Mein kleiner Märchenwald – Fortsetzung 14 – Herbst ist auch Hut-Zeit

Veröffentlicht: 20. Oktober 2014 in Fotos, Geschichten, Natur, Pflanzen, Unterhaltendes
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , ,

Nicht? Doch, doch, Hut ist total angesagt. Ich hab’s selbst gesehen. Zu Hunderten standen sie vor mir – ungelogen. Wo? In meinem kleinen Märchenwald. Erinnert Ihr Euch noch an ihn? Im Sommer hatte er fast alle Eingänge dicht gemacht und dunkel war er auch. Ich glaube, da wollte er gern seine Ruhe haben – auch vor mir. … und so bin ich erst jetzt wieder bei ihm gewesen, d. h. in ihm gewesen. Bei ihm war ich auch im Laufe des Sommer öfter, aber wie gesagt, da brauchte er Ruhe und Entspannung. Auch Märchenwälder haben im Sommer gern einmal Urlaub, obwohl sich gerade da kein Mensch an diesen Märchenwaldwunsch hält. Mir fällt es oft auch schwer, mich gerade im Sommer vom Wald fernzuhalten. Aber jetzt, jetzt darf ich wieder und jetzt lud er mich sogar zu sich ein. Gar nicht weit von ihm entfernt lächelte mir eine Stockrose mit ihrer letzten Blüte zu und bat mich, doch näherzutreten. Was hatte der Wald doch für eine hübsche Türsteherin. Gleich neben ihr schwenkte der Hopfen, noch behangen mit vielen Hopfendolden, seine Zweige und lud mich zu einem kleinen Plausch ein. Er weiß nämlich, dass ich den Wald, an dessen Eingang er Wache steht, so überaus gern mag und so, wie sich mein kleiner Märchenwald im Moment präsentiert, habe ich ihn bisher überhaupt noch nicht gesehen. So dachte der Herr Hopfen wohl, er muss mir unbedingt zeigen, was da gerade im Wald los ist. … und er hatte recht, ich war ganz hin und weg und stand nach den ersten zwei Schritten, die mich in den Wald hineingeführt hatten, ganz sprachlos da. Da standen sie vor mir – hübsch, adrett, mit Hut, einer hübscher als der andere. Nie hätte ich gedacht, dass in meinem Wald so viele Hutträger wohnen. Dass er märchenhaft zaubern kann, dass verriet er mir bereits bei meinem allerersten Besuch, aber dass er immer wieder neue Überraschungen parat hat, das erstaunt mich dann doch jedes Mal neu. Immer, wenn ich denke, jetzt kenne ich all seine Seiten, dann holt er seinen Zauberstab hervor und erfreut mich mit etwas Neuem. Ganz, ganz vorsichtig bin ich dieses Mal durch den Wald gegangen, denn sie standen überall und ich wollte ihnen ja nicht wehtun, den Hutträgern. Meine Kamera hatte mächtig zu tun. Trotz der etwas beschwerlichen Fotopirsch hat mir dieser Nachmittag im Wald enorm viel Freude bereitet. Nie bin ich lieber durchs Unterholz eines Waldes gekrochen als an diesem Tag. So viele kleine und große Schönheiten gab es dort zu bewundern – welch wundervolle Modenschau. Aber schaut einfach selbst. Sind diese behüteten Wunder nicht fantastisch anzusehen?

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Kommentare
  1. arabella50 sagt:

    Warme Worte, Bilder zum Aufatmen schön. Herz, was willst du mehr?
    Herzliche Grüße zu dir, deine Arabella

    Gefällt mir

  2. einfachtilda sagt:

    Dein kleiner Märchenwald….wunderschööööön.

    GLG Mathilda ❤

    Gefällt mir

  3. kowkla123 sagt:

    das ist wieder wunderschön mit Text und Bild, eine gute Woche, Klaus

    Gefällt mir

  4. giselzitrone sagt:

    Einen schönen Montag wünsche ich dir das ist wieder wunderschön tolle Bilder und Text ich wünsche dir eine gute neue Woche sind auch wieder in Köln es fing an zu Regnen.Lieber Gruß Gislinde

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Danke, liebe Gislinde für Deinen lieben Kommentar. Hier hat es gestern gegen Abend auch geregnet und heute am Vormittag ging’s fleißig weiter damit. Bei solchem Wetter ist man dann doch lieber zuhause.
      Einen lieben Gruß auch an Dich und einen schönen Abend

      Gefällt mir

  5. Flohnmobil sagt:

    Och all die schönen Pilzli!
    Bei uns steckt irgendwie der Wurm drin, eine völlig komische Pilz-Saison. Mal zu trocken, dann Schonzeit, dann nach meinem persönlichen Dafürhalten ideal, dennoch völlig pilzfrei. Ich glaube, für mich ist die Sache gelaufen.

