Wo hat die Natur eigentlich ihren Farbkasten versteckt? Am letzten Freitag kam mir doch fast der Verdacht, dass die Malerin ihn gar nicht versteckt hat, eigentlich ist er immer da.

00-Regenbogen

Nur nicht immer ist er so deutlich und schön zu sehen wie auf dem Bild hier oben, wundervoll nach Farben geordnet. Naja, aber auch irgendwie verständlich, dass er nicht immer so auffällig am Himmel hängt, schließlich hat die Natur nicht unbedingt jeden Tag Lust zum Malen und Gestalten. Aber wenn es sie dann doch wieder einmal überbekommt, dann muss die große Künstlerin sich nur ein bisschen strecken, zum Himmel emporrecken, und schon hat sie mit viel Glück, wie hier, die gesamte Farbpalette zur Auswahl. Meistens jedoch stehen der Natur dort oben am Himmelszelt weitaus weniger Farben zur Verfügung. Da muss sie schon ein wenig darüber nachsinnen, wem sie die Farbe, die gerade im Angebot ist, zukommen lässt, wobei der morgendliche und der abendliche Farbkasten meistens mit dem schönsten Farbspektrum bestückt sind, wie gerade wieder ein zauberhafter Abendhimmel bewies, der Himmel vom Freitag der vergangenen Woche.

04-Abendhimmel am 13. März 2015

Damals, als die Natur das Federkleidchen für ein putziges kleines Vögelchen entwarf, muss der Himmel ähnlich ausgesehen haben wie am letzten Freitag.

Rotkehlchen im Garten

Der graue Anzug des winzigen Federballs war lange fertig, denn Grautöne stehen der Malerin, da brauchen wir nur an den vergangenen Winter zu denken, fast grenzenlos zur Verfügung. Irgendwie fehlte jedoch an dem flauschigen Gesellen noch ein netter kleiner Farbfleck. So ganz wie eine graue Maus mochte das Vögelchen dann doch nicht umherhuschen.

03-Abendhimmel

Und dann hatte die Sonne eines Tages Mitleid mit dem kleinen knopfäugigen grauen Vögelchen. Sie zauberte der Malerin Natur ein wunderhübsches Rostrot in den Himmel.

01-Rotkehlchen

Unsere Künstlerin sah das Rot, blickte auf das graue kleine Federbällchen und schon reckte und streckte sie sich hinauf zum Farbkasten, tauchte den Pinsel in das rostrote Himmelszelt und setzte kurz darauf unserem winzigen Vögelchen einen roten Klecks auf die Brust, den sie anschließend schön säuberlich hoch zum Gesicht und bis hinunter zum Bauch verteilte.

Rotkehlchen beim Baden

Ganz stolz flog das Federbällchen zur nahen Badestelle und bewunderte seinen hübschen roten Latz im Spiegelbild des Wassers. Die Spatzen nebenan zwitscherten fröhlich: „Schaut mal, dort im Bad sitzt ein Rotkehlchen!“ „Oh ja“, dachte da das kleine Vögelchen, „Rotkehlchen, das passt zu mir.“ So kam das Rotkehlchen also zu seinem Namen. Ob die Malerin Natur jetzt am vergangenen Freitag die Gelegenheit erneut genutzt hat, um ein graues Federkleid mit einem rostroten Lätzchen zu versehen, um so dem frechen Rotkehlchen aus unserem Garten eine hübsche kleine Frau zu präsentieren? Immerhin beginnt gleich der Frühling und da möchte doch auch ein Rotkehlchen seinen Frühlingsgefühlen freien Lauf lassen, vielleicht möchte es sogar eine Familie gründen. Ich bin gespannt, ob ich demnächst auch Frau Rotkehlchen bei uns im Garten entdecken werde. Mit welcher Farbe mag unsere Malerin wohl als nächstes hantieren? Vorerst jedoch habe ich noch ein paar Bilder mehr vom rotkehlchenfarbenen Himmelsmalkasten der Zauberin Natur und selbstverständlich auch vom kleinen gefiederten rotlatzigen Gesamt-Kunstwerk zu zeigen. Viel Spaß beim Anschauen!

Für Diaschau einer der Bilder anklicken!

Kommentare
  1. Arabella sagt:

    Wunderschön liebe Silberdistel , der Himmel so rot wie des Vögelchens Hals.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  2. Dina sagt:

    Oh, das ist toll, eine schöne Galerie! ❤

    Gefällt mir

  3. giselzitrone sagt:

    Einen schönen Mittwoch liebe Silberdistel,wunderschöne Fotos schöner Himmel so rot hier in Köln ist es heute auch sehr schön die Sonne scheint und endlich ist es mal warm.Wünsche dir noch einen schönen Tag liebe Grüße Gislinde

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Oh ja, in letzter Zeit hat die Sonne doch ab und zu einmal gezeigt, was sie eigentlich kann. Ich hoffe, sie verwöhnt uns noch öfter mit so herrlichen Farben, vor allem aber auch mit ihrer Wärme 😉
      Dankeschön für deinen lieben Kommentar, Dir einen schönen Abend und ganz liebe Grüße an Dich

      Gefällt mir

  4. Waldameise sagt:

    Genau so muss es gewesen sein, liebe Silberdistel. Wie hab ich deine Erzählung genossen.
    „Wie das Rotkehlchen zu seinem Outfit kam“ … . 🙂
    Wunderbar hast du das recherchiert. Ich kann es mir bildlich vorstellen und werde bei jedem Himmelsrot, das sich mir gnädigerweise zeigt, daran denken.

