Frau Müller vom Herrundfraumueller-Blog hat uns gerade aus den schönsten Urlaubsträumen gerissen. Wir wähnten uns noch gar nicht wieder im Alltag des Lebens angekommen, da erklärte Frau Müller in aller Öffentlichkeit, wir täten so, als hätten wir immer noch Urlaub. So ist das, wenn man aus schönen Träumen nicht aufwachen will, da kommt jemand des Wegs, rüttelt und schüttelt den in süße Urlaubsträume Versunkenen und reißt ihn in die harte Wirklichkeit des Lebens zurück. Ja, Frau Müller hat zugegebenermaßen Recht, wir sind inzwischen bereits wieder aus dem Urlaub heimgekehrt, heimgekehrt dahin, wo andere Urlaub machten, die Müllers zum Beispiel. Der Weg hierher war jedoch ein langer und umständlicher. Wir wussten von den Müllers, dass sie während ihrer Rückfahrt ins schöne Franken, einen interessanten und auch lehrreichen Zwischenstopp auf der Autobahn hatten, der ihnen allerlei Geduld und andere Künste abverlangte. Natürlich würde uns Silberdistels so etwas nicht passieren. Herr Silberdistel, ein kluger Planer vor dem Herrn, legte kurzentschlossen für unsere Rückfahrt in heimatliche Gefilde eine neue Route fest. Nicht nur Franken ist schön, auch Thüringen hat seine Reize und ist weit weniger mit Autobahnbaustellen bestückt als die westliche Strecke Richtung Norden – so meinten wir. Die hübschen neuen Autobahntunnel der Thüringen-Autobahn haben auch einen gewissen Reiz. Man darf nur nicht an schlimme Tunnelszenarien denken, wenn man sich gerade in einem solchen Autobahntunnel befindet. Das schmälert den Reiz doch erheblich. Doch wir sind ja hier weit vom Denken entfernt. Also – keine Gefahr!

Frohen Mutes machten wir Silberdistels uns also auf den Weg. Ich hielt unterwegs die herbstlich anmutende Landschaft und allerlei anderes im Bild fest. Herr Silberdistel spielte den engagierten Reiseführer und wies mich auf schöne Motive links und rechts unseres Weges hin. Alles war schön bis … ja, bis wir plötzlich nicht dort auf die Thüringenautobahn fahren konnten, wo es hätte sein müssen. Die Zufahrt war gesperrt und weit und breit kein Hinweis, wie arme verirrte Nordländer nach Hause kommen können. Unsere nörgelnde Nora faselte andauern etwas von: „Bitte wenden Sie, bitte wenden Sie!“ Sie war so gar nicht hilfreich in dieser Phase unserer Reise. Wie gut, dass wir in einem früherem Leben auch den einen oder anderen Urlaub in Thüringen verlebt haben. So kannte zumindest Herr Silberdistel sich ein wenig aus. Ich, von Natur aus orientierungslos, hätte mich wahrscheinlich von der nörgelnden Nora beeinflussen lassen und führe noch heute dank Nora in großen Kreisen durch Thüringen.
Nun wäre alles gut gewesen, Herr Silberdistel kannte noch andere Wege, die nach Rom Norden führten. Dazu brauchte es keine Autobahn und erst recht keine Tunnel und eine nörgelnde Nora schon gar nicht. Doch die Rechnung wurde ohne den Wirt Herrn Silberdistel gemacht. Wir sollten Bekanntschaft mit einer hinreißenden Baustellenlandschaft machen, wie wir sie nie zuvor kennengelernt hatten. Es reihte sich förmlich ein Baustellenschild an das andere und somit auch eine Umleitung an die andere. Wir lernten Thüringen noch ein wenig mehr kennen, sogar mein Herr Silberdistel. Ein Positivum hatte diese Fahrt dennoch – wir fuhren die ganze Zeit, es gab im Prinzip keinen Stillstand – nur diesen sogenannten zähfließenden Verkehr und den fast hoch bis in den Norden. Erschöpft und entnervt kamen wir schließlich zuhause an. Wir hatten, wie auch die Müllers, einen interessanten, spannenden und lehrreichen Tag auf Deutschlands Straßen hinter uns. Man gönnt sich ja sonst nichts!
Wie Herr Silberdistel leider zu spät, nämlich erst zuhause, entdeckte, waren zwei der Thüringen-Tunnel gesperrt, warum auch immer. Wir haben den leisen Verdacht, nur um uns Silberdistels zu ärgern.

Eines hatten wir jedoch schon vor Antritt der Fahrt von den Müllers gelernt – während einer Autofahrt nimmt man keinerlei Getränke zu sich, denn eine volle Blase kann zu hochnotpeinlichen Situationen führen und da wir kein Kleinkind dabei hatten, war auch kein Windelpaket an Bord.

