Frühlingsgefühle können es wohl nicht mehr sein, denn der Frühling hat den Staffelstab inzwischen an den Sommer weitergegeben. So handelt es sich wahrscheinlich bei dem Balanceakt von Herrn und Frau Haussperling dort auf der Dachrinnenkante um eine Art von Sommerartistik. Ganz schön gewagt – dieses Kunststück am Rande des Abgrunds. Aber eigentlich konnte ja gar nichts passieren … ähem … also ich meine, so etwas wie ein Absturz konnte nicht passieren. Schließlich hatte Frau Sperling zum Balancehalten ein hübsches weißes Federchen im Schnabel. Ob diese sportliche Spatzenübung am Ende doch noch irgendwelche Spätfolgen hatte, das wird wohl erst die Zeit zeigen. Wenn mir etwas Ungewöhnliches um die Spatzenwohnung herum auffallen sollte, dann werde ich berichten. Aber jetzt schaut selbst, wie gekonnt der Dachrinnenakt von Spatzens ist.

Für Diaschau einer der Bilder anklicken!

Kommentare
  1. Frau Hummel sagt:

    Wie klug von Frau Sperling, einen Balancefächer zu benutzen, nicht auszudenken was alles passieren könnte bei diesem faszinierenden Showact. Oder hat sie sich doch nur hübsch machen wollen für ihren Liebsten?

    Da sind Dir mal wieder tolle Aufnahmen gelungen, liebe Silberdistel. Zur richtigen Zeit – am richtigen Ort. Und das wichtigste: Man sollte immer die Kamera dabei haben *lach*.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Aber sicher ist Frau Sperling klug 🙂 Vögel sind überhaupt mit die klügsten Tiere im großen Tierreich. Du meinst, sie wollte sich nur hübsch machen? 🙄 Hmmmm, das konnte der Liebste, wie es scheint, aber irgendwie nicht abwarten. Daraus schließe ich, sie hatte es gar nicht nötig, sich hübsch zu machen 😉 Sie ist von Natur aus schön 😀
      Danke für die lobenden Worte 🙂 Die Kamera war hier rein zufällig in meiner Hand. Meistens allerdings wollte man ja ursprünglich etwas ganz anderes fotografieren. Der Zufall schenkt einem dann oft solche oder ähnliche Bilder. Was ich eigentlich fotografieren wollte, zeige ich demnächst 😉
      LG an Dich ❤

      Gefällt mir

  2. Gudrun sagt:

    Wer weiß? Vielleicht kommen Spanzens in den zweiten Frühling. 🙂
    Du liegst auch immer mit der Kamera auf der Lauer, wenn die Vögel sich zeigen, gell? Ich werde meine heute mit in den Garten nehmen. Dort gibt es neuerdings einen Gartenteich und am Abend eine Badestelle „mit Anstehen“. Den Vögeln haben wir wahrscheinlich einen Riesengefallen getan.
    Liebe Grüße von der Gudrun.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja, das könnte natürlich sein, liebe Gudrun, das mit dem zweiten Frühling 😀
      Naja, da lag ich eigentlich so gar nicht auf der Lauer, jedenfalls nicht auf der Lauer nach Spatzens. Ich wollte gerade etwas anderes im Garten fotografieren und da sah ich die beiden dort auf der Dachrinne sitzen und dachte darüber nach, ob denn ihr Nachwuchs schon wieder in das feindliche Leben entlassen wurde. Scheinbar war es so, denn das hier sieht ja sehr nach Nachschlag aus 😉
      Unsere Badestellen werden auch immer fleißig genutzt. Nur leider sind sie durch das viele Grün im Garten nicht mehr so gut einzusehen. Manchmal hören wir aber das Plantschen und sehen die Wassertropfen spritzen. Da wird auch sehr gern abends gebadet 🙂
      Liebe Grüße auch an Dich

      Gefällt mir

  3. Diese Feder im Schnabel, die wird aber auch unbeirrt weiter festgeklemmt! 🙂 Sehr schöne Fotos, liebe Silberdistel.
    Wenn dieses Federchen jetzt nicht allein als Miniffallschirm bei Absturz gedacht war, dann finde ich schon, dass es ein ziemlich deutliches Indiz für den Sinn dieser Übung ist. Ich könnte mir wirklich vorstellen, dass hier noch einmal nachgebrütet werden soll.
    Ja, genau, behalte sie im Auge! ^^

