Mein Lilien-Garten

Veröffentlicht: 27. Juni 2016 in Allgemein, Fotos, Garten, Geschichten, Insekten, Natur, Pflanzen, Unterhaltendes
Schlagwörter:, , , , , , , , , ,

Die Lilien (Lilium) gehören zur Familie der Liliengewächse und wie mir Wikipedia verriet, gibt es davon rund  115 Arten. An anderer Stelle las ich von 110 Arten. Egal, in meinem Garten blüht momentan eh nur eine der vielen Arten, die aber besonders schön. Lilien sind  ausdauernde Zwiebelpflanzen, die sich oft mit sehr hübschen und auffälligen Blüten schmücken. Wahrscheinlich sind sie deshalb nicht nur bei uns Menschen sehr beliebt, sondern auch beim Lilienhähnchen.

08-Lilienhähnchen

Das Lilienhähnchen – ein eigentlich recht hübscher Käfer

Dieses kleine rote Insekt hat meinen Lilien oft schon gewaltigen Schaden zugefügt. Aber wenn ich’s recht bedenke, dann orientiert es sich wohl doch nicht vordergründig an den schönen Blüten. Es ist nämlich meistens schon vor der Blüte vor Ort. Das Lilienhähnchen an sich ist aber nicht der eigentliche Bösewicht.

18-Larve des Lilienhähnchens

Die Larve des Lilienhähnchens

Sein kleiner ekliger Nachwuchs, die Larve des Lilienhähnchens, ist der unliebsame Schädling, denn der hat gewöhnlich gewaltigen Appetit auf Lilie und kann der Pflanze mitunter schon mächtig zu schaffen machen. In diesem Jahr hielt sich der Schaden allerdings bisher sehr in Grenzen. Ob die Burschen die Trockenheit nicht mochten, die hier in meinem Teil des Nordens in den letzten Wochen herrschte? Den Lilien selbst hat diese Durststrecke allerdings nichts ausgemacht. Sie blühten, wie ich fand, in diesem Jahr ganz besonders prachtvoll, sicher, weil sie sich ohne diese Lilienfressmaschinen so richtig schön entfalten konnten. Übrigens zählen einige Lilienarten zu den ältesten Zierpflanzen überhaupt und sie haben auch in der religiösen Symbolik ihre Spuren hinterlassen. Wir haben also mit der Lilie eine bemerkenswerte, schöne und alte Pflanze, die so manches Gartenfleckchen zum Leuchten bringt – so auch in meinem Garten. Übrigens machen sich Lilien auch sehr schön in der Vase.

13-DSC08148

Die kleine Lilien-Mimose macht sich nach ihrem Unfall gut in der Vase

Bei mir finden sie den Weg dahin allerdings eher selten, denn ich mag sie lieber draußen in ihrem natürlichen Umfeld. Aber mitunter passiert mir schon mal ein kleines Malheur, so wie unlängst beim Jäten zwischen den Lilien. Sie sind nämlich nicht nur Lilien, sondern auch kleine Mimosen. Bei der kleinsten unsanften Berührung kann man gern mal ihre Knospen, Blüten oder gar die gesamte Pflanze abbrechen. So ist auch mir dieses Missgeschick mit einer meiner Lilien passiert, während ich ihnen eigentlich Gutes tun, nämlich sie von der unliebsamen Nachbarschaft der trotz Trockenheit eifrig wachsenden Schachtelhalme befreien und ihnen nebenher noch den Boden ein wenig auflockern wollte. Ärgerlich – dieser Unfall! Aber natürlich habe ich schnell aus der Not eine Tugend gemacht und meine arme verunfallte Lilie in eine Vase gestellt. Und wie man sieht, hat sie sich als sehr dankbar dafür erwiesen.

Wir hatten durften noch viele Tage diese hübsche Blüte in der Vase bewundern

Wir hatten durften noch viele Tage diese hübsche Blüte in der Vase bewundern

Sie machte nämlich nicht nur eine gute Figur in der Vase, sie erfreute uns auch viele, viele Tage. Manchmal ist so ein dummer Unfall vielleicht doch gar nicht so schlecht 😉  So, aber nun ein kleiner Rundgang gefällig? Na dann los, hinein ins Lilien-Paradies der Silberdistel!

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Kommentare
  1. einfachtilda sagt:

    Die Lilien blühen auch gerade in meinem Garten und das Lilienhähnchen habe ich immer sanft von von den Blättern gescheucht, aber täglich war es wieder da und ein Fotoshooting bekam es dieses Jahr nicht, obwohl es ja hübsch ist.
    Zum Glück sind alle Lilien aufgeblüht und sie erfreuen mich, wie auch deine wunderschönen Bilder.

