Fast wie ein kleiner Geburtstag …

Veröffentlicht: 17. August 2015 in Fotos, Garten, Insekten, Natur, Pflanzen, Unterhaltendes
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , ,

… ist der heutige Tag für den Bücherstaub. Ach, was sag‘ ich, eigentlich ist er schon eher ein großer Geburtstag. Der Beitrag zuvor, der mit den Bremer Stadtmusikanten war der 1000 Post überhaupt hier im Bücherstaub. So betrachtet ist die Zahl 1000 doch gar nicht so winzig und da darf man schon ein wenig feiern.
Wer hätte das gedacht, damals, als ich durch meinen Bücherstaub das erste Mal schüchtern in die weite Welt hinausblinzelte. Man soll sich ja nicht selbst loben, aber … doch … ein bisschen stolz bin ich schon darauf, dass ich es zu dieser 1000 gebracht habe. Nicht nur viel Zeit, auch der Spaß, die Freude am Schreiben, meine Gedanken und Gefühle auf diese Weise festhalten und mit Euch, die Ihr hier so fleißig ein- und ausgeht, teilen und austauschen zu können, haben mich bis heute bei der Stange gehalten. Sicher gab es auch ab und zu Phasen der Müdigkeit auf meiner Seite, aber wo gibt es die nicht. Man ist nicht immer gleich gut drauf und mitunter gibt es auch einmal anderes zu tun im Leben, anderes, das sich mit Gewalt in den Vordergrund drängelt und erst einmal abgearbeitet oder bewältigt werden muss, etwas, das mitunter wichtiger ist, als sich im Netz zu tummeln, etwas, das dann auch einmal in unserem Leben Vorrang hat.  Aber solche Zeiten gehören einfach dazu, zu uns, zu unserem Leben. Sie machen unser Leben aus – die Abwechslung in ihm und sie halten die Spannung aufrecht, die wir brauchen, denn langweilig möchten wir unser Leben schließlich auch nicht haben. Wir haben nur das eine und das wollen wir so sinnvoll wie nur irgend möglich gestalten, denn gestalten müssen wir es. Das wird wohl kaum ein anderer für uns tun, Anstöße mögen von außen kommen, Beispiele, Anregungen, doch gestalten müssen wir es letztendlich schon selbst. Ja, und wenn man das alles ein wenig teilen kann, dann macht es sogar noch ein bisschen mehr Spaß und bereichert vielleicht nicht nur das eigene, sondern auch das Leben anderer.

Dankeschön Euch allen dafür, dass Ihr hier so fleißig lest, kommentiert und die Beiträge und Kommentare mit so zahlreichen Likes bewertet. Das lässt mich ein wenig denken, dass ich mit meinem Spaß am Bücherstaub nicht ganz allein dastehe. Er scheint auch Euch ein wenig Freude zu bereiten und vielleicht habt Ihr sogar mitunter etwas mitnehmen können – die eine oder andere Anregung für eine besondere Unternehmung, für ein interessantes Buch, einen Film, die neue Lieblings-CD oder Ihr habt hier eine Bereicherung Eures Frühstücks-, Mittags- oder Kaffeetisches gefunden. Eventuell habt Ihr hier sogar Eure neue Lieblingsgarten- oder Zimmerpflanze entdeckt oder aber Ihr habt gemerkt, dass in Eurem Leben noch eine pelzige Herrschaft fehlt. Wenn Ihr etwas in der Art aus dem Bücherstaub mitgenommen habt, dann würde mich das sehr freuen.
Sicher ist Euch nicht entgangen, dass es hier nicht nur todernst zugeht. Hinter so manchem Staubkörnchen hockt ein augenzwinkerndes kleines Männchen, das uns den ernsten Alltag hier und da ein wenig aufzulockern versucht und ihn uns etwas humorvoller sehen lässt. Das Leben bürdet uns eh schon genug schwere Lasten auf, da braucht man durchaus auch ein gewisses Gegengewicht, um ebenso mit den schweren und komplizierten, oft gar nicht so einfachen Seiten des Lebens fertigzuwerden. So hofft die Silberdistel, dass der Bücherstaub so manchem auch immer wieder einmal ein Lächeln ins Gesicht zaubert und ihm den Alltag damit ein wenig leichter und unbeschwerter und fröhlicher macht.

