Der November sieht in diesem Jahr fast wie ein Oktober aus. Die Laubfärbung ließ lange auf sich warten und auch die Blätter rieseln erst seit wenigen Tagen verstärkt auf die Erde. Der Kater freut sich darüber, dass es immer noch relativ warm ist und die Pfoten beim täglichen Gartenrundgang nicht frieren müssen.

01

„Mal schauen, was heute alles so in meinem Garten los ist“, denk der Kater und macht sich auf zu seinem täglichen Inspektionsgang.

???????????????????????????????
„Oh, da sitzen sie schon wieder, die vielen Spatzen“, staunt der Kater …

03

… und fragt sich: „Worüber mögen sie nur so aufgeregt miteinander schwatzen?“

???????????????????????????????
„Seltsam, und der Amselmann sitzt auch so da, als würde er auf irgendetwas warten.“

???????????????????????????????
„Silberdistel, siehst Du die vielen Vögel hier rundherum im Garten?“

????????
„Ja, mein Kater, ich sehe sie.“

???????????????????????????????

„Silberdistel, ich sehe sie auch.“

???????????????????????????????
„Ja, und? Was sagt Euch das, Ihr Katzen, dass wir hier alle sitzen und warten? Es ist schon lange November und hier tut sich nichts, aber auch gar nichts. Wo bleibt das Wichtigste? Wo bleibt unser Futter? DAS solltet Ihr mal die Silberdistel fragen“, sagt der Spatz.

???????????????????????????????
„Was? Futter wollt Ihr? Aber von unserem Katzenfutter kriegt Ihr nichts ab. Das brauchen wir für uns alleine. Schließlich steht der Winter vor der Tür. Selber fressen macht dick.“

????????
„Ob der Silberdistel nicht endlich mal ein Licht aufgeht? Silberdistel, wo bleibt unser Fuuuuuuuhutter? Hier ist nichts, aber auch gar nichts drin!“

11k-Dsc05413
„Silberdistel?“

„Ja, Kater, was ist denn?“

???????????????????????????????

 „Haaaaaalt, Kater, ich will es der Silberdistel sagen! Lass mich mal schnell vor.“

„Was wollt Ihr mir sagen, Katzen?“

???????????????????????????????
„Die Vögel meckern, weil noch nichts im Futterhaus zu finden ist, Silberdistel.“

„Ach ja, meint Ihr? Denkt Ihr, dass die Vögel darüber hier so laut rumschwatzen, Katzen?“

???????????????????????????????

„Na, was denn sonst? Da müssen jetzt schon die Katzen die Silberdistel mit der Nase drauf stoßen, dass hier etwas nicht stimmt. Ich glaube, die Silberdistel wird langsam alt. Stellt das Futterhaus in den Garten und tut nichts rein. Das war ja wohl noch nie da. „

???????????????????????????????

„Eigentlich finden die Federbälle doch sicher noch mehr als genug draußen, denkt Ihr nicht, Katzen? Es gab noch nicht einmal Frost. Wir haben doch noch fast Sommerwetter. Naja, gut … fast. Okay, wenn Ihr meint, sie haben sich beschwert, dann will ich mal nicht so sein, eine kleine Handvoll Körnchen kann sicher nicht schaden. Das ist dann wie ein kleines Dankeschön-Dessert für die fleißige Gartenarbeit der Vögel im Sommer.“

???????????????????????????????
„Na? Ist der Silberdistel jetzt endlich aufgefallen, dass hier immer noch nichts drin war, obwohl wir schon fast mitten im November sind?“

???????????????????????????????
„Na bitte! geht doch! Man muss nur ordentlich Druck machen.“

????????
„Das wurde aber auch Zeit. Seit Tagen stehen wir uns hier im Garten die Beine in den Bauch und nichts ist passiert. Sogar den Katzen ist aufgefallen, dass hier etwas nicht stimmte.“

???????????????????????????????
„Du hast Dir aber dieses Mal Zeit gelassen, Silberdistel. Sollten wir hier vor lauter Hunger sterben?“

???????????????????????????????
„Na, Miezekatze, guck nicht so gierig, Du kriegst nichts ab. Du wolltest uns von Deinem Futter ja auch nichts abgeben. Aber trotzdem ein Dankeschön an Euch, dass Ihr die Silberdistel mit der Nase drauf gestoßen habt, dass wir endlich Futter haben wollten.“

???????????????????????????????
„Guck, Silberdistel, wie die reinhauen, die waren schon fast am Verhungern. Naja, wenn sie ordentlich fressen, dann schmecken sie auch besser.“

„Also, Katze, das war ja wohl eben kein Beitrag.“

„Ich mein‘ ja nur, Silberdistel. Ich stell‘ mir nur so vor, dass sie dann besser schmecken KÖNNTEN. Ihr füttert doch die Gänse auch ordentlich, die Ihr dann zu Weihnachten … Jaja, ich hab‘ ja nichts gesagt, Silberdistel …“

????????

