Lasst es ein gutes 2017 werden

Veröffentlicht: 1. Januar 2017 in Allgemein, Fotos, Geschichten, Tiere, Unterhaltendes
Schlagwörter:, , , , , , , , ,

Vor genau einem Jahr schrieb ich in meinem ersten Beitrag des Jahres 2016: „Wir wünschen ein gesundes neues Jahr … und dass es für uns alle erlebnisreich und mit vielen schönen Momenten im Gepäck daherkommt. Es könnte zur Abwechslung, zumindest für uns Silberdistels, mal wieder ein kleiner Freudenspender werden. Schweres hatten wir 2015 genug zu tragen. Schauen wir also optimistisch in dieses erst wenige Stunden alte neue Jahr hinein. Letztendlich werden wir es meistern müssen, egal, was es uns bringen mag. Natürlich hoffen wir auf viel Schönes und möglichst wenig oder besser noch auf gar nichts von der schweren und schlimmen Sorte. Packen wir es also an!“

Und das Jahr 2016 hat uns diesen Wunsch, ein kleiner Freudenspender zu werden, tatsächlich erfüllt. Wir Silberdistels sind sehr dankbar dafür. Wir haben viel Schönes erlebt – mit und in der Familie, zu zweit und natürlich auch mit unseren drei Pelzträgern. Besonders glücklich hat uns das gute Miteinander unserer drei Vierbeiner gemacht, denn anfänglich gab es da doch kleine Problemchen. Unsere graue Eminenz fühlte sich vom jungspundigen Katerchenzuwachs, den wir nach dem Tod unseres Bärchens im Herbst des Jahres 2015 zu uns geholt hatten, doch mitunter gewaltig genervt, denn der kleine Kerl suchte in der betagten Katzendame eine Spielkameradin. Sie dagegen hatten sich mehr auf einen ruhigen Lebensabend eingestellt. Der kleine Kater musste etliche Faucher einstecken und nicht selten gab es auch etwas hinter die Ohren.
So wagten wir ein Experiment, das ebenso hätte nach hinten losgehen und alles noch viel schlimmer machen können. Wir holten zu dem kleinen Keks Bluebär ein weiteres Katzenkind, eine Schwester von Keks, hinzu. Wir hegten die Hoffnung, dass sich die beiden Katzenkinder mehr miteinander als mit unserer alten Katzenlady beschäftigen würden.
Unsere Hoffnung erfüllte sich. Die beiden Kleinen tobten gemeinsam und voller Elan und Freude durchs Haus und ließen unserer grauen Eminenz weitestgehend ihre Ruhe. Sie dagegen konnte den  Jungspunden bei ihren lustigen Spielen aus angemessener Entfernung und ohne selbst bedrängt zu werden, zuschauen. Dabei erkannte sie bald, dass nicht jeder Kätzchenangriff eine bösartige Kampfansage war, sondern nur eine Spielaufforderung. Die Faucher unserer alten Lady wurden weniger und weniger und schließlich lebte sie sogar auf, erinnerte sich scheinbar sogar an die eigene Zeit als Katzenkind und so sprang auch sie bald voller neuer Energie und Lebensfreude mit den kleinen Pelzträgern durchs Haus.
Inzwischen gehören gegenseitiges Putzen und miteinander Spielen zum normalen Katzenalltag. Wir sind sehr glücklich darüber, dass sich unsere drei Vierbeiner so gut zusammengerauft haben.

dsc05019-nebel-rahmen

Den gestrige Silvesterabend haben wir Silberdistels, wie bereits seit vielen Jahren, wieder zuhause mit und bei unseren pelzigen Mitbewohnern verbracht – unser kleines Räucherwinterdorf vor uns mit gemütlichem Kerzenschein. Na, und nebenher gab es auch ein wenig Sekt für uns Menschen.
Die beiden Jungspunde waren wegen der Knallerei ein wenig aufgeregt. Selbst unsere sonst so verfressene Torty konnte ich nicht mit einem leckeren Abendessen locken. Sie versteckte sich lieber fernab unter unserem Bett und ließ Futter Futter sein. Ich vermute, sie saß dort sogar und hielt sich mit den Pfoten krampfhaft die Ohren zu.