Aber nun Euch allen noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön für Eure Treue, einige von Euch lesen hier schon fast seit dem ersten Tag (Euch einen extra lieben Drücker), ein ebenso herzliches Dankeschön für Euer Mitwirken an diesem Blog durch Bilder, Tipps, Anregungen und natürlich die vielen, vielen Kommentare. Nicht unerwähnt möchte ich Frau Hummel lassen, die einige der Posts mit ihren schönen Nord- und Ostseebildern, aber auch mit Bildern aus ihrem Garten bereichert hat. Da gab es Igel und zahlreiche Vögel zu sehen. Ein Storch aus der Bildersammlung Hummel, der sein Nest auf einem Kran bauen wollte, hat ebenfalls mein Blog bereichert. Danke dafür!
Und mein Herr Silberdistel hat hier übrigens nicht nur zahlreiche eigene Fotos einfließen lassen, er hat dieses Blog auch durch viele tolle Tipps und Hinweise maßgeblich beeinflusst. So manche zündende Idee habe ich ihm zu verdanken. Auch Dir, mein Herr Silberdistel, ein ganz großes Dankeschön für die vielen Inspirationen. Was wäre dieses Blog ohne Dich?

Dsc08614

Was ist mit uns? Wo bleibt Dein Dank an uns? Empöööörend!

Pardon? Ähhhh, ja, aber… aber natürlich … Ich war doch noch gar nicht fertig mit meiner Dankesrede. Aber das Beste … das Beste hebt man sich doch IMMER für den Schluss auf. Ohne Euch, meine pelzige Herrschaft, wären wir hier noch lange nicht beim Post Nummer 1000. Wer, wenn nicht Ihr, schiebt mir immer wieder die Tastatur unter die Finger, damit ich Eure Abenteuer aufschreibe, um sie gemeinsam mit der Welt zu teilen. IHR seid doch eigentlich der Bücherstaub an sich und dafür ein riesiges Danke auch an Euch. Ähhhh, ja, okay, keine Blumen … Aha, ja , wir machen das mit Leckerchen … Verstehe … Ich eile … Ja, wir machen einen extra Katzentisch …

Aber nun an alle ohne Pelz – ran an mein Dankeschön – an meinen Blumenstrauß für Euch. Nehmt Euch aus meinem Garten ein Blümchen mit nach Hause. Für diejenigen, die immer noch sehnsüchtig auf den erfrischenden Regen warten, ist sogar das eine oder andere Regentröpfchen dabei, denn trotz fröhlicher Feier im Bücherstaub stehen dem Himmel heute immer wieder einige Tränen in den Augen. Ich hoffe doch, es handelt sich hier um Tränen der Rührung, also um Freudentränen 😉

Für Diaschau einer der Bilder anklicken!

Kommentare
  1. Frau Hummel sagt:

    Herzlichen Glückwunsch, liebe Silberdistel.
    Und auch ein liebes Dankeschön für die an mich gerichteten Worte ♥
    Es ist immer wieder eine große Freude Deinen Staubkörnchen zu folgen. 1000 Beiträge! Man muss sich erst einmal vorstellen, wie viel Arbeit darin steckt. Ich hoffe, dass Du uns noch lange mit Deinen schönen Geschichten erfreust und dass ich Dir hier vielleicht sogar in Zukunft zu Deinem 2000 Beitrag Glückwünsche schicken kann. Das wäre mir eine große Freude, glaub mir. Bleib uns bitte noch recht lange erhalten, liebe Silberdistel, Du bist mir inzwischen so sehr ans Herz gewachsen ♥. Sei ganz ganz lieb in den Arm genommen vom Hummelchen.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Dankeschön, liebes Hummelchen 🙂 Aber Du bist ja nicht so ganz unbeteiligt an dieser Zahl. Du musst auch nicht an den Katzentisch 😉 Du bekommst natürlich einen Ehrenplatz am Geburtstagstisch.
      Ich war selbst ganz erstaunt, dass hier heute mein 1000. Post erschienen ist. Man kann es zwar unter den Beiträgen sehen, aber offensichtlich wird man im Laufe der Zeit betriebsblind und achtet nicht mehr so drauf. WordPress war so freundlich, mich heute Morgen darauf aufmerksam zu machen.
      Es freut mich natürlich ganz doll zu lesen, dass Du gern im Bücherstaub unterwegs bist. Bis zum 2000. Beitrag werden aber wohl noch einige Jahre ins Land gehen. Ich hoffe, die Erlebnisse und die Ideen, die ja auch immer noch dazugehören, bleiben nicht aus. I will do my very best 😀 Solche lieben Worte wie die Deinen sind natürlich Ansporn zum Weitermachen.
      Danke für den Drücker, den ich gern erwidere. Du bist mir auch sehr ans Herz gewachsen und Du würdest mich ganz sicher traurig machen, wenn Du plötzlich dem Bücherstaub den Rücken kehren würdest. Ich hoffe, das wird nie passieren.
      Ganz liebe Grüße an Dich und auch hier noch einmal ein liebes Dankeschön für die Staubkörnchen, die Du hier im Laufe der Jahre hinterlassen hast ❤ Sie haben den Bücherstaub sehr bereichert ❤

      Gefällt mir

  2. einfachtilda sagt:

    Herzlichen Glückwunsch, das wird doch bestimmt gefeiert ?
    Muß mal nachsehen, wieviele Beiträge ich habe, denn ein ganzes Jahr habe ich wegen Platzmangel gelöscht, aber die Bilder gefielen mir auch alle nicht 😀

    LG Mathilda ❤

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Dankeschön, Mathilda 🙂 Bei Dir sind es bestimmt auch eine ganze Menge Beiträge, zumal Du ja oft mehrmals am Tag Beiträge bringst bzw. sonst immer gebracht hast. Ja, mein Platz wird auch langsam knapp, dürfte aber wohl noch für ein Jahr reichen. Mal schauen, was ich dann mache.
      LG auch zu Dir ❤

      Gefällt mir

  3. Zeilenende sagt:

    Meine Fresse! Ups… Ja, jugendlicher Überschwang führt zu Anerkennung, die sich eher vulgär äußert. *rot werd, räusper* Auch wenn ich nur einen Bruchteil der 1000 Beiträge verfolgt habe, bin ich jedenfalls schwer beeindruckt und dankbar, dass dir auch nach ungezählten Worten nicht die Lust fehlt, deine Erlebnisse, Gedanken und Impressionen mit uns zu teilen. Deshalb: Vielen Dank bis hierher und … Auf die nächsten Tausend, gell? 🙂

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Och, ich kann mir auch „Meine Fresse“ schönlesen 😉 , weiß ich doch, wie es gemeint ist. Dankeschön für das Lob und erhalte Dir nur weiter den erfrischenden jugendlichen Überschwang. Vielleicht färbt es ja ein wenig ab, so bleibt dann bei mir vielleicht der Elan erhalten und ich packe das wirklich mit den nächsten 1000 😉

      Gefällt mir

  4. nixe sagt:

    1000! Wow…du Schreibwütige 😉 Find ich Klasse ❤
    Ich komme immer gern auf deinen Blog, liebe Silberdistel, herzlichen Glückwunsch ❤

    Gefällt mir

  5. Arabella sagt:

    Ich gratuliere herzlich💐 und grüße lieb.

