans Katerchen, das sicher mitliest, vom Waldrand aus der Heide ❤

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Oh ja, der Besuch war sehr interessant. Wir konnten uns gar nicht sattsehen. Der Anblick von soooo vielen Steinen war schon überwältigend. Ich konnte es auch gar nicht fassen, wie man so viele interessante Versteinerung zusammentragen kann. Wir waren mehr als beeindruckt von dieser Sammlung. Dagegen haben wir ja im Grunde genommen nichts 😀
      Eine unserer Töchter hat unsere neuen Mitbringsel auch schon bewundert und sie durfte sich natürlich einiges davon aussuchen. Sie wollte auch schon immer mal einen Seeigel finden. Bisher hat es nicht geklappt. Aber es ist auch gar nicht so einfach aus dem vielen Gestein gerade den einen Seeigel oder die Koralle oder versteinerte Muschel zu finden. Man muss es ja auch erst einmal als das erkennen, was es ist.
      Liebe Grüße auch an Dich von der endlich mal wieder etwas sonnigen Küste ❤

      Gefällt mir

  4. naturfreundin59 sagt:

    Jetzt, wo das Katerchen „in die Blogrente“ gegangen ist, lerne ich sie noch von einer ganz anderen Seite kennen. Dank dir, liebe Silberdistel.
    Das ist ja wahrlich überwältigend, wenn du meinst, dass die von dir hier gezeigte Sammlung nur ein Teil dessen ist, was da alles noch an Schätzen bei dem Katerchen schlummert. Der Wahnsinn.

    Die silberdistlische Sammlung ist nicht minder beeindruckend, vorallem die von dir ausgewählten Exemplare am Schluss. Faszinierend.

    Wenn ihr eure Sammlung erweitern wollt, lohnt sich auch ein Besuch bei uns auf der Schwäbischen Alb ..

    http://www.planet-wissen.de/kultur/mittelgebirge/schwaebische_alb/pwiejurassicalbfossilezeugendesjurameeres100.html

    Habt ein schönes Wochenende …
    liebe Grüße von Frau Morgentau

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Oh ja, liebe Frau Morgentau, das, was auf dem Foto zu sehen ist, ist wirklich nur ein ganz, ganz kleiner Teil der Sammlung vom Katerchen. Und darunter sind ganz herrliche Fossilien. Da könnte man glatt vor Neid erblassen. Wir waren beide enorm beeindruckt und es war hochinteressant, sich das alles einmal anschauen zu dürfen.
      Danke für den Link! Den habe ich mir gleich weggespeichert. Wer weiß, vielleicht treibt es uns ja irgendwann auch einmal in die Schwäbische Alb 🙂 Dann wissen wir gleich, wonach wir auch noch schauen können/müssen 😀
      Liebe Grüße zurück und hab einen schönen Abend und hab lieben Dank für Deinen Kommentar

      Gefällt 1 Person

  5. katerchen sagt:

    Steinreich sein..hat was liebe Silberdistel und ein Staubwedel ist dann auch eine SEHR große HILFE..denn nicht alle Schätze passen in Gläser..auch bei mir nicht.
    Auch ich habe EUREN Besuch sehr genossen ::DANKE
    mit eiem LG zurück in den Tag vom katerchen und dem Pauli..mann der mal AU hat..ein Vorderfuß ist dick…glaube er hat sich ETWAS mit einem Artgenossen geprügel.

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Ja, Katerchen, das ist wohl so und man hat immer etwas zum Schauen und Bewundern und Erinnern, denn mit den Steinen sind ja in der Regel auch interessante und schöne Erinnerungen verbunden. Das ist bei Dir so und auch bei uns. Es war schon schön bei Euch und wir haben wieder einiges dazugelernt 🙂
      Ich hoffe, der Vorderpfote vom Paulimann geht es wieder besser?! *daumendrück*, dass es schnell wieder abheilt.
      Liebe Grüße an Dich und einen vorsichtigen Streichler für den Paulimann

      Gefällt mir

      • katerchen sagt:

        das Loch im Ballen ist nun zu 😀
        Pauli..mann hat die Globuli ARTIG eingenommen liebe Siberdistel
        mit einem LG zu EUCH vom katerchen und dem Pauli..mann

        Gefällt mir

        • Silberdistel sagt:

          Na, das ist ja eine gute Nachricht, Katerchen, und das freut mich sehr, dass der Paulimann so ein geduldiger Patient ist, der auch artig seine Medizin nimmt.
          Liebe Grüße an Dich und einen lieben Streichler an den Paulimann

          Gefällt mir

  6. kowkla123 sagt:

    ich möchte nicht steinreich sein in Bezug auf Nieren oder Gallensteine, meine besten Grüße an dich

    Gefällt 1 Person

  7. kowkla123 sagt:

    mache dir einen schönen Tag

    Gefällt 1 Person

  8. kowkla123 sagt:

    möge es eine gute Sommerwoche werden

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s