Vom Bierberg, von großen Hunden und grünen und bunten Mitessern

Veröffentlicht: 28. Oktober 2016 in Fotos, Geschichten, Insekten, Natur, Reisen, Tiere, Unterhaltendes, Urlaub, Vögel
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , ,

In einem der Kommentare zu meinen früheren Wanderurlaubsbeiträgen von diesem Jahr hatte Charis sich erkundigt, ob wir Silberdistels auch auf dem Kreuzberg waren. Natürlich waren wir auf dem Kreuzberg. Dieser Berg mit dem gleichnamigen Kloster gehört unbedingt immer und immer wieder in unseren Rhönurlaub. Einerseits, weil es meinen männlichen Begleiter schon allein wegen des berühmten Kreuzberg-Bieres hoch auf den Berg zieht und andererseits, weil im Biergarten des Klosters alljährlich ein fast schon traditionsreiches Treffen mit einem guten Bekannten meines Herrn Silberdistel stattfindet. Wir haben dort schon so manche schöne Stunde mit interessanten Gesprächen bei dem überaus leckeren Kreuzbergbier und einem schmackhaften Gericht aus der Klosterküche verbracht.

01-dsc02321

Bei dem herrlichen Spätsommerwetter ist im Biergarten des Kloster Kreuzberg viel Betrieb

Auch dieses Mal fanden wir zusammen mit unserer Bekanntschaft im Biergarten wieder einen schönen Sonnenplatz. Für den vollendeten Genuss fehlten nur noch ein kühles Kreuzbergbier und für uns Silberdistels die geliebte Käseplatte.

02-dsc02310

Zwei der Flaschen im Vordergrund werden wir gut befüllt mit echtem Kreuzbergbier mit nach Hause nehmen

Gewandert sind wir ausnahmsweise einmal nicht. Wir hatten nämlich vor, uns einige Liter des leckeren Bieres aus der Klosterbrauerei abfüllen zu lassen, um sie als kleine Urlaubserinnerung mit nach Hause zu nehmen. Die überdimensionalen Bierflaschen mochten wir nicht so gern stundenlang im Wanderrucksack mit uns herumtragen. Man muss sich das Leben ja nicht unnötig schwer machen, obwohl es wahrscheinlich für die Figur weitaus besser gewesen wäre, wenn wir das Bier nicht im Auto, sondern im Wandergepäck den Berg hinunter getragen hätten.

06-dsc02324

Ein solches „Fläschchen“ hat schon ein nettes Gewicht

So hätten wir einen Teil der Kalorien, die wir später mit dem Bier zu uns nehmen würden, schon im Voraus ein wenig abgearbeitet. Ja, wenn doch nur nicht immer dieses Wörtchen „hätten“ wäre … Aber wer denkt im Urlaub schon über irgendwelche ‚Wenns‘ und ‚Aber‘ oder gar über Kalorien nach? Schließlich ist Urlaub und wenigstens da will man endlich einmal Ruhe vor ihnen haben. Am besten ignoriert man sie einfach und das taten wir.

Während die beiden Herren nach dem Essen weiter begeistert dem Bier zusprachen und dabei spannende Männerprobleme wälzten, besuchten wir beiden Mädels als kleinen Verdauungsspaziergang die Minishoppingmeile am Kloster, wo man all das kaufen kann, was man schon immer haben wollte und nie brauchte. Nun ja, auch an uns ging dieser Kelch nicht vorüber, d.h., dieser Punkt betraf wohl doch mehr nur mich. Meine Begleiterin fand eher etwas, von dem sie wohl bald Gebrauch machen würde – ein himmlisch gut duftendes Stückchen Lavendelseife. Ich musste mich mühsam beherrschen, türmte sich doch zuhause in meinem Schrank ein ganzes Lavendelseifenlager.

07-dsc02345

Zuwachs für meine kleine Sammlung

Dafür wanderte eine kleine Figur in meine Tasche – Zuwachs für meine Sammlung von Heiligenfiguren. Und das gehört wohl schon eher in diese Kategorie: „Was Sie schon immer haben wollten …“ Aber was man schon immer haben wollte, braucht man doch auch irgendwie, oder? Und wenn es nur dazu da ist, einem ein Gefühl der Zufriedenheit zu verschaffen und genau das tat sie – die Maria.

