Mein ganz persönliches 2014 – ein Jahresrückblick – Teil I

Veröffentlicht: 6. Januar 2015 in Alltägliches, Fotos, Garten, Geschichten, Natur, Naturgewalten, Pflanzen, Reisen, Tiere, Unterhaltendes, Urlaub
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schon wieder ist ein Jahr vorbei und ich sitze vor meinem PC und schreibe bereits den 4. Rückblick auf ein Jahr aus meinem Leben. Was brachte nun das Jahr 2014 für meine Familie und mich? Um es gleich am Anfang zu sagen, es war uns Silberdistels durchaus gewogen – dieses Jahr 2014. Es begann im kleinen Kreis unserer vierköpfigen Katzen-Mensch-Familie – dieses Mal recht gemütlich und entspannt.
Die Katzen verhielten sich besonders weise, sie bemühten sich, den Jahreswechsel zu verschlafen, um möglichst wenig von der Knallerei um Mitternacht mitzubekommen. Ihr Personal jedoch harrte regelrecht der Dinge, die da um die Geisterstunde ablaufen sollten. Es stand dann schließlich auch da, mit je einem Gläschen Sekt in der Hand, und schaute auf die bunte Lichterwelt am Himmel. Ein Weilchen später jedoch macht auch das Personal es den Katzen nach und verschläft die nächsten Stunden des neuen Jahres, um nach dem Erwachen am späten Morgen zu schauen, was das Jahr 2014 wohl bereithalten wird. Zunächst einmal hält es die pelzige Herrschaft bereit, die bereits ein wenig ungehalten wegen des verspäteten Frühstücks mit den Pfoten scharrt. Doch nach der Darreichung mehrerer zusätzlicher Leckerlis lässt die Herrschaft von der kurz angedachten Entlassung des Personals wegen Pflichtvernachlässigung dann doch ab. Wahrscheinlich kommen die Pelzgewandeten zu dem Schluss: gutes Personal ist knapp und was man hat, das hat man, was man bekommt, weiß man nie so genau.

Schlechtwetterphasen kann man einfach verschlafen

Schlechtwetterphasen kann man einfach verschlafen

Wettermäßig zeigte sich der Norden Anfang 2014 fast ähnlich unfreundlich wie im Moment – feucht und ungemütlich. Die Katzen mochten wegen des hohen Wasserstandes in ihrem Garten kaum hinaus ins Freie, nicht einmal zum täglichen Kontrollgang. So verschlafen sie einfach etliche der nassen Januartage.

Am Ententeich toben die Frühlingsgefühle

Am Ententeich toben die Frühlingsgefühle

Der Beginn des Jahres 2014 ist aber nicht nur nass, die Natur wartet auch mit erstaunlich milden Temperaturen auf, fast mochte man schon vom Frühling träumen. Als nach der ekligen Regenphase plötzlich die Sonne lockt, nutzen Herr Silberdistel und ich das frühlingshafte Wetter spontan für einen Besuch unseres kleinen Ententeiches. Leser, die hier im Bücherstaub öfter zu Besuch sind, werden wissen, von welchem Teichlein die Rede ist. Die lang vermisste Sonne tut ungemein gut und weckt nicht nur die Lebensgeister in uns Menschen. Auch das Tierreich weiß das freundliche Leuchten vom Himmel zu schätzen. Am Ententeich sprudelt das Leben.

Kraniche ziehen - die ersten Frühlingsboten?

Kraniche ziehen – die ersten Frühlingsboten?

Aber nicht nur dort, auch Kraniche bevölkern an diesem Tag und den folgenden Tagen immer wieder den Winterhimmel über uns. Sollte das gar wirklich schon der Frühling sein?

19. Januar 2014 - Sturmflut an der Ostsee

19. Januar 2014 – Sturmflut an der Ostsee

Doch kurz darauf zerschlägt sich die Hoffnung auf einen Frühling im Januar. Das Wetter ändert sich schlagartig. Für Nord- und Ostsee gibt es Mitte Januar eine Sturmflutwarnung, die ich mit meiner Kamera bewaffnet unweit des kleinen Ostseeortes Elmenhorst miterleben kann – ein beeindruckendes Schauspiel.

Mitte Januar 2014 - Winter im Norden

Mitte Januar 2014 – Winter im Norden

Wenige Tage nach meinem stürmischen Ostseeerlebnis wird es Winter im Norden.