    Gefällt mir

  6. Frau Hummel sagt:

    Liegt Dein Zauberwald evtl. in der Nähe der Grafschaft Berkshire, das würde die Vielzahl dieser Kopfbedeckungen erklären 😉 🙂

    Gefällt mir

  7. Frau Hummel sagt:

    Ja, sicher, liegt ja auch viel näher *lach*, ich Dummerchen 😉

    Gefällt mir

  8. Pauline sagt:

    Liebe Silberdistel,
    bin jetzt gerade noch einmal ganz in Ruhe durch Deinen wunderbaren Märchenwald gewandelt. Heute Nacht werde ich wahrscheinlich von diesen unendlich vielen und sehr schönen Hut-Kreationen träumen 😆
    Sei von ganzem Herzen gegrüßt von der ♥ Pauline ❤

    Gefällt mir

  9. katerchen sagt:

    man braucht NUR im Garten genau schauen liebe Silberdistell

    Überall stehen in diesem Jahr die dollsten Modelle

    Danke für die Bilder aus dem Märchenwald
    mit einem LG vom katerchen

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Stimmt, im Garten haben ich auch schon einige gefunden, allerdings dann doch nicht sooo zahlreich wie im Märchenwald. Naja, da im Märchenwald ist es eben doch ein Ende märchenhafter als im Garten 😉
      Einen lieben Gruß auch an Dich, liebes Katerchen

      Gefällt mir

  10. Gudrun sagt:

    Wunderschön, deine Bilder mit Hut, liebe Silbersistel. Ich kenne mich leider mit Pilzen (fast) nicht aus. Annodunnemals, als mein Vater Pilze sammeln ging, hat es mich wenig interessiert. Nun ist es zu spät. 😀
    Meine Mutter war Hutmacher. Auch ihr Wissen und können, könnte ich jetzt gut gebrauchen.
    Schön, dass du uns wieder in deinen Märchenwald mitgenommen hast. Er ist zu jeder Jahreszeit sehenswert.
    Liebe Grüße von der Gudrun, die nur mit einer Hand auf der Tastatur „hämmern“ kann.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Danke, liebe Gudrun 🙂 Ich war mit meinem Opa und einer meiner Tanten sehr oft Pilze suchen, sodass ich mich schon ein wenig auskenne. Dieses Mal war ich allerdings nicht zum Sammeln unterwegs – höchstens mit der Kamera. Es sah so toll aus in dem Wald. Da hätte es mir leid getan, all diese Pilzpracht zu zerstören. Ein schönes Abendessen wär es schon geworden 🙄
      Hutmacherwissen wäre hier schon angebracht gewesen 😀 Deine Mutter hätte sicher viele Anregungen finden können 😉
      Ich wünsche Dir gute Besserung, liebe Gudrun, und hoffe, dass Du bald wieder beidhändig auf der Tastatur unterwegs sein kannst.
      Ganz liebe Grüße an Dich und ein Dankeschön dafür, dass Du trotz Behinderung nicht nur bei mir geschaut, sondern sogar kommentiert hast 🙂

      Gefällt mir

  11. minibares sagt:

    Stockrosen blühen auch hier immer noch, ich staune drüber, aber es war ja lange warm.
    So viele Hut-Kreationen, die sollten nach Ascot, da würden sie beeindrucken, lach.
    So ein Märchenwald ist einfach einen Besuch wert, immer wieder.
    Ganz liebe Grüße Bärbel

    Gefällt mir

  12. kowkla123 sagt:

    beste Grüße, Klaus

    Gefällt mir

  13. Morgentau sagt:

    Sooo viele Pilze, liebe Silberdistel. Herrlich. Sogar mein Lieblingspilz ist dabei … die Marone oder Braunkappe. Und der kleine Kerl mit dem Filzhut ist ja wohl der Oberhammer. Aber mir gefallen auch die kleinen Stockschwämmchen, die aus dem alten Holz wachsen … aber auch der Nichthut – und überhaupt – alle deine lustigen Beschreibungen dazu … welch märchenhafter Eintrag mal wieder!!!

    Ein ganz lieber Gruß
    von Frau Morgentau

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja, liebe Frau Morgentau, es waren enorm viele Pilze. Ich kam aus dem Staunen gar nicht heraus. Das hätte ein leckeres Abendessen ergeben können, wenn ich denn alle essbaren Hutträger mitgenommen hätte. Aber ich habe sie dem Wald gelassen. Es hätte mir irgendwie leid getan, dort herumzuräubern. So bin ich nach meiner Fotopirsch ganz leise wieder verschwunden und habe mich einfach nur über diesen schönen Nachmittag im Wald gefreut. Ich wollte diesen märchenhaften Zauber nicht zerstören. Das wäre mir wie Frevel am Wald vorgekommen.
      Einen lieben Abendgruß zurück an Dich, liebe Frau Morgentau

      Gefällt mir

  14. Dein sehr schöner und gekonnt geschriebener Text über die Hüte gefällt mir sehr, liebe Silberdistel. Leider kam ich diesen Herbst gar nicht dazu, in die Pilze zu gehen (resp. zu suchen). 😦

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s