Was war das da am Himmel? Etwa die Sonne?

02-Dsc09162

Die lila Krokusse hatten ganz vorsichtig die Augen geöffnet und schauten verwundert in den Himmel, von dem etwas Helles und angenehm warm Strahlendes auf sie herableuchtete. War sie es wirklich – die Sonne? Eben war es doch noch frostig kalt gewesen und rundherum um sie ganz grau und hässlich. Nach einem kurzen Blinzeln trauten die Lilafarbenen ihren Augen dann doch  und etwas mutiger geworden, reckten sie begeistert ihre Gesichter der wärmenden Sonne entgegen und lächelten still und genussvoll vor sich hin.

04-Dsc09166

Was die können, das kann ich doch schon lange, dachte da der gelbe Krokus, der auf einem angenehm geschützten und auch einem ganz besonders sonnigen Platz stand, und schaute keck in die Sonne. Die zwinkerte ihm auch sogleich schelmisch und verschwörerisch zu.

03-Dsc09094

Die Schneeglöckchen, die ganz in der Nachbarschaft der Krokusse ihren Standort hatten, grinsten, hatten sie doch bereits wesentlich eher entdeckt, dass dieser Samstag ein ganz besonders schöner Tag werden würde. Fröhlich schaukelten ihre kleinen Glöckchen im seichten Wind hin und her und wer ganz genau hinhörte, der konnte sogar ihr leises und melodisches Klingklang vernehmen. Während Krokusse und Schneeglöckchen sich an den frühlingshaft wärmenden Sonnenstrahlen erfreuten, ging plötzlich die Tür des Hauses, vor dem die bunten Frühblüher standen, auf und die Silberdistels schauten heraus. Sie hatten wohl auch bemerkt, dass die Sonne an diesem Tag ganz besonders gut gelaunt war und von einem fast wolkenlosen Himmel herunterstrahlte. Ein solch fantastisches Wetter wollten auch die Silberdistels nicht ungenutzt vorübergehen lassen. Wo sie wohl hinwollten? Ach, es sah aus, als wollten sie den Rehlein in der Apfelplantage einen Besuch abstatten. Ob sie Glück haben und einige der hübschen Braunäugigen entdecken würden?

01-Dsc09088

Wie sich später herausstellte, sahen die Silberdistels nicht nur zahlreiche Rehlein, sie entdeckten auch, dass die Haselnuss in ihrem Garten zwar noch nicht voll erblüht ist, aber anderswo hingen schon lange gelbe Kätzchen an den Zweigen und schaukelten fröhlich im Wind. So ist es natürlich kein Wunder, dass der Silberdistel seit einigen Tagen bereits kräftig die Augen tränen. Die Haselnuss verteilt also schon fleißig ihre Pollen.
Wer am Samstag sonst noch ganz in der Nähe des Zuhause des Silberdistels die fast frühlingshaft wärmende Sonne genoss, das ist in den Bildern hier unten zu sehen. Die Silberdistel hat den Frühling ganz einfach in ihrer Kamera mit nach Hause genommen. Wer also sehen möchte, was sie alles eingesammelt hat, der kann sich jetzt gleich durch den Fastfrühling vom Samstag klicken?

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Kommentare
  1. Oh, man bekommt wirklich lamgsam Frühlingsgefühle, Danke, Frau Silberdistel. 🙂

    Gefällt mir

  2. Frau Hummel sagt:

    Ganz so farbig ist es hier noch nicht, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf 😉
    Was für ein herrlicher Februar-Spaziergang. So viele schöne Eindrücke, die Du und Dein Herr Silberdistel dort mit nach Hause nehmen durften. Leider hat diese Jahreszeit ja auch immer diese gemeinen Nebenwirkungen bei Euch Silberdistels. Ich wünsche Euch, dass es in diesem Frühjahr nicht so schlimm für Euch wird ♥ *ganzdolldiedaumendrück*.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Naja, die hier gezeigte Farbe ist ja auch sehr großflächig zusammengesammelt. In meinem Garten blüht es auch nur an den besonders geschützten und sonnigsten Stellen, wenn denn die Sonne da ist. Ich hoffe, dieser herrlich sonnige Samstag war keine Ausnahmeerscheinung. Was wir während des Spazierganges sahen, das war ähnlich mit der Farbe, hier und da ein kleiner bunter Tupfer, aber immerhin ein kleiner Hauch von Frühling, der Hoffnung auf mehr gibt. Vor allem das Vogelgezwitscher klang ganz besonders frühlingshaft. Unser Meisenkasten ist bereits besetzt. Familie Blaumeise hatte es sehr eilig 🙂
      Danke für die lieben Wünsche 🙂 Dieses Mal hatten wir kaum eine Pause, was den Heuschnupfen betraf. Irgendwas ist wohl immer geflogen. Leider wird es nun aber langsam merkbar mehr 😦 Aber raus an die „frische“ Luft geht es trotz Pollen IMMER.
      Liebe Grüße und eine schöne und gute Woche für Dich ♥

      Gefällt mir

  3. Schöne Frühlingsfotos :-). Und wenn die Kraniche zurückkommen, kann der Frühling wirklich nicht mehr weit sein :-))), LG Birthe

    Gefällt mir

  4. Frau Hummel sagt:

    P.S.: Sind das nicht Märzenbecher auf Deinem Foto? 🙄

    Gefällt mir

  5. winnieswelt sagt:

    Wundervolle Bilder ❤

    Gefällt mir

  6. einfachtilda sagt:

    Kann ja wirklich nicht mehr lange dauern, die Natur weiß es genau und deine Bilder sind wunderschön.