Die zugefrorene Ostsee in der Wismarer Bucht - hier die Wismarer Seebrücke

Die zugefrorene Ostsee in der Wismarer Bucht – hier an der Wismarer Seebrücke – 4. Februar 2014

Während dieser Zeit bin ich viel mit der Kamera unterwegs, um die hübschen winterlichen Eindrücke festzuhalten. Der Wintereinbruch hier im Norden ist heftig. Mit Temperaturen unter -20°C erstarrt sogar das Wasser in der Wismarer Bucht wieder einmal zu Eis, etwas, was eigentlich nicht allzu häufig vorkommt, denn die Ostsee ist ein Gewässer, das ständig in Bewegung ist und somit muss Väterchen Frost schon eine Menge an Kälte aufbieten, um ein solches Nass zu bändigen und erstarren zu lassen.

Kurz und heftig war der Winter - hier, am 8. Februar, ist schon fast alles wieder vorbei

Kurz und heftig war der Winter – hier, am 8. Februar, ist schon fast alles wieder vorbei

Aber der Winterzauber und Väterchen Frosts Atem sind nur kurz. Der Februar hat noch gar nicht richtig begonnen, da meldet sich bereits der Frühling vom Januar zurück. Als ich Anfang des Monats an der Warnow zu einem kleinen Spaziergang unterwegs bin, erinnern nur noch wenige Schnee- und Eisreste an das heftige Winterintermezzo.

Der Februar 2014 - ein bunter Monat

Der Februar 2014 – ein bunter Monat

Überall brechen die Frühblüher mit aller Macht und in allen Farben aus der Erde  und verwandeln den Februar in eine bunte Welt.

Wir unternehmen lange Spaziergänge - 23. Februar 2014

Wir unternehmen lange Spaziergänge wie hier am 23. Februar 2014, als wir den Mühlenteich besuchen

Wir Silberdistels genießen diese Zeit sehr, wir sind viel in der Natur unterwegs, unternehmen lange Spaziergänge und saugen den ungewohnt frühen Frühling förmlich in uns auf.

Ein Gruß an Ehemann und Vater

Ein Gruß an Ehemann und Vater

Ende Februar stehe ich zusammen mit meiner Mutter auf der Wismarer Seebrücke – am Todestag meines Vaters und am Geburtstag meiner Mutter. Seit 2013 verbinden sich an diesem Tag Leben, Tod und Trauer für uns miteinander. An der Ostsee, der letzten Ruhestätte meines Vaters,  finden wir immer wieder Trost.

Auch in meinem kleinen Märchenwald sprießt das Leben

Auch in meinem kleinen Märchenwald sprießt das Leben

Der März beginnt für mich in meinem kleinen Märchenwald. Schön, alles wieder sprießen und wachsen zu sehen.

März01

Auch unsere Katzen genießen die Wärme und träumen auf ihrer kleinen Sonnenbank im Garten vom Sommer

Aber nicht nur ich genieße das erwachende Leben der Natur, auch unsere Katzen haben mit dem Winter abgeschlossen und träumen im Garten vom Sommer.

März02

Kaffee im Freien – 13. März 2014

Der Frühling lädt uns Silberdistels schon früh im Jahr dazu ein, den Kaffee wieder draußen im Garten mit Blick auf die bunte Blumenwelt und die ersten umhersummenden Insekten einzunehmen.

Unterwegs zum Abendspaziergang an der Warnow - 14. März 2014

Unterwegs zum Abendspaziergang an der Warnow – 14. März 2014

Überhaupt spielt sich unser Leben ab jetzt wieder mehr draußen in der Natur als im stillen Kämmerlein ab. Wir sind viel unterwegs, auch wieder einmal zu einem Abendspaziergang an der Warnow.

Ende März - Zeit für die Hochzeit der Kröten

Ende März – Zeit für die Hochzeit der Kröten

Einer dieser Ausflüge in den Frühling führt mich Ende März zu einem kleinen Teich, an dem ich schon oft vorbeigefahren bin und an dem ich schon immer einmal anhalten wollte, um ihn aus der Nähe anzuschauen. … und welch schöner Zufall, ich komme zu einer Kröten-Massenhochzeit zurecht – ein Erlebnis der ganz besonderen Art. Bisher sah ich noch nie so viele Kröten in einem Teich und wenige Tage später, als ich noch einmal dort vorbeischaue, ist der ganze „Spuk“ vorbei. Still ruht da wieder das Teichlein am Wegesrand.

