Noch einmal Lukullisches aus der Backstube

Veröffentlicht: 13. Dezember 2013 in Alltägliches, Essen und Trinken
Schlagwörter:, , , , , , , , , ,

Für die ganz Harten hätte ich jetzt noch eine herrliche Kalorienbombe, die ebenso aus der Backstube einer meiner Töchter hervorgegangen ist, wie es diese falschen Dominosteine sind. Diese wundersame Torte hat aber unter Garantie noch einige Kalorien mehr aufzuweisen als die kleinen hübschen Tortensteinchen. Los geht’s!

02

Zutaten:
100 g dunkle Schokolade (Zartbitter z.B.)
100 g helle Schokolade (Vollmilch)
100 g gemahlene Mandeln
100 g gemahlene Nüsse (z.B. Haselnüsse)
100 g Zucker
100 g Butter
1 Esslöffel Mehl
1 Teelöffel Backpulver
4 Eier
weitere Zutaten: schokolierte Nüsse, Schokoladenbruch, verschiedene Schokoriegel (z. B. Bounty u. ä.)

Zubereitung:
05Die Butter schaumig rühren, nach und nach Mehl, Backpulver, Mandeln und Nüsse dazugeben und gut verrühren. Die dunkle Schokolade schmelzen, hinzufügen und gut unterrühren. Nun 50 g Zucker mit 4 Eigelb schaumig schlagen und anschließend unter den Teig heben.  Das Eiweiß mit dem restlichen Zucker zu Eischnee schlagen und ebenfalls unter die Masse heben. Anschließend kann unser Teig in eine runde gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform gegeben werden. Die helle Schokolade nun in kleine Stückchen brechen und auf dem Teig verteilen. Ebenso verteilt man z. B. schokolierte Haselnüsse und verschiedene Schokoriegel (solche, die vielleicht von Halloween übrig geblieben sind) auf dem Teig. Wenn wir genug Süßigkeiten auf unseren Kuchenteig gegeben haben, kann die Kalorienbombe in den Ofen geschoben werden. Bei etwa 170° C ca. 40 Minuten backen. Eventuell kann die Backzeit auch länger sein. Das richtet sich auch ein wenig nach der Menge der Zutaten. Man sollte also ab und zu einmal testen, ob der Kuchen schon durch ist.

Nach dem Abkühlen wird unser Kuchen mit einer Schokoladenglasur überzogen und nach Belieben dekoriert. Für die Glasur kann man gern eine solche herstellen, wie wir sie bereits von den falschen Dominosteinen her kennen.03

Schokoladenglasur:
60 g Schokolade
80 g Zucker
5 g Butter
50 ml Wasser
(wer mag, kann etwas Wasser durch Rum ersetzen)

Die Schokolade mit 2 Teelöffeln Wasser erwärmen. Den Zucker mit 50 ml Wasser zu Sirup verkochen. Zur warmen Schokolade die Butter geben und unter ständigem Rühren den Sirup hinzugießen. Es sollte so lange gerührt werden, bis die Glasur schön glänzt.

04Wer nun meint, er bräuchte noch mehr Kalorien, der kann natürlich auch gern noch eine Creme zubereiten, den Kuchen nach dem Abkühlen halbieren, mit der Creme bestreichen, die zweite Kuchenhälfte wieder draufdecken und anschließend glasieren. Das Rezept für die Creme können wir ebenfalls dem für die Dominosteine entnehmen. Der Einfachheit halber hier im Anschluss noch einmal Zutaten und Zubereitungsweise der Creme. So hätten wir damit aus einem Kuchen schon wieder eine sehr nahrhafte Torte gezaubert. Was die Dekoration betrifft, auch hier könnten wir natürlich gern die hübschen schokoladigen Meeresfrüchte verwenden. Aber ich denke, jeder kann seiner Fantasie freien Lauf lassen. Es gibt so unendlich viele Möglichkeiten, um jeder Torte ein eigenes Gesicht zu verleihen.
P.S.: Unsere Torte kam übrigens ohne Creme aus. Sie war auch so gehaltvoll genug.

Creme:
300 g Schokolade (nach Belieben bittere und/oder Vollmilch)
200 g süße Sahne
125 g weiche Butter
2-3 Esslöffel Orangen-, Kirschlikör oder Rum)

Die Sahne erhitzen, die Schokolade zerkleinern und die heiße Sahne darüber gießen, umrühren und nach und nach die weiche Butter und zum Schluss den Alkohol unterrühren.

01

Dann also wieder einmal gutes Gelingen und guten Appetit!

Kommentare
  1. katerchen sagt:

    liebe Silberdistel
    das ist wirklich BOMBIG..hört sich SEHR verlockend an.wird gespeichert
    DANKE für das Rezept.
    mit einem LG vom katerchen

    Gefällt mir

  2. einfachtilda sagt:

    Die sieht so lecker aus, tolle Zutaten, die ich alle mag, aber dann rolle ich Weihnachten durch den Schnee, falls ich noch durch die Tür passe :mrgreen:
    Danke, nehme es aber gerne mit, sollen sich die spindeldürren daran laben 😀

    LG Mathilda ♥

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Bei DEN Zutaten kann sie nur lecker sein. 😉 Ich mag das auch alles, was man da so reinschüttet. Tja, nach Weihnachten kann man dann ja wieder mal ins Fitness-Studio gehen, damit man irgendwann wieder besser durch die Tür passt. Falls nicht, geht es mir nachher auch so, wie diesem armen Tier: http://www.youtube.com/watch?v=mug7FblkAtg 😀
      Zuschauen kann ich leider nicht, wenn diese Torte auf dem Tisch steht. 😦
      LG zurück ♥

      Gefällt mir

  3. kowkla123 sagt:

    das sieht echt gut aus, da wir uns ja kennen und es nicht so weit ist bis zu dir, würde ich gerne ein Stückchen abbekommen, Gruß am Freitag dem 13., KLaus

    Gefällt mir

  4. Frau Hummel sagt:

    Wieviele Kalorien mögen da wohl drin stecken 🙄

    Gefällt mir

  5. laurazeitlos sagt:

    Kalorien sind zum vernichten da 😀 .. wird sicherlich getestet! Danke 😉
    LG,Laura

    Gefällt mir

  6. giselzitrone sagt:

    Hmm sieht lecker aus ich esse Kuchen auch sehr gerne.Wünsche dir ein schönes Wochenende und einen schönen dritten Advent liebe Grüße von mir.Gislinde

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ist ja wirklich soooo lecker! 😀 Das Schlimme ist, dass man davon mehr isst als der Figur guttut. Aber manchmal muss man darüber auch hinwegsehen können. Es ist ja nicht alle Tage Weihnachten 😉
      Liebe Grüße auch an Dich, Gislinde

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s