Herbst heißt auch Abschied nehmen von den Kranichen

Veröffentlicht: 7. Oktober 2013 in Natur, Sehenswertes, Tiere, Unterhaltendes
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , ,

Es ist so weit – wieder einmal sind sie bereits fleißig mit Reisevorbereitungen beschäftigt – die Kraniche. In kleineren oder größeren Trupps fliegen sie zu ihren Futter- oder Sammelplätzen oder manche sogar schon ganz in Richtung Süden zu ihrem Urlaubsdomizil, in dem sie die bei uns kalte Jahreszeit mit Wärme und Sonne überbrücken können. Als wir zu unserer Kranichtour in Zingst unterwegs waren, war das nur der Beginn der großen Reisewelle der Kraniche. Nun ist es ernst geworden. Wohl dem, der in einer Einflugschneise der Kraniche wohnt und sie jetzt täglich beobachten kann. Wir gehören zu den Glücklichen und wir sind dankbar dafür. Schon seit vielen Tagen hören wir immer wieder zunächst die Rufe dieser großen und eleganten Vögel und dann, ein wenig später, kann man sie am Himmel entdecken. Oft hören wir ihre melancholischen Schreie in den Morgenstunden, Kraniche sind Frühaufsteher. Mein Herr Silberdistel hat mir schon vorgeschlagen, die Kamera des Abends mit hinauf ins Schlafzimmer zu nehmen. Nein, nichts da … keine anzüglichen Gedanken bitte! In diesem Blog geht es anständig zu. Da nimmt frau die Kamera mit ins Schlafzimmer, um beim ersten Schrei der Kraniche in der Frühe diese herrlichen Vögel fotografieren zu können. Nichts anderes wird hier fotografiert. Wer nämlich Kraniche fotografieren will, fliegende Kraniche, muss schnell sein. Wer das nicht ist, hat schon verloren. Erst eine Etage tiefer laufen zu müssen, immer mit der Gefahr im Nacken, die Treppen hinabzustürzen, weil der Körper eigentlich noch total auf Schlaf eingestellt ist, vielleicht auch noch das Objektiv wechseln zu müssen, wieder 15 Stufen hinaufstolpern zu müssen, um endlich zum Fenster eilen zu können – das geht gar nicht. Inzwischen sind die Kraniche wahrscheinlich schon an ihrem täglichen Futterplatz gelandet oder gar bereits unterwegs zum nächsten Rastplatz auf dem langen Weg in ihr Urlaubsdomizil. Die großen Vögel sind mit einer solch rasanten Geschwindigkeit unterwegs, da darf man keine Sekunde verschwenden. Aber inzwischen bin ich kranichtrainiert und habe bereits etliche Fotos im Kasten, und weil ich meine Freude an diesen wundervollen Vögeln gerne teile, gibt es hier heute eine kleine Auswahl meiner Bilder aus der letzten Woche zu sehen. … und ja, jetzt hat sogar das Wetter mitgespielt und die Kraniche in das rechte Licht gerückt. Sind es nicht herrliche Vögel? Ich kann mich überhaupt nicht sattsehen an ihnen. Vielleicht geht es Euch ja ähnlich wie mir, dann setzt Euch zu mir und lasst uns gemeinsam schauen, und wer mag, der kann auch ihren Rufen lauschen. Ich habe selbst ihre Stimmen eingefangen, die mich jedes Mal erneut auf seltsame Weise berühren. Jetzt im Herbst, weil wir Abschied nehmen, im Frühjahr, weil sie endlich wieder da sind und somit auch neues Leben mit sich bringen …

Für Diashow eines der Bilder anklicken!

Kommentare
  1. katerchen sagt:

    Hach..was ein Start für den Montag liebe Silberdistel
    DANKE..ich liebe die Kraniche so wie du..
    ich hätte die Knipse dabei gehabt….aber hier kommen sie ja selten vorbei…

    LG von hier zum Wochenstart vom katerchen

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja , nicht? Ich dachte auch, das ist der richtige Start in die neue Woche 😉 Schön, dass auch Dir dieser Kranichstart gefällt, liebes Katerchen.
      Wenn ich das richtig sehe, Du hast die Knipse auch ÜBERALL dabei 😀 und das ist gut so, wie man gerade wieder bei Dir im Blog gesehen hat 😉
      Liebe Grüße und eine schöne neue Woche für Dich

      Gefällt mir

  2. Strandsigi sagt:

    Moin Silberdistel 🙂 Wunderschöne Bilder zeigst Du hier, danke für den tollen Montagmorgenstart 😀 Kraniche hab ich hier noch nicht gesehen, aber dafür hab ich ja Dich und Deine Fotos 😉 Hier hab ich gestern eine Entenformation gesehen, ob die auch schon bereit sind, wieder auszubüxen?