    Gefällt mir

  6. Meinen Glückwunsch zu so einer (zumindest beim Start des Blogs bestimmt) unvorstellbar großen Anzahl von Beiträgen! Da kommt ganz schön was zusammen im Laufe der Jahre, liebe Silberdistel, gell?
    Ich freue mich übrigens über jeden Post, der bei mir von dir im Reader auftaucht! Wollte ich mal gesagt haben … ^^

    LG Michèle

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Beim Start des Blogs glaubt man nicht, dass man jemals soooo viele Beiträge veröffentlichen wird. Umso mehr staunt man, wenn es dann doch soweit ist. Aber bei Dir dürfte diese Zahl auch schon ganz schön ansehnlich sein, oder?
      Dankeschön für die Glückwünsche und lieben Dank für Deine regelmäßigen Besuche und Kommentare. Ich freue mich immer sehr darüber 🙂

      Gefällt 1 Person

      • Liebe Silberdistel, die kleine Frage in deinem Antwortkommentar hat mich gerade ein bisschen über Blogposts und Zahlen nachdenken lassen.
        Gerade wenn man bedenkt, dass man bei Null startete, ist die Zahl der eigenen Blogbeiträge ohne Frage auch ansehnlich (allerdings weit entfernt von 1000!). Doch ich glaube, für mich hat es wenig Bedeutung, wie hoch die Zahl ist. (Genauso Kommentar- oder Likes-Anzahl). Ich bleibe aber jetzt mal bei den Veröffentlichungen, ganz speziell jetzt meinen.
        Jeder Post entsteht durch Zeit, die ich dafür irgendwie abzwacke. Oft nach Erlebnissen, Terminen, Erfahrungen, die dann – sofern für die Öffentlichkeit geeignet – in den Text mit einfließen. Es ist also eine Menge Persönliches und viel Herzblut dabei. Recherche fällt ebenfalls an. Manchmal sammele ich über lange Zeit zu einem Thema, fotografiere über den Zeitraum eines ganzen Jahres, bis alles vollständig ist für den Post, den ich mir vorstelle.
        Alle Beiträge sind tendenziell „longreads“, was naturgemäßg schon die Häufigkeit und somit die Zahl der Erscheinungen reduziert.
        Was sagt also eine Zahl wirklich aus?
        Wie leicht könnte man mit einem zusätzlichen „Bild der Woche“ plus einem angehängten Zweizeiler im Jahr ohne viel Aufwand rechnerisch mal eben 52 Posts mehr auf dem Konto haben – doch würde mir das etwas bedeuten? Wäre das noch mit demselben Herzblut oder mit einer „Message“? Wäre es nicht eher nur beliebig …?

        Liebe Silberdistel, verstehe meinen Kommentar bitte nicht falsch, nämlich dahingehend, dass ich irgendetwas an einer generell hohen Veröffentlichungsquote oder womöglich an 1000 Posts fände! Es geht nicht um deinen Blog, nur die Gedanken kamen mir durch das Thema.
        Wer viel zu berichten hat, der soll das bitte immer machen, denn nichts ist mir lieber, als in genau diesen Blogs zu stöbern und mich an dem „Heraussprudeln“ und – wie bei vielen anderen – auch an kürzeren und sehr kurzen Posts zu erfreuen!
        Ich habe nur überlegt, wie all die (Zahlen-)Unterschiede zustande kommen … Und wie wenig Zahlen allein eigentlich über den tatsächlichen „Wert“ eines Blog aussagen können.

        LG Michèle

        Gefällt 1 Person

        • Silberdistel sagt:

          Liebe Michèle, erst einmal ganz herzlichen Dank für Deinen so ausführlichen Kommentar, über den ich mich sehr gefreut habe. Du hast damit, vielleicht nicht nur für mich, viele interessante Denkanstöße geliefert. Warum schreibt man, wie tut man es, was ist einem generell wichtig beim Bloggen. Es war sehr interessant, dass Du uns mit Deinem Kommentar auch zugleich einen kleinen Einblick in Deine Arbeitsweise gewährt hast. Danke auch dafür.
          Mir macht es einfach Spaß, so einen Blogpost vorzubereiten, dafür zu recherchieren und ihm den letzten Schliff zu geben. Ohne Recherche geht auch hier bei mir kaum jemals etwas an die Öffentlichkeit, es sei denn, es ist eine kleine Geschichte, aber selbst die braucht ihre Zeit und mitunter ein bisschen Recherche. Da auch meine Posts in der Regel etwas länger bis lang sind, ist damit natürlich auch für mich viel Zeit gebunden, die ich mir auch immer irgendwo abzwacken muss, die ich aber gern investiere, eben weil mir diese Arbeit durchaus viel Freude bereitet. Außerdem werde ich durch die oft notwendigen Recherchen auch selbst jedes Mal ein bisschen klüger. Es hängt auch bei mir, Du hast es sehr treffend bezeichnet, viel Herzblut an jedem einzelnen Post.
          Was ich aber eigentlich mit diesem „Geburtstagspost“ sagen wollte, ist, dass es mich schon selbst erstaunt hat, dass da inzwischen bereits 1000 Beiträge zusammen gekommen sind. Mir ging dabei auch durch den Kopf, wie enorm viele Seiten ich da bereits mit Worten und Bildern gefüllt habe. Das war für mich doch schon ein wenig erstaunlich. Bis dahin war mir das gar nicht so recht klar gewesen. Letztendlich muss ich Dir aber zustimmen, wie groß nun die Zahl der Beiträge ist oder wie oft das „Like“ angeklickt wird, das ist mir vordergründig auch nicht das Wichtigste. Wichtiger als jede Zahl ist mir persönlich allerdings der Gedankenaustausch mit anderen – über die Themen, die in meinen Posts im Mittelpunkt stehen oder über Themen, die mich in anderen Posts ansprechen. Je intensiver ein solcher Gedankenaustausch ist, umso besser finde ich das. Und ja, Du hast Recht, eine Zahl allein sagt so gar nichts aus. Das einzige, was zählt, das ist schon die Qualität der Beiträge, wobei man die sicher auch nicht von der Länge oder Kürze abhängig machen kann, obwohl ich zugeben muss, dass man mit kurzen Posts natürlich schnell mal 1000 Beiträge veröffentlicht hat. Das sieht bei längeren, gut und umfangreich recherchierten und gut bebilderten Beiträgen dann doch anders aus. Da ich jetzt gerade bei den längeren und gut recherchierten Beiträgen bin, möchte ich dann hier gern noch erwähnen, dass mir Deine Post immer sehr gut gefallen. Man merkt ihnen durchaus das Herzblut und die viele Arbeit, die in ihnen steckt, an. Sicher braucht man auch Zeit, um sie zu lesen, aber die nehme ich mir gern. Manchmal braucht es halt ein paar Tage, aber dann setze ich mich in Ruhe hin und lese und kommentiere, wenn mich der Post anspricht. Ich genieße das sogar immer, wenn wieder einmal ein MIchèle-Abend für mich ist. Gut, nicht immer hat man zu einem interessanten und guten Post etwas zu sagen, aber wenn ich etwas dazu sagen möchte, dann tue ich das durchaus auch gern ausführlich.
          So, das ist jetzt auch wieder einmal recht lang geworden, aber ich denke, ein ausführlicher Kommentar darf auch gern eine ausführliche Antwort erhalten 😉
          Noch einmal ein Dankeschön, dass Du Dir sooo viel Zeit genommen hast, um Deine Gedanken hier mit mir/uns zu teilen.
          Ganz liebe Grüße an Dich und bis bald wieder bei Dir

          Gefällt 1 Person

          • Ich danke auch dir für deine lange und ausführliche Antwort, liebe Silberdistel. Ich weiß auch nicht, was mich gestern geritten hat. Irgendwie ging mir die ganze „Blogger-Geschichte“ gar nicht mehr aus dem Kopf …
            Liebe Grüße!
            Michèle

            Gefällt mir

            • Silberdistel sagt:

              Mir hat Deine Sicht auf das Thema durchaus gefallen und warum soll man sich nicht auch darüber austauschen? Für mich war das durchaus in Ordnung und irgendwie freut es mich sogar, dass mein Beitrag ja offensichtlich ein Denkanstoß für Dich war, um das Thema einmal etwas genauer auch für Dich selbst unter die Lupe zu nehmen. Andererseits hast Du mich auch noch einmal zum Nachdenken über die Thematik gebracht.
              Liebe Grüße auch an Dich