    Sonnige Grüße sendet
    Michèle.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ich habe mich auch köstlich darüber amüsiert, dass Frau Sperling die Feder ganz eisern festhielt – komme, was da wolle 😀 Die Spatzenwohnung ist genau gegenüber unserer Terrasse. Ich kann sie also fast automatisch im Auge behalten 🙂 Ich bin selbst gespannt, ob die Turnübungen Folgen haben.
      Sonnige Grüße, die hier allerdings recht luftig sind, auch an Dich

      Gefällt mir

  4. minibares sagt:

    Wie süß!
    Sie hat die Feder ja immer noch im Schnabel.
    Er wollte wohl was von ihr, lach.
    Ich beobachte immer hier direkt gegenüber, wie sie genau auf der Kante stehen und zwitschern.
    Oder auf Tauben, Elstern und Raben. Immer genau auf der Kante.
    deine Bärbel, die alle Bilder super findet

    Gefällt mir

  5. Pauline sagt:

    Und ob das Spätfolgen hat, liebe Silberdistel 😆 😆
    Da wirst Du demnächst herrliche Spatzen-Babys knipsen können 😉
    Sehr schöne Fotos sind Dir wieder einmal gelungen ♥
    Hab‘ einen schönen Abend mit Deinen Lieben und sei von Herzen gegrüßt von der ♥ Pauline ❤ ❤

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ich denke mal, die Spätfolgen waren durchaus gewünscht 😉 Ich werde berichten, sollte mir da etwas auffallen, was nach Spätfolgen aussieht 😀
      Den Nachwuchs aus der ersten Runde habe ich leider immer nur gehört, aber nicht vor die Kamera bekommen. Mal schauen, ob ich denn dieses Mal mehr Erfolg habe, wenn natürlich die akrobatischen Übungen von Sperlings von kleinem zwitscherndem Erfolg gekrönt sein sollten.
      Herzliche Grüße auch an Dich und Deine kleine Schlummerrolle und habt auch Ihr einen schönen Abend ❤ ❤

      Gefällt 1 Person

      • Pauline sagt:

        Es sieht danach aus, als ob die Spatzendame nichts dagegen hatte 😆
        Ich drücke Dir die Daumen, dass Du die Spätfolgen dann ablichten kannst 😉
        Wir waren bis jetzt im Garten und nu‘ ist meine kleine Dame am schlummern *ggg*
        Ich mache es mir gerade bequem und fange an, den Abend zu genießen. Sei ganz herzlich gegrüßt von der ♥ Pauline ❤ ❤

        Gefällt mir

        • Silberdistel sagt:

          Nein, Pauline, ich denke mal, die Spatzendame hatte so gar nichts dagegen. Ich habe übrigens gestern gerade entdeckt, dass es tatsächlich zu Spätfolgen gekommen ist. Ich berichte demnächst darüber 😉
          Ganz herzliche Grüße auch an Dich und Deine pelzige Dame, die es sicher jetzt auch nicht so leicht hat mit ihrem Pelzmantel ❤ ❤ Hier nehmen es die Katzen noch ganz klaglos hin 😀

          Gefällt 1 Person

          • Pauline sagt:

            Siehste, hab‘ ich es nicht gesagt! Dann bin ich schon jetzt auf Deinen Post gespannt, liebe Silberdistel 😆
            Mein Hundchen leidet extrem unter der Hitze, aber Gottseidank hat sie keine Unterwolle, aber ich muss sie sehr genau im Auge behalten, um sie immer rechtzeitig abzukühlen, wenn die Schnappatmung anfängt …
            Sei froh, dass Deine Katzen bis jetzt noch keine Hitze-Anzeichen zeigen ♥
            Hab‘ noch einen erträglichen Sonntag und sei von ganzem Herzen gegrüßt von der ♥ Pauline ❤ ❤

            Gefällt mir

            • Silberdistel sagt:

