Varietékünstler

Veröffentlicht: 3. September 2014 in Garten, Natur, Unterhaltendes
Schlagwörter:, , , , , , , , ,

Im Moment sausen sie fleißig durch meinen Garten – diese kleinen und großen Hubschrauber. Eine Libelle im Flug mit der Kamera zu erwischen, ist eine Kunst, die sicher nicht so leicht zu beherrschen ist. Mir selbst ist es bisher noch nicht sehr häufig gelungen. Ich glaube, die wenigen Male, die noch dazu einigermaßen brauchbare Bilder ergeben haben, kann ich immer noch an einer Hand abzählen. Selbst wenn sie einmal so freundlich sind und sich irgendwo niederlassen und dann sogar noch in Fotolaune sind, ist es auch noch nicht einmal so ganz leicht, sie gebührend hübsch ins Bild zu setzen. Entweder flüchten sie sofort, wenn man sich ihnen nähert oder sie sitzen an so ungünstiger Stelle, wie hier, dass man ins Gegenlicht hinein fotografieren muss. Trotzdem hatte ich in diesem Falle meine Freude an dem interessanten Insekt. Libellen sind schon seltsame Wesen. Ich staune immer wieder, was die Natur alles an wundersamen und hochspezialisierten Lebewesen hervorgebracht hat. Mit ihrer eigenartigen Maske sehen die Libellen für mich oft wie ein Fechtmeister aus, der sich gerade zum Kampf bereitgemacht hat.  … und manchmal, wenn sie irgendwo sitzen oder hängen, wie hier an der Spitze unseres Weihnachtsbäumchens, das seine Zeit, außer wenn es weihnachtet, im Garten verbringen darf, wirken sie wie Künstler, die gerade am Trapez ihr Können zeigen. Unser Weihnachtsbäumchen war ganz stolz auf diesen seltsamen Besucher, der ihn nutzte, um seine überaus akrobatischen Übungen vorzuführen.

Für Diaschau eines der Bilder anklicken!

Kommentare
  1. buchpost sagt:

    Großes Kompliment, die halten ja normalerweise nicht mal still, wenn man sie einfach ein bisschen anschauen möchte, und dann sogar noch Fotos! Besonders Foto Nr. 3 hat es mir angetan. Diese zarten Flügel…

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Leider, leider halten sie nicht still und wenn, dann sitzen sie ausgerechnet dort, wo man nicht gut rankommt. Jedenfalls verhalten sich „meine“ Libellen meistens so 😦 😉
      Es sind überhaupt interessante Tiere, die zarten Flügel sind schon eine erstaunlich filigrane Konstruktion. Sie erscheinen auch mir, wie auch Arabella schrieb, wie kleine Elfen. Es sind schon märchenhafte Wesen.

      Gefällt mir

  2. Frau Hummel sagt:

    Ich finde Deine Fotos auch sehr schön. Wann hat man schon einmal das Glück, dass sie satt sind und sich ein wenig ausruhen. Mir ist es auch erst zwei Mal geglückt, gute Fotos von diesen schnellen Luftakrobaten zu machen. Also freu Dich über Dein Fotoglück! Ganz liebe Grüße aus der Heide schickt Dir Frau Hummel

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Danke für das Kompliment 🙂 Trotzdem … ich hätte sie mir die Fotos noch ein wenig farbiger und schärfer gewünscht. Aber das, worauf es mir ankam, die zarten Flügel und ihre interessanten Darbietungen hoch oben in der Manege, sprich am Nadelbäumchen, kommen eigentlich ganz gut zur Geltung.
      Ganz liebe Grüße auch an Dich ❤

      Gefällt mir

  3. arabella50 sagt:

    Wunderbar sind diese Elfen, hier bei mir gibt es dieses Jahr keine, wie auch bei 7 Grad Nachttemperatur.

    Gefällt mir

  4. einfachtilda sagt:

    Wie wunderschön. Dieses Jahr konnte ich nicht eine einzige Libelle fotografieren.

    GLG Mathilda ☼

    Gefällt mir

  5. kowkla123 sagt:

    einfach klasse und wieder so schön beschrieben, mache es gut, Klaus

    Gefällt mir

  6. Waldameise sagt:

    Wow, so viele tolle Aufnahmen von dieser bezaubernden Künstlerin. Das nenne ich Glück, liebe Silberdistel. Schon oft habe ich versucht, eine dieser grazilen Flügelwesen auf ein Foto zu bannen, leider ohne Erfolg. Zu schnell schwirren sie durch die Luft … offenbar immer auf der Suche nach dem idealen Lande- bzw. Futterplatz.

