Mein Frühlingstopfschmuck im Wintergarten wird immer bunter und macht mir von Tag zu Tag mehr Freude.

DSC04021

Mein Frühlingstisch im Wintergarten

Und es duuuuuuftet so wunderbar, wenn man den Raum betritt – es riecht schon ganz fantastisch nach Frühling.

DSC04227

Mein Narzissenkörbchen

Zum Frauentag brachte der Postmann sogar noch ein Körbchen mit Narzissen und am Mittwoch riefen zwei Töpfe mit Ranunkeln nach mir. Wie hätte ich diesen Ruf überhören können. Ich fuhr nach einer Geburtstagsfeier bei einer ehemaligen Kollegin an einer kleinen Gärtnerei vorbei, die … Was heißt hier, ich fuhr vorbei? Nix da! Wie von selbst schlug das Lenkrad meines vierrädrigen Gefährts auf Höhe des Frühlings, der mir aus einem Fenster nahe der Straße entgegen leuchtete, links ein, dann wieder kurz rechts und ich stand auf dem kleinen Parkplatz der Gärtnerei. Aussteigen und die fantastisch bunte Blumenpracht bewundern, die mich durch das Fenster und von links und rechts der Tür anstrahlte, gingen fast automatisch vor sich. Am liebsten hätte ich sofort alles rauf und runter gekauft, was mich da anlachte, aber mein Gärtchen ist nun mal nur klein. Zum Glück war mir das noch irgendwo in meinem Hinterkopf bewusst. So versuchte ich, mich erst einmal in Beherrschung zu üben und schaute mich zunächst in aller Ruhe um und schaute und schaute, sog den herrlichen Blumenduft ein und berauschte mich an der wundervollen Farbenpracht. Wie hatte mir diese Farbe doch den Winter über gefehlt! Und dann hörte ich sie rufen, ganz leise erst und dann immer lauter und kräftiger. Eine ganze Palette voller Ranunkeln wedelte aufgeregt mit ihren Köpfen – gelbe, rote, orangefarbene. „Nimm uns mit, nimm uns mit! Gib’s zu, nur uns hast Du gesucht!“, riefen sie.

Dsc04254

Ranunkeln in meiner Lieblingsfarbe

Wie hätte ich da noch widerstehen können? Wie im Trancezustand ergriff meine Hand ein Töpfchen mit gelben …

DSC04257

Eine rote Ranunkel darf auch noch dazu

… und schließlich noch ein Töpfchen mit roten Ranunkeln. Entzückt über den Zuwachs für den Tisch in unserem  Wintergarten reichte ich der Gärtnersfrau die beiden Töpfe, bezahlte meine frühlingshafte Erwerbung und eilte schnell zu meinem Auto. Nur nicht weiter umschauen! Oder sollte ich …? Sollte ich nicht doch noch ein Töpfchen mit den orangefarbenen …? Nein? Aber … Nein! Denk an Deinen Miningarten und Schluss! Nichts da mit Zurückschauen und zurück gegangen wird schon gar nicht! Ich hätte wahrscheinlich auch für nichts garantieren können. Nur schnell den Motor anlassen und fort, weit fort von hier! So hoppelten wir wenig später über Stock und Stein davon bzw. über diese künstlich errichteten Verkehrshindernisse, die alle paar Meter die Straße querten und die eigentlich kein Mensch braucht, und meine beiden pflanzlichen Begleiter wackelten aufgeregt mit ihren Blütenköpfen.

DSC04270

Schon wieder ist mein Frühlingstisch um einige Frühblüher gewachsen

Ein Viertelstündchen später waren wir zuhause und zwei recht durchgerüttelte Ranunkeln wanderten zu den anderen Frühblühern auf meinem Blumentisch. Aber kaum auf dem Tisch, vergaßen sie die anstrengende Schütteltour, wurden sie doch freundlich willkommen geheißen von dem Blumenvolk, das hier schon länger sein Zuhause hat. Wie schön sie aber auch hineinpassten in meine kleine Blumenversammlung. Wenn dieser bezaubernde Vorfrühling in unserem Wintergarten verblüht ist, werden die Pflänzchen alle ein hübsches Plätzchen in meinem kleinen Gartenreich finden und uns hoffentlich im kommenden Jahr wieder mit ihren wunderhübschen Blüten erfreuen. Auf dem Wintergartentisch werden ganz sicher auch im nächsten Jahr wieder einige Frühblüher ihren Platz finden, einige, die uns wieder einmal ein wenig eher den Frühling ins Haus bringen werden – genauso wie es auch in diesem Jahr war. In diesem Sinne Euch allen ein sonniges Wochenende, vielleicht sogar eines, das uns schon ein wenig den Frühling erahnen lässt.