    Wünsche Dir eine tolle Woche 🙂

    Liebe Grüße
    Sigi

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Hallo Sigi, ein Wochenstart auf Kranichflügeln ist doch mal was, oder? Zumal diese tollen Vögel ja nun bald wieder fort sind. Da kann man ruhig noch einmal einen Blick auf sie werfen, damit man sie recht lange in Erinnerung behält.
      Hier fliegen auch öfter einmal Gänse vorüber, Enten sind mir noch nicht aufgefallen. Ich denke, die wollen wirklich auch schon ausbüxen. Nur sind die Gänse bisher nicht so nah über uns hinweggeflogen wie die Kraniche. Da lohnte sich kein Foto. Aber was nicht ist, das kann vielleicht noch werden 😉
      Auch Dir eine schöne neue Woche und liebe Grüße zurück

      Gefällt mir

  3. einfachtilda sagt:

    Sehr schönes Video und die Fotos…wunderbar.So nah die Kraniche.
    Konnte sie dieses Jahr noch nicht hören oder sehen, aber momentan haben wir auch 18°, ganz schön warm.

    LG Mathilda ♥

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja, dieses Mal haben sie mir den Gefallen getan, sind nah über uns hinweggeflogen und gutes Licht hatten sie auch dabei 😉 Heute Abend sind sie auch wieder in großen Massen Richtung Schlafplätze gezogen. Das war auch wieder ein imposanter Anblick. Die Rufe dabei – einfach herrlich!
      Hier ging es heute mit den Temperaturen auch. Es war recht angenehm. So lasse ich mir den Oktober gefallen 🙂
      Liebe Grüße an Dich, ich hoffe, es geht Dir besser!? ♥

      Gefällt mir

  4. Silvla sagt:

    Hallo Silberdistel, ganz tolle Bilder und jetzt weiß ich auch dank Deiner Bilder, welche Vögel ich bei einem Spaziergang gesehen habe.:)

    Liebe Grüße, Silvla

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Hallo Silvla, das freut mich natürlich sehr, dass Du durch meinen Blogbeitrag sogar etwas dazugelernt hast und natürlich freue ich mich auch, dass Dir die Bilder gefallen haben. 🙂
      Liebe Grüße auch an Dich und einen schönen Abend

      Gefällt mir

  5. Gudrun sagt:

    Liebe Silberdistel,
    auf deinem Video sieht man richtig gut, wie sich der Vogelzug ständig neu formiert. Erst vor einigen Tagen habe ich darüber einen Bericht gesehen.
    Kraniche sieht man hier kaum, aber andere Vögel wie Wildgänse und -enten. Irgendwie macht mich das immer einwenig wehmütig. Es ist faszinierend und ein bissel traurig zugleich. Hier mitten in der Stadt bekomme ich von dem Abflug der Vögel recht wenig mit. Auf dem Dörfchen damals habe ich ihnen immer hinterher geschaut.
    Es war gut, dass du dich so vorbereitet hat und aus dem Bett gehüpft bist. Schöne Fotos.
    Liebe Grüße von der Gudrun

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja Gudrun, das fand ich, als ich mein Video nach dem Aufnehmen noch einmal anschaute, auch sehr interessant, wie sich der Zug der Kraniche immer wieder neu formierte. Das war hier fast ein kleines Lehrbeispiel.
      Die Kraniche haben ja im Grunde ihre festgelegten Zugrouten. So sieht man sie in einigen Gegenden also so wie fast immer, besonders während des Frühjahrs oder eben jetzt im Herbst. In anderen Gegenden sieht man sie kaum oder gar nicht. Glücklicherweise wohnen wir in einer solchen Gegend, die sie zur Zeit des Vogelzugs überfliegen. Aber ein wenig kann ich Euch hier im Blog ja davon abgeben 🙂
      Liebe Grüße auch an Dich und grüß mir Dein Leipzig