    Ein lieber Gruß aus dem Wald

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      So richtig schöne Bilder, mit denen ich selbst voll und ganz zufrieden war, habe ich von diesen Zauberwesen noch nie zustande bekommen. Aber dazu muss man wahrscheinlich sehr viel mehr Geduld mitbringen und vielleicht auch eine etwas aufwändigere Technik, als es meine ist. Unlängst hatte sich eine Libelle in unseren Wintergarten verirrt. Aber auch da hätte ich sie nur im Gegenlicht gehabt, also habe ich mich gar nicht erst auf den Weg gemacht, um die Kamera zu holen. Sie durfte dann ungeknipst wieder in die Freiheit 😀 Aber irgendwann schaffen wir das noch – mit dem ganz tollen Foto 😉 😀
      Liebe Grüße zurück in Deine Ameisenburg, liebe Waldameise

      Gefällt mir

  7. giselzitrone sagt:

    Einen schönen Mittwoch wünsche ich dir sind schon wahre Künstler ich hatte auch das Glück an der Ahr und habe welche erwischt man muss nur Geduld haben Wünsche dir einen sonnigen Nachmittag lieber Gruß Gislinde

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Da hast Du recht, liebe Gislinde, Geduld braucht man für ein Foto der Libellen nahezu massenhaft. Manchmal reicht vielleicht auch nur ein wenig Glück wie hier in meinem Fall. Ich freue mich schon immer, wenn mir nur ein einigermaßen passables Foto gelingt.
      Der Tag war hier sehr sonnig und schön, wenn auch noch ein wenig kühl. Aber mit den Temperaturen soll es in den nächsten Tagen wohl noch ein wenig bergauf gehen *freu*
      Liebe Grüße auch an Dich

      Gefällt mir

  8. minibares sagt:

    Boah, die hatte aber Zeit für dich. Super Bilder sind das, ein Genuss!
    Meinem Mann ist mal eine auf die Manschette seines Hemdes geflogen, da konnte ich natürlich super Aufnahmen machen, aber das ist schon mindestens 2 Jahre her.
    Liebe Grüße Bärbel

    Gefällt mir

  9. ann53 sagt:

    Ein sehr schöner Vergleich und klasse Bilder dieser zarten Libellen liebe Silberdistel!
    In meinem Garten schwirrt auch täglich immer wieder eine wunderschöne große blaue Libelle herum und ruht sich manchmal sogar auf dem Apfelbaum aus.
    Sobald ich dann aber meine Kamera hole, denn hab sie ja nicht immer bereit liegen, haut sie ab und will mich offensichtlich nur ärgern! 🙂
    Liebe Grüße von Herzen ❤

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Hier sind im Moment öfter einmal Libellen im Garten unterwegs. Ich hatte sie schon vermisst und mich gewundert, wo sie in diesem Jahr bleiben. Aber nun sind sie endlich da. Nur leider haben sie meistens keine Lust, sich irgendwo zum Fototermin häuslich niederzulassen. Diese war schon eine große Ausnahme, vor allem, dass sie auch noch so viel Geduld mit mir hatte 😀
      Liebe Grüße auch an Dich ❤

      Gefällt mir

  10. Mme.Busch sagt:

    Welch filigrane Zauberwesen!

    Gefällt mir

  11. Aki sagt:

    Ja Libellen sind schon irgendwie coole Tierchen.
    In der alten Wohnung(also Paps Haus mit Garten) haben wir letztes Jahr im Frühling und Sommer im miniteich eine Larvenzüchtung der Tiere. Und eben heute Mittag wollten zwei heftig kopulierende libellchen mich in meinem Türkisen Shirt mit einem Gewässer verwechseln..was ich knapp verhindern konnte. Auf einen Dreier hatte ich heute nicht so Lust 😁
    Lg Aki

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Dich scheinen die Libellen zu mögen. Immer und überall hast Du sie in Deiner Nähe 😀
      Hättest Du die beiden doch gelassen und jemanden herbeigerufen, der die Libellchen bei ihrem Tun geknipst hätte 😉 Aber Du hast schon recht, auch den Libellen sollte man ihre Privatsphäre lassen 😉
      Liebe Grüße auch an Dich

      Gefällt mir

  12. Pauline sagt:

    So wunderschöne Aufnahmen, liebe Silberdistel, paßt doch alles. Das, worauf es ankommt, das kleine filigrane Kunstwerk, hast Du doch toll eingefangen ❤
    Sei ganz lieb und von Herzen gegrüßt von der ♥ Pauline ❤

    Gefällt mir

  13. kowkla123 sagt:

    ich schick dir den Koffer, herzliche Grüße, Klaus

    Gefällt mir

  14. annapos sagt:

    Zvážím, vyfotit si vážku,
    ne, ne, ne, lehounká jak vánek je,
    odnese ji větřík v mžiku,
    je pryč, v okamžiku.

    Dobrý večer příteli.

    Gefällt mir

  15. katerchen sagt:

    diesen Flugkünstler.hatte ich zusammen mit den Schwalben im Garten liebe Silberdistel

    dachte die Schwalben wollten die Libelle jagen.

    Nein..die waren gemeinsam auf der Jagd..zeige noch wer die Beute war.

    Danke für die schönen Bilder,denn still sitzen die ja selten.
    LG vom katerchen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s