Zum kalendarischen Frühlingsanfang war er, jedenfalls hier bei uns, nicht da – der Frühling. Da hat er einfach die Regentrude vorgeschickt und die, die hatte nichts anderes zu tun, als uns den ganzen Tag über etwas vorzuheulen. Der Herr, auf dessen Ankunft wir eigentlich sehnsüchtig warteten, hatte wohl keine Lust tätig zu werden – schließlich war es ein Montag. Wer mag am Montag schon gern arbeiten? Der Frühling scheint da also keine Ausnahme zu sein. Glücklicherweise  konnte uns der Anblick unseres Wintergartens trösten. Dort war nämlich Frühling – so, wie es sich gehört und meine Kamelie war der Star. Inzwischen zeigt sie mehr denn je, was sie kann, sie wird mit jedem Tag hübscher. Gestern Nachmittag hatte sie bereits fünf geöffnete Blüten. Damit dürfte es aber noch lange nicht genug sein, denn ich konnte noch etliche weitere Knospen zählen.
Dann endlich, mit zweitägiger Verspätung, kam er doch noch in die Puschen – der Herr Frühling – und als kleine Entschuldigung für diese Verspätung ließ er die Blüten der Kamelie ganz besonders hübsch in der Sonne leuchten. In der Bilderschau unten gibt es ein kleines Blüh-Update der Lady in red zu sehen

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Aber auch sonst blüht es heftig in unserem kleinen Zimmergarten. Die erste Tulpenblüte wetteifert mit der Kamelie um den schönsten Rotton, die weißen Hyazinthen bezaubern mit ihrem herrlichen Duft und meine Alpenveilchen zeigen ebenfalls, was sie können. Der trödelige Frühling konnte uns also am Montag gestohlen bleiben. Unser Zimmerfrühling war ein perfekter Ersatz.

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Was Regen und anschließend zwei Tage Sonnenschein doch ausmachen. Inzwischen sieht es auch im Garten fast berauschend farbig aus. Vielleicht war die Sache mit der Regentrude vom Frühling doch ganz gut durchdacht. Nur haben wir sein Tun nicht gleich so ganz durchschaut. Was blühen will, braucht auch Wasser. Eigentlich doch logisch, oder? Okay, Meister Frühling, ich hab’s verstanden. Ich bitte also um Nachsicht, dass ich Dir unterstellt habe, faul zu sein.
Du hast diesen tränenreichen Tag inzwischen rundum wieder gutgemacht. Sogar die ersten Schmetterlinge hast Du nun mitgebracht. Zwar taumelten sie noch halb im Winterschlaf durch mein erwachendes grünes Reich und einer von ihnen brauchte sogar ein wenig Starthilfe von mir, aber ich habe die Flattermänner durchaus als bunten Frühlingsgruß verstanden.
Ein kleiner Fuchs brauchte diese Starthilfe. Er lag nämlich ganz leblos an der Tür zu unserem Wintergarten. Vorsichtig hob ich ihn auf. Ich hatte die Hoffnung, dass ihm einfach nur zu kalt war. Und tatsächlich, als er auf meiner warmen Hand saß, begannen plötzlich die Flügel zu zittern und er richtete sich auf. Wenig später faltete er sie auseinander. Fliegen mochte er aber immer noch nicht. Ich hoffte, die von der Sonne erwärmten Steinplatten im Garten würden ihm helfen, um ganz aus seiner Starre zu erwachen. Nur, die Idee erwies sich doch nicht als so klug, denn unsere Katzen waren schnell zur Stelle, als der kleine Flattermann erneut einige Flügellockerungsübungen machte. So habe ich ihn noch einmal umsetzen müssen. Der sonnige Platz an unserem Geräteschuppen war dann scheinbar perfekt, denn als ich später noch einmal nach ihm schauen wollte, war er verschwunden. Und nein, unsere Katzen hatten ihre Pfoten dabei nicht im Spiel. Ich hatte die Vierbeiner nämlich vorsichtshalber gut im Auge behalten.

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Für Schmetterlings Nahrung sollte im Garten eigentlich gut gesorgt sein, denn es blüht derweil so allerlei. Eine kleine Auswahl gibt es in der folgenden Bilderschau zu sehen. Bei meinem Gartenrundgang hatte ich übrigens einen hübschen kleinen gefiederten Begleiter – das freche und neugierige Rotkehlchen, das immer und überall dabei sein muss.