    Ich glaube auch, dass es bald viele viele Vogelhochzeiten geben wird. Ich freu mich schon auf die schönen Liebeslieder …

    Ein lieber Gruß zum Mittwoch
    von Frau Morgentau

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ich will doch hoffen, liebe Frau Morgentau, dass uns die Sonne noch öfter ein schönes Himmelsrot schenkt. Die Natur hat sicher nicht nur ein Rotkehlchen hübsch einzukleiden 😉 Da warten doch noch viel mehr auf das neue modische Frühjahrsgewand oder sogar auf ein Hochzeitskleid 😉 Hier tiriliert es nämlich auch schon in den höchsten Hochzeitstönen und immer mehr Sänger stimmen mit ein. Ich freue mich schon auf ein berauschendes Frühlingsfest.
      Danke für Deinen lieben Kommentar und einen lieben Mittwochsgruß auch an Dich, liebe Frau Morgentau

      Gefällt mir

  5. Aki sagt:

    Ich liebe ja Sonnenuntergänge und Rotkehlchen ebenso. Deine Geschichte dazu ist allerdings herzallerliebst.
    Lg Aki

    Gefällt mir

  6. einfachtilda sagt:

    Das ist ein wunderschöner Bericht und die Bilder sind ganz toll, kann leider kein einzelnes *liken*, geht heute irgendwie nicht.
    So weit ich gehört habe…gelesen habe….brüten die Rotkehlchen im Wald und kommen erst wieder nach der Aufzucht der jungen Vögel. Konnte ich noch nicht beobachten, wohl aber, dass ich sie im Sommer bei uns nicht sehe. Erst wieder im Herbst / Winter.

    GLG Mathilda ❤

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Soweit ich weiß, brüten die Rotkehlchen auch in Gärten und Parks. Ob und wo sie hier bei uns brüten, kann ich allerdings auch nicht sagen. Aber ich sehe auch zur normalen Brutzeit hier im Garten immer wieder Rotkehlchen. Sie leisten mir sogar mitunter während meiner Gartenarbeit Gesellschaft.
      Danke für Deinen Kommentar … und ich fühle mich auch ohne „Like“ geliked 😉
      Liebe Grüße an Dich ❤

      Gefällt mir

  7. minibares sagt:

    Ein zauberhafter Abendhimmel und deine Geschichte ist so wunderbar, da bin ich doch ganz hin.
    Das graue Federbällchen wird zum Rotkehlchen, welch ein Glück!
    Danke für diesen herrlichen Bericht, liebe Silberdistel.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

  8. kowkla123 sagt:

    Tolle Aufnahmen wieder von dir und gut in Text gepackt, ok, ich weiß ja, was du kannst, ich grüße dich, Klaus

    Gefällt mir

  9. Frau Hummel sagt:

    Was für eine schöne Geschichte, liebe Silberdistel 🙂
    Wovon mögen die anderen Vögel wohl was abbekommen haben 🙄 ?
    Liebe Grüße aus dem kranich- und gänsereichen Überflugsgebiet Lüneburger Heide ♥

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Der Himmel hat so schöne und viele Farben und Farbnuancen zur Verfügung. Ich denke fast, das reicht für alle Vögel dieser Welt 😉 Mal schauen, vielleicht offenbart sich mir da irgendwann noch viel mehr 😉 😀
      Hier war heute auch wieder ein solcher Tag mit einem Himmel voller Kraniche. Ich muss die Bilder mal ein wenig sortieren und dann sehen, ob ich noch einmal welche davon zeigen kann.
      Liebe Grüße aus dem anderen Kranich-Überflugsgebiet in die Heide 😉 ❤

      Gefällt mir

  10. nixe sagt:

    Himmelsbilder sind auch immer wieder interessant, liebe Silberdistel. Das mit dem Regenbogen mag ich sehr….und auch das mit dem Dach find ich…ach sie sind alle schöööön 😉 .
    Morgen gibts ja wieder etwas am Himmel: eine Sonnenfinsternis. Mal schauen ob ich hier etwas mitbekomme und fotografieren kann.
    Liebe Abendgrüße

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja, ich finde, Himmelsbilder sehen immer wieder anders aus. Gerade Sonnenuntergangsbilder locken mich jeweils ganz besonders.
      Ich bin auch gespannt, ob wir morgen etwas von der Sonnenfinsternis mitbekommen, obwohl die Aussichten hier wohl nicht so gut sein sollen.
      Liebe Grüße und viel Erfolg morgen 😉

      Gefällt 1 Person

  11. annapos sagt:

    Neumím fotit, jsem diletant ale čtu velice ráda to, co napíšete, je to vždy moc hezky napsáno a je v tom láska k přírodě a tomu rozumím.

    Gefällt mir

  12. katerchen sagt:

    der Tuschkasten der Natur hat wundervolle Farben liebe Silberdistel
    DANKE für diese Beweis-Bilder
    LG vom katerchen

    Gefällt mir

  13. eifeltussi sagt:

    Ganz zauberhaft!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s