Hair

Veröffentlicht: 27. Juni 2014 in Alltägliches, Fotos, Geschichten, Tiere, Unterhaltendes, Urlaub
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , ,

01

Hier liegt meine neue Perücke zum Trocken aus? Okay, ein wenig kämmen sollte ich sie noch.

02-PIC_0774

So sieht es doch schon besser aus, oder?

03

Aber nein, eigentlich gehört diesem Sonnenanbeter hier das haarige Teil auf dem Bild ganz oben.

04

Naja, und um ganz ehrlich zu bleiben, das eine oder andere graue Strähnchen hat die Katzendame hinzugefügt. Während unseres Urlaubs war Kämmpause angesagt, um dem Ersatzpflegepersonal für die Katzen nicht zu viel Arbeit aufzubürden. Sonst steht allerdings tägliches Kämmen auf dem Plan.

05

… und so hatte sich die gesamte lose Wolle, die sich in den knapp zwei Urlaubswochen des Personals angesammelt hatte, noch fleißig im Pelz der Katzen festgekrallt, d. h. so einiges davon lag auch auf den Teppichen in unserem Haus und machte sie dadurch ungemein softig. Im Moment könnte der Kater immer noch einem Schaf alle Ehre machen. Dabei dachte ich vor dem Urlaub noch, wir hätten unserem Katertier den Wintermantel bereits endgültig entrissen.

06

Das ist die tägliche Ausbeute – seitdem wir aus dem Urlaub zurück sind.

07

Unser großer Pelzträger hätte mir also schon mehrere Perücken spendieren können. Nun, wer weiß, im Bedarfsfall sollte ich vielleicht darauf zurückkommen 😉

Kommentare
  1. Ruthie sagt:

    Das hat sich ja RICHTIG gelohnt! Der wird froh sein, dass es ein bisschen luftiger geworden ist in seinem Pelz. Reißverschluss zum Ausziehen bei Hitze haben die Miezen ja nun mal nicht 😉

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Der Große ziert sich zwar erst immer ein wenig, wenn es ums Kämmen geht, aber dann genießt er es doch in vollen Zügen und schnurrt dabei, was das Zeug hält 😀
      Ich denke mal, er merkt auch, das die vielen losen Haare ihm ohne das Kämmen ständig unangenehm auf der Zunge liegen 😀

      Gefällt mir

  2. kowkla123 sagt:

    das macht schon ganz schön Arbeit und der Katze gefällt es, super schönes Wochenende, Klaus

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Naja, einmal morgens ist das Kämmen dran, das hält sich mit der Arbeit dann doch in Grenzen. Wenn ich die Pelzträger nicht kämmen würde, würden im Haus noch viel mehr Katzenhaare umherschwirren als ohnehin schon. Die alle in Schach zu halten, das macht mit Sicherheit noch mehr Arbeit.

      Gefällt mir

  3. Andrea sagt:

    sind das deine HAARE????hab einen guten TAG…HERZlichst ANDREA:))

    Gefällt mir

  4. Frau Tonari sagt:

    Verspinnen und zum Katzenfell verhäkeln 😉

    Gefällt mir

  5. OceanPhoenix sagt:

    Liebe Silberdistel,

    mit dem Haar könntest du ja schon beinahe etwas spinnen bzw. stricken ..ich glaube, manche Leute machen das sogar das ausgekämmte Fell ihrer Hundis oder Samtpfoten verstricken. Ja, es ist immer enorm, was da an Haaren zusammenkommt, gell?

    Greta ist zum Glück seit einer Weile durch mit ihrem Fellwechsel. Im Frühjahr war das auch heftig.

    Aber sehr entspannt sehen die Fellnasen aus 🙂 🙂

    Ich schick dir liebe sonnige Grüße und wünsche dir ein schönes Wochenende,
    Ocean

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ich weiß nicht, ob sich Katzenhaare so gut verspinnen lassen. Das kommt sicher auf die Länge der einzelnen Haare an, aber zum Filzen eignen sie sich mit Sicherheit gut. Also, ich denke, unsere Pelztiere könnten da ein guter Lieferant an Wolle sein, wenn da jemand Bedarf hat 😀 Das ist wirklich eine Menge an Haaren, die allein schon pro Woche zusammenkommt. Im Frühjahr und Herbst fällt es dann noch ein wenig heftiger aus.
      Liebe Grüße zurück und auch Dir ein schönes Wochenende und einen lieben Streichler für Greta

      Gefällt mir

  6. minibares sagt:

    Genau, Ocean hat Recht.
    Spinne es doch zu Garn. Und was dann darauf wird, das zeigst du dann, lach.