Ostern in Bayern

Ostern in Bayern

Der April zieht ins Land und mit ihm das Osterfest, das wir gemeinsam mit Kindern und Enkelkindern in Bayern verleben. Die Zeit zusammen ist wunderschön und wie immer viel zu kurz. Doch die vielen schönen Erinnerungen fahren mit uns nach Hause und die kann uns niemand nehmen.

Neu für  mich - Bienen in meinem kleinen Märchenwald

Neu für mich – Bienen in meinem kleinen Märchenwald

Wieder daheim ruft es mich Ende des Monats erneut in meinen kleinen Märchenwald. Ich entdecke eine ganz andere, neue Seite an ihm. Es gibt in seinem Gegenpart auf der anderen Straßenseite einen alten Naturlehrpfad, der von mir bisher unentdeckt geblieben war. Ich lerne viel Neues kennen.

Ich darf die ersten Schritte dieses kleinen Lebens miterleben - 27. April 2014

Ich darf die ersten Schritte dieses kleinen Lebens miterleben – 27. April 2014

Der April endet für mich mit einem ganz besonderen Erlebnis. Ich darf die ersten Schritte kleinen piepsenden Lebens miterleben. Inzwischen legen diese einst so winzigen flauschigen Federbälle bereits fleißig das, aus dem sie einst geschlüpft sind – Eier und bereichern damit den Frühstückstisch ihres Pflegepersonals in einem kleinen mecklenburgischen Dorf. … und wenn die Silberdistels schön artig sind, dann bekommen sie vielleicht auch einmal das eine oder andere kleine Überraschungsei ab.

Strandspaziergang an der Steilküste westlich von Warnemünde - 1. Mai 2014

Strandspaziergang an der Steilküste westlich von Warnemünde – 1. Mai 2014

Der 1. Mai ist da. Ein langer Spaziergang führt Herrn Silberdistel und mich wieder einmal ans Meer – entlang der Steilküste westlich von Warnemünde.

Ritterstriptease im Kloster Rühn

Ritterstriptease im Kloster Rühn

Mitte des Wonnemonats sind wir beim Marktreiben im Kloster Rühn dabei, wobei sich der Mai an diesem Tag so gar nicht wonniglich zeigt. Es ist unangenehm kalt. So erleben wir wegen des Mangels an ausreichend Zuschauern einen extra Ritterstriptease nur für uns. Wer mehr darüber wissen möchte, kann das hier gern noch einmal nachlesen.

Ende Mai besuchen wir das Archäologische Freilichtmuseum in Groß Raden

Ende Mai besuchen wir das Archäologische Freilichtmuseum in Groß Raden

Im Mai zieht uns auch das Archäologische Freilichtmuseum Groß Raden in seinen Bann. Wir erleben aber in diesem Monat  auch wieder schöne, aufregende, interessante und spannende Tage bei unseren Kindern in Bayern.

Geburtstag am Meer

Geburtstag am Meer

Der Juni beginnt mit einer Fahrt zur Insel Poel. In der Nähe der Insel fand mein Vater 2013 seine letzte Ruhestätte im Meer. Sein Geburtstag ist dieses Mal Anlass eines Ausflugs im engsten Familienkreis. Es ist ein stiller, aber auch schöner Tag für uns.

Urlaub in der Rhön - das spektakulärste Erlebnis - ein Rhönrundflug

Urlaub in der Rhön – das spektakulärste Erlebnis – ein Rhönrundflug

Mitte Juni ist endlich Urlaubszeit. Wir Silberdistels verbringen wunderschöne Tage in der Rhön, wir gehen natürlich einer unserer Lieblingsbeschäftigungen nach – wir wandern viel. Der Urlaub gipfelt in einem Rhönrundflug mit einem kleinen Sportflugzeug – ein unvergessliches Erlebnis für uns beide.

Auch uns packt der WM-Fußballwahn, wenn auch auf etwas andere Art

Auch uns packt der WM-Fußballwahn, wenn auch auf etwas andere Art

Nebenher packt uns Silberdistels sogar ein wenig das Fußballfieber, denn 2014 steht wieder einmal im Zeichen einer Fußball-Weltmeisterschaft. Uns locken allerdings mehr die zahlreichen WM-Kuchen und Törtchen, mit denen unser fußballfiebriges Land überschüttet wird. Dass Deutschland letztendlich sogar im Finale steht und dieses auch noch für sich entscheidet, das lässt natürlich auch uns Silberdistels nicht kalt.