    LG Mathilda ❤

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      In diesem Jahr sehen meine Lilien echt gut aus, auch das Grün. Sonst waren da schon vor der Blüte gewaltige Fraßstellen. Die Lilienhähnchen kann man eigentlich nur bekämpfen, wenn man sie konsequent absammelt und sie dann niedermacht, ansonsten sind sie schnell wieder da, wo Du sie gerade weggescheucht hast. Aber mir widerstrebt es irgendwie immer, Lebendes totzumachen. Nur bei Mücken und Bremsen fehlt mir diese Hemmschwelle.
      Danke für Deinen Kommentar und liebe Grüße auch an Dich ❤

      Gefällt mir

  2. Sehr hübsch, Deine Lilien. Und total witzig finde ich, dass das kleine Monster die gleiche Färbung hat wie die Lilie. Da hat sich die Natur mal wieder was tolles ausgedacht. LG und eine schöne Woche – Elke

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Das kleine Monster will ja nicht so schnell entdeckt werden. Es muss also ganz schön klug sein, wenn es sich mit einem ähnlichfarbenen Mäntelchen bedeckt, wie es die Lilienblüten tragen 😉 Ja, man staunt wirklich oft über das, was sich die Natur so passend ausgedacht hat.
      Danke für Deine Zeilen und liebe Grüße auch an Dich und Dir ebenfalls eine schöne Woche

      Gefällt mir

  3. minibares sagt:

    Liebe Silberdistel,
    Schönheit und ihre Feinde…
    Aber die Lilien-Schönheit hat gesiegt.
    LG

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja, liebe Bärbel, und schön, dass es so ist, denn oft war es fast umgekehrt, weil etliche meiner Lilien zur Blüte schon recht ramponiert aussahen.
      Danke für Deinen Kommentar und liebe Grüße auch an Dich

      Gefällt mir

  4. kowkla123 sagt:

    sieht toll aus, deinen Garten muss man sich wohl mal richtig ansehen, alles so toll, eine gute Woche wünsche ich

    Gefällt mir

  5. Ein sehr schöner Bericht und entsprechenden tollen Aufnahmen. Bei mir blühen die orangfarbenen Tageslilien. Wir nennen sie so, weil sie nur einen Tag lang blühen. Sie vermehren sich durch die Rhizome wie Unkraut.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Von diesen, meinen, Lilien halten sich die Blüten gewöhnlich etliche Tage. Auch die in der Vase hat sich länger als eine Woche gehalten. Meine vermehren sich aber auch recht gut.
      Danke für Dein Lob und liebe Grüße zu Dir in den Süden

      Gefällt 1 Person

  6. Gudrun sagt:

    Die Fotos deiner Lilien sind toll, liebe Silberdistel. Danke für die Informationen über den Lilienbösewicht. Ich kannte ihn bis heute nämlich nicht.
    Liebe Grüße von der Gudrun.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Danke für das Lob, liebe Gudrun 🙂 Ja, dieser Lilienbösewicht ist mitunter ganz schön gefräßig. Da kommen selbst mir, die sogar Schnecken nicht totmachen kann, mitunter Mordgedanken.
      Dankeschön für Deinen Kommentar und liebe Grüße auch an Dich

      Gefällt mir

  7. kowkla123 sagt:

    schönen Tag wünsche ich dir

    Gefällt mir

  8. giselzitrone sagt:

    Wie schön tolle Blumen wünsche eine gute Woche lieber Gruß Gislinde

    Gefällt mir

  9. katerchen sagt:

    in diesem Jahr haben sie meine Blümchen auch besucht liebe Silberdistel..
    hatte nur ein paar der KINDER absammen müssen..von den Eltern habe ich mehr erwischt.
    Hier blühen die schönen Blumen auch ein paar stehen noch voll in KNOSPE…
    …den Duft der Lilien liebe ich so wie die der Hoya…D
    LG vom katerchen

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Da habe ich bisher in diesem Jahr wohl Glück gehabt mit diesem zwar hübschen, aber sonst eher unangenehmen, Gartengast. Bei mir stehen auch noch einige Lilien in den Startlöchern. Die Schwarze blüht jetzt gerade – eine asiatische Lilie – und einige andere haben noch nicht mal Knospen angesetzt. Ich will hoffen, dass mir da das Lilienhähnchen nicht doch noch einen Strich durch die Rechnung macht.
      Die schwarze Lilie duftet übrigens gar nicht – ansonsten oft nur ein leichter Hauch – jedenfalls bei meinen Lilien hier.
      Liebe Grüße auch an Dich

      Gefällt mir

      • katerchen sagt:

        eine Lilie in schwarz..habe gerade mal ein Bild gesucht DANKE liebe Silberdistel,denn diese Art kannte ich nicht.
        Der Duft der Lillien ..wundervoll ..für meine Nase.
        Kaiserkrone..die hat es hier auch schwer..Blätter ja, aber dann ist gut.
        einen LG zum Abend vom katerchen

        Gefällt mir

        • Silberdistel sagt:

          Ich finde die Lilie im kleinen Schwarzen oder besser im kleinen Dunkelroten sehr hübsch. Sie blüht jetzt schon seit einigen Tagen. Ich habe sie als „Asiatische Lilie“ gekauft. Ich hoffe, sie kommt auch gut über den Winter. Sie ist nämlich eine hübsche Bereicherung in meinem Liliengarten.
          Mit Kaiserkronen habe ich es mehrmals versucht, aber, wie schon geschrieben, es gefällt ihnen hier scheinbar nicht.
          Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Dich und den Paulimann

          Gefällt mir

  10. katerchen sagt:

    vergessen..meine Kaiserkronen.. hatten die Lilienhähnchen auch als verfressene GÄSTE da…:(((
    LG vom katerchen

    Gefällt mir

  11. kowkla123 sagt:

    beste Grüße von mir an dich

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Aha 🙂 Danke für den Tipp! Das wusste ich bisher nicht, nur, dass Kaffeesatz auch gegen die lästigen Wegschnecken erfolgreich sein soll. Bisher wanderte der Kaffeesatz in den Kompost. Dann bekommen ihn ab sofort die Lilien.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s