Vornehm geht die Welt zugrunde

Veröffentlicht: 11. November 2015 in Fotos, Geschichten, Tiere, Unterhaltendes
Schlagwörter:, , , , , , , , ,

„Die Silberdistel hat mit mir geschimpft … neulich … weil ich angeblich ihr leckeres Essen gemaust habe. Dabei stellt sie uns unserer Essen auch immer in solchen Schüsselchen hin. Woher sollte ich also wissen, dass das, was in den beiden Schlüsselchen da oben auf dem Tisch stand, nicht für uns ist? Sie hat es hingestellt und ist weggegangen. Das konnte doch nur für uns Kätzchen sein, sonst hätten sich die Silberdistels doch davor gesetzt und hätten es ausgeschleckt. Ich war ganz schön beleidigt wegen dieser Rummeckerei. Angeblich müsse ich von Geburt aus vor gutem Benehmen nur so strotzen, musste ich mir anhören. Natürlich strotze ich. Und vor gutem Benehmen erst recht. Nur hat sie noch gar nicht erkannt, wie vornehm ich bin. Ja, natürlich, Torty ist auch vornehm. Aber die musste ja nicht beleidigt sein, die wurde schließlich auch nicht beschimpft.
So, aber nun werde ich es der Silberdistel zeigen, wie vornehm ich bin. Jaja, schaut nur zu, vor allen Dingen Ihr anderen Katzen.“

01

„Also dies hier, dies ist ein WC, ein Wasserklosett – ganz modern – ohne diese harten Sandkörnchen wie in einem Katzenklo, Ihr wisst schon, die, die immer so an unseren zarten Katzenpfoten drücken. Und für so vornehme Pfoten wie meine ist das erst recht nichts. Darum habe ich beschlossen, jetzt das WC zu benutzen. Da staunt Ihr, oder?“

02

„Was? Das ist nur für Menschen? Wer sagt das denn? Wo steht das geschrieben? Wartet … ich zeig‘ Euch, wie es geht … Uuuuups! Menno, ist doch ganz schön schwer, da hochzukommen.“

03

„Ob ich einfach noch einmal versuche, da hinaufzuspringen? Wenn ich ganz vorsichtig bin, dann sollte das doch wohl klappen.“

04

„Aber Moment mal, vielleicht nehme ich den Aufstieg doch etwas mehr von der Seite.“

05

„Hm, geht irgendwie auch nicht besser. Ob ich doch einfach hochspringe? Und wenn ich am Ende noch einmal hineinfalle? Dann bin ich wieder nass und da rauszukommen, das war ganz schön schwer. Naja, eigentlich musste die Silberdistel mir sogar helfen … aber nur, weil ich so aufgeregt war. Sonst hätte ich das natürlich ganz allein geschafft.“

06

„Wie mag das von der anderen Seite aussehen? Vielleicht komme ich ja von da aus hoch. Ich guck‘ mal!“

07

„Warum ist es denn bloß von hier aus auch nicht niedriger? Blöde Konstruktion! Da hätten sie ruhig auch an uns Katzen denken können. Ob Torty weiß, wie wir dieses Menschenklo am besten benutzen können?“

08

„Was? Wieso willst Du das Menschenklo benutzen, Bluebär? Ich finde das total unpraktisch. Es ist doch viel zu hoch gebaut, da KANN ja einfach keine Katze rankommen. Es sei denn, man springt. Und dann fällt man vielleicht sogar noch rein – ist mir neulich auch beinahe passiert. Und außerdem, außerdem macht man sich die Pfoten nass, wenn man sein Geschäftchen zuscharren will. So was Dummes können sich nur Menschen ausdenken. Bleib lieber bei dem Sandkistchen, Bluebär. Da kann man wenigstens nicht abrutschen.“

09

„Vornehm? Ach was! Wir Katzen sind von Natur aus vornehm. Dazu brauchen wir kein WC. Guck, Bluebär, vornehmer geht gar nicht – bequemer niedriger Einstieg, moderne Farbe – praktisch uns Blaublütern angepasst, rutschfest und somit unfallsicher. Was ist das schon gegen dieses unüberblickbar hohe Menschenklo hier, in das man bei dem kleinsten Fehltritt hineinfallen kann? Außerdem kann man bei dem Sandkistchen alles zuscharren, ohne sich dabei die Pfoten nass zu machen. Was will Katze mehr? Also, ich bleib bei dem hübschen Kistchen hier.“

10

„Vielleicht magst Du lieber das andere nehmen, Bluebär? Das ist auch recht hübsch, etwas dunkler vom Blau her, nett mit Weiß abgesetzt und noch dazu mit Deiner hübschen Pfotensignatur verziert und formschön, formschön ist es auch – mit diesem wundervoll geschweiften Rand. Was also kann vornehmer sein als so ein aristokratisches Katzenklo?“

