Der 1. Mai war hier an der Küste wundervoll sonnig. Er schrie förmlich nach einem Aufenthalt im Freien. Wir Silberdistels konnten und wollten diesen Schrei nicht überhören. Wenn das Wetter auch alle Welt ins GRÜNE zog, wir hörten doch eher etwas BLAUES nach uns rufen – das blaue Meer. Obwohl ich zugeben muss, dass es manchmal stellenweise auch etwas grün aussieht. Aber egal, wir wollten Sand und Steine unter den Füßen spüren, uns Wind um die Ohren wehen lassen und frische Seeluft atmen. Offensichtlich ging es nicht nur uns Silberdistels so. Es war erstaunlich viel los am blauen Meer. Die Angler muss ich vielleicht gar nicht erwähnen, sie nutzten den ersten Maitag im Jahr natürlich wie jeden anderen Tag auch, um die Angel zu schwingen, Seeluft zu schnuppern und dem Seewind zu trotzen. Aber ich vermute mal ganz einfach, für Angler gibt es eh nie schlechtes Wetter. Sie sind eben immer da – am Strand. Sie gehören dort einfach hin. Sicher würden sie mir fehlen, wenn sie plötzlich nicht mehr vorn im Wasser stehen würden.  So war auch dieses Mal auf sie Verlass. Kaum am Strand angekommen, sahen wir bereits die ersten Petrijünger – gut und warm in ihre Watthosen eingepackt. Wir Silberdistels merkten auch recht schnell, dass man trotz der herrlichen Maisonne gut beraten war, wenn man eine möglichst warme und winddichte Jacke dabei hatte. Die Jungs mit der Angel hatten nicht nur an wasserdichte Hosen und warme Jacken, sie hatten sogar an ein warmes Mützchen gedacht. Es ging nämlich ein recht kühler Wind. So waren denn ein Stückchen weiter am FKK-Strand auch noch sämtliche Gäste äußerst sittsam bekleidet. Wenn es nicht so gewesen wäre, hätte ich vor lauter Ehrfurcht sicherlich meinen nicht vorhandenen Hut gezückt.
Die Hunde am Hundestrand waren da wesentlich mutiger als die Freikörperkulturler, sie sprangen nicht nur völlig unbehost am Strand umher, sie getrauten sich auch schon mal ins eiskalte Wasser, um dort nach verborgenen Schätzen zu graben oder in die Wellen zu beißen. Ja, es war schon so allerhand los am blauen Meer. Aber lange wird es nicht mehr dauern, dann wird sich die Zahl der Menschen hier vervielfacht haben, nur so wimmeln wird es von Sonnenhungrigen mit und ohne Hose. Dann haben wir Silberdistels wieder Pause von der Ostsee, es sei denn, wir mischen uns ab und zu unter das badelustige Völkchen hier am Strand. Aber bis dahin ist vielleicht noch ein wenig Zeit. Erst einmal wird noch gelaufen und nicht geschwommen oder in der Sonne gefaulenzt. Ach, wisst Ihr was? Schaut einfach selbst, wie sich der 1. Mai an der Ostseeküste zeigte. Vielleicht bekommt Ihr dann genau wie wir öfter einmal ein wenig Lust auf Meer.

Für Diashow eines der Bilder anklicken!

Kommentare
  1. Andrea sagt:

    DEINE BLAU(e)SERIE …….KLASSE……machs GUT…HERZlichst und einen guten SAMS–TAG gewünscht…..HERZlichst ANDREA:))

    Gefällt mir

  2. einfachtilda sagt:

    Toll ist deine blaue Serie. Heute geht es ins Grüne, denn am 1. Mai hat das Auto gestreikt und wir wollten doch zu Besuch….dann heute 🙂

    GLG Mathilda

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Danke, liebe Mathilda 🙂 Bei mir hier war wieder einmal ein wenig Gartenarbeit angesagt. Heute war es auch etwas wärmer als gestern – hat richtig Spaß gemacht.
      Ihr hattet hoffentlich einen schönen Samstag und viel Spaß bei Eurem Besuch 🙂
      Liebe Grüße an Dich ♥

      Gefällt mir

  3. Frau Tonari sagt:

    Oh, das ist genau die Strecke, auf der ich gefühlt fast jeden Wandertag der Schulzeit verlebt habe. Stulle und Tee im Rucksack. Futtern draußen in Wilhelmshöhe.
    Leider zieht es mich wegen dämlicher innerfamiliärer Streithammelei grad nicht an den Teil der Ostsee. 😦

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Na, dann konntest Du ja, ohne Dich groß anstrengen zu müssen, die Wanderung jetzt noch einmal hier mit mir nacherleben 😉 Inzwischen sieht Wilhelmshöhe ja auch etwas anders aus. Ich kenne da noch dieses uralte, etwas heruntergekommene, Gartenlokal. Trotzdem haben wir dort immer gern gesessen, einen Kaffee oder ein Bier getrunken, Eis gegessen und von oben aufs Wasser geschaut.
      Nicht schön, wenn Ihr Familienstreitigkeiten habt. Naja, es gibt ja nicht nur hier Ostsee 😉 Aber vielleicht rauft Ihr Euch ja irgendwann wieder zusammen 😉