Für Diaschauschau eines der Bilder anklicken!

Kommentare
  1. ann53 sagt:

    Ist das wieder herrlich hier bei dir liebe Silberdistel! 🙂
    Da geht mir so richtig das Herz auf und weckt auch wieder sehr viel Vorfreude auf den Frühling in mir! ✿♥✿
    Liebe Grüße und danke dir von Herzen dafür!!! ❤

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Mich freut diese Blütenpracht auch sehr, liebe Ann. Da kommt schon ein bisschen Vorfreude auf das auf, was hoffentlich bald auch im Garten zu sehen sein wird.
      Dankeschön für Deinen Kommentar und liebe Grüße auch an Dich ❤

      Gefällt mir

  2. Alexandra sagt:

    Oh wie schön, so viele bunte Frühlingsboten. Bei uns bringen ein paar Hyazinthen ( die hoffentlich irgendwann auch mal ihre Blüten sehen lassen) und Tulpen Farbtupfer in die Wohnung. Allerdings wird alles sorgsam auf dem Balkon deponiert, wenn wir nicht da sind. Wir haben da nämlich einen besonderen Blumenforscher Zuhause 😉

    Viele Grüße und einen schönen Start ins Wochenende wünscht
    Alexandra

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Einen solchen Blumenforscher gibt es hier auch. Daher ist es gut, dass alles im Wintergarten steht, denn zu dem hat der getigerte Blumenforscher nicht immer Zugang, nur, wenn er auch ganz nach draußen in den Garten darf und da ist dann der Garten doch interessanter als der Blumentisch.
      Liebe Grüße auch an Dich und ebenso einen guten Start ins Wochenende

      Gefällt mir

  3. einfachtilda sagt:

    Oh ja, da frühlingt es ganz gewaltig bei dir. Die Tulpen gucken bei mir schon weit aus der Erde und viele andere Frühlingsblumen. Jetzt müsste es nur noch wärmer werden, dann gibt es eine Blütenpracht im Garten. Hab mir Pflanzen bestellt, jetzt warte ich natürlich auf die Lieferung, denn ich möchte ein wenig mehr Blumen im Beet haben, die dann von Mai bis in den Herbst blühen sollen.
    Es bleibt spannend.

    LG Mathilda ❤

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Hier blühen draußen bisher nur Schneeglöckchen, die ersten Märzbecher und Krokusse. Von dem anderen guckt zwar schon viel aus der Erde, aber Blüten gibt es da noch nicht. Es war hier nachts auch immer noch frostig. Aber trotzdem können wir wohl bald ins Gartenjahr starten 😉
      Liebe Grüße auch an Dich ❤

      Gefällt mir

  4. minibares sagt:

    Liebe Silberdistel,
    ein zauberhafter Bericht ❤
    deine vielfältigen Blüten sind eine Freude!
    Das Schaf ist mein Favorit.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

  5. kowkla123 sagt:

    ja, danke, das ist der Frühling, schönes Wochenende wünsche ich dir

    Gefällt mir

  6. Das lässt gleich schon zusätzlich Vorfreude auf das kommen, was danach im Garten loslegt. Doch vorher geschützt im Wintergarten dieses „Feeling“ schon zu haben, ist sehr schön, liebe Silberdistel. Genieß deine bunte Pracht! Lässt denn das Jungkatzenvolk deine Wintergartenpflanzen gedeihen? Die essen nicht davon, oder? Oder legen sich womöglich halb rein? ^^

