Der nächste Tag unseres diesjährigen Wanderurlaubs in der Rhön, über den ich bereits im vorigen Beitrag zu berichten begann, zeigte sich absolut nicht so, wie wir es uns für eine Wanderung in lichte Höhen vorgestellt hatten. Wieder sieht es morgens grau und trübe aus. Damit fallen Unternehmungen, für die gute Fernsicht wünschenswert wäre, flach. Milseburg oder Wasserkuppe müssen wir also auf einen anderen Tag verschieben. Als es sich gegen Mittag immer noch nicht gelichtet hat, beschließen wir, zum „Schwarzen Moor“ zu fahren, einem in der bayerischen Rhön liegenden Hochmoor, uns dort die beste Bratwurst weit und breit schmecken zu lassen und anschließend einen Rundgang durchs Moor zu unternehmen. Sicherheitshalber ziehe ich unter meine regendichte Jacke noch eine Fleecejacke. Meine Wetter-App hat nämlich für diesen Tag von gefühlten 1° C „gesprochen“.
Später im Moor fühlt es sich allerdings nicht ganz so kalt an. Die untergezogene Jacke ist dennoch nicht unangenehm.

00-dsc01938

Der Aussichtsturm im „Schwarzen Moor“

Wir beginnen jedoch nicht mit der Bratwurst, schließlich ist das Frühstück noch gar nicht so lange her, wir beginnen mit dem Moorrundgang und dort mit dem Weg Richtung Aussichtsturm. Den Turm allerdings lassen wir rechts liegen. Es ist erstens kalt und zweitens immer noch recht dunstig, zu dunstig für einen schönen Blick über die Weiten des Moores in windiger Höhe.

01-dsc01892

Das „Schwarze Moor“ – ein interessantes Hochmoor in der bayerischen Rhön

Das „Schwarze Moor“ ist bereits seit 1939 als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Es wurde davor in nur recht geringem Umfang für die Torfgewinnung genutzt. So ist uns mit diesem Moor ein noch weitgehend naturnahes Hochmoor erhalten geblieben. Es bedeckt eine Fläche von etwa 70 ha und bietet vielen interessanten und einzigartigen Pflanzen und Tieren Lebensraum. Wer mehr darüber erfahren möchte, dem kann ich das folgende Buch, dem ich obige Angaben entnommen habe, sehr ans Herz legen: Moore der Rhön / Fotografie: Jürgen Holzhausen. Text: Ute Lange. – 1. Aufl. – Veitshöchheim : Hahn, 2010. – ISBN 978-3928645-72-0

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Das Moor sieht bereits recht herbstlich gefärbt aus. Die Herbstfarben sind allerdings mehr an der Bodenvegetation ausgeprägt – an Gräsern, Heidekräutern und Moosen. Bäume und Sträucher sind noch mehr oder weniger grün.

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Mein Herr Silberdistel entdeckt bei unserem Moorrundgang nach längerem Suchen auch wieder den kleinen roten Sonnentau, den wir in diesem Moor schon so oft bewundert haben.  Ansonsten gibt es verschiedene hübsche Moose, vereinzelte Pilze und Blümchen zu entdecken. Auch Tautropfen geben etlichen Pflänzchen ein hübsches Aussehen. Meine Kamera jedenfalls hat genug zu tun.

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Wie mein Schrittzähler weiß, sind wir am Ende etwas mehr als 3 km gelaufen. So schmeckt dann auch die Bratwurst besonders gut.

21-dsc01953

Nach unserer Moorwanderung schmeckt die Bratwurst, die in dem kleinen Imbisszentrum als beste Bratwurst weit und breit beworben wird, ganz besonders gut

Mein Herr Silberdistel eilt mir mit Riesenschritten voraus. Offensichtlich macht Moor auch hungrig. Nach dem Imbiss fahren wir Richtung Fladungen weiter. Wir wollen noch einiges im Bauernladen am dortigen Freilandmuseum einkaufen. In Fladungen angekommen, schauen wir zunächst in den kleinen Museumsladen, indem ich schon so manches interessante Buch gekauft habe. Inzwischen hat es angefangen zu regnen. Also war unser Tagesplan wohl doch so, wie wir ihn letztendlich durchgeführt haben, ganz sinnvoll. Mein Gatte findet ein Büchlein für sich und ich eins über alte Kinderspiele, bei dem ich nicht widerstehen kann.

