14

Gelbgesicht

Heh, Du kleiner Sonnenschein,
bist ein hübsches Blümelein.
Kamst in meinen Garten rein
ganz ohne mich.
Wie kann das sein?

Woher kommst Du,
frag‘ ich Dich,
Du mein leuchtend Gelbgesicht?
Bist ein frecher hübscher Wicht.
Animierst mich zum Gedicht.

Sag‘ mir Deinen Namen schnell
Du, mein lustiger Gesell.
Hahnenfuß willst Du Dich nennen?
Sollt‘ ich Dich da nicht gar kennen?
Hahnenfüße können rennen.

Ja, genau, jetzt fällt’s mir ein.
Bist so schnell, obwohl so klein.
Kamst aus Nachbars Garten her,
fiel Dir scheinbar gar nicht schwer,
denn ich war grad fort ganz fern.

Machte Urlaub ja so gern.
Dies hast Du genutzt geschwind
wie ein kleiner Sausewind.
Setzest Deine Füße fein
in mein Gartenreich hinein.

Bist mal hier, dann wieder dort,
krieg‘ Dich schlecht wohl wieder fort.
Geh‘ doch wieder ganz allein,
wo Du herkamst, Sonnenschein.
Geh‘ zum Nachbarn schnell geschwind.

Du, mein kleiner Sausewind,
magst nicht gehen von mir fort?
Ist‘s so schön hier an dem Ort?
Wo selbst Gänseblümchen stehen,
willst auch Du durchs Leben gehen?

Schau ins lieb‘ Gesichtelein,
das lächelt wie der Sonnenschein.
Kann nicht anders, gelbes Kind,
hast bestochen mich geschwind
mit ‘nem Lächeln, Sausewind.

Will Dich dulden, gelber Stern.
Hab‘ Dich fast ein wenig gern.
So bleib‘ in meinem Garten hier
und reih‘ Dich ein zu seiner Zier,
bist nun willkommen Mensch und Tier.
©Silberdistel 2013

Kommentare
  1. Frau Hummel sagt:

    Du überraschst mich immer wieder 🙂 . Ein schönes Gedicht und ein schönes Blümchen. Lass sie doch… wenn sie es doch so schön in Deinem Garten findet…

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Na schön 😀 Ohne Überraschungen ist das Leben langweilig 😉
      Das Gelbgesicht darf nun auch in meinem Garten bleiben. Was Gänseblümchen und Butterblume zusteht, sollte auch dem Kriechenden Hahnenfuß zustehen. Aber ICH bestimme, wo das kleine Gelbgesicht bleiben darf und wo nicht 😉 Gelbgesicht meinte grinsend, das wäre okay.

      Gefällt mir

  2. Das ist ein ganz zauberhafter Beitrag! ☺ Vor allem die Butterblumen gefallen mir sehr!

    Gefällt mir

  3. Waldameise sagt:

    Ach, liebe Silberdistel, was hast du nur für ein wunderschönes Gedicht geschrieben! Das freut wieder mein Herz, wie du dir sicher vorstellen kannst. Ja, dulde sie, die kleinen gelben Sonnenscheinsternchen, sie verbreiten soviel Freude.

    Mit Freude hab ich auch deine lustige „Kröten-Geschichte“ gelesen. So, wie die Würmchenvertilgerin ausschaut, ist das nicht ihr erster fetter Wurm … lach.

    Ach, was man alles so erlebt da draußen, gell? Ja, es ist Sommer.