              Gefällt mir

  7. Flohnmobil sagt:

    Ein Hoch auf deinen Herrn Silberdistel. Der scheint wesentlich kooperativer zu sein bezüglich Blog als mein Herr Flohnmobil, der für dieses für mich so wichtige Fenster in die Welt nur ein abschätziges Lächeln übrig hat.
    Der ganzen Belegschaft ein herzliches Dankeschön für 1000 Blogbeiträge und ein aufmunterndes Aufdieschulternklopfen. Weiter so!
    Herzliche Grüsse
    Bea

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      So viel Lob 🙂 Mein Herr Silberdistel wird sich sehr freuen. Ich sage gern ein Dankeschön für ihn. Im Moment ist er gerade mal ohne mich unterwegs. Aber vielleicht liest er Deinen Kommentar trotzdem fern der Heimat und freut sich drüber.
      Auch der Rest der Belegschaft dankt für die Blumen und sieht das aufmunternde Schulterklopfen als Ansporn, weiter fröhlich vor sich hinzutippen und die kleinen und großen Abenteuer hier zu teilen. Auch von uns lieben Dank! Schade, dass Dich Dein Herr Flohnmobil so gar nicht unterstützen und motivieren mag 😦 Lass Dir den Spaß nicht verderben. Es wäre echt schade um Dein schönes Blog.
      Herzliche Grüße von uns allen

      Gefällt 1 Person

  8. Morgentau sagt:

    Danke für die Blumen, liebe Silberdistel,

    obwohl sie ja eher dir gebühren für 1000 mal Freude, die du uns beschert hast.

    Ich wollte ja eine Torte mit 1000 Kerzen mitbringen, aber ich fürchte, so großflächig kann kein Konditor backen, zudem passt es ja gar nicht so richtig, denn es ist ja kein Geburtstag.

    Passen würde meiner Meinung nach ein Pokal, ja, das wär es … ein Silber(distel)Pokal!

    Natürlich auch für den unterstützenden Herrn Silberdistel gleich mit.

    Nicht zu vergessen die graufellige Eminenz, die imgrunde ja alle Fäden in der Hand … ähm Fellhaare in der Pfote hat … und all die, die hier sonst noch kreuchen und fleuchen.

    Wie dem auch sei, ich freue mich auf die nächsten 1000 …

    und verabschiede mich für heute huld- und respektvoll

    mit lieben Grüßen,
    Frau Morgentau 🙂

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Fein, dass Du unsere Blumen magst, liebe Frau Morgentau. Nein, dieses Mal sind sie nicht für uns, dieses Mal sind sie für die Gäste, die ja auch ihren Anteil an den 1000 Beiträgen haben, denn ohne Gäste macht es nur halb soviel Spaß, wenn überhaupt.
      Wow, 1000 Kerzen, ich stelle mir das gerade vor. Wenn ich die dann noch auspusten sollte, da bliebe mir sicher die Puste weg *lach* Für einen Pokal hätten wir sicher noch irgendwo ein schönes Ehrenplätzchen. Dankeschön sagen alle Silberdistels – die mit und die ohne Pelz. Ob wir die nächsten 1000 schaffen, wissen wir nicht, aber wir machen uns auf den Weg dorthin.
      Liebe Grüße und bei Dir schaue ich morgen wieder rein. Ich war heute wieder den ganzen Tag unterwegs – hab bei meiner Mutti nach dem Rechten geschaut und bin nun etwas breit und der Kopf ist auch ein bisschen leer. Ich hoffe, er füllt sich in der Nacht wieder mit sinnvollen Worten 😉 Bis dann also und lieben Dank für Deinen Besuch

      Gefällt mir

  9. kowkla123 sagt:

    du machst es ja aber auch immer so toll, alles Gute für dich

    Gefällt mir

  10. Herlichen Glückwunsch zum 1000.!

    Gefällt mir

  11. Herzlichen Glückwunsch zu diesem seltenen Ereignis und weiter so.
    Liebe Grüsse Ernst

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s