22-dsc02807

Der kleine Bauernladen am Freilandmuseum in Fladungen ist für uns immer wieder eine Fundgrube

Im Bauernladen macht mich Herr Silberdistel auf ein nett gestaltetes Backbuch  aufmerksam. Es bewirbt sich mit echt fränggisch und mehr. Was soll’s, ich muss auch dieses Buch noch haben. Geht nicht der Trend immer mehr zum Zweitbuch? Neben diesem und einem weiteren Buch (uups, das wäre dann schon das Drittbuch) wandern noch ein paar Ansichtskarten für die Urlaubsgrüße an die Daheimgebliebenen und natürlich Käse und Wurst in unsere Taschen. Zufrieden mit den netten Fundstücken und den leckeren Lebensmitteln aus der Region machen wir uns auf den Weg zurück zu unserem kleinen gemütlichen Urlaubsdomizil mitten im Wald am Fuße des Buchschirmberges.

Kommentare
  1. katerchen sagt:

    über das ZWEIT-Buch habe ich gerade LAUT gelacht liebe Silberdistel..was hätte man PLATZ..wenn man nicht so von der Sammelwut gepackt worden wäre..wenn…
    Der Spaziergang durch’s Schwarze Moor ..:D:D schön ich durfte mit…Sonnentau in der Natur habe ich schon ewig nicht gesehen,glaube ich sollte auch mal unser Moor besuchen liebe Silberdistel.
    mit einem LG vom katerchen dem es SEHR gefallen hat.

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Ja, Du hast Recht, Katerchen, wenn man doch nicht immer ALLES mitnehmen müsste, dann hätte man viel mehr Platz. Bei Büchern werde ich eh immer schnell schwach. Aber andererseits haben sie auch ein hohes Wohlfühlpotential für mich. Ohne Buch ginge es mir sicher schlecht 🙄
      Moore haben auf mich eine tolle Faszination und die Pflanzen- und Tierwelt dort ist schon etwas ganz Besonderes und oft Einzigartiges. Ich war ja sooo begeistert, als ich das erste Mal in der freien Natur einen Sonnentau sah.
      Ich freue mich sehr darüber, dass Dir unser Moorspaziergang gefallen hat.
      Einen lieben Abendgruß zu Dir

      Gefällt mir

  2. Ist doch – auch ohne Sonne – eine sehr schöne Fotosafari geworden. Danke für die schönen Eindrücke, die mir wieder vor Augen geführt haben, wie attraktiv auch winzige Pflänzchen sein können. LG und noch eine schöne Woche – Elke

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Stimmt, liebe Elke 🙂 Aber ein Moor hat bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit seine Faszination. Wir haben es bisher nur im Winter noch nicht erlebt – muss auch toll sein, aber sicher a….kalt 🙄
      Danke für Deinen Besuch und Kommentar und liebe Grüße auch an Dich

      Gefällt mir

  3. minibares sagt:

    das richtige ziel für den tag
    lg

    Gefällt mir

  4. kowkla123 sagt:

    ja, der Herbst kann auch schön sein, aber etwas wärmer wäre schon gut, ich wünsche dir eine gute Zeit

    Gefällt mir

  5. federleicht2016 sagt:

    Moorlandschaft ist was wunderschöne sich gehe auch gerne da durch!
    Die Pflanzenbilder sind intressant auch!
    Lieben Gruss Elke

    Gefällt mir

  6. Winnie sagt:

    Oh es lädt so sehr ein ❤
    Ich will einfach weg, … egal wohin, … einfach laufen, neues sehen, Natur geniesen, … aber sag, … kleine Fleischfressende Pflanzen einfach so??? Das ist mega!

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja, die kleinen fleischfressenden Pflanzen kommen dort einfach so vor. Genau dort ist ihr natürlicher Lebensraum. Im „Roten Moor“, über das ich heute u.a. auch berichtet habe, soll es ebenfalls Sonnentau geben. Dort haben wir ihn allerdings noch nicht entdecken können. Vielleicht wächst er dort auch in den nicht begehbaren Bereichen des Moores.

      Gefällt 1 Person

  7. Charis {ma} sagt:

    Sehr schöne Fotos – so kenne ich die Rhön auch!
    Übrigens ist der Dreistelz mit Aussichtsturm auch in wiki erwähnt:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dreistelzberg
    LG Charis ❤

    Gefällt mir

  8. kowkla123 sagt:

    schönen Donnerstag wünsche ich

    Gefällt mir

  9. gageier sagt:

    Liebe Silberdistel da sind dir ja traumhafte Fotos gelungen der Moorsee ist ein super Landschaftsfoto toll hab ein schönes Wochenende mit vielen lieben Grüßen Klaus in Freundschaft

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Dankeschön, Klaus 🙂 In den beiden Mooren findet man immer sehr schöne Motive. Da macht das Fotografieren so richtig Freude und wenn der Moorsee mal nicht so glänzt und leuchtet, dann gibt es genug anderes für Kamera und Seele.
      Danke für Deinen Besuch und Kommentar und liebe Grüße auch an Dich

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s