    Dass du ihn weiterhin so genießen kannst und uns an deinen Erlebnissen teilhaben lässt, das wünscht dir und uns

    mit lieben sommerlichen Grüßen
    die Waldameise 🙂

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Dieses kleine Gelbgesicht forderte geradezu ein Gedicht heraus. 😀 Ich mag es eigentlich ganz gern, auch wenn es manchmal ein wenig sehr frech daherkommt und sich überall ausbreitet. Aber diese hübschen kleinen gelben Blüten sind so zart und nett, die muss man einfach mögen. Es freut mich sehr, dass Dir Bilder und Gedicht gefallen.
      Die Krötengeschichte hat mich selbst gefreut. Ich denke, das erlebt man sicher nicht so oft. Es ist schon so, je mehr man draußen ist und die Augen offen hält, um so mehr erlebt man, und manchmal ist auch etwas ganz Besonderes dabei.
      Liebe sommerliche Grüße auch an Dich, liebe Waldameise

      Gefällt mir

  4. eifeltussi sagt:

    Super super superschön! LG Elke

    Gefällt mir

  5. einfachtilda sagt:

    Ein sehr schönes Gedicht und wundervolle Blütenbilder.

    Grüßle ♥ Mathilda

    Gefällt mir

  6. ann53 sagt:

    Sehr schöne Bilder und so viel Sonnenschein im sehr schönen Gedicht tut so richtig gut bei momentanem Regen 🙂 Danke! 🙂
    Liebe Grüße und noch einen schönen Tag wünsche ich dir ♥ ☀

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Irgendwie muss man die Sonne doch wieder hervorlocken 😉 Ich dachte, ich versuch’s mal mit einem Gedicht und einem Blümchen so gelb wie die Sonne. Danke für das Lob! 🙂
      Liebe Grüße zurück und auch Dir einen schönen Rest vom Mittwoch ♥

      Gefällt mir

  7. giselzitrone sagt:

    Wünsche dir einen schönen Tag ein schönes Gedicht und so schöne Blumen, leider haben wir an der Ahr regen, wir fahren aber morgen sowiso nach Köln.Am Sonntag soll es wieder schön werden.Lieber Gruß Gislinde

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Danke, Gislinde 🙂 Ich freue mich, dass Dir beides gefällt.
      Hier drohte eben noch ein Gewitter, aber jetzt hat es sich wieder verzogen. Es grollte nur, mehr ist dann aber doch nicht passiert.
      Ja, hier soll es zum Wochenende wohl auch wieder schön werden.
      Liebe Grüße auch zu Dir

      Gefällt mir

  8. kowkla123 sagt:

    tolles Gedicht mit wunderschönen gelben Blumen, danke, guten Start in die zweite Wochenhälfte, Klaus

    Gefällt mir

  9. katerchen sagt:

    also dichten kannst du auch liebe Silberdistel.und so wunderbar kriechen/schleichen deine Worte in das Herz..so wie sich das Blümchchen durch den Garten kriecht/schleicht..

    LG vom katerchen begeistert durch Wort und Bild 😀

    Gefällt mir

  10. Wolfram sagt:

    Als ich klein war, hieß der Hahnenfuß Butterblume, wegen seiner ölig glänzenden gelben Blütenblätter. Irgendwann lernte ich, er sei Hahnenfuß und nicht Butterblume, aber wie die richtige Butterblume aussieht, weiß ich nun auch nicht.
    Im Pfarrgarten lasse ich den verschiedenen Blüten ihre Räume. Nicht überall, sonst wirds zum Dschungel, aber stellenweis. Die Bienen freuen sich drüber.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Für mich waren schon immer die Löwenzähne die Butterblumen. Aber wer weiß, das ist unter Umständen auch regional unterschiedlich mit den volkstümlichen Bezeichnungen. Gelb sind sie aber beide – also auch etwas buttrich 😉
      Ich versuche, die wildwuchernden Blumen ein wenig in Grenzen zu halten, aber weil ich sie auch irgendwie mag, wachsen an mehreren Stellen bei mir auch Blumen, die man gemeinhin als Unkraut betrachtet. Gerade diese Wilden mögen Bienen und Hummeln ganz besonders. Wenn man also diese brummenden und summenden Insekten gern im eigenen Garten sieht, sollten natürlich auch solche Blumen nicht fehlen, die sie mögen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s