              Du bist eine Hellseherin, liebe Pauline. Wer hätte aber auch gedacht, dass bei diesen gefährlichen Turnübungen etwas ganz Nettes herauskommen könnte 😀 Ja, man lernt wirklich nie aus im Leben 😀
              Unsere Katzendame war auch bei der größten Hitze immer nur draußen. Der Kater allerdings liebt die Kühle des Hauses. Naja, die Dame ist ja auch ein persischer Waldmix, da ist Hitze genau ihr Ding 😉 😀
              Liebe Grüße ❤ ❤ und haltet Euch immer schön kühl. Hier war in der Nacht ein Gewitter ohne nennenswerten Regen – im Grunde viel Lärm um nichts. Es tröpfelte nur leicht. Bin gespannt, ob da noch mehr kommt

              Gefällt 1 Person

              • Pauline sagt:

                Deinen Kater kann ich voll und ganz verstehen, liebe Silberdistel 😉
                Bei uns hat es gestern Abend zwei Mal gedonnert und das war’s dann aber auch! 😦
                Sei ganz lieb gegrüßt von der „Hellseherin“ ♥ Pauline ❤ ❤ die jetzt mit der Hundedame ihres Herzens hinaus in den Garten geht, bei bis jetzt 32 Grad *bäh*

                Gefällt mir

                • Silberdistel sagt:

                  Hier gewittert es gerade, liebe Pauline, und Regen ist jetzt auch reichlich runtergekommen.
                  Liebe Grüße an Euch und ich hoffe, Ihr hattet trotz hoher Temperaturen einen schönen Tag

                  Gefällt 1 Person

                  • Pauline sagt:

                    Wie schön für Dich, dass es vielleicht nach dem Gewitter wieder frische Luft gibt, liebe Silberdistel 😉
                    Und ich kann Dir sagen: nach den 34 Grad heute Nachmittag kam gegen Abend ein sehr starkes Gewitter auf mit allem, was dazu gehört und noch mehr! Und das Allerbeste: die Temperatur fiel und fiel und ist jetzt bei wunderbaren 22 Grad *freu*
                    Hundchen und ich sind nach dem Gewitter gleich eine Stunde an der frischen Luft spazieren gegangen, einfach herrlich 😆
                    Und just in diesem Moment kommt das Gewitter zurück!
                    Sei von Herzen gegrüßt und hab eine Gute Nacht ♥ Pauline ❤ ❤

                    Gefällt mir

  6. nixe sagt:

    Lach…das sieht ja fast so aus als ob Spatzens gern doch noch einmal Nachwuchs hätten.
    Trägt SIE die Feder ins Nestchen? Goldig schaut das jedenfalls aus mit dem Federchen im Schnabel und….man denkt ER würde es gern noch einmal probieren 🙂
    Ich bin gespannt auf weitere Beobachtungen und wünsche dir eine gute Nacht, liebe Silberdistel
    Deine I. Nixe

    Gefällt mir

  7. steinegarten sagt:

    Nestbau mit Kuschelfaktor? Eine witzige Beobachtung – mir war bisher der Größenunterschied noch nie so aufgefallen und habe ohne deine Geschichte an einen jungen Spatz mit Aufpasser gedacht 🙂 LG Steineflora

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja, genau, so etwas in der Art muss es wohl gewesen sein. Aber so macht das Nestbauen ja auch gleich mehr Freude 😉 😀
      Mir ist das auch aufgefallen, dass es da doch einen kleinen Größenunterschied gibt. Hatte ich eigentlich zuvor auch nicht gedacht.
      LG auch an Dich

      Gefällt mir

  8. katerchen sagt:

    der Pauli..mann sagt dazu..Stapelvögel ..liebe Silberdistel
    hier ist auch viel los in der Richtung.
    LG vom katerchen

    Gefällt mir

  9. Waldameise sagt:

    Ein lieber Gruß zu dir, liebe Silberdistel, und deinen gefiederten Dachrinnenakteuren! 😉

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Dankeschön für den lieben Gruß, liebe Waldameise. Er hat mich sehr gefreut. Wir haben gestern gerade entdeckt, dass es wohl doch Spätfolgen bei den Dachakteuren gab. Ich berichte demnächst 😀
      Einen ganz lieben Gruß zurück in Deine Ameisenburg

      Gefällt mir

  10. Messerschaf sagt:

    Oh das sind herrliche Bilder. Das bekommt man hier leider nicht zu sehen :-/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s