Die Schneedecke in meinem Garten wurde am vergangenen Wochenende rasant dünner und inzwischen sind nur noch, wenn überhaupt, an schattigen und solchen Stellen, wo hohe Schneeberge aufgetürmt lagen, kümmerliche Reste von dem einst so hübschen Weiß zu sehen.

Dsc02419

Der Frühling schaut durch die Schneedecke in meinem Garten – hier das Laub der Krokusse

Frau Holles Federbett war noch nicht einmal ganz aus unserem Garten verschwunden, da lugten an einigen Stellen schon vorwitzig kleine grüne Spitzen hervor, die mich doch sehr an den Frühling erinnerten.

Dsc02421

Auch das Grün der Narzissen will bereits ans Licht

Das Laub der Krokusse mit seinen weißen Streifen ist unverkennbar, aber auch die ersten Narzissen haben sich auf den Weg ans Licht gemacht.

Dsc02450

Bei den Schneeglöckchen sieht man bereits die ersten Knospen – ein wenig wärmende Sonne und sie erfreuen uns mit ihren weißen Blüten

Natürlich sind auch die Schneeglöckchen schon da. Die allerdings habe ich erst entdeckt, als der Schnee schon ganz fort war aus unserem Gärtchen und es überall nur hässlich und matschig auszusehen schien. In all diesem braunen Matsch und dem Grau des Tages blitzte es mich doch tatsächlich nach genauerem Hinschauen an einigen Stellen freundlich und mit einem leichten weißlichen Schimmer im Grün an. Ein wenig wärmende Sonne und die hübschen kleinen Frühblüher werden uns mit ihren strahlendweißen Glöckchen erfreuen. Ist es schon ein winziges Licht am Ende des Tunnels Winters? Ich will’s jetzt einfach mal glauben, hoffen …

Dsc02189

Im Wintergärten blühen die Geranien – sie hatten nicht mal Lust auf eine Winterpause

In unserem Wintergarten ließen sich die Pflanzen schon gar nicht mehr zurückhalten. Sie lassen ihren Gefühlen ungehindert freien Lauf, obwohl an ihrem momentanen Standort in den letzten Wochen nicht gerade sommerliche Temperaturen herrschten. Das Thermometer zeigte dort in der Regel eher Temperaturen zwischen 1°C und 4°C an, es sei denn, es war ausnahmsweise draußen einmal wärmer. Aber dort war es seit Jahresbeginn eher grimmig kalt. Die Geranien ließen sich trotzdem nicht verbieten, einfach weiterzublühen, obwohl sie mit Wassergaben so gar nicht verwöhnt wurden.

Dsc02187

Eine meiner fleischfressenden Pflanzen – ein Fettkraut (Pinguicula) – zeigt ebenfalls Frühlingsgefühle und blüht

Auch eine meiner fleischfressenden Pflanzen – ein Fettkraut (Pinguicula), das die kalte Jahreszeit in unserem Wintergarten verbringen darf, ließ es sich nicht nehmen, seine hübschen kleinen fliederfarbenen Blüten zu zeigen.

Dsc02356

Peitschen- oder Rutenkaktus (Rhipsalis capilliformis)

Zwei Kakteen – Rhipsalisarten – tragen erste Blütenknospen. Auch sie mögen jetzt den kühlen Standort im Wintergarten, obwohl sie im Grunde recht wärmeliebende Pflanzen sind. Aber die Wärme genießen sie dann im Sommer. Für ihren Blühbeginn mögen sie es eher etwas frischer.

Dsc02361

Peitschen- oder Rutenkaktus (Rhipsalis pilocarpa)

Lange wird es sicher auch bei ihnen nicht mehr dauern, dann werden die ersten kleinen Blüten zu sehen sein.

Dsc02193

Die Alpenveilchen scheinen gerade diese kühlen Temperaturen ganz besonders zu mögen

Meine Alpenveilchen fühlen sich scheinbar ebenso gerade jetzt und dort im kühlen Wintergarten sehr wohl. Sie blühen und blühen und blühen …

Dsc02201

Tulpenzwiebeln, die uns schon ein wenig früher den Frühling ins Haus bringen sollen

Um den Frühling zumindest an unserem Sommerlieblingsplatz, dem Wintergarten, schon ein wenig eher begrüßen zu können, habe ich zusätzlich zu dem, was jetzt bereits dort blüht, in den letzten Tagen einige Blumenzwiebeln im Topf hinzugestellt.

DSC02535

Zumindest in unserem Wintergarten wird’s ganz bald so richtig Frühling sein

Bald wird es dort also noch viel bunter werden, denn Hyazinthen, Narzissen und Tulpen haben sich auf dem Tisch versammelt und werden uns sicher bald mit ihrer bunten Blütenpracht erfreuen.