Meine Kamera hatten bei dem diesjährigen Kreuzbergausflug ausnahmsweise einmal fast gar nichts zu tun – getreu nach dem Motto: „Wer nicht wandert, der entdeckt auch nichts“.

03-dsc02306

Einer der berühmten Bernhardiner vom Kreuzberg

Obwohl … so ganz stimmt das nun auch wieder nicht, denn dem einsamen Bernhardiner vom Kreuzberg habe ich natürlich einen Besuch abgestattet. Wieder, wie auch schon im vergangenen Jahr, lag nur einer der Hunde im Zwinger. Mich hat es natürlich brennend interessiert, was aus dem zweiten Bernhardiner geworden ist und so habe ich ein bisschen recherchiert. In einem Artikel habe ich nun gefunden, dass es wohl nur noch die Hündin Rana (Rana von Wingert) gibt. Das war schon irgendwie eine Überraschung für mich. Endete damit die Bernhardinerzucht auf dem Kreuzberg erneut? Man hatte doch nach einer längeren Pause hoffnungsvoll mit Rana und Hugo wieder mit der Zucht begonnen und 2012 hatte es auch Nachwuchs gegeben. Schade irgendwie. Was mag mit Hugo passiert sein? Leider konnte ich da nichts in Erfahrung bringen.

Bei der Hündin Rana war es recht ruhig. Sie lag schlummernd in ihrem Zwinger und wer weiß, vielleicht träumte sie von ihrem Hugo.

04-dsc02311

Ein Grünes Heupferd flaniert durch den Biergarten

Im Biergarten dagegen ging es recht lebhaft zu. Nein, ich meine nicht die Kreuzbergbierliebhaber, die von Bierchen zu Bierchen lauter wurden. Es gab da noch andere Biergartenbesucher, einen, der ganz grün war …, also nicht nur hinter den Ohren, auch sonst war er ganz grün – ein Grünes Heupferd. Ob es sich auch unter den Heupferden herumgesprochen hat, dass das dunkle Bier dort bei den Mönchen auf dem Kreuzberg ganz besonders lecker ist? Vielleicht hätten wir ihm einen Fingerhut voll Bier hinstellen sollen. Dass man an die wichtigsten Sachen auch immer erst zu spät denkt.

05-dsc02325

Dieser Buchfink war weniger am Bier, dafür mehr an den heruntergefallenen Brot- und sonstigen Krümeln aus dem Biergarten des Klosters interessiert

Aber den beiden Buchfinken konnten wir helfen. Die schienen eher nicht an dem dunklen Gebräu interessiert zu sein, sie hatten es auf die bunte Krümelsammlung auf der Erde abgesehen, zu der wir noch ein wenig dazu taten, auch wenn es davon bereits reichlich gab.

Inzwischen war aus dem Vormittag Mittag und aus Mittag Nachmittag geworden. Der Gesprächsstoff war uns zwar immer noch nicht ausgegangen, aber unsere beiden Besucher hatten noch einen weiten Heimweg vor sich. Es war an der Zeit, dem Kreuzberg wieder einmal für ein Jahr den Rücken zu kehren. Vielleicht werden wir uns ja auch im kommenden Jahr wieder hier treffen. So verabschiedeten wir uns voneinander und wir Silberdistels, wir freuten uns auf den Liegestuhl und die letzten Sonnenstrahlen des Tages auf der Terrasse unseres Ferienhauses. Mein Herr Silberdistel hatte es bereits ab dem Moment, als er im Auto saß, gut.

08-dsc02343

Gleich würden wir ihn wieder genießen können – den herrlichen Wasserkuppenblick

Er „durfte“ nämlich auf dem Beifahrersitz Platz nehmen und konnte sich schon mal ganz entspannt zurücklehnen und sich gedanklich auf den Liegestuhl und den herrlichen Wasserkuppenblick einstimmen, während ich uns zurück in unser idyllisch liegendes Ferienhaus fuhr.

