Oder doch mehr gemein als schön? Oder gar sowohl als auch? Also, wenn man mich fragt, dann ist sie schön, wunderschön. Aber sie kann auch so gemein sein, ganz schön gemein sogar. Im Moment ist sie eitel, hat sich mehr auf das Schönsein verlegt.
Es ist gerade ein paar Tage her, es war an diesem Wochenende mit den herrlich goldenen Sonnenuntergängen, da ist es mir wieder einmal ganz besonders aufgefallen, wie schön sie ist, meine Lieblingsbirke. Und dass sie Geschmack hat, konnte man an dem besagten Wochenende mehr als deutlich sehen und auch, dass sie sich ihrer natürlichen Schönheit durchaus bewusst ist. So war es also kein Wunder, dass die schlanke Schönheit noch eins draufsetzte und sich die goldenen Zutaten zunutze machte, die Frau Sonne an diesen Tagen in den Abendhimmel gezaubert hatte. Kurzerhand bediente sie sich nämlich an der am Himmelszelt schwebenden eleganten goldenen Abendrobe. Verzückt beobachtete ich ihre allabendliche Verwandlung zur vollkommenen Schönheit.

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Aber nicht nur an den Abenden sah sie betörend aus. Sie versteht es ebenso, sich gekonnt für den bevorstehenden Tag zurechtzumachen.

dsc04447

Birke im goldenen Morgengewand und Federschmuck im Haar

Wenn ich morgens nach dem Duschen aus dem Badfenster schaue, kann ich zu ihr hinüberblicken und sehen, wie sie sich für den neuen Tag gekleidet hat. Immer wieder lässt sie sich etwas Neues einfallen. Hier und dort ein bisschen Gold in ihrem lang hinunter wallenden Haar und mitunter schmückt sie sich mit einem zusätzlichen Accessoire wie oben auf dem Bild zu sehen, …

dsc03133

Ein Federschmuck in der Art, wie ihn die Birke gern einmal trägt – Kreation „Nebelkrähe“

… einem grau-schwarz gemusterten Federschmuck, etwa in der Art wie Nebelkrähen ihn zu tragen pflegen.

Mit wissenschaftlichem Namen nennt sich meine Lieblingsbirke übrigens „Bedula pendula“. Wem das zu kompliziert ist, der darf sie auch ganz simpel „Hängebirke“ oder noch treffender „Gemeine Birke“ nennen, denn gemein ist sie neben all ihrer Schönheit nämlich auch, ganz gewaltig sogar. Auch wenn ich sie gerade ganz selbstvergessen bewundert habe, weiß ich doch, dass nicht nur pure Schönheit in ihr steckt. Im Frühjahr kommt, jeder Birkenpollenallergiker wird es wissen, regelmäßig ihre gemeine Ader zum Vorschein, nämlich dann, wenn sie großzügig und erbarmungslos ihren gelben Blütenstaub in alle vier Winde verteilt und mir das Atmen und somit das Leben schwer macht. Wenn sie meint, sie hätte mich da schon wieder einmal mit all ihrer Schönheit zu Tränen gerührt, dann irrt sie in dem Falle ganz gewaltig.
Im Frühjahr hält sich meine Bewunderung für sie doch sehr in Grenzen. Meistens kann ich sie vor lauter Tränen in den Augen eh nicht richtig sehen. Ich weiß gar nicht, warum sie sich da so ins Zeug schmeißt. Naja, vielleicht hat sie zu der Zeit andere Bewunderer als mich. Soll sie, denn dass sie eine Schönheit unter den Bäumen ist, das will ich ihr trotz dieser Frühjahrsgemeinheit ganz neidlos einräumen.

dsc04220

Birke im nur noch recht dünnen Herbstgewand im November-Abendlicht

Für mich müsste sie nicht so angeberisch mit Blütenstaub um sich werfen. So bewundere ich sie lieber und mit klarem Blick etwas später im Jahr, dann, wenn sie nicht mehr so verschwenderisch mit Pollen um sich wirft, dann, wenn sie ganz fesch in sommerliches Grün gekleidet ist oder noch ein wenig später, wenn sich ihr grünes Gewand langsam herbstlich vergoldet. Selbst dann, wenn nach und nach ihr wallendes Haar dünner und dünner wird, wenn der Herbst es licht macht und sogar im Winter, wenn sie ganz nackt und kahl vor uns steht, ist sie eine tolle Erscheinung.
Warum nur, muss sie im Frühjahr nur so gemein sein? Sie hat es doch gar nicht nötig, auf so gemeine Art auf sich aufmerksam zu machen. Man kann doch gar nicht anders, man muss sie einfach bewundern und ohne diese Gemeinheit im Frühjahr hätte sie bestimmt noch etliche Bewunderer mehr.