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Kommentare
  1. katerchen sagt:

    ..die richtigen ZUTATEN und es klappt mit dem was wir so LIEBEN am Frühling 😀
    Ja liebe Silberdistel Sonne und Regen und das Ergebnis BERAUSCHT unsere Sinne.
    mit einem LG zum Wochenende vom katerchen

    Gefällt mir

  2. kowkla123 sagt:

    ja, das ist Frühlingszauber, wünsche trotz Zeitumstellung alles Gute

    Gefällt mir

  3. Die Regentrude erinnert mich an das Märchen von Theodor Storm.

    Bei mir auf dem Balkon blühen schon seit voriger Woche die Stiefmütterchen, die die doch recht braun gewordenen Winterheide ersetzt haben. Und heute war es zum ersten Mal warm genug, um in der Nachmittagssone draussen zu sitzen.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja, die Regentrude erinnert mich auch an Storm 😉 😀 Ich war so frei, mir zumindest den Namen einmal kurz bei Herrn Storm auszuborgen 😀

      Dann ist der Frühling also bei Dir auf Balkonien auch angekommen. Hier kommen jetzt gleich die kleineren Vertreter der Stiefmütterchen, die Hornveilchen auf die Fensterbänke nach draußen. Sie wollen nur noch in die Kästen gesetzt werden. Mal schauen, ob morgen der passende Tag dafür ist 😀

      Gefällt mir

  4. luiselotte sagt:

    Frühling…ein filigranes Wort mit einem inneren mächtigen Zauber, der uns ein Lächeln entlockt.
    © Julie May

    Herzliche Grüße… Luiserl

    Gefällt mir

  5. kowkla123 sagt:

    Sonntag mit Sonne, das ist doch schön

    Gefällt mir

  6. naturfreundin59 sagt:

    Ich beneide dich um die Leberblümchen und die schönen Christrosen, liebe Silberdistel, die hätte ich auch sehr gern in meinem Garten. Aber hier sieht man beide Pflänzchen allgemein sehr sehr selten. Ist vielleicht nicht so ihr Klima.

    Man kann der Wiese und diversen Pflänzchen fast beim Wachsen zuschauen, gell? Es ist verrückt, wie alles nach draußen drängt. Obwohl es hier bei uns immer noch etwas frisch ist. Die Sonne wärmt wunderbar, aber die Luft ist noch kühl, zumal es gestern sogar richtig gestürmt hat.

    Lass uns den Frühling plündern, gell? Ich wünsch dir weiterhin viel Freude dabei und schick dir ganz liebe Grüße,
    Frau Morgentau

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Die Christrosen wachsen hier sehr gut, liebe Frau Morgentau. Ich muss sogar aufpassen, dass sie sich nicht zu sehr ausbreiten, denn ein paar andere Blumen sollen in meinem Garten schließlich auch noch wachsen dürfen 😉
      Die Leberblümchen kamen einmal aus südlicheren Gefilden zu mir – von Bloggerkollegin „Rosenruthie“ – https://buecherstaub.com/2013/04/24/von-lilien-und-ihren-marotten/
      Leider hat sich die Hundszahnlilie, die ebenfalls mit in dem Paket anreiste und eigentlich die Pflanze war, wegen der das Pflanzenpaket überhaupt auf die Reise zu mir ging, bald wieder aus dem Staube gemacht. Alle anderen Pflänzchen sind bestens gediehen und scheinbar fühlen sie sich recht wohl in meinem Garten. Ich mag die Leberblümchen auch sehr und hier sieht man sie auch eher selten einmal. Daher bin ich ganz glücklich darüber, dass es ihnen in meinem Garten gefällt.
      Jawoll, wir plündern den Frühling 😉 , bevor er sich wieder aus dem Staube macht.
      Einen lieben Sonntagsgruß an Dich und ein Dankeschön für Deinen Besuch und Kommentar

      Gefällt 1 Person

  7. einfachtilda sagt:

    So wunderschöne Frühlingsblumen und die Kamelie ist eine Schönheit. Konnte ich am Sonntag im Freiland fotografieren, hätte ich nicht gedacht und sie blühte im Schatten.
    Jetzt blüht schon sehr viel und mir wird ganz schwindelig, weiß nicht, was ich als erstes fotografieren soll oder möchte *gg*.

    Liebe Grüße von Mathilda ❤ ❤

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Oh, Du hast schon eine Kamelie im Freiland blühen sehen? Finde ich ganz toll 🙂
      Wir waren heute auch wieder zu einem kurzen Spaziergang unterwegs. Es ist auch hier so, dass man fast die Knospen knallen hört, so schnell geht plötzlich alles. Sogar die ersten Sträucher und Bäume zeigen erste Blüten. Aber ich habe heute nur geschaut, war mal ganz ohne Kamera unterwegs 😀 Hat auch was 🙂
      Danke für Deine Zeilen und liebe Grüße auch an Dich ❤ ❤

      Gefällt 1 Person

      • einfachtilda sagt:

        Samstag und Sonntag waren wir in der Natur und haben sogar gepicknickt 😊nur der leichte Wind war recht kühl. Ansonsten habe ich im Berggarten etliche Fotos gemacht, darunter auch die Kamelie. Und was sonst noch so blüht. Wenn ich später noch Lust habe, dann mache ich vielleicht einen Beitrag für morgen fertig, aber vorwiegend rosa 😊😁 Ist jetzt Trendfarbe.

        Alles Liebe von Mathilda ❤❤

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s