Ein Kater hat Geburtstag

Ein Kater hat Geburtstag

Der Juli ist der ruhigste und fast auch der erholsamste Monat für uns. Er gehört in erster Linie dem Garten und auch unseren beiden Mitbewohnern, den Katzen, die beide im Juli Geburtstag haben – der Kater Anfang des Monats …

Geburtstagskind Nr. 2

Geburtstagskind Nr. 2

… und die Katze Ende des Monats.

*****

Wie das Jahr 2014 für uns Silberdistels weiterging, verrät der nächste Post. Wen es interessiert, der darf gern am kommenden Donnerstag weiter mit uns durch das vergangene Jahr reisen.

Kommentare
  1. Arabella sagt:

    Dann bin ich gern wieder mit dabei.
    Ausführlich schaue ich heute abends.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  2. Ein schöner und langer Halbjahresbericht. Ich freue mich schon auf den nächsten, mir gefällt das sehr gut.. 🙂

    Gefällt mir

  3. winnieswelt sagt:

    Tolle Zusammenstellung ❤

    Gefällt mir

  4. Pauline sagt:

    Dein Rückblick mit den schönen Fotos ist so wunderbar lebendig, liebe Silberdistel ♥
    Und ich habe auch hier wieder ein Lieblingsfoto, Deine Pelztiger stehen natürlich an erster Stelle, aber das Foto vom 14. März ist absolute und einsame Spitze ❤
    Ich wünsche Dir noch einen herrlichen Tag und sei von Herzen gegrüßt von der ♥ Pauline ❤

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Danke, liebe Pauline 😀 Die Pelztiger gehören natürlich immer dazu. Wenn ich sie bei so einem Rückblick vergessen würden, dann kämen sicher von ihnen Beschwerden, denn ohne sie geht ja hier so gar nichts. Dass sie dann sogar auf Deiner Fotolieblingsliste ganz weit vorn stehen, das wird sie sicher ungemein freuen. Ein wenig eitel sind sie ja dann doch 😉 😀
      Danke für Deinen lieben Kommentar und ganz herzliche Grüße an Dich und die Schlummerrolle ❤ ❤

      Gefällt mir

  5. Alles Gute – Gesundheit – Segen – Wohlergehen
    und ein Herz das frei von Sorge ist…
    HERZ-lichst
    M.M.

    Gefällt mir

  6. einfachtilda sagt:

    Ein sehr interessanter Rückblick und wundervoll bebildert.

    GlG Mathilda ❤

    Gefällt mir

  7. katerchen sagt:

    und nun sammeln wir schon NEUE Bilder vom Jahr 2015 liebe Silberdistel
    die Zeit rast
    schön dein Rückblick DANKE sagt das Katerchen mit einem LG von hier

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      So ist es, liebes Katerchen. Allerdings habe ich noch gar nicht sooooo viele Bilder vom neuen Jahr gesammelt. Sturm und Nässe wollte ich meiner Kamera nicht so gern zumuten 😦 Ich denke, da kommt noch genug Gelegenheit für neue Bilder.
      Danke für den lieben Kommentar und einen lieben Gruß auch an Dich und den Paulimann

      Gefällt mir

  8. giselzitrone sagt:

    Wünsche dir einen schönen Dienstag ein sehr schöner Rückblick und wunderschöne Fotos die ersten Schneeglöckchen sind auch schon da,bei uns in Köln noch nicht.Ich wünsche dir einen schönen Nachmittag liebe Grüße Gislinde

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Dankeschön, liebe Gislinde 🙂 Die Schneeglöckchen sind vom letzten Jahr. Hier schaut aber tatsächlich schon die eine oder andere Spitze aus der Erde. Wenn es noch länger so mild bleibt, dann wird es bald bunt im Garten – wie im letzten Jahr. Schau’n wir mal 🙂
      Liebe Grüße und einen schönen Abend für Dich

      Gefällt mir

  9. kowkla123 sagt:

    Richtig super, na, klar, hat es mich nicht überrascht, einen guten Abend, Klaus

    Gefällt mir

  10. minibares sagt:

    Der Schwan im Wasserglitzern, und eine Krone hat er vom Glitzern auf seinem Kopf.
    ein toller Rückblick auf 2014, liebe Silberdistel.
    Eure Katzen gehören einfach zu euch.
    Der Abschied, die Erinnerung an deinen Vater hatte mich damals schon richtig bewegt.
    Dir alles Liebe Bärbel