    Gefällt mir

  7. Morgentau sagt:

    Lach … herrlich, liebe Silberdistel, was für eine nette Idee. Naja, es heißt ja, Frauchen wird seinem Tierchen immer ähnlicher. Bei euch passt es ja schon fast … lach.

    Da würden sich evtl. Nestbauer freuen, aber ich glaube, die bauen dieses Jahr keine mehr, gell?

    Bei unserer Lissy ist es auch ganz schlimm. Ich sag immer .. „Ich hab heute wieder eine Katze eingesaugt“ … 😉 Sie verliert zur Zeit auch ganz schlimm von ihrem weißen Fell.

    Ich wünsch euch ein wunderschönes, nicht unbedingt haariges Wochenende
    und sende einen ganz lieben Freitagabendgruß,
    Morgentau

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja, mein Herr Silberdistel meinte auch schon, besonders wir beiden Damen im Hause, also Katze und Frau Silberdistel, würden uns in der Haarfarbe immer mehr einander angleichen. Wahrscheinlich auch sonst, wie Du ganz richtig bemerkst … nur das getraut sich Herr Silberdistel vielleicht nicht zu sagen 😉
      Jetzt nach dem Urlaub haben wir ganz sicher mehrere Katzen eingesaugt. Weiße Katzenhaare, wie bei Euch, sind sicher auch ausgesprochen auffällig auf Teppichen und Möbeln und schwarzen Hosen oder Röcken.:-D Man sollte vielleicht seine Möbel- und Teppichauswahl, so man überhaupt Teppiche hat, an der Farbe der jeweiligen Katzentiere ausrichten 😀
      So ganz haarlos ist hier wohl nie ein Tag, aber ich versuche die haarige Sache übers Wochenende mal ein wenig in Grenzen zu halten 😉 Danke für die lieben Wünsche und Grüße und auch Dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Frau Morgentau

      Gefällt mir

  8. ann53 sagt:

    Klasse gemacht liebe Silberdistel! 😀
    Der Hund meiner Tochter haart auch dermaßen über’s ganze Jahr, dass man fast ne Jacke davon stricken könnte.
    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend wünsche ich dir von Herzen ❤

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Danke, liebe Ann 🙂 Ja, ich dachte auch einmal, Hunde haaren nicht so sehr, aber durch die Hunde, die Sohn und Tochter haben, weiß ich das jetzt besser 😀
      Ganz liebe Grüße an Dich und ein wunderschönes Wochenende ❤

      Gefällt mir

  9. Frau Hummel sagt:

    Also, als ich das erste Bild sah, dachte ich sofort an die Mutter von Norman Bates *lach*. Ich glaube, die hatte auch so einen „Mopp“ auf dem Kopf 😉 🙂
    Das ist wirklich eine erstaunliche Ausbeute. In der Wohnung verteilt gibt das sicher ein flauschiges Aussehen 😉

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Du stellst Vergleiche an – Norman Bates Mutter… Aber so unrecht hast Du wohl nicht *lach*
      Ja, da lag ein fein verteilter samtig weicher Haarfilz auf dem Teppich. Dabei waren wir dieses Mal gar nicht soooo lange weg.

      Gefällt mir

  10. gageier sagt:

    Liebe Silberdisel das ist ja schon eine haarige Sache einen schönen Abend wünscht dir Klaus

    Gefällt mir

  11. Gudrun sagt:

    Hast du die Katzenhaare noch, liebe Silberdistel? Ich würde dir einen Faden daraus spinnen. 🙂
    Meine beiden Damen dulden das Kämmen im Moment ohne Murren, denn die Haarerei ist ihnen zu viel. Nach dem Kämmen putzen sie sich dann immer recht ausgiebig.

    Zu dem Wollsack im englischen Oberhaus:
    Den gibt es seit dem Mittelalter. Er enthielt zuerst wirklich nur Wolle aus England. Dann kam schottische und walisische Wolle hinzu, und schließlich wurde er mit Wolle aus den Commonwealth-Staaten gestopft. Ein bissel soll das sicherlich etwas über Englands Entwicklung und über Machtverhältnisse aussagen. 🙂

    Liebe Grüße von der Gudrun

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Nein, liebe Gudrun, diese Katzenhaare habe ich nun nicht mehr, aber ich hätte kein Problem damit, ab sofort welche zu sammeln 🙂
      Danke für die zusätzliche Information zum englischen Oberhaus. Das ist echt interessant. Ich finde es gut, zeigt es doch auch eine gewisse Traditionsverbundenheit und Achtung vor der Arbeit an sich. Die vermisse ich leider bei uns manchmal, obwohl es hier auch sehr viel zu bewahren gäbe.
      Liebe Grüße auch an Dich und eine schöne Woche

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s