Ein glitzernder und strahlender Hinterhalt – der Sonnentau

Veröffentlicht: 21. September 2013 in Garten, Insekten, Natur, Pflanzen, Sehenswertes, Tiere, Unterhaltendes, Zimmergarten
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Als kleine unschuldige Fliege fällt man sicher auf dieses leuchtende, strahlende und glitzernde Etwas herein. Man möchte schauen, was es ist, ob es dort vielleicht etwas zu naschen gibt. Es sieht so lecker und irgendwie appetitlich aus. Ein Versuch kann nicht schaden. Schauen wir mal … und schon ist es zu spät. Die funkelnde und glitzernde Pflanze hält einen gefangen und lässt nie wieder los. Was lernen wir daraus? Man sollte sich von funkelnder und glänzender Schönheit nicht gleich blenden lassen und sich unbedacht in ihre fesselnden Fangarme stürzen. Zum Glück bin ich keine Fliege, denn gefesselt bin  ich durchaus von diesem funkelnden kleinen Zauberpflänzchen. Es ist so betörend, dass man ihm kaum widerstehen kann, und eben weil das so ist, kam ich bei einem Besuch im Gartencenter meines Vertrauens nicht an diesem hübschen Naturwunder vorbei. Wie mit Tautropfen besprenkelt sieht die kleine Pflanze aus und ihr Aussehen gab ihr sicher auch diesen hübschen Namen – Sonnentau. Auch der Sonnentau gehört zu den Fleischfressenden Pflanzen, den Karnivoren, wie die Venusfliegenfalle, die ich hier gerade vorgestellt habe. Auch er liebt nasse Füße, die Sonne und wunderbar reines Regenwasser. Dazu ein kleines Moorbeet oder immer ein wenig Wasser im Untersetzer machen ihn wunschlos glücklich. Halt, nicht ganz – zum gänzlichen Glück braucht’s ab und zu eine kleine verirrte Fliege. In diesem Falle bleiben die neugierigen Insekten einfach an den fangarmähnlichen Blättern kleben. Es handelt sich beim Sonnentau nicht um eine Klappfalle, wie wir sie von der Venusfliegenfalle her kennen, hier haben wir es mit einer Klebfalle zu tun. Wenn nun ab und zu noch ein neugieriges Insekt auf die glitzernden und leuchtenden Tautropfen hereinfällt und daran kleben bleibt, haben wir eine dankbare, wunderhübsche und auch irgendwie urige Pflanze, die uns ganz sicher bald mit ihren kleinen zarten rosa Blüten erfreut. … und hier ist mein grünrotes fleischfressendes Ungeheuer Nr. 2 in Pflanzenform – der Sonnentau aus meinem kleinen Gartenparadies …

Für Diashow eines der Bilder anklicken!

Kommentare
  1. Andrea sagt:

    Sehr schönes BILDerMOSAIK wie ich finde hab einen schönen TAG….HERZlichst ANDREA:))

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Danke Dir 🙂 Habe Dich eben gerade im Spam gefunden. Was machst Du da? Spring lieber in den Teich 😉
      LG

      Gefällt mir

      • Andrea sagt:

        Lach ich sags ja ……bei vielen landen ich momentan im SPAM weis nicht was das ist doch wenn du mich rausFISCH(t)ausdem SPAM solltest du mich auch zulassen sonst wandere ich wieder im SPAM das ist nicht gut für WP……spring doch lieber in deinen REICH…mennoooo…..HERZlichst ANDREA:))

        Gefällt mir

        • Silberdistel sagt:

          Na wenn ich Dich schon rausfische, dann lasse ich Dich auch zu. Das hatte aber offensichtlich nichts genützt, Du warst wieder im Spam. Der Teich ist rechts vom Spam – also spring nicht wieder daneben 😉
          LG und einen schönen Sonntag

          Gefällt mir

          • Andrea sagt:

            Liebe UTE:))
            hab dir eine EMAIL geschickt…….ich kann gerade keine KOMMENTAR(e)mehr verschiecken lande zuviel im SAM das ist nicht gut bei WP…und könnte mir zu LASTen gelegt werden das ich hier WERBUNG mache was ich natürlich nicht mache…doch von denen wohl so eingestuft bin weer weis was das ist…da nächste mal springe ich in den TEICH…lach….HERZLichst ANDREA:))

            Gefällt mir

  2. Frau Hummel sagt:

    Das ist aber ein besonders prachtvolles Exemplar. Schön aber auch irgendwie gruselig.Wo stehen Deine Fleischfresser im Winter?

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Nicht wahr? Hier gibt es ja auch Futter im Überfluss, aber auch Sonne gab es in diesem Jahr so unendlich viel. Das hat meinen beiden Fleischfressern unter den Pflanzen überaus gut gefallen. Noch nie sahen sie so prachtvoll aus wie in diesem Jahr. Obwohl … in diesem Jahr hat auch keine Amsel an ihnen herumgezupft bzw. die Erde ausgegraben, um sie für den Nestbau zu benutzen 😉
      Diesen Winter sollen sie erstmals im Wintergarten überwintern. Mal schauen, wie ihnen das bekommt.
      Liebe Grüße ♥

      Gefällt mir

  3. kowkla123 sagt:

    wieder wunderschön, ich staune immer über deine Vielfalt der Aufnahmen, gutes Wochenende, Klaus

    Gefällt mir

  4. ann53 sagt:

    Fantastische Aufnahmen von deiner faszinierenden Pflanze liebe Silberdistel!!!
    Liebs Grüßle ♥ ☀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s