Kommentare
  1. kowkla123 sagt:

    dann wollen wir mal einen Kräuter trinken, zum Wohle, schönes Wochenende wünsche ich dir

    Gefällt mir

  2. einfachtilda sagt:

    Die Buchfinken sind immer schnell zur Stelle, wenn irgendwo ein Krümelchen zu finden ist, dabei sind sie in meinem Garten immer sehr scheu.
    Eine amüsante „Bierstory“ und Herr Silberdistel war ganz brav und hat seine Frau fahren lassen…wenn es doch nur mehr von diesen Männern gäbe. Ein schönes Mitbringsel.

    LG Mathilda ❤

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Die Buchfinken sind inzwischen das, was früher mal nur die Spatzen waren 😀 Auf der Wasserkuppe z.B. sind auch fast nur Buchfinken beim Krümchenpicken unterwegs.
      Bei uns im Garten gehören sie wie bei Dir mehr zur scheuen Sorte. Andererseits sind sie da nicht so zahlreich vertreten.
      Ich muss wohl eine ganz passable Autofahrerin 😉 sein, denn mein Herr Silberdistel schläft durchaus auch ganz ruhig und entspannt auf dem Beifahrersitz, wenn ich hinter dem Lenkrad sitze. Und bei langen Fahrten wechseln wir uns eh regelmäßig ab.
      Danke fürs Reinschauen und Deinen lieben Kommentar und liebe Grüße auch an Dich ❤

      Gefällt 1 Person

  3. gageier sagt:

    Hab einen schönen Freitag mit vielen lieben Grüßen Klaus in Freundschaft

    Gefällt mir

  4. katerchen sagt:

    so kleine Krümelsammler und nicht scheu..hat was liebe Silberdistel,hier sind sie im Moment auch eher selten.
    Grünlinge, die habe ich hier so reichlich wie die Spatzen.
    Bierselig und dann auf dem Beifahrersitz so ist es gut.
    eine schöne Geschichte aus dem Urlaub mit netten Bildern DANKE
    mit einem LG vom katerchen

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Grünlinge sind hier leider auch seltene Gäste, Katerchen. Dafür sind hier reichlich Spatzen, die ja zeitweilig schon zu den Sorgenkindern zählten.
      Ich habe da kein Problem mit, auch einmal meinen bierseligen Mann heimzufahren. Ein anderes Mal ist es halt umgekehrt :- D
      Das war insgesamt ein schöner Tag.
      Einen lieben Gruß auch an Dich

      Gefällt mir

  5. Frau Hummel sagt:

    Ein (zwei oder drei) Bierchen in Ehren kann keiner verwehren *lach*.
    Was sind das für hübsche Flaschen? Da schmeckt es doch sicher nochmal so gut. Du hast eine wirklich hübsche Heilige erstanden. Nach welchen Kriterien sammelst Du sie, liebe Silberdistel?

    Tja, und in ferner Zukunft könnt Ihr Euch dann Beide am kühlen Bierchen laben, weil Euch Euer Auto dann selbstständig ins idyllisch gelegene Ferienhaus bringen wird, während Ihr auf dem Rücksitz um die Wette schlummern könnt *lach*. LG ❤

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Riesenbierflaschen – 2 Liter gehen da hinein. Die originalen Kreuzbergbierflaschen (siehe das eine Foto) kann man auch dort oben für einen recht stolzen Preis kaufen. Man kann sie dann immer wieder füllen lassen, so man wieder einmal die Klosterschänke besucht.
      Ob ich diese Zukunft mögen würde, in der man sich nur noch auf Maschinen verlässt? Was ist, wenn der fahrende Roboter mal einen Defekt hat? Ich glaube, wenn ich selber fahren würde, würde ich weniger aufgeregt im Auto sitzen. Nee, da fahre ich lieber selbst und trinke mein Bierchen zuhause oder eben ganz einfach auch keins.
      Für die Sammlung gibt es keine besonderen Kriterien, nur, dass es Figuren von Heiligen sind und ich sie auf dem Kreuzberg gekauft habe – jedes Jahr eine andere. Inzwischen stehen hier 15 solcher Figuren.
      Liebe Grüße auch an Dich und danke für den Kommentar ❤

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s