Die „Blaue Serie“ – Fortsetzung 52 – Das Meer – ein letztes Zuhause

Veröffentlicht: 23. November 2016 in Allgemein, Fotos, Geschichten, Natur, Vögel, Zimmergarten
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Wieder ist ein Jahr vergangen und wieder haben wir uns mit anderen Menschen zusammengefunden, die wie wir einen lieben Verwandten, einen Partner, einen lieben Freund betrauern, der seine letzte Ruhestätte im Meer gefunden hat.
Dieses Mal trafen wir uns zum Volkstrauertag, am Sonntag, dem 13. November, im Wismarer Hafen. Von dort aus ging es wie in den vergangenen Jahren per Schiff durch die Wismarer Bucht bis vor die Insel Poel. Vor fast vier Jahren fand mein Vater dort, nicht weit von Timmendorf entfernt, in der Ostsee seinen letzten Ruheplatz.

Wie immer ist diese Gedenkfahrt nicht nur für uns ein bewegendes Ereignis. Sie ist wohl für alle, die an diesem Tag gemeinsam mit uns auf dem Meer unterwegs sind, auch ein Moment, der uns ganz bewusst innehalten lässt, ein Moment, der noch einmal  unsere Lieben in unserem Innern wieder lebendig werden lässt – in unseren Gedanken, in unseren Herzen. Es ist ein Tag, der uns auch mit tiefer Dankbarkeit erfüllt, ein Tag, der uns dankbar sein lässt für das, was wir einst gemeinsam erleben durften, für das Stück Weg, das wir gemeinsam gehen durften, für die Zeit, in der wir Freud und Leid miteinander geteilt haben.

Es war für uns ein trauriger, aber auch ein schöner Tag. Wir hatten fantastisches Wetter, die Sonne begleitete unsere Fahrt. Trotz Sonnenschein lag ein leichter Dunstschleier über dem Wasser, der das Meer glitzern und leuchten ließ, der die See aber auch fast ein wenig unwirklich, die Fahrt fast wie eine Reise zwischen den Welten erscheinen ließ. Aber genau dadurch wurde auch dieser Tag wieder zu etwas Besonderem, zu einem Band zwischen uns Lebenden und unseren Lieben, die nicht mehr unter uns weilen, die nun im Meer ihren Ruhepol gefunden haben.

Es war schwierig, diese ganz eigene Atmosphäre fotografisch festzuhalten. Ich hoffe aber, dass es mir zumindest ein wenig gelungen ist. So oder so sind die Bilder für mich und meine Familie eine Erinnerung an einen uns sehr lieben Menschen, dem wir wieder einmal ganz besonders nah sein durften, an einen Menschen, der inzwischen ganz ein Teil des Meeres geworden ist und der vielleicht liebevoll den Bug unsere Schiffes gestreichelt hat, als wir zu ihm unterwegs waren, um ihm einen Blumengruß zu bringen.

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Kommentare
  1. kowkla123 sagt:

    schön wieder deine blaue Serie, schönen Wochenteiler wünsche ich

    Gefällt mir

  2. einfachtilda sagt:

    Schon recht ergreifend. In Wismar waren wir am 20. November, da war es leider regnerisch und nicht sehr angenehm. Haben uns dann am Hafen in ein Fischrestaurant gesetzt und Fisch gegessen. War ok.

    LG Mathilda ❤

    Gefällt mir

  3. Frau Hummel sagt:

    Wie schnell doch die Zeit vergeht. Vier Jahre sind eine lange Zeit und doch nichts. Ich vermute, die Traurigkeit, die man empfindet, ist immer da und wird auch immer bleiben.
    Wie schön Du Deine Empfindungen zu diesem Tag beschreiben kannst, liebe Silberdistel. Dein Vater würde sich sicher sehr darüber freuen. Da bin ich mir ganz sicher. Sei besonders lieb gegrüßt aus meiner Heide ❤

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      An der Traurigkeit meiner Mutter gemessen kann ich auch kaum glauben, dass es schon fast vier Jahre her ist, dass mein Vater nicht mehr unter uns weilt. Für sie ist damals eine Welt zusammengebrochen, die wir wohl nie mehr werden kitten können, auch wenn wir uns noch so sehr um sie kümmern, sie umsorgen, auf andere Gedanken zu bringen versuchen.
      Danke für Deine lieben Worte ❤ und ganz liebe Grüße auch an Dich ❤

      Gefällt mir

  4. Gudrun sagt:

    Deine blaue Serie verfolge ich nun schon lange und jedesmal freue ich mich auf einen neuen Beitrag. Diesmal haben mich deine Worte sehr berührt. Sehr.
    Ich finde es gut, dass ihr diesen Tag gemeinsam begehen könnt.
    Liebe Grüße von der Gudrun
    (Die Fotos sind stimmungsvoll und schön.)

