Es ist Mohn- und Kornblumenzeit. In meiner Kindheit war das für mich immer das Zeichen für die nahe Ferienzeit. Meistens verbrachte ich meine Sommerferien bei meinen Großeltern auf dem Lande bei Hühnern, Enten, Hunden, Katzen, Ziegen, Schafen und zahlreichem anderen Getier. Auch der Mohn und die Kornblumen gehörten zu den Ferien dazu. Die  roten und blauen Farbtupfer auf Feldern und Wiesen rundum waren nicht zu übersehen. Auch wenn sich der Klatschmohn nie lange in der Vase hielt, ein Feldblumenstrauß ohne ihn wäre undenkbar gewesen. Natürlich durften auch die strahlend blauen Kornblumen in keinem Strauß fehlen. Wie stolz waren wir Kinder, wenn die Oma unseren Blumenstrauß auf den Tisch in der guten Stube stellte. Meistens dauerte es nicht lange und die roten Mohnblüten entblätterten sich und sammelten sich rund um die Vase  dekorativ auf dem Tisch, so als müsste es so sein, um dem Strauß seinen letzten Schick zu geben.
Der Mohn allerdings musste sich auch so manches Spiel von uns Kindern gefallen lassen. Wie gern pflückten wir die noch vollständig geschlossenen Knospen, um zu raten, ob darin eine weiße, rosa oder schon ganz rote Blüte versteckt war. Ganz vorsichtig öffneten wir die Knospen und strahlten glücklich, wenn wir richtig geraten hatten. Es war ein Spiel voller Spannung für uns Kinder und machte unendlich viel Spaß. Wenn ich heute an Mohn und Kornblumen denke, dann gehört für mich auch der wunderbare Duft von reifendem Getreide untrennbar dazu, ein Duft, so wundervoll und einzigartig wie kein anderer, ein Duft aus meiner Kindheit. Dann sehe ich mich plötzlich wieder am Feldrand liegen, rund um mich Mohn, Kornblumen und die im Winde schaukelnden Ähren des Getreides, die den blauen Himmel über mir mit seinen wunderhübschen Wolken umrahmen. Wie gern haben wir Kinder den Wolken hinterhergeschaut und in ihnen aufregende Figuren entdeckt, die durch das Himmelsblau zogen und sich zu immer neuen Gebilden verwandelten. Daraus formte sich manch spannende und lustige Geschichte, die wir uns gegenseitig erzählten. Einer begann und der andere setzte sie fantasievoll