… an der Warnow, dann erscheint der Fluss in einem ganz besonderen Licht. Schon öfter habe ich hier von einem meiner kleinen Ausflüge in diese Gegend berichtet. Nach langer Zeit war ich wieder einmal mit der Kamera dort. Kalt war’s an diesem späten Nachmittag. Das Wasser glitzerte bereits in der Abenddämmerung und entwickelte durch das abendliche Licht einen ganz besonderen Zauber. Das und die tiefstehende Sonne, die mir einen interessanten Himmel vor die Kamera und rosa Wolken ins Wasser zauberte, ließen mich schnell die Kälte vergessen.

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Das Schilf um mich flüsterte, wie es schien, einander wieder einmal geheimnisvolle Geschichten zu und der Wind begleitete sie mit seinem leisen Gesang. Schön war’s hier wieder einmal am Wasser. Über mir flogen einige Möwen stromabwärts in Richtung Ostsee dahin. Noch eine ganz Weile hörte ich ihre Schreie. Was sie sich wohl zurufen mochten?

Dsc03634

Angler kehren Heim

Doch dann mischten sich andere Laute unter die Schreie der Möwen und das Flüstern des Schilfes. Ein leises Tuckern war zu hören. Wenig später tauchte ein Boot hinter dem Schilfgürtel auf und steuerte auf den Bootshafen zu. Einige Angler kamen von ihrer Angeltour zurück. Sie sahen recht durchgefroren aus, aber vielleicht hat sie ja ein reicher Fang für das Ausharren in der Kälte entschädigt.

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Ich schlenderte noch ein wenig weiter am Ufer entlang, entdeckte dabei die eine und andere trockene Schönheit am Wegesrand und dann klang auf einmal leise plaudernd der Frühling an mein Ohr – von irgendwo ganz weit oben musste es herkommen.

Dsc03679

Stare plaudern hoch oben auf einem Baum von ihren Reiseerlebnissen

So plaudern nur Stare, ging es mir durch den Kopf. Und dann sah ich sie tatsächlich – sehr weit oben auf einem Baum – durch die hereinbrechende Dämmerung kaum noch auszumachen. Vier Stare saßen dort über mir und erzählten einander von ihren Reiseerlebnissen. Erstaunlich, dass sie bereits Ende Februar zurück sind aus ihrem Urlaub in der Wärme. Aber wer weiß, was die Vogelwelt weiß und nur wir nicht wissen. Die Mönchsgrasmücke in meinem Garten war ja auch so ein Frühheimkehrer. Vielleicht ist der Frühling ja wirklich gar nicht mehr so fern.

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

So ging für mich mit dem Frühlingsgeplaudere von vier Staren im Ohr und einem schließlich noch wundervollen roten Abendhimmel ein wieder einmal schöner Spaziergang an der Warnow zu Ende.

Kommentare
  1. katerchen sagt:

    hier sind die Stare auch angekommen liebe Silberdistel
    und die rosa Mädchewolken BEZAUBERN mich auch wenn sie erscheinen..nur die haben ja auch Regen im Gepäck..
    Trockenblumen und dann mit etwas Raureif..ein Zauber der schnell vergeht..gut es gibt die Knipse
    LG zum Wochenstart vom katerchen

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Von anderer Seite habe ich auch schon gehört, dass die Stare da sind. Da haben sich aber schon viele Zugvögel auf den Weg gemacht. Unlängst haben wir auch zwei Kraniche auf einem Feld stehen sehen. Das sah schon sehr nach Familiengründung aus.
      Diese rosa Wolken hatten zum Glück keinen Regen im Gepäck, liebes Katerchen. Es sei denn, sie haben ihn in der Nacht fallen lassen. Aber es sah eigentlich nicht so aus.
      Oh ja, mit Raureif sehen solche trockenen Schönheiten noch um einiges hübscher aus. Aber der war gerade nicht zu haben 😉
      Liebe Grüße auch an Dich und hab auch Du eine schöne Woche

      Gefällt mir

  2. einfachtilda sagt:

    Schön geschrieben und bebildert. So gibt es auch im Vorfrühling immer wieder etwas zu entdecken.

    LG Mathilda ❤

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Dankeschön für die Blumen, liebe Mathilda 😉 🙂 Doch, wenn man nicht gerade mit geschlossenen Augen durch die Welt läuft, dann sollte man eigentlich in jeder Jahreszeit und zu allen Wetterbedingungen und Tageszeiten etwas Schönes entdecken können.
      Liebe Grüße auch an Dich ❤

      Gefällt mir

  3. giselzitrone sagt:

    Einen schönen Montag wünsche ich dir schöne Bilder und Text wir sind an der Ahr waren schon etwas Wandern das Wetter ist ganz gut..Wünsche dir eine gute sonnige Woche lieber Gruß Gislinde

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Dankeschön für Deine lobenden Worte, liebe Gislinde 🙂 Hier war das Wetter die letzten Tage auch ganz ordentlich, wenn auch recht kalt. Aber eigentlich ist das für diese Jahreszeit wiederum auch normal.
      Auch Dir eine schöne sonnige Woche, viele schöne Erlebnisse an der Ahr und liebe Grüße an Dich