„Habt Ihr das eben gehört, Jungs? Wie gut, dass wir keine Gänse sind … sonst müssten wir uns noch Sorgen machen.“

„Was die Silberdistel betrifft, müssen wir uns wohl keine Sorgen machen. Die Katzen allerdings sollten wir schon gut im Auge behalten. Der Spatz ist die Gans des kleinen Mannes der kleinen Katze. Also immer schön aufgepasst, besonders, wenn das Grautier durch den Garten schleicht. Der Kater ist da eher harmlos., wenn auch vielleicht nicht so ganz ungefährlich.“

„Hihi, gemeinsam sind wir unausstehlich stark, da kriegt uns keine Katze.“

Kommentare
  1. fsmilla sagt:

    Eine schöne Geschichte….wir haben auch schon Futter raus…weil sie alle betteln….
    Ich liebe es, die Vögel zu beobachten.
    LG Smilla

    Gefällt mir

  2. arabella50 sagt:

    Nachbar’s Katze schleicht auch schon um mein noch leeres Vogelhäuschen.
    Schöne Bilder, Liebe Silberdistel, ich danke und grüße freundlich. 🙂

    Gefällt mir

  3. Pauline sagt:

    Wieder einmal eine herrliche Katzen-Silberdistel-Geschichte, liebe Silberdistel 😉
    Bei mir im Garten haben die Meisen und Spatzen auch geschimpft, also bekommen sie ab letzter Woche auch jeden Tag Futter 😆
    Ich wünsche Dir und Deinen Samtpfoten einen schönen Tag und sei von Herzen gegrüßt von der ♥ Pauline ❤

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Danke, liebe Pauline 🙂 Hier war es richtig lustig, wie sich die Vögel rundum im Garten aufreihten und auf irgendetwas zu warten schienen. Jeden Tag dasselbe Spiel 🙂 Aber inzwischen habe ich sie ja nun verstanden 😀
      Liebe Grüße und Dir und Deiner Schlummerrolle einen wunderschönen Abend ❤ ❤

      Gefällt 1 Person

  4. kowkla123 sagt:

    Ganz tolle Bilder wieder, liebe Silberdistel, ich wünsche eine gute Woche, Klaus

    Gefällt mir

  5. Frau Hummel sagt:

    Ganz schön was los, in Deinem pfotenwarmen Garten 😉 .
    Ich habe den Eindruck, hier ist für alle gesorgt. Wunderbare Bilder sind das von Deinen Herrschaften und den Zweibeinern.
    Ich füttere übrigens schon eine ganze Weile. Morgens treffen sich inzwischen mindestens 30 Vögel am Körnerbuffet. Es ist immer wieder eine Freude für mich, ihnen zuzuschauen 🙂

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Oh ja, hier ist mächtig was los. Ich füttere aber momentan nur wenig, weil ich denke, sie finden noch genug. Damit sie nicht ganz enttäuscht in meinem Garten sitzen, gibt es morgens immer eine kleine Handvoll. Aber um die 30 Vögel kann ich wohl auch bieten 😀
      Ich schaue auch begeistert zu, wenn sich das Volk hier im Garten versammelt.
      LG an Dich ❤

      Gefällt mir

  6. nixe sagt:

    Tolle Geschichte und sehr hübsch bebildert, liebe Silberdistel. Kein Wunder, dass man noch nicht füttert – es ist noch viel zu holen im Garten, kleine Meisenschwärme hocken hier ín den Büschen…da ist immer noch etwas zu finden.
    Ach, deine Katzen gefallen mir auch immer sehr….steichel..freu.. ❤
    Liebe Grüße
    von der Nixe

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Danke, liebe Nixe 🙂 Die Fotomodelle hatten sich hier so schön aufgereiht. Da konnte ich genug Bilder einsammeln.
      Bei mir gibt es jetzt auch nur ganz wenig, damit sie nicht ganz so enttäuscht sind 😉 😀 Ich denke, sie finden ganz sicher noch genug im Garten. Hier war bisher noch kein Frost. Es ist also noch genug da.
      Ich werde Dein Lob an die Katzen weitergeben, damit sie auch das nächste Mal wieder mitspielen 😉
      Liebe Grüße auch an Dich

      Gefällt mir

  7. Morgentau sagt:

    Welch lustige Foto-Story, liebe Silberdistel. Eine Freude an diesem trüben Montagnachmittag. Ich kann mir die Szenerie so richtig gut vorstellen. Hier flattern sie auch schon ganz aufgeregt im Geäst herum. Ob sie ahnen, dass ich schon vorgesorgt habe? Vielleicht sollte ich es auch langsam mal rausrücken … lach.

    Süß, die beiden Felltiger als Eilboten, aber auch die anderen Fotos sind herzallerliebst.