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Keks dagegen rannte unruhig von einem Fenster zum anderen und fragte sich sicher, was dieser ganze Lärm und die viele so ungewohnte Farbe am Himmel wohl zu bedeuten hätte. Auch er ignorierte den gefüllten Futternapf.

dsc05039-nebel-rahmen

Nur unsere graue Eminenz setzte sich irgendwann nach ihrem leckeren Abendschmaus zu uns und ließ sich den vollen Bauch kraulen. So hatten wir beiden Menschen zum gemütlichen Kerzenschein vor uns auch noch ein angenehmes und leises Schnurren im Ohr. So in der Art könnte das Jahr durchaus weitergehen – gemütlich und leise schnurrend 😉

dsc05022-refl-transp-linse-text

Hoffen wir also auch unter uns Menschen insgesamt auf ein gutes Miteinander und dass das vor uns liegende Jahr ein schönes, erlebnisreiches und friedliches Jahr wird. Habt Ihr mit Euren Familien und Freunden ein gutes und natürlich vor allem auch gesundes 2017, macht es Euch einfach so schön wie möglich.

Kommentare
  1. kowkla123 sagt:

    So machen wir es, ich hoffe, du bist gut ins neue Jahr gerutscht, Klaus

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Wir sind gut ins neue Jahr gekommen, Klaus, auch wenn unsere beiden Jungspunde ein wenig aufgeregt waren wegen der Knallerei.
      Ich hoffe, Du bist ebenso gut ins neue Jahr gekommen.
      Herzliche Grüße an Dich

      Gefällt mir

  2. einfachtilda sagt:

    Ein gutes, ein gesundes, ein fröhliches neues Jahr wünsche ich dir,
    Sicher gibt es immer mal wieder schlechte Tage, aber positiv und hoffnungsvoll sollten wir in die Zukunft schauen.

    Alles Liebe wünscht Mathilda ❤ ❤

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Vielen herzlichen Danke, Mathilda ❤ So ist es, auch wenn mal schlechte Tage darunter sind, irgendwie muss man sie meistern und ich hoffe doch, dass es nicht so viele von der weniger angenehmen Sorte gibt, dann werden wir das schon packen.
      Liebe Grüße auch an Dich und Dir ebenso alles Liebe ❤ ❤

      Gefällt 1 Person

  3. Ich wünsche dir Zufriedenheit und Gesundheit im neuen Jahr. Alles Gute und Liebe Ernst

    Gefällt 1 Person

  4. Ich wünsche den zwei- und vierbeinigen Silberdistels ein gutes und gesegnetes 2017.

    Gefällt mir

  5. Schön, dass die eure drei Fellwesen es nun überstanden haben mit der Knallerei.
    Noch einmal einen große Portion an guten Wünsche hinterher für das kommende Jahr, liebe Silberdistel.

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Ja, ich glaube, nicht nur die Fellwesen waren froh, als die Knallerei zu Ende war. Man sorgt sich ja gleich immer mit. Aber eigentlich ging es noch mit der Nervosität der Vierbeiner. Es hätte auch schlimmer sein können. Unsere alte Lady sah das alles allerdings recht entspannt. Aber sie kennt das seit Jahren und weiß, dass es nur knallt und weiter nichts passiert.
      Auch Dir viel Gesundheit und hab ein gutes und spannendes neues Jahr!

      Gefällt mir

  6. naturfreundin59 sagt:

    Schön ist dein Resümee, liebe Silberdistel. Ja, diese kleinen felligen Glücksspender, die möchte ich auch nicht missen. Aber nicht nur den vierpfotigen im Haus, auch die anderen felligen und fedrigen Glücks- oder Freudenspender, die für soviele gute und ausgleichende Gefühle in der menschlichen Seele sorgen.

    Deinen wunderbaren Wünschen für 2017 kann ich mich von daher nur anschließen …
    auf ein Neues und Gutes, liebe Silberdistel!

    Liebe Grüße von Frau Morgentau

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Dankeschön, liebe Frau Morgentau, für Deine lieben Zeilen. Ich sehe das genauso wie Du, diese kleinen Fellbündel können uns mit ihrem lieben Wesen über so manche weniger schöne Stunde hinweghelfen. Ich freue mich auch immer wieder, dass wir sie haben.
      Auch Dir noch einmal von hier alles Gute für 2017, vor allem Gesundheit für Dich und Deine Lieben.
      Liebe Grüße zurück auf Deine wohl inzwischen recht verschneite Wiese, hier ist es mehr wässrig, allerdings seit heute früh auch recht kalt – frostig sogar

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s