Kommentare
  1. Charis sagt:

    :mrgreen: *rolling on the floor laughing* 😀
    Eine ganz pfiffige Geschichte –
    Lilly gratuliert zum scharfsinnigen Entschluss, ihr ‚Aristocats‘, ihr beiden!
    An Frau Silberdistel: wie schaffst du das bloß, immer im richtigen Moment mit der Kamera in der Hand dazusein … ❓

    Gefällt mir

  2. Zeilenende sagt:

    Ein Kratzbaum im Bad? Das muss ich Mutter Zeilenende vorschlagen. 🙂
    Herrliche Geschichte, ich sehe das ähnlich wie die Fellfüßler. So eine Kiste ist doch eigentlich viel hygienischer als dieser Balanceakt auf der Klobrille.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Der Kratzbaum im Bad hat sich durchaus bewährt. Er wurde und wird von all unseren Katzen geliebt. Ob das am Kratzbaum liegt oder am Bad, das ist natürlich dann jetzt noch die Frage 😀
      Ich glaube auch, dass die Kiste hygienischer und sicherer ist. Sicher würde es von der Klobrille öfter einmal einen Absturz geben. Den Kater musste ich bereits mehrmals vor dem Fastreinfall retten. Man kann den Deckel gar nicht so schnell zuklappen, wie der Kater hochspringt. Er muss nämlich immer den rauschenden Wasserfall beobachten 😀

      Gefällt mir

  3. minibares sagt:

    Liebe Silberdistel,
    Wir machen immer den Deckel vom Klo runter. Dann könnte keine Katze reinfallen.
    Zauberhaft erzählt und bebildert.
    Jo Kurt ist als Bluebär. OK.
    2 Katzenklos, eins sogar auf modernste Art.
    Ihr bietet ihnen echt was.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

  4. kowkla123 sagt:

    das ganze Wohlfühlprogramm, herzliche Grüße von mir zu dir

    Gefällt mir

  5. nixe sagt:

    Uiui..ganz vornehm, dein Katzenklo… süße Geschichte, liebe Silberdistel und dann die knuddligen Katzenfotos dazu. Gut geschrieben! 🙂
    Liebe Grüße von der Nixe

    Gefällt mir

  6. Wolfram sagt:

    Wir haben auch mal Pfotenspuren auf dem Porzellan gefunden – so wie die aber lagen, hatte er das Ding wohl für den Porzellanbrunnen gehalten.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Wer weiß? Wenn wir unseren kleinen Kater lassen würden, würde er vielleicht auch einmal kosten wollen, wobei er das ja unlängst bereits mit ganzem Körpereinsatz getan hat. Scheinbar hatte das aber keine abschreckende Wirkung 😀

      Gefällt mir

  7. gartenkuss sagt:

    Wunderschön erzählt. LG von gartenkuss 🌸

    Gefällt mir

  8. kowkla123 sagt:

    heute nur mal so, mache es gut

    Gefällt mir

  9. Frau Hummel sagt:

    Hach, liebe Silberdistel, das erste Foto ist wirklich zum verlieben. Was ist das bloß für eine süße kleine „Klobürste“ *lach*.

    Gefällt 1 Person

  10. einfachtilda sagt:

    Was war das lustig zu lesen und dann die schönen Bilder…filmreif 😀
    Wir hatten mal einen kleinen Kater, den faszinierte Wasser auch immer und bis zum Waschbecken hat er es auch geschafft. Dann erkundete er die Badewanne…immer schön rintappsen und das täglich.
    Das wurde mir zu bunt und ich ließ ein klein wenig Wasser in die Badewanne. Sir Parcival sprang mit einem Satz in die Wanne, war aber tausendmal schneller wieder raus 😀 DAS Wasser war dann doch zu nass und von da an ging er nie mehr in die Badewanne *gg*.

    LG Mathilda ❤

    Gefällt 1 Person

    • Silberdistel sagt:

      Danke für das Lob 🙂
      Ob sich unser kleiner Held hier vom Wasser abschrecken lässt? Ich denke beinahe nicht. Er plantscht liebend gern. Jeder Wasserhahn ist spannend für ihn und kaum, dass der WC-Deckel oben ist, springt er hoch und schaut gespannt hinein. Ich befürchte jedes Mal, er fällt gleich wieder rein 😀
      Liebe Grüße auch an Dich ❤

      Gefällt mir

  11. Alexandra sagt:

    Bild 5 gefällt mir am allerbesten. Dieser interessierten Blick ganz tief in die Schüssel *g*

    Gefällt mir

  12. […] den Welttoilettentag hindeuten könnte, dieser Post, wo genau dieses Katerchen ins Klo schaute? “Vornehm geht die Welt zugrunde”, so hieß es da doch. Das sollte doch wohl gut zum Welttoilettentag passen, oder? Aber weit […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s