    LG Michèle

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Im Wintergarten hat man das Feeling schon irgendwie in geballter Form – vor allem den Duft 🙂 Es riecht echt fantastisch. Draußen merkt man das immer gar nicht so.
      Das Jungkatzenvolk schaut schon mitunter nach, was da alles auf dem Tisch steht. Meistens allerdings ist der Wintergarten für sie nur eine Durchgangsstation ganz hinaus in den Garten und dort ist es dann doch spannender für sie. So blieb mein Frühlingstopfgarten bisher von ihrer Forschungsarbeit zum Glück noch relativ verschont.
      LG auch an Dich und ein Dankeschön für Deinen Kommentar

      Gefällt mir

  7. Nachdem ich dich ja nie sehen kann, muss ich das Sprichwort Kleider machen Leute in Blumen machen Leute ändern ;-). Mit deiner Blumenpracht machst Du ja dem kommenden Osterfest Konkurrenz. Ich habe mich auch schon mit Pflanzen und Blumen eingedeckt, die bei mir im Garten ihren Platz finden.
    Hab eine gute Zeit. Liebe Grüsse Ernst

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Naja, sagen wir mal so, wir machen uns das Osterfest besonders schön durch Blumen. Aber vielleicht haben wir bis dahin hier auch schon draußen ein wenig mehr Farbe. Da es immer noch Nachtfröste gab, geht es im Garten etwas verhaltener voran mit den Blüten. Die Krokusse allerdings machen es auch draußen schon ganz schön bunt.
      Dankeschön für Deinen Besuch und Kommentar und liebe Grüße auch an Dich

      Gefällt mir

  8. steinegarten sagt:

    Das ist ja eine wunderschöne Mischung – für mich zum Anschauen – riechen kann ich einige im Raum nicht sehr gut – kannst du den Hyazinthenduft denn aushalten ???

    Gefällt mir

  9. katerchen sagt:

    Ranunkeln ach ja.liebe Silberdistel DIE mag ich auch sehr..
    nur das Licht der Welt NEU erblickt..nein :((
    ich habe wohl ETWAS falsch gemacht..leider.
    Schade dieser Duft ist nur bei dir..aber Danke für diese Augenweide
    LG zum Wochenende vom katerchen

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Dass die moderne Technik den Duft noch nicht rüberkriegt, das ist ein echter Mangel, Katerchen 😉 Aber Du hast doch eine rege Fantasie 🙂 Du kannst Dir sicher vorstellen, wie gut das bei all den herrlichen Blüten duftet.
      Liebe Grüße zum Wochenende auch zu Dir und dem Paulimann

      Gefällt mir

  10. kowkla123 sagt:

    mache es gut, liebe Silberdistel

    Gefällt mir

  11. Mensch,da freu ich mich doch schon richtig auf’s heimkommen nächste Woche!!! Und Ranunkeln – die sind meine ganz große Liebe – ich freu mich schon auf die unglaublich intensiven Farben!
    Überhaupt – der Frühling (und auch der Herbst) sind so wunderbar farb-intensiv, dass ich diese Jahreszeiten um keinen Preis vermissen möchte.
    Und du hast mit deinen Bildern einen wunderschönen Querschnitt durch das ganze Potpourri gezeigt und uns den Frühling quasi in geballter Form geschenkt!!!

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Mit den beiden Jahreszeiten geht es mir ähnlich. Im Moment ist es hier zumindest im Norden noch relativ kalt. Heute waren es tagsüber kaum mehr als 3°C – irgendwie ungemütlich. Aber bis zur nächsten Wochen tut sich da hoffentlich etwas 😉
      Dankeschön fürs Reinschauen und für den freundlichen Kommentar.
      Herzliche Grüße in die Ferne

      Gefällt mir

  12. Bei mir riecht es so schön nach Hayzinthen, das passt gut zu deinen bunten Fotos. 🙂

    Ich werde wohl bald Stiefmütterchen in den Balkonkästen pflanzen, das Heidekraut sieht doch schon etwas trist und trocken aus. Und Stiefmütterchen können ja leichte Nachtfröste ganz gut vertragen.

    (Ich habe übrigens ein paar Fotos vom alten Hafen in Wismar in meinem Blog.)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s