Übrigens … aus der Fotografensicht betrachtet, war diese lange und zeitweise recht gemächliche Fahrt, die eher einer Spazierfahrt glich, jedoch eine nette Fotosafari. Man muss halt nur in allem das Gute sehen können 😉

Für Diashow eines der Bilder anklicken!

Kommentare
  1. kowkla123 sagt:

    Freue dich, dass ihr einen schönen Urlaub hattet und so eine Fahrt kann ja auch abwechslungsreich sein, da lernt man eben noch nicht Eingeplantes kennen, einen schönen Samstag wünsche ich, Klaus

    Gefällt mir

  2. andrea sagt:

    Wünsche dir ein schönes WEEKEND…HERZlichst ANDREA:))

    Gefällt mir

  3. andrea sagt:

    Good morning to all of my friends have important information for you.
    If newly subscribed me to come then your contributions, and I like clicking on my new email address, it would be nice if you did that already, the new Wpadresse in abonierte blogs I’m einfügen…dann sure it will work everything back to normal.Send many Angel to you today for the weekend.
    Sincerely Andrea
    Many hugs

    Gefällt mir

  4. Gudrun sagt:

    Ach ja, mein Thüringen. Ich muss da wieder mal hin, glaube ich.
    Liebe Silberdistel, wenn einer eine Reise tut, dann hat er tatsächlich etwas zu erzählen. Und ich habe, neugierig wie ich bin, natürlich auch noch gelesen, was den Müllers passiert ist auf der Autobahn. 🙂 Aber gut angekommen seid ihr ja zum Glück alle, trotz abenteuerlicher Fahrt.

    Liebe Grüße von der Gudrun
    PS: Ich werde deinen Kommentar der Großstadtschäferin zeigen. Danke dafür.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Aber sicher, liebe Gudrun, Frau Müller freut sich ganz bestimmt auch über jeden Besuch 🙂 Es hat zwar lange gedauert mit unseren jeweiligen Rückreisen, aber gut angekommen sind wir zum Glück letztendlich alle – und nur das zählt 🙂
      Gern darfst Du meinen Kommentar der Großstadtschäferin zeigen. Aber ich habe Dir bei Dir im Blog ja eh noch einmal geantwortet. Toll, dass Dich mein Kommentar so gefreut hat. In der Rhön hat man inzwischen gemerkt, dass die Schafe wichtig sind für die Landschaftspflege. Es gab schon fast keine Rhönschafe mehr, weil man meinte, sie nicht mehr zu brauchen. Die Landschaft verlor dadurch aber ihr so typisches Aussehen. Inzwischen ist man klug daraus geworden und es ziehen wieder Schäfer mit ihren Schafherden durch die Berge der Rhön.
      Liebe Grüße an Dich und auch Grüße an die Großstadtschäferin

      Gefällt mir

  5. gageier sagt:

    Sehr schöne Fotos,ja das sind tolle Fotos super fotografiert einen schönen Abend wünscht dir Klaus und einen glücklichen Sonntag

    Gefällt mir

  6. Flohnmobil sagt:

    Eine sehr bescheidene Frage einer sehr ahnungslosen Leserin aus dem Land der 1’000 Strassentunnels: Ist es tatsächlich topografisch angebracht, in Thüringen Autobahn-Tunnels zu bauen?

    Gefällt mir

  7. Ruthie sagt:

    Sososo. Da war mein Distelchen in meiner fränkischen Heimat, und ich hab’s nicht mitgekriegt. Menno. Gut, dass Ihr heil wieder heimgekommen seid – is ja doch ein Stückchen Weg…
    … weiterlesen muss …

    Gefällt mir

  8. Liebe Silberdistel,
    schön, dass Ihr wieder gesund zu Hause angekommen seid. Ich finde die An- und Abreisen manchmal etwas nervig mit dem Auto, kann aber andererseits alles seinen Reiz haben, wenn man sich darauf einlassen kann. Und Du hast ja noch eine schöne Fotoserie daraus gemacht.
    Ganz liebe Grüße von der Pauline:-D♥

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Vielleich sollte man die An- und Abreisen ganz einfach auslassen und gleich an Ort und Stelle sein. Ich bin begeistert von dieser Idee 😀
      Unsere Anreise lief ja noch ganz gut und relativ zügig, aber die Rückreise war dann nicht so lustig. Na, wenigstens haben wir noch hier und da was Nettes am Wegesrand gesehen. Wenn man nur Autobahn fährt, entgeht einem ja doch so allerlei und es ist wesentlich eintöniger.
      Liebe Grüße zurück ♥

