… so sang einst Alexandra ein trauriges Lied über einen Baum, der ihr in Kindertagen oft Schutz und Geborgenheit gab. Irgendwann war ihr Freund, der Baum, im Morgenrot gefallen, weil an der Stelle, an der er so viele Jahre gestanden hatte, ein Haus entstehen sollte. Mich betrüben solche Szenarien immer, wenn ein Baum, aus welchem Grunde auch immer, sein Leben lassen muss. Manchmal geht es halt nicht anders. Selbst ich habe schon Bäume und Bäumchen aus meinem Garten entfernen müssen, weil nicht Platz für alle ist oder weil ein Baum krank war. So ist leider das Leben. Es gibt aber auch Bäume, die schon sehr lange leben, die älter sind, als wir Menschen jemals werden können. Oft sind es riesige, mitunter auch sehr urig aussehende Bäume, die nicht nur Jahre oder Jahrzehnte, sondern sogar Jahrhunderte gesehen haben. Was mögen sie alles erlebt haben? Sie könnten sicher mit ihren Geschichten unendlich viele Bücher füllen.

Ganz besonders haben mich bisher die Ivenacker Eichen beeindruckt. Vor knapp zwei Jahren haben wir Silberdistels diesen gewaltigen Baumriesen in dem kleinen Örtchen Ivenack einen Besuch abgestattet. Ich habe damals hier im Blog darüber berichtet. Wir haben uns vorgenommen, diesen Besuch demnächst zu wiederholen. Wenn man solche Bäume einmal gesehen hat, vergisst man sie nicht wieder, man möchte sich mit eigenen Augen davon überzeugen, dass es ihnen gutgeht, dass sie immer noch da sind und für eine nächste Menschengeneration Geschichten sammeln, auch wenn sie diese niemals werden erzählen oder niederschreiben können. Unsere Fantasie anregen können sie aber allemal. Wie  viele Gestalten man in und an einem solchen alten verknorpelten Baumriesen entdecken kann, das ist schon erstaunlich und es macht unendlich viel Spaß, immer neue Gesichter, Wichte, Hexen, Zauberer und vieles mehr zu entdecken.

Ich mag Bäume sehr. Aber das wisst Ihr bereits, denn immer wieder haben in diesem Blog auch Bäume ihren Platz. Da gibt es die Bäume in meinem kleinen Märchenwald oder die Kopfeichen mit ihrem oft gespenstischen Aussehen, die Moorbirken aus der Rhön, die Bäume aus dem Küstenwald hier an der Ostsee und so manchen anderen Baum, der hier schon zu Wort gekommen ist oder sein hübsches, interessantes, knorriges oder gar lustiges Gesicht zeigen durfte.

In meinem Beitrag vom Mittwoch ging es um den Welttag des Buches. Heute ist noch einmal ein solcher Ehrentag, der für mich in Ordnung ist. Er gilt dem Baum. Ob es nun einen Weltnudeltag oder einen Weltlachtag geben muss, darüber kann man sicher streiten, aber dem Baum räume ich gern, genau wie dem Buch, einen Ehrentag ein. Der Baum soll seinen Tag des Baumes haben. Ich feiere ihn gern mit ihm. Dort, wo Bäume sind, fühle ich mich ungemein wohl und ich mag sie genauso wenig missen wie das Meer. Bäume sind ein wunderschönes Stückchen Natur, Bäume lassen uns atmen, Bäume lassen uns leben. Ohne Bäume würde es uns Menschen wahrscheinlich gar nicht geben. Auch darum hat der Baum ein Dankeschön verdient.

… und hier sind stellvertretend für alle Bäume einige von ihnen, denen ich begegnet bin und die mich auf irgendeine Weise  beeindruckt haben, auf welche, das findet ihr sicher selbst heraus.

Für Diashow eines der Bilder anklicken!

Kommentare
  1. Frau Tonari sagt:

    Wow, welch beeindruckende Baumsammlung.
    Dieses Ivenack ist anscheinend eine Reise wert.
    Danke für den Ausflugstipp.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Danke 🙂 Ich sammle auch schon eine ganze Weile Bäume. Da liegt schon ein ganz beachtlicher Wald auf meiner Festplatte 😉
      Ivenack ist wirklich eine Reise wert. Auch der Ort ist sehenswert, nicht nur seine uralten Eichen.
      Liebe Grüße an Dich

      Gefällt mir

  2. Andrea sagt:

    GIGANTISCHE BAUM–TRAUM…LICHTwelten……und das LIED von ALEXANDRA finde ich sehr sehr schön obwohl es traurig klingt….doch ich mag es….HERZlichst und einen guten TAG dir gewünscht liebe UTE…..HERZLichst ANDREA:))

    Gefällt mir

  3. Flohnmobil sagt:

    Am imposantesten finde ich Bäume, die im Winterwald ohne Laub dastehen. Dann kommt ihre Pracht erst so richtig zum Vorschein. Oder natürlich ein einzelner Baum mitten auf einer Wiese oder dergleichen. Dir ist es gelungen, sämtliche Facetten einzufangen.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Solche Bäume, wie Du sie hier anführst, faszinieren mich auch sehr. Ein einzelner Baum auf einer Wiese, in einem Feld – egal ob mit oder ohne Laub – das ist oft ein herrlicher Anblick. Wenn ein Baum rundum so wachsen kann, wie er möchte, durch nichts anderes eingeengt wird, dann sieht man erst, welch ein Wunderwerk doch so ein Baum ist.
      Ich habe versucht, möglichst markante Bäume zu zeigen. Sicher gäbe es noch mehr, die es verdient hätten, angeschaut zu werden. Es würde mich freuen, wenn es mir gelungen sein sollte, den Baum von seiner schönsten und interessantesten Seite zu zeigen.

      Gefällt mir

  4. kowkla123 sagt:

    ja, in Ivenack selber gesehen, wünsche einen guten Freitag, Klaus

    Gefällt mir

  5. Gudrun sagt:

    Wenn man deine Bilder betrachtet, dann spürt man deine Liebe zu den Bäumen ganz deutlich. Du hast nicht einfach „draufgehalten“. Deine Fotos wirken wie ein Streicheln, welches du der Natur zukommen lässt. Ich finde die Bilder einfach nur schön.
    Liebe Grüße von der Gudrun

    Gefällt mir

  6. wolke205 sagt:

    Traumhaft wie das Licht sich durch die Bäume bricht ❤ Liebe Grüße

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja, manchmal hat man Glück und kann solche schönen Momente für immer im Bild festhalten. Das eine Foto (Bild 2) mit den vielen Sonnenstrahlen ist an einem frühen Morgen aufgenommen, als ich mit dem Fahrrad zur Arbeit fuhr. Zum Glück hatte ich die Kamera dabei 🙂
      Liebe Grüße auch an Dich

      Gefällt mir

  7. einfachtilda sagt:

    Ich merke schon, dass ich zuwenig Bäume beachte, denn deine sind alle wunderschön, aber ich mag eher die Birke und die Trauerweide 🙂

    LG Mathilda ♥

    Gefällt mir

  8. Die Auswahl deiner Bäume ist dir gelungen, obwohl du wahrscheinlich noch mehr gefunden hättest, die es ebenso wert gewesen wären, hier aufzutauchen. Sie sind schon besonders, da hast du vollkommen recht, liebe Silberdistel. Sinnloses Abholzen macht mich auch immer recht traurig, bzw. wenn für das Abholzen eines uralten, knorrigen und immer noch vitalen Riesen ein Grund genannt wird, den ich als absolut nichtig empfinde.

    Liebe Grüße
    Michèle

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ich denke schon, dass ich noch etliche andere Bäume hätte hier zeigen können. Im Grunde ist jeder Baum etwas Besonderes. Aber es freut mich natürlich, wenn meine Auswahl dahingehend gelungen ist, das Wunderbare der Bäume an sich zu zeigen.
      Liebe Grüße auch an Dich

      Gefällt mir

  9. katerchen sagt:

    mit den Bilder hast du sie geehrt liebe Silberdistel

    wunderschöne Bäume hast du hier vorgestellt

    DANKE mit einem LG vom katerchen

    Gefällt mir

  10. Dina sagt:

    Wow – eine beeindruckende Sammlung. Ich liebe Bäume.
    Dina x

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ich bin immer ganz hin und weg, wenn ich irgendwo einen auf seine Art ganz besonderen Baum entdecke. Die Ivenacker Eichen sind natürlich eine Wucht unter den Bäumen – sie sind mehrere 100 Jahre alt. Es sind schon sehr imposante und beeindruckende Exemplare.
      Liebe Grüße und danke für Deinen Besuch, liebe Dina 🙂

      Gefällt mir

  11. Frau Hummel sagt:

    Ich mag es, dass man den Bäumen Beachtung schenkt. Sie sind es wert. Manchmal, wenn ich vor so einem Riesen stehe, bilde ich mir ein, er spricht mit mir. Leider spreche ich nicht seine Sprache. Aber streicheln kann ich ihn… vielleicht merkt er, dass ich ihm sehr gern zuhören würde.

    Gefällt mir

  12. […] Passend zu diesem Schild, das ich an einer Waldhütte entdeckt habe, kann ich euch wärmstens einen Blick in den Blog von Frau Silberdistel empfehlen. […]

    Gefällt mir

  13. Ein paar 100 Jahre werden diese Eichen schon auf dem Buckel haben. Fantastische Aufnahmen, Chapeau…
    Ich mag Bäume auch. Liebi Grüess

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s