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Danke, liebe Gudrun, fürs wieder Dabeisein 🙂 Dieses Mal geht ja ein eher trauriger Anlass in meine „Blaue Serie“ ein. Aber er gehört eben für mich seit knapp vier Jahren auch dazu. Das Meer war für mich schon immer etwas Besonderes, aber seit diesem Tag vor knapp vier Jahren verbinde ich mit dem Meer immer den Gedanken an meinen Vater und das ist sehr tröstlich, denn er mochte die See schon zu Lebzeiten sehr, nicht nur als Badegast, er hatte auch beruflich mit ihr zu tun. Er war Schiffbauer und er war gern Schiffbauer.
      Diese Tage, diese Gedenkfahrten, tun uns wirklich gut und wir sind immer gern dabei, weil wir dann dort sind, wo auch mein Vater immer gern war.
      Danke für Deinen lieben Kommentar und herzliche Grüße in Dein Spinnstübchen und Katzenhaus

      Gefällt mir

  5. Ihr habt ja schon Schnee. Ich will auch welchen. 🙂

    Und jetzt will ich auch wieder ans Meer.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Wir HATTEN Schnee. Im Moment ist er wieder weg. Die letzten Tage hatten wir doch eher fast frühlingshaftes Wetter. In der letzten allerdings Nacht hat sich schon wieder ein Zipfelchen vom Winter gezeigt – da gab’s leichten Nachtfrost.

      Gefällt mir

  6. Du hast mal wieder – trotz des traurigen Anlasses – die richtigen Worte gefunden und sogar noch wunderschöne Fotos gemacht. Leider ist der Lauf der Dinge eben so wie er ist; da müssen wir alle durch. Aber ich finde, dass so eine Seebestattung irgendwie ganz was Besonderes ist. Mir wäre das ein guter Trost. Das wünsche ich für Dich auch. LG Elke

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Danke, Elke. Ja, Du hast recht, das ist nun mal der Lauf der Dinge. Mein Vater hat sich diese Art der Bestattung gewünscht und so ist es natürlich für uns ein Trost, dass wir ihm diesen Wunsch erfüllen konnten. Andererseits sind auch diese Fahrten ein Trost für uns, man denkt an solchen Tagen ganz besonders an all das, was wir gemeinsam erlebt haben und dass wir eine wirklich schöne Zeit miteinander hatten, auch eine lange gemeinsame Zeit.
      Danke für Deinen lieben Kommentar und liebe Grüße auch an Dich

      Gefällt mir

  7. Ein schöner Text liebe Silberdistel. Ich glaube, Du hast diesem Erinnerungstag mit den stimmungsvollen Bildern einen feinen Rahmen gegeben.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Danke, Ernst 🙂 Es freut mich, dass Du das so siehst. Für die Familie gibt es jeweils immer noch ein kleines Erinnerungsbüchlein mit einigen der Bildern. Besonders meine Mutter freut das immer sehr – etwas, woran sie sich ein wenig festhalten kann.
      Danke für Deine lieben Zeilen und herzliche Grüße zu Dir in den Süden

      Gefällt mir

  8. katerchen sagt:

    traurig aber einmal gehen wir ALLE liebe Silberdistel
    schön wie du es gesagt und gezeigt hast was dich BEWEGT hat
    mit einem EXTRA lieben Gruß vom katerchen der solchen Kummer gut verstehen kann..

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      So ist es, Katerchen, wir gehen alle irgendwann. Diese Fahrten sind für uns immer etwas Besonderes, ein Tag der Rundumerinnerung an die guten Zeiten miteinander. Sicher, man hat auch die schmerzlichen Erinnerungen der letzten Tage vor Augen. Aber auch die gehören dazu.
      Ich weiß, dass Du den Kummer gut verstehen kannst. Aber früher oder später hat eben leider jeder damit zu kämpfen.
      Danke für Deine lieben Zeilen und liebe Grüße an Dich

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s