      Gefällt mir

  9. katerchen sagt:

    mach das BESTE aus einer ..verfahrenen ..Situation..
    fein gelöst Herr und Frau Silberdistel..
    Danke für die schönen Bilder von Unterwegs
    LG vom katerchen der einen leichten Übergang vom Urlaub in den Alltag wünscht

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Wir haben es versucht, Katerchen. Was blieb uns auch anderes übrig. So haben wir noch eine kleine Thüringen-Rundreise obenauf gehabt 😉
      Danke für die lieben Wünsche. Man ist ja leider schneller wieder im Alltag angekommen, als man denkt.
      Liebe Grüße auch an Dich

      Gefällt mir

  10. kowkla123 sagt:

    na, wieder schön zu Hause, schönen Sonntag wünsche ich, Klaus

    Gefällt mir

  11. Hochverehrte Frau Silberdistel, die Pilotesse ist anderswo im Netz über einen Link gestolpert und hat dabei gleich an Frau Silberdistel gedacht: http://www.vogelpark-marlow.de/pages/Home.php – da Frau Silberdistel immer ein grosses Vergnügen an fotogenen Abstechern hat, dachte die Pilotesse, fotogewohnte Vögel aller Arten und Größen seien vielleicht eine angemessene Urlaubs-End-Entschädigung 😉
    Die Pilotesse verabschiedet sich derweil nach Norwegen und hofft, mt ensprechender Beute wieder nach Hause zu kommen 🙂

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Hallo, mindestens ebenso hochverehrte, Politesse, ja, da könnten wir tatsächlich auch mal wieder hin. Das letzte Mal war es im Herbst oder Spätsommer letzten Jahres. Danke für die Erinnerung an diesen schönen Vogelpark. Ich habe sogar noch ein paar Fotos von unserem Ausflug damals, die ich hier immer noch bringen wollte. Nur wann? 🙄 Aaaaaaaber … im September sind wir Silberdistels auf Kranichtour. Ich hoffe, von dort mit reicher Beute zurückzukommen 😉
      Aber ja doch, von der Norwegentour habe ich gelesen und bin sehr gespannt. Ich hoffe, es läuft alles wie geplant und wünsche natürlich gute Fahrt und reichen Fang – bin schon sehr gespannt und ein wenig neidisch. 😉 Norwegen ist auch noch ein kleiner Traum, den ich mir gern irgendwann erfüllen möchte.

      Gefällt mir

  12. ann53 sagt:

    Ein Urlaub mal wieder so richtig schön spannend interessant beschrieben und bebildert liebe Silberdistel 🙂
    Bin nun auch wieder für einige Tage verreist, eines meiner Geburtstagsgeschenke in den Bergen einlösen und werde u.a. unterwegs ganz bestimmt nicht all zu viel trinken 😀
    Liebe Grüße und noch einen wunderschönen Sonntag wünsche ich dir von Herzen ♥

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Danke, liebe Ann 🙂 Ohhhh, Geburtstagsgeschenke einlösen – das klingt gut. Da wünsche ich viel Spaß dabei 🙂 Ja, das mit dem Trinken, das sollte man sich zu Herzen nehmen, das haben wir ja nun alle gelernt. 😀 Dann doch lieber am Ende der Fahrt – da kann man dann ordentlich zuschlagen – womit auch immer 😉
      LG zurück und eine schönen Rest vom Sonntag

      Gefällt mir

  13. Christina sagt:

    Hach. So schön es auch woanders ist – man fühlt sich doch gleich wieder heimisch, wenn die ollen Windrad-Spargel am Horizont auftauchen…! 😀
    Eine wirklich tolle Idee, dieser Urlaubs-Haustausch – Katzenpflege inclusive! Das ist jedenfalls der Punkt, der uns in Stoppelhopshausen bei möglichen Urlaubsplanungen immer das größte Kopfzerbrechen bereitet: ‚Was machen wir mit den Katzen?‘ Und das ist Jahr für Jahr der Punkt, an dem wir uns dann entscheiden, doch lieber wieder Zuhause zusammen mit den Katzen zu urlauben… 😉

    Liebe Grüße von Christina

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Trotzdem, auch wenn ich weiß, die Katzen sind gut versorgt, ich habe IMMER ein schlechtes Gewissen, wenn wir in Urlaub fahren und unsere Vierbeiner zurücklassen. Nur manchmal ein wenig andere Luft um die Nase wehen lassen, das muss für mich ab und zu auch einmal sein. Es ist gar nicht so einfach, wenn man noch Verantwortung für irgendwelches Getier hat.
      Liebe Grüße auch zu Dir und den Stoppelhopsern

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s