    Ein ganz lieber Gruß zum Wochenbeginn
    von Frau Morgentau

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Danke für den lieben Kommentar, liebe Frau Morgentau. Es freut mich, dass Dir meine Geschichte Freude bereitet hat.
      Liebe Grüße zurück und auch Dir einen schönen Wochenbeginn

      Gefällt mir

      • Morgentau sagt:

        Ich freu mich auch immer über Antworten zu Kommentaren, vorallem, wenn dieser ausführlicher ausfiel oder Fragen aufkamen. Leider reicht mir selbst nicht immer die Zeit dazu. Dann versuche ich das zumindest beim Gegenbesuch wieder gutzumachen.

        Hab deine soeben beantwortet, liebe Silberdistel.

        Ich wünsch dir einen gemütlichen Abend,
        liebe Grüße von Frau Morgentau

        Gefällt mir

        • Silberdistel sagt:

          Ich habe Deine Antworten gerade gelesen, liebe Frau Morgentau. Ich weiß, Du hast auch früher schon, als Du die Kommentare noch nicht direkt auf Deinen Blogs beantwortet hast, die Gelegenheit genutzt und bei Deinen Gegenbesuchten ein liebes Dankeschön dagelassen. Das war und ist für mich ebenso in Ordnung wie eine direkte Antwort.
          Auch Dir einen schönen Abend und ganz liebe Grüße an Dich ❤

          Gefällt mir

  8. Eine schöne Foto-Geschichte, liebe Silberdistel. Da regt sich ja einiges im Garten und die Kommunikation scheint bestens zu klappen. ^^
    Weißt du, welches Bild ich besonders schön finde (abgesehen von den Vogelaufnahmen, ganz nah heran mit Korn im Schnabel)? Ich liebe das Foto der herumdrängelnden Katzen und den entsprechend von dir unterlegten Text. 🙂 Wenn die so weiterlaufen, kommen sie nicht durch die Terrassentür herein, sondern stecken im Rahmen fest …

    LG Michele

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Es freut mich, dass Dir meine Fotogeschichte gefällt, liebe Michèle. Ja, durchaus, im Garten klappt es gut mit der Kommunikation 😀 Besonders die Vögel wissen sich gut verständlich zu machen.
      Das Foto mit den drängelnden Katzen war ein schöner Zufall. Hätte ich die Kamera nicht gerade in der Hand gehabt, wäre mir das Foto entgangen. Zum Glück blieben sie nicht in der Terrassentür stecken, denn die Katzendame hat den Kater natürlich überholt und ist noch vor ihm durch die Tür geschossen 😀
      Liebe Grüße auch an Dich

      Gefällt mir

  9. minibares sagt:

    Herrlich, diese Bildergeschichte, liebe Silberdistel.
    Und die schönen Vogel-Bilder.
    Einfach goldig, diese schöne Story.
    Übrigens, gestern flogen sie über unseren Ort, die Kraniche, die Fotos muss ich noch schneiden und verkleinern.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

  10. Herrlich! Und was haben die Katzen zum fressen bekommen? Ich hoffe, die Silberdistel hat überlebt. 🙂
    LG, Emma

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Damit sie nicht tatsächlich einen der kecken Spatzen aus dem Futterhaus holen, gab’s Hühnchen. Aber nicht weitersagen 😉
      Die Silberdistel hat überlebt. Die Disteln pieken ja gewöhnlich so unangenehm. Das mögen Katzen nicht 😉 😀
      Liebe Grüße zurück

      Gefällt mir

  11. einfachtilda sagt:

    So wunderschön. Leider zeigt mir der Reader deine Beiträge nicht, aber ich klicke jetzt nochmal.

    Alles Gute ❤ Mathilda

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Dankeschön, liebe Mathilda ❤ Hm, keine Ahnung, warum meine Beiträge nicht bei Dir im Reader zu sehen sind. Aber dieses Phänomen kenne ich auch aus meinem Reader.
      Liebe Grüße und auch für Dich alles gute ❤

      Gefällt mir

  12. katerchen sagt:

    hier stehen sie auch SCHLANGE..die Zeit ist da..meinen die Federbälle
    LG vom katerchen der sich ERBARMT hat und die Häuschen befüllt hat.
    hoffe auch mein Kater bleibt weiter bei Mausbraten..ich hoffe

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Wahrscheinlich lassen sich die Vögel weniger vom Wetter beeinflussen als wir. Sie schauen im Gegensatz zu uns vielleicht noch zum Sonnenstand und danach ist jetzt Fütterungszeit, egal wie kalt oder warm es ist 😉
      Wenn es dann kälter wird, sind die Katzen doch nicht mehr so viel draußen, unsere zumindest, und somit können die Vögel gefahrlos fressen. Aber bei den vielen Vögeln gibt ohnehin immer einer Alarm, wenn ein Räuber auftaucht, egal ob Katze oder ein Feind aus der Luft.
      Liebe Grüße an Dich und den Paulimann

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s