    GLG Mathilda ❤

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ich denke auch, so oder so kann es nicht mehr allzu lange dauern 🙂 Auf jeden Fall war dieser Samstag schon mal ein Tag zum Eingewöhnen 😉
      Dankeschön für Deine lieben Worte und ganz liebe Grüße auch zu Dir ❤

      Gefällt mir

  7. eifeltussi sagt:

    Oh wie schön. Da bekommt man richtig Lust auf Sonne, Blumen, Vogelgezwitscher u.ä. Tolle Fotos. Aber das weißt Du ja. LG Elke

    Gefällt mir

  8. minibares sagt:

    ich sagte es ja, der Frühling hat sich angekündigt: die ersten Zugvögel sind gekommen. Du hast sie aufnehmen können, herrlich. Bei mir ist es leider daneben gegangen.
    Lila Krokusse sah ich heute auch, aber erst spät, da waren sie schon zu.
    Die Rehe sind ja super aufgenommen worden. Die haben sich offenbar gefreut.
    Und sogar Hühner habt ihr auch besucht.
    Ein abwechslungsreicher Spaziergang.
    deine Bärbel

    Gefällt 1 Person

  9. Bei euch ist die Natur irgendwie schon ein bisserl weiter, liebe Silberdistel. Sehr schöne Fotos von den ersten Frühlingsanbetern! Egal ob jetzt Pflanze oder Tier.
    Und ich freue mich nun auch sehr, dass diese Jahreszeit ganz offensichtlich (nach den Fotos muss das so sein!) im Anmarsch ist. ^^

    LG Michèle

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ich hoffe auch, dass da jetzt nicht mehr viel Winter kommt. Die tierischen Frühlingsanbeter sind hier auch schon überall der Meinung, dass kein Winter mehr kommt. Einer unserer Nistkästen ist bereits mit Blaumeisen besetzt. Also, drücken wir uns und den gefiederten Frühstartern die Daumen.
      Liebe Grüße von der Silberdistel

      Gefällt 1 Person

  10. Arabella sagt:

    Der Frühling wird nicht mehr lange auf sich warten lassen…
    Liebe Grüße 🙂

    Gefällt mir

  11. nixe sagt:

    Rehe vor die Kamera zu bekommen ist für mich etwas seltenes, liebe Silberdistel. Letzt konnte ich nicht anders als mitten auf der (Dorf) Straße mit dem Auto stoppen und -Klick- 3 Rehe beim Salz lecken nach einem kleinem Schneeschauer zu erwischen.
    Du hattest ja viel mehr Glück, sooo viele Rehlein auf einmal zu treffen.
    Das schaut man sich doch gern an: gelbe Blüten und die Vögel in den Zweigen…Hallo..der Frühling läßt grüßen – sehr schön! Mehr Sonnenschein bitte .. 😉
    Liebe Grüße und eine gute Nacht wünsche ich dir.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Bei mir klappt es fast immer mit den Rehen, aber eben auch nur dort. Dort sind sie wahrscheinlich an Menschen gewöhnt und nicht so scheu wie gewöhnlich.
      Ja, am Samstag ließ der Frühling grüßen, dann wurde es wieder etwas grauer und in den letzten Nächten hatten wir sogar Frost, sodass morgens wieder einmal Autoscheibenkratzen angesagt war 😦 Trotzdem, der Frühling kann sooo weit nicht mehr sein, wenn ich die Blüten und die zwitschernden Vögel betrachte.
      Liebe Grüße auch an Dich und einen wunderschönen Abend 🙂

      Gefällt mir

  12. SUPER! Ein frühlingshaftes Lächeln wünscht dir Alois

    Gefällt mir

  13. giselzitrone sagt:

    Super Fotos wünsche dir einen schönen Dienstag in Köln war das Wetter auch schön lieber Gruß Gislinde

    Gefällt mir

  14. katerchen sagt:

    hier fehlt die Sonne liebe Silberdistel..die Schneeglöckchen und die Krokusse sind noch DICHT..Pottdicht..nur die Rehlein sind auch da 😦
    LG vom katerchen der in der Früh Frost hatte..weiß ..es war ALLES mit Reif überzogen.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Hier tut sich die Sonne irgendwie seit Sonntag auch etwas schwer. Meistens hat sie sich bis zum Mittag durch das Grau gearbeitet, bleibt dann einen Moment und dann wird es wieder grau und kalt. Auch hier gibt es nachts immer wieder Frost.
      Liebe Grüße auch an Dich

      Gefällt mir

  15. Ruthie sagt:

    Wie traumhaft wunderschön! Hier immer noch Eis und Schnee 😦

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s