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Der Frühling ist, wie es scheint, auf dem Vormarsch. Auch wenn ihm vielleicht der Winter noch den einen oder anderen Strich durch die Rechnung machen wird, er hat sich auf jeden Fall schon zu Wort gemeldet – drinnen wie draußen. Die Haselnuss zeigt bereits eine ganze Weile schon ihre hübschen Kätzchen und die Christrosenknospen haben sich durch den Schnee kein bisschen beeindrucken lassen. Es tut sich also rundum in der Natur etwas und das sicher nicht nur hier bei uns.

Kommentare
  1. Morgentau sagt:

    Liebe Silberdistel,

    wow, wie schön es schon bei dir blüht, grünt und buntt … 🙂

    Hach, da geht einem das Herz auf, gell? Ich muss heute auch mal durch den Garten schnüffeln und nachschauen, was sich da schon tut, nachdem so langsam die letzten Schneereste schmelzen.

    Leider hab ich – wie jedes Jahr – auch Angst, die kleinen Pflänzchen könnten sich verkühlen, sollte es noch einmal einen Temperatursturz geben. Aber im Moment sieht es nicht danach aus. Im Gegenteil … der Frühling hat schon mal einen Fuß in die Tür gestellt.

    So viele schöne Impressionen gibt es wieder bei dir zu entdecken. Es ist eine Freude, dass du alles festhälst und dann immer so liebevoll präsentierst. Danke dafür!

    Ich wünsch dir noch einen schönen Tag und grüß dich herzlich,
    Frau Morgentau

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ich denke, liebe Frau Morgentau, es lohnt sich durchaus jetzt schon einmal durch den Garten zu schnüffeln. Da schaut bestimmt auch bei Dir im Garten bereits so einiges aus der Erde. Man staunt immer, weil man im ersten Moment so rein gar nichts entdeckt, aber bei genauerem Hinschauen sieht man dann doch an vielen Stellen die kleinen grünen Spitzen. Da geht man dann selbst die momentan so grauen Tage viel freundlicher an, weil es da diesen kleinen Lichtblick von Wärme und Farbe im Garten gibt.
      Dankeschön für Deinen lieben Besuch und Deinen Kommentar und liebe Grüße auch an Dich

      Gefällt mir

  2. Unsere Haselwürstchen in der Hecke stehen bereits in der Blüte und die Kakteen stehen alle noch im dunklen Naturkeller „ohne Wasser, Licht und Brot“, um dann im Frühling um und am Haus zu blühen…
    Danke für die schönen Vorfrühlingsgefühle 😉

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Unsere Haselnuss hat einen recht schattigen Standort, bekommt eigentlich nur Morgensonne. Aber an anderen Stellen habe ich die Hasel auch bereits in voller Blüte gesehen. Ich merk’s auch an meinem Heuschnupfen, dass da bereits so einiges an Blütenstaub unterwegs sein muss.
      Meine Kakteen bekommen zwar auch den ganzen Winter über Licht, aber Brot und Wasser habe ich ihnen noch nicht gereicht. Trotzdem ist ihnen nach Frühling. Wenn man zu früh gießt, wie ich weiß, tut man den Kakteen keinen Gefallen. Ich las einmal, der Sterbemonat der Kakteen ist oft der Februar, weil da mitunter bereits gegossen wurde.
      Dankeschön für Deinen Besuch und Kommentar und liebe Vorfrühlingsgrüße aus dem Norden an Dich

      Gefällt mir

  3. minibares sagt:

    Liebe Silberdistel,
    was für schöne Fotos!
    die Schneeglöckchen blühen bestimmt schon.
    die rote Geranie ist wunderschön, ein richtiger Hingucker.
    Nur Hyazinthen können meine Atemorgane im Zimmer nicht ertragen, draußen wohl.
    Die Glockenheide gefällt mir sehr.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Nein, ein bisschen mehr Sonne hätten die Schneeglöckchen wohl gern noch, noch blühen sie nicht. Wenn es so warm bleibt, wird es wohl aber wirklich nicht mehr lange dauern und die kleinen Glöckchen bimmeln fröhlich im Wind 🙂
      Bei den Geranien mag ich genau diese Farbe am liebsten. Ich habe diese schon viele Jahre und nehme auch immer wieder Ableger davon. Die Überwinterung hat bisher recht gut geklappt.
      Ja, dass die Hyazinthen mitunter Probleme machen, glaube ich gern. Sie verströmen ja auch einen recht intensiven Duft. Mich stören sie erstaunlicherweise nicht. Da gibt es andere Frühblüher wie die Hasel z.B., die mir das Leben schwer machen.
      Die Glockenheide mag ich auch sehr. Im Gegensatz zur Sommerheide fühlt sich diese hier in meinem Garten sehr wohl. Sie wuchert regelrecht.
      Dankeschön für Deinen Kommentar und liebe Grüße an Dich

      Gefällt mir

  4. kowkla123 sagt:

    richtig schön blumiges, wünsche einen guten Mittwoch

    Gefällt mir

  5. annapos sagt:

    Je to hezké ale moc brzy. Dobrý večer a předjarní štěstí přeji.