      Gefällt mir

  4. kowkla123 sagt:

    auch dann gelingen dir schöne bilder, eine gute Woche wünsche ich

    Gefällt mir

  5. ann53 sagt:

    Deine Foto’s sind aber auch immer so richtig schön und vor allem auch aussagekräftig liebe Silberdistel. 🙂
    Danke für’s mitnehmen bei dem wirklich sehr schönen Spaziergang und lasse noch ganz liebe Grüße von Herzen hier ❤

    Gefällt mir

  6. Die 1., 2. und 5 Fotos sind dir neben den Samenständen von Karde und Schilf und anderen mehr besonders gut gelungen, Stimmungsvoll sind alle Bilder, offensichtlich hast Du eine gute Zeit zum knipsen erwischt 🙂 😉
    Hab eine gute Zeit. Ernst

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Dankeschön für die Blumen, lieber Ernst 🙂 Ich dachte zunächst, es wäre schon zu dunkel für ordentliche Bilder. Unversucht wollte ich es aber dennoch nicht lassen. Ich war dann selbst ganz angenehm überrascht, dass ich die Atmosphäre doch ganz gut mit der Kamera einfangen konnte.
      Dankeschön für Deinen Kommentar und hab auch Du eine gute Zeit

      Gefällt mir

  7. Das ist aber wirklich eine wundervolle Gegend und eine von dir wunderbar eingefangene Stimmung dort am Wasser! Mir gefallen ja auch die Samenstände sehr, da geht es mir wie Ernst.
    Es war richtig schön, eben all deine Fotos in Ruhe anzusehen und deinen Text dazu zu lesen.

    Liebe Grüße am Abend!
    Michèle

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Ich bin dort auch immer wieder gern unterwegs, liebe Michèle, besonders zu den Jahreszeiten, in denen dort noch oder wieder relative Ruhe herrscht. Zu entdecken gibt es dort immer wieder etwas. Aber ganz besonders gefällt mir die Ruhe. Selten mal trifft man auf einen Spaziergänger – eigentlich ein schöner Ort zum Entspannen und Auftanken.
      Dankeschön für Deinen freundlichen Kommentar und liebe Grüße auch an Dich

      Gefällt mir

  8. nixe sagt:

    Das ist ja herrlich….da zittert tatsächlich etwas Schilfiges im Wind. Wo diese Gewächse doch überall zu finden sind! Einen Verwandten hab ich ja bei mir abgelichtet 🙂
    Viele schöne Fotos und Impressionen…danke fürs Teilen liebe Silberdistel.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja, liebe Nixe, den Verwandten im Goldlook habe ich bei Dir ja auch schon bewundert. Ich finde, sie sind durchaus sehr fotogen 🙂 und fordern geradezu zum Fotografieren auf.
      Dankeschön für Deinen lieben Kommentar und herzliche Grüße an Dich

      Gefällt mir

  9. kowkla123 sagt:

    liebe Silberdistel, einen guten Start in den März wünsche ich

    Gefällt mir

  10. Morgentau sagt:

    Mir geht es auch oft so, liebe Silberdistel, habe ich mich erst einmal überwunden, auch bei Kälte oder Nässe nach draußen zu gehen, ist es nach einer Weile oft gar nicht mehr so kalt. Und die Stimmung ist auch eine ganz Besondere. Wenn der Sturm zornig über die Baumwipfel streift und die Wolken bedrohlich darüber ziehen, hach … das hat irgendwas Befreiendes. Weiß auch nicht …

    Schöne Gedanken und Fotos wieder … danke dafür!

    Liebe Grüße,
    Frau Morgentau

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ich finde auch, liebe Frau Morgentau, wenn man sich erst einmal überwunden hat, dann merkt man vor lauter Schönheit der Natur gar nicht mehr, wie ungemütlich es einem zunächst erschien. Und hinterher genießt man sogar noch voller Wonne wieder die Wärme im Haus und ein super leckeres Getränk, das die vielleicht doch am Ende ein wenig eingefrorenen Lebensgeister wieder weckt.
      Dankeschön für Deinen Besuch und Kommentar und auch an Dich ganz liebe Grüße

      Gefällt mir

  11. Was für wunderschöne, melancholisch-hoffnungsfrohe Bilder! Nicht nur Silberstreifen am Horizont, sondern auch rosenrotes Licht – und noch dazu sehr poetisch kommentiert …

    Da freut man sich schon wieder richtig aufs Heimkommen ins noch kühle Deutschland – und auf den Frühling!

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Dankeschön für den Besuch und vor allem auch für den freundlichen Kommentar 🙂 Auch hier wird es sicher irgendwann wieder wärmer werden. Zumindest will ich das hoffen. Obwohl, eigentlich sollten wir uns nicht beklagen, wir hatten es ja im vergangenen Jahr irgendwie sehr lange warm.
      LG – wohin auch immer 😉 Aber ich werde schauen 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s