Kommentare
  1. einfachtilda sagt:

    Mqal wieder hervorragend geschrieben.
    Die Birke ist auch mein Lieblingsbaum, jedoch habe ich keine Pollenprobleme.
    Wir hatten mal 2 Birken im Garten, da sorgte der Blütenstaub dafür, dass alles schön gelb bedeckt war…bis zum Auto und Türen mußten verschlossen bleiben, sonst kam man gegen die Blütenpollen nicht an. Aber auch die Kätzchen der Birke sorgten fleißig dafür, dass ich keine Langeweile mit dem Putzen hatte…..die waren in jeder kleinsten Ritze,

    LG Mathilda ❤

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Das Pollenproblem ist echt nicht schön, aber mit Medikamenten doch ganz gut zu beherrschen. Eine Hyposensibilisierung hat leider nur die ersten ein, zwei Jahre danach Linderung gebracht. Dann wurde es eher noch schlimmer. Aber wir sind hier auch von Birken sehr umgeben.
      Das mit der Gelbfärbung kennen wir hier auch – nicht nur von den Birken. Alle paar Jahre wächst auf dem Feld nebenan Raps. Dagegen kann man dann nicht mehr anputzen 😀
      LG auch an Dich ❤

      Gefällt 1 Person

  2. kowkla123 sagt:

    was für tolle Bilder, liebes Silberdiselchen, schönes Wochenende wünsche ich dir und einen schönen 1. Advent

    Gefällt 1 Person

  3. Zeilenende sagt:

    Puh … Der Himmel brennt ja wirklich. Und davor ein einsamer Baum, der dem Feuer trotzt. Starke Bilder hast du da geschossen.

    Gefällt 1 Person

  4. Charis {ma} sagt:

    Einen schönen 1. Advent wünsche ich der Familie Silberdistel
    und unsere Lilly sendet ein Miauooo an die drei Pfoten im Haus … ;

    Gefällt 1 Person

  5. katerchen sagt:

    schön sind die Krähen..wirklich liebe Silberdistel nur im Frühjahr da sind sie so garstig/gruselig wie ihr GESANG.. :(((
    Birken,diese Art sehr
    mit einem LG vom katerchen

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Hier rotten sich de Krähen schon wieder zu großen Scharen zusammen. Das wirkt auf mich mitunter auch ein wenig unheimlich. Aber ansonsten finde ich diese äußerst klugen Vögel schon sehr interessant.
      Ich finde auch gerade diese Birkenart sehr hübsch mit ihren langen weichen Zweigen. Das sieht irgendwie sehr edel aus.
      Einen lieben Gruß auch zu Dir

      Gefällt mir

  6. Frau Hummel sagt:

    Ja, ich liebe sie auch, die wechselvolle Verwandlung Deiner Birke. Ob im Frühjahr, wenn sie als erster Laubbaum ihre leuchtend grünen Blätter zeigt, im Sommer ihre volle Krone, im Herbst ihr goldgelbes Laub in der Sonne glänzt oder im Winter, wenn die mit Rauhreif überzogenen Äste vor dem blauen Himmel wie Diamanten glitzern. Deine Bilder sind wirklich wunderschön ❤

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Hach, Dein Kommentar hätte gut in meinen Text gepasst. Ist mir gerade sooo nicht eingefallen 🙂 Du sprichst mir nämlich aus dem Herzen damit ❤ Ich finde diese edle Dame ja auch im Frühjahr schick, ganz besonders sogar, wenn das Grün so hell und frisch gewaschen leuchtet. Aber ihre Pollen könnte sie gern wegsparen 😉
      Danke für Deine Zeilen und liebe Grüße an Dich

      Gefällt mir

  7. Ein sehr schöner Beitrag liebe Silberdistel. Ich mag Birken auch, unlängst sind mir 3 am Strassenrand aufgefallen, die mit ihrem wunderbar goldgelben Blätterlaub die triste Landschaft ‚aufmöbelt‘.
    Ich wünsche dir einen beschaulichen ersten Adventsonntag. Liebe Grüsse. Ernst

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Hier hatten die Birken noch lange ihr Laub. Sie waren ein echter Lichtblick in unserem sonst eher grauen Herbst. Ich kann mir Deine drei Birken gerade gut vorstellen 🙂
      Einen lieben Gruß auch an Dich und Dir und Deinen Lieben ebenso einen schönen Adventsonntag

      Gefällt mir

  8. notiznagel sagt:

    Ein sehr schöner Baum, diese Birke.
    Allerdings sollte man sein Auto nur kurze Zeit darunter parkieren müssen.
    Der Birkensaft ist besonders im Frühjahr ein meisterhafter Kleister.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s