    Gefällt mir

  11. Da merkt man erst einmal, wie viel doch schon in einem halben Jahr passiert oder unternommen wird oder auch, wie schnell man kräftig überlegen muss, wie z. B. Wetter und Klima sich vor ein paar Monaten verhalten haben.
    Wenn ich deine Fotos sehe, erinnere ich mich bei den meisten an die Geschichte dazu, gerade, wenn noch ein kleines Stichwort fällt. Auch schön, es jetzt aus Lesersicht noch einmal Revue passieren zu lassen!
    Ich freue mich auf das zweite Halbjahr 2014 bzw. den Rückblick auf die ausstehenden Monate!

    LG Michèle

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Das ist richtig. Wenn man noch einmal zurückschaut, dann staunt man wirklich, was man alles so erlebt hat, dabei sind das nur die Highlights, die ich hier zusammengestellt habe. Ohne meine Beiträge noch einmal anzuschauen, hätte ich mich sicher nur sehr vage z. B. an das Wetter erinnern können, aber auch anderes wüsste ich mit ziemlicher Sicherheit nicht mehr. Vieles vergisst man unwahrscheinlich schnell wieder. Mir hat es durchaus Spaß gemacht, noch einmal in der Erinnerung zu kramen.
      Ich freue mich, dass Du mich auch die restlichen Monate noch begleiten magst.
      Bis dahin liebe Grüße an Dich

      Gefällt mir

  12. Morgentau sagt:

    Ganz und gar wunderschöne Impressionen hast du da zusammengestellt, liebe Silberdistel.
    Sie zeigen, wie wunderbar und ausgefüllt so ein Jahr sein kann oder ist, wenn man nur auf all die vielen kleinen besonderen Momente sein Augenmerk lenkt und sie intensiv wahrnimmt und genießt.

    Dass auch das neue Jahr reichlich davon für dich bereithält, wünscht dir und deinen Lieben
    mit vielen lieben Grüßen
    Frau Morgentau

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja, liebe Frau Morgentau, es war für uns auch ein rundum schönes Jahr, was wir von den beiden Jahren zuvor nicht gerade behaupten konnten, obwohl es auch da schöne Erlebnisse gab, die aber leider immer wieder durch Sorgen getrübt wurden.
      Aber das letzte Jahr war wirklich schön und wir sind dankbar dafür.
      Danke für Deinen lieben Kommentar und ganz liebe Grüße an Dich

      Gefällt mir

  13. kowkla123 sagt:

    Liebe Silberdistel, alles schön fest machen am Wochenende, es kommt Sturm, eine gute Zeit wünsche ich, Klaus

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja, Klaus, dass da ein Sturmgebiet auf uns zukommt, habe ich auch schon gehört. Ich werde also Deinen Rat beherzigen, denn hier pfeift es dann immer ganz besonders gewaltig.
      Liebe Grüße an Dich und einen schönen Abend

      Gefällt mir

  14. nixe sagt:

    Blüten im Dezember, das ist schon wirklich ein dolles Ding. Ein schöner Rückblick, wunderbare Fotos…die Silberdistels haben viel erlebt. Für mich sind die Katzenbilder immer wieder sooo schön. Meine Tochter würd sich gern eine halten, aber in der Wohnung…ich weiß ja nicht so recht.
    Herzliche Grüße
    aus dem nassen Niedersachsen

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja, der Winter war bisher schon erstaunlich. Da haben wohl einige Pflanzen einen zweiten Frühling in sich gespürt 😀
      Unter den Katzenrassen gibt es schon einige, die durchaus mit einer reinen Wohnungshaltung klarkommen. Ich würde da allerdings nicht unsere normalen Hauskatzen empfehlen, denn die sind eigentlich vom Charakter her sehr temperamentvoll und sie brauchen im Grunde einen täglichen Freigang. Aber Perser z. B. würden sich auch mit einer reinen Wohnungshaltung arrangieren. Wenn man dann vielleicht noch einen Balkon hat, den sie nutzen können, um das Draußen zu beobachten, dann sollte das durchaus möglich sein. Sich ein wenig belesen und man findet die geeignete Katze 😉
      Herzliche Grüße zurück von der stürmischen und auch sehr nassen Ostseeküste

      Gefällt mir

  15. es ist schön, deinen mir fast vertrauten Bildern zu folgen…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s