… dann ist zwar die kätzische Herrschaft sauer und recht ungehalten, die Pflanzen im Zimmergarten allerdings sind unendlich glücklich darüber, dass sie endlich einmal in Ruhe gelassen werden und das tun können, was auch Pflanzen einmal tun müssen – durchatmen und das Pflanzenleben genießen – ganz in Ruhe und ohne Stress.
Als wir Silberdistels vor einigen Tagen aus unserem Rhön-Wanderurlaub wieder zuhause aufschlugen, meckerten natürlich die Katzen lauthals mit uns und schilderten all ihr Leid und ihren Kummer mit dem Ersatzpersonal, das sie so gar nicht in ihren heißgeliebten Garten hinausgelassen hätte. Futter wäre nämlich nicht alles, was eine auf ihre Schönheit bedachte Katze und einen gutgelaunten Kater ausmachen würden.

Katze

So öffneten wir, zutiefst beeindruckt durch das jammervolle Bild, das unsere sonst so forsche Herrschaft uns bot, selbstverständlich sofort die Tür zum Gartenparadies. Irgendwie mussten wir uns schnell wieder einschleimen, denn wer weiß, ob wir sonst das nächste Mal überhaupt Urlaub genehmigt bekommen.

Kater

Wie von Zauberhand schien die Katzenwelt auch gleich wieder in Ordnung zu sein und wir Silberdistels waren nahe daran, dass man uns unsere Abwesenheit verzieh. Etwas beleidigt schaute unsere Obrigkeit zwar auch nach dem Genuss der frischen Gartenluft noch drein, sodass wir uns gezwungen sahen, der Ordnung halber vor unserer Herrschaft noch ein wenig zu dienern und zu kriechen, aber inzwischen scheint auch das gewohnte Vertrauensverhältnis zwischen Mensch und Tier zurückgekehrt zu sein und wir dürfen uns bereits wieder in aufrechter Haltung durch Haus und Garten bewegen.

Kaktus01

Die Pflanzen allerdings, speziell die Kakteen, hatten unsere Abwesenheit regelrecht genossen.

Kaktus02

Sie strahlten uns freudig entgegen, sahen erholt und erfrischt aus und einige hatten als kleinen Willkommensgruß für uns sogar hübsche Blüten …

Kaktus03

… oder Knospen parat.

Judenbart02

Auch meinem Judenbart schien die Ruhe und Stille sehr bekommen zu sein. Er hat sich während unseres Urlaubs zu einer prachtvollen Pflanze entwickelt.

06-Judenbart

Unzählige kleine Blüten zieren ihn neuerdings …

… und verschönern damit die ohnehin schon sehr attraktive Pflanze.

08-Judenbart

Ich mag an ihm aber allein schon die Blätter mit ihrer dekorativen Maserung …

09-Judenbart

… und der netten Igelfrisur, mit der sich jedes einzelne Blatt schmückt.

10-Judenbart

Seine Kinder trägt der Judenbart oder Saxifraga stolonifera an langen rötlichen Fäden bei sich. So kann er, bis sie selbstständig werden, noch eine Weile für sie sorgen. Der Judenbart gehört übrigens zu den Steinbrechgewächsen. Er mag es nicht zu heiß, aber auch nicht zu kalt und ebenso mag er es nicht zu trocken, aber wiederum auch keinesfalls zu nass. Wenn man das beachtet, dann sollte man eigentlich lange Freude an ihm haben.

11-Judenbart

Die vielen kleinen Fäden mit den daran schaukelnden Kindeln machen den Judenbart zu einer schönen und interessanten Hängepflanze …

15-Judenbart

… und wahrscheinlich hat er genau diesen „Bartfäden“ auch seinen deutschen Namen zu verdanken.

 

Kommentare
  1. kowkla123 sagt:

    du hast ja eine schöne Auswahl, alles Gute für dich, Klaus

    Gefällt mir

  2. Strandsigi sagt:

    Hallo Silberdistel, willkommen zurück im Bloggerland 🙂 Freut mich, dass eure Herrschaft es euch mittlerweile verziehen hat 😀 Der Judenbart gefällt mir auch, könntest vielleicht mal so ein kleines Ablegerchen nach Poel rüber werfen? 😉

    Liebe Grüße von Sigi, die sich schon auf die Wanderbilder freut 🙂

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Danke für den Willkommensgruß 🙂 Ein wenig rar machen werde ich mich sicher ab und zu noch, denn das wirkliche Leben hat mich fest im Griff. Garten, Haushalt und Familie schreien nach mir 😉 Aber ich wollte mich wenigstens schon mal wieder melden. Die Bilder muss ich ohnehin alle erst noch sichten. Aber sie kommen – ganz sicher 🙂
      Das mit dem Ablegerchen kriegen wir doch ganz sicher irgendwie hin 😉
      Liebe Grüße auch an Dich, liebe Sigi

      Gefällt mir

  3. nixe sagt:

    Wunderschöne Bilder, liebe Silberdistel, da sieht man wieder, dass manch Pflänzlein sehr anspruchslos ist. Im Gegensatz zu den Haustieren.. 😉
    Liebe Grüße
    von der Nixe

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Bei Pflanzen habe ich diese Erfahrung schon öfter einmal gemacht, dass sie ab und zu ganz gut ohne uns auskommen 😉 Da blühen sie erst so richtig auf.
      Die Haustiere dagegen … wenn sie könnten, würden sie uns die kleinste freie Stunde streichen 😀
      Liebe Grüße auch an Dich

      Gefällt mir

  4. Andrea sagt:

    Bist du etwa PERSONAL((lacht))????Hab einen guten TAG….HERZlichst ANDREA:))

    Gefällt mir

  5. Schöne Fotos. LG. Wolfgang

    Gefällt mir

  6. minibares sagt:

    Jippie, ihr seid wieder zurück.
    Oooch die armen Katzen, nun können sie endlich wieder raus in den Garten, grins.
    Die Versöhnung ging ja doch recht fix voran.
    Judenbart, das habe ich noch nie gehört. Scheint echt eine interessante Blume zu sein.
    Und der Kaktus, der euch blüht, wie schön!
    Du hast tatsächlich Text zwischen den Fotos, suuuuuper, ich bin begeistert.
    Ganz liebe Grüße Bärbel

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Jawoll, wohlbehalten und guter Dinge sind wir zurück – mit vielen schönen Erlebnissen und Bildern im Gepäck. Nun verlangt aber der Garten sein Recht. Ich arbeite schon fleißig mit dem Buschmesser 😉 Mal schauen, wie ich alles unter einen Hut bekomme.
      Die armen Katzen sind den ersten Tag lauthals schreiend durch den Garten geflitzt, als müssten sie allen sagen, dass sie nun wieder ihr Revier verteidigen 😀
      Ich hatte vor vielen Jahren schon einmal einen Judenbart, der dann aber leider irgendwann doch das Zeitliche gesegnet hat. Über die blühfreudigen Kakteen habe ich mich sehr gefreut. Ich hoffe, dass diesen Sommer noch weitere meiner Kakteen blühen. Mal schauen 🙂
      Ganz liebe Grüße zurück an Dich, liebe Bärbel

      Gefällt mir

  7. Hallo, da tauchen ja die Silberdistels auf! Mensch, wie schön, dass du nicht monatelang durchgehend deine Bloggerpause einhältst! ^^
    Tja, dein Katzenvolk sollte es doch langsam kennen. Diese kleinen Ausreißer der Herrschaft, aber auch das sichere Wiederkommen. Dieses Garten nicht betreten, aber auch Garten garantiert zurückerobern dürfen.
    Ach, die mögen euch doch! Das ist alles nur Schauspielerei mit dem Herumgezicke bei der Rückkehr. ^^
    Dein Steinbrechgewächst ist wunderhübsch. So zart und filigran hängen die Kindel vom Judasbart herab. So fein sind die Blüten … Schön!

    Nun werde ich dich nicht weiter vom Urwald bändigen abhalten, liebe Silberdistel. Ich kann mir vorstellen, wie alles zugelegt hat bei der Witterung und während eurer Abwesenheit.
    Ich hoffe, ihr hattet eine schöne Zeit beim Wandern und konntet sie in diesem Jahr dort auch gesund genießen.

    Liebe Grüße
    Michèle

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Naja, eigentlich täte eine längere Blogpause meinem Garten und meinem Haushalt sicher ganz gut. Hier wird es vielleicht auch erst einmal nicht ganz so regelmäßig wie gewohnt weitergehen. Es gibt da noch so etliche „Baustellen“ in Haus und Hof, die nach mir schreien. Mal schauen, wie ich das alles unter einen Hut bekomme.
      Das Katzenvolk ist inzwischen wieder gut mit uns und genießt den täglichen Freigang und unsere liebevolle Bedienung 😉
      Nicht nur im Zimmergarten, auch im Garten draußen blüht es trotz des wilden Dickichts überall sehr schön. Nun muss ich mich nur noch vorsichtig durch alles hindurcharbeiten.
      Unser Wanderurlaub war dieses Mal nahezu perfekt. Das Wetter war traumhaft. Wir waren wirklich jeden Tag unterwegs, haben viel gesehen und erlebt. Ja, und die Gesundheit hat uns dieses Mal auch nicht im Stich gelassen. Es war schon ein wunderschöner Urlaub.
      Liebe Grüße auch an Dich und herzlichen Dank für den netten Empfang 🙂

      Gefällt mir

  8. Morgentau sagt:

    Willkommen dahein, liebe Frau Silberdistel!

    Jaaa, diese Erfahrungen, die habe ich auch schon gemacht. Sowohl beim tierischen als auch beim pflanzlichen Strohwitwer(/wen)dasein. Während die einen unter der Abstinenz leiden, geniessen die anderen ihre plötzlich geschenkte Freiheit und Unberührtheit … lach.

    Schön, dass du wieder da bist. Freu mich heute schon auf Fotos!

    Ganz liebe Grüße
    von Frau Morgentau

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ein liebes Dankeschön für den freundlichen Empfang, liebe Frau Morgentau 🙂 Ja, daheim ist es auch wieder schön. Unsere Herrschaft ist derweil wieder lieb mit uns und hat scheinbar bereits unsere zeitweilige Untreue vergessen. Nun muss ich mich noch ordentlich unserem Garten widmen, aber auch wenn das viel Arbeit ist, mache ich es gern. Es gibt ja nebenher doch auch so viel zu entdecken, so dass die Arbeit da eher weniger ins Gewicht fällt.
      So nach und nach zeige ich dann auch einige der Fotos aus dem Urlaub. Bei Dir habe ich ja auch so wunderschöne Bilder gesehen, sodass ich fast schon wieder vom nächsten Urlaub träumen könnte 😀
      Ganz liebe Grüße auch an Dich und einen schönen Fußballabend. Ich habe bei Dir gelesen, dass Ihr heute fleißig vor dem Fernseher die Daumen drücken werdet. Ich muss nachher noch einmal bei Dir vorbeischauen. War vorhin nur kurz dort 🙂

      Gefällt mir

      • Morgentau sagt:

        Danke für deine lieben Zeilen – hier und bei mir auf dem Blog. Mein Garten wartet auch dringend auf ein paar helfende Hände. Langsam wird es zu wild mit gewissen „Kräutern“, die ihr Unwesen treiben, wenn du verstehst … lach. Für die Schmetterlinge lass ich gern ein wenig Wildheit zu, aber die Hitze und viele Sonne, die wir hier hatten, war wohl zu günstig für diese Idee.
        Dann wünsche ich dir viel Spaß bei der Gartenwidmung, liebe Silberdistel, und vorher eine gute Nacht …

        bis bald!

        Gefällt mir

        • Silberdistel sagt:

          Oh ja, diese Kräuter fühlen sich in meinem Garten auch gerade sehr wohl. Ich werde sie demnächst etwas zur Ordnung rufen müssen, sonst werden sie noch zu übermütig, obwohl einige hier auch immer gern bleiben dürfen – wegen der Insekten.
          Danke für die lieben Wünsche und auch Dir eine gute Nacht und morgen einen kopfschmerzfreien Tag

          Gefällt mir

  9. ann53 sagt:

    Guckt aber wirklich bissl grimmig der kleine Wuschel liebe Silberdistel. 😀 Obwohl er sich doch eigentlich an so wunderschönen Kaktusblüten und all den herrlichen kleinen Wundern in der Natur erfreuen kann!
    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend wünsche ich dir von Herzen ❤

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Inzwischen sind die beiden Tiger aber wieder gut mit uns. Sie genießen den Garten und wohl ein wenig auch unsere Anwesenheit 😉
      Meinst Du, das sich Katzen etwas aus hübschen Kaktusblüten machen? Vielleicht muss ich ihnen diese kleinen Wunder einmal etwas dichter vor die Nase halten 😀
      Auch Dir einen schönen Abend und ganz liebe Grüße zurück ❤

      Gefällt mir

  10. Ruthie sagt:

    Hahaha 😀 Wer Katzen hat, weiß genau, was Du hier beschreibst! Schön, dass Du wieder akzeptiert wirst.
    Der Judenbart ist wirklich prächtig – meiner mickert gerade elend rum…

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Wir sind auch ganz froh, dass wir unseren Job wieder antreten durften und nicht fristlos gekündigt wurden. Aber vielleicht spricht das ja doch ein wenig für uns, wir sind halt gutes Personal. Das bekommt man ja auch nicht alle Tage 😉

      Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ach ja, und mein Judenbart scheint sich hier halb draußen im Wintergarten, mit im Sommer fast ständig offenen Türen, sehr wohlzufühlen. Es ist ein Ostfenster bzw. die Ostseite. Ich gieße ihn nicht, ich gönne ihm öfter mal ein kleines Wasserbad. Da darf er sich dann mit Wasser so bedienen, wie er gern möchte. Aber vielleicht hat ja auch nur unser Blumenersatzpfleger alles richtig gemacht und die prachtvolle Entwicklung des Judenbartes darf ich gar nicht meiner eigenen liebevollen Pflege zuschreiben 😉

      Gefällt mir

  11. Frau Hummel sagt:

    Wie schön, dass Ihr wohlbehalten wieder daheim angekommen seid 🙂

    Die Blüte des Judenbarts gefällt mir sehr 🙂

    Gefällt mir

  12. tja, ich merke, bin gar nicht mehr à jour…
    Ich glaube, ich habe einiges verpasst. Liebe Grüsse 🙄 Ernst

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s