    Gefällt mir

  6. nixe sagt:

    Herrliche Fotos liebe Silberdistel, erstaunlich was alles schon frech aus der Erde ragt 😉
    Ganz witzig find ich die rote Geranie dazwischen…freu

    Gerade las ich, das 2015 das wärmste Jahr überhaupt war.
    Herzliche Grüße von mir

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja, es wird schon so sein, dass die Wärme zum Ende des letzten Jahres bereits so einiges aus der Erde gelockt hat. Jetzt durch den Schnee war es allerdings gut und warm zugedeckt. Aber den Frühblühern macht es eh nichts aus, wenn es noch einmal kalt werden sollte. Da verharren sie halt in ihrem Wachstum, bis es wieder wärmer wird. Aber wenn es dann warm wird, werden sie explosionsartig da sein. Das haben wir ja in den beiden Jahren zuvor auch ähnlich erlebt.
      Die Geranie bekommt über Winter so gut wie kein Wasser. Irgendwie scheint ihr das total egal zu sein, sie blüht trotzdem 😀 Naja, so hat sie nachher schon ein wenig Vorsprung 😀
      Danke für DKommentar und herzliche Grüße auch an Dich

      Gefällt 1 Person

  7. Schön, jetzt im Winter schon bunte Tupfer zu haben, und bei dir legen die Zwiebelblüher ja auch schon mächtig los. Und die Schneeheide! Herrlich! Bei mir (ich habe weiße Exemplare) ist es noch nicht soweit. (Das Aktivste bei mir ist momentan mal wieder der Maulwurf. Der buddelt sich noch einen Wolf.)

    LG Michèle

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja, da schaut schon so einiges aus der Erde. Ich habe selbst gestaunt bei meinem Gartenrundgang. Die Heide scheint sich hier recht wohlzufühlen. Sie ist ohnehin in der kalten Jahreszeit immer ein hübscher Farbtupfer. Vielleicht sollte ich ihr eine weiße hinzugesellen. Du hast mich jetzt richtig auf eine Idee gebracht.
      Dein Maulwurf ist wohl leider ein recht treuer Geselle. Zum Nachbarn lässt er sich nicht schicken? 😉
      Herzlichen Dank für Deinen Kommentar und liebe Grüße auch an Dich

      Gefällt mir

  8. kowkla123 sagt:

    Liebe Silberdistel, wünsche einen super guten Tag

    Gefällt mir

  9. katerchen sagt:

    den Frühling ganz NAH liebe Silberdistel.Hier habe ich viele Winterlinge die schon gelb im Garten leuchten..muss sie mal in die Knipse sperren.
    Den einen Kaktus habe ich auch,der ist durch mit der gelben Blütenpracht..es ist ein Korallenkaktus uns soweit ich es in Erinnerung habe, auch giftig…
    einen LG vom katerchen

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Winterlinge mögen mich irgendwie nicht, Katerchen. Ich habe schon öfter welche im Garten gehabt, aber nach kurzer Zeit waren sie wieder spurlos verschwunden. Dabei mag ICH diese kleinen Gelben so gern.
      Also meiner Meinung nach ist der Kaktus nicht giftig. Ich habe jetzt auch noch mal gesucht und nichts in der Richtung gefunden. Insofern kann er also nicht gefährlich giftig sein, sonst gäbe es da sicher einen Hinweis. Solltest Du etwas anderes finden – ich lerne gern dazu.
      Einen lieben Gruß auch an Dich und den Paulimann

      Gefällt mir

  10. Flohnmobil sagt:

    Ein irres Wetter. Vor 10 Tagen war es in Samnaun (1’800 m) frühmorgens -20 Grad kalt, heute tagsüber fast 10 Grad und soeben spricht der Mann vom Wetterbericht davon, dass es bis 2’100 m hinauf regnen wird. Tschau Winter! 😦

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Diese Bezeichnung verträgt das Wetter momentan ganz sicher. Hier ist es nach straffen Temperaturen im Minusbereich nun frühlingshaft warm und es riecht sogar irgendwie schon ein wenig nach Frühling. Tja für Euch Wintersportfans ist das verständlicherweise nicht das Wetter, das die Herzen höher schlagen lässt. Aber da lauert doch noch der Februar, der ist allemal noch für eine Überraschung gut 😉
      Tschau und ich drücke die Daumen, dass zumindest Ihr noch mit einer schönen weißen Pracht beglückt werdet. Wir Nordländer nehmen durchaus auch jetzt schon den Frühling 😉 😀

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s