      Gefällt mir

  4. kowkla123 sagt:

    Hallo, wir waren auch da oben, war echt wunderschön, wünsche ein schönes Wochenende, Klaus

    Gefällt mir

  5. ann53 sagt:

    Bei solch schönen Bildern bekomme ich natürlich auch jede Menge Lust auf Meer liebe Silberdistel und liebe es bei jedem Wetter am Strand zu wandern!
    Liebe Grüße und noch ein wunderschönes Wochenende wünsche ich von Herzen ♥ ☼ ✿♫

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Schön, dass meine Bilder Lust auf Meer machen 🙂 Ich bin auch schon bei JEDEM Wetter am Strand gewesen. Spaß macht es immer, selbst, wenn man einmal nass wird oder am Ende ganz durchgefroren ist.
      Liebe Grüße zurück und auch Dir ein superschönes Wochenende ♥

      Gefällt mir

  6. Flohnmobil sagt:

    Ich glaube, deine tollen Bilder anzusehen reicht mir im Moment vollauf. Ich muss das Wasser nicht von ganz nah haben, wasserscheu und gfröörlig wie ich bin.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Jeder so wie er mag 😉 😀 Wasserscheu? *lach* Naja, man MUSS ja nicht unbedingt ins Wasser. Ich bin auch keine begeisterte Schwimmerin. Mir reicht es, im Flachem bei den Kindern und Nichtschwimmern herumzuplantschen. Im Tiefen gruselt’s mich eher 😀

      Gefällt mir

  7. katerchen sagt:

    genau liebe Silberdistel..in das Wasser ist auch nicht mein Ding aber am Wasser so toll
    Die Steilküste mit den Einfluglöchern der Schwalben.doll.
    Danke für diese schöne Serie
    LG vom katerchen zum Sonntag

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Du bist also auch keine Wasserratte 😀 Ich war als Kind viel und gern im Wasser, aber mit dem Schwimmen hatte ich es da auch nicht so, es sei denn, man bezeichnet das Umherpaddeln im flachen Wasser als Schwimmen 😀 Ich bin gern mit Taucherbrille und Schnorchel auf Entdeckungsreise gegangen und habe gestaunt, was man da alles findet. Aber alles zu seiner Zeit 😉 Heute laufe ich auch lieber AM Wasser entlang.
      Die Schwalbeneinfluglöcher finde ich auch immer wieder doll. Leider habe ich noch nie eine Schwalbe beim Ein- oder Ausflug mit der Kamera erwischt.
      Liebe Grüße und auch Dir einen schönen Sonntag, liebes Katerchen

      Gefällt mir

  8. Frau Hummel sagt:

    Wie gut, dass Ihr dem schreienden Mai nachgegeben habt, sonst wären uns Deine schönen grün-blauen Bilder entgangen. Du bist sooo beneidenswert, liebe Silberdistel, kannst mal eben so an den Strand um Seeluft zu schnuppern und den Anglern beim Fischfang zu sehen *neidischguck*. Hast Du denn Versteinerungen gefunden? Aber wahrscheinlich waren zu viele Menschen unterwegs, die alle den Blick auf den Boden gerichtet hatten, oder!? Die Steilküste der Stoltera ist wirklich einen Ausflug wert und wie man sieht, habt Ihr um ein Haar den Osterhasen verpasst *lach*. Das war sicher ein sehr schönes Erlebnis. Deine Bilder von der Landschaft, Küste, Meer, Wald und den spielenden Hunden haben mir sehr gefallen und irgendwie bekomme ich immer ein wenig Sehnsucht nach dem Meer wenn Du hier im Bücherstaub Deine Blaue Serie zeigst. Ich denke, allzu lange werde ich mit meinem nächsten Ostseebesuch nicht mehr warten. Sei lieb gegrüßt von Frau Hummel, die Deinen Beitrag nun schon mehr als einmal angeschaut hat 🙂 ♥

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Einige Steine habe ich wieder mitgenommen. In einem könnte evtl. ein versteinerter Seelilienstängel stecken. Ansonsten habe ich noch einen Stein entdeckt, der von der Form her fast einem Ei gleicht, und einen, der wie ein kleiner Stiefel aussieht.
      Es waren recht viele Menschen unterwegs, ja. Kann schon sein, dass sie schon vor mir alles weggefunden haben 😀
      Der eine von den Hunden zerrte an irgendetws umher. Wir haben uns schon gefragt, ob er vielleicht einen Fisch gefangen hatte 😀
      Wenn Du Sehnsucht nach dem Meer hast, solltest Du sie irgendwann stillen 😉 Vorerst geht es vielleicht aushilfsweise hier.
      Liebe Grüße und einen schönen Abend für Dich und Deinen Herrn Hummel ♥

      Gefällt mir

  9. Oh, da ist er ja wieder, mein Lieblingsbericht von Dir über die Ostsee. Imposante Steilküsten, an denen Wind, Regen Sturm und Hitze ihre Spuren sprich Erosionen hinterlassen. Faszinierende Fotos von der Küste, ich kann nie genug davon kriegen. Danke!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s