      Gefällt mir

  6. Frau Hummel sagt:

    Ich sitze hier mit einer Gänsehaut… das Video kann ich mir immer wieder anschauen *freu*. Hier fliegen im Moment nicht einmal Gänse. Es ist still am Himmel und mir fehlt das Tröten meiner Lieblingsvögel *traurig guck*. Ich wünsche Dir einen wunderschönen Abend, liebe Silberdistel ♥.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Diese Gänsehaut kenne ich. Die spüre ich auch jedes Mal, wenn die Rufe der Kraniche ertönen. Seltsam, was diese Vögel in uns hervorrufen können – Freude und Trauer zugleich und ich weiß nicht, was noch alles. Irgendwie etwas Großartiges.
      Schade, dass der Himmel bei Euch so still ist. Hier ruft er morgens, abends und manchmal auch noch mittags. Heute Abend waren es massenweise Kraniche, die wieder in Richtung ihrer Schlafplätze zogen – es war ein wunderbares Bild und ein fantastischer Gesang.
      Liebe Grüße und nimm erst einmal meine Kraniche – bis Deine kommen 🙂 und danke für die Abendwünsche. Gleich machen wir einen schönen daraus ♥

      Gefällt mir

  7. eifeltussi sagt:

    Ich bin richtig neidisch. Bei uns habe ich diesen Herbst keine entdeckt. Schiet! LG Elke

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Nein, Du musst nicht neidisch sein 😉 Ich versuche ja, ein wenig davon abzugeben. Aber verstehen kann ich es auch, wahrscheinlich ginge es mir ähnlich, wenn ich diese Vögel hier nicht haben würde.
      Liebe Grüße und nicht traurig sein 😉 Du hast doch Deine lieben und liebenswerten Hundemädels 😉

      Gefällt mir

  8. Danke für diesen Bericht, die Fotos und vor allem auch das Video! Das hat mich sehr beeindruckt!
    Eine gute Idee, die Kamera im Schlafzimmer zu deponieren! Dafür … 🙂

    Liebe Grüße
    Michèle

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Gern, liebe Michèle 🙂 Das Video macht die Schönheit des Kranichzugs noch deutlicher, finde ich. Wer einmal das Trompeten der Kraniche gehört hat, der wird es so schnell nicht wieder vergessen.
      Ja, man sollte immer eine Kamera im Schlafzimmer haben – dafür – versteht sich 😉 🙂
      Liebe Grüße zurück nach Hamburg

      Gefällt mir

  9. Spottdrossel sagt:

    Ich hoffe, wenn die Kraniche hier ankommen, bringen sie auch den blauen Himmel mit.
    Es ist immer wieder ein faszinierendes Schauspiel.
    Letztes Jahr kreiste hier einer; der war wohl an der Raststätte zu lange auf der Toilette und hatte den Anschluß verpaßt :D.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Leider gehört der blaue Himmel dummerweise nicht immer zu ihnen. Aber ich gebe ihnen mal den Tipp, ein Stückchen blauen Himmel mitzunehmen, damit sie sich noch besser in Szene setzen können 😉
      Armer Kerl! So ist das, wenn man sich zu lange auf der Toilette herumtreibt, da wird man glatt von der Familie vergessen 😦

      Gefällt mir

  10. ann53 sagt:

    Traumhaft schöne Bilder hast du hier liebe Silberdistel!
    Solche Kranichzüge musste ich mal im Aquarellkurs malen und machte richtig Spaß.
    Aber fotografiert sieht das hier bei dir wunderschön aus.
    Auch der sehr interessante Bericht, danke dir dafür.
    Liebe Grüße nach wunderschönem Urlaub wieder von mir zu dir ♥ ✩

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Kraniche malen – das hat ganz sicher viel Spaß gemacht. Ich kann es mir gut vorstellen. Meine Malkunst ist inzwischen ziemlich eingerostet. Vor vielen Jahren habe ich auch ganz gern mal einen Malpinsel in die Hand genommen. Inzwischen ist der Fotoapparat an seine Stelle getreten, und irgendwie macht mir das auch mehr Spaß.
      Es freut mich, dass Dein Urlaub wunderschön war. Meiner neigt sich leider auch dem Ende entgegen. Dann schaue ich demnächst auch wieder bei Dir rein. Du hast sicher viel aus dem Urlaub zu berichten 🙂
      Liebe Grüße zurück und ein schönes Wochenende für Dich

      Gefällt mir

  11. Dina sagt:

    Ein wunderwunderschönes Spektakel, immer wieder aufs Neue. Eine tolle Präsentation, liebe Silberdistel!
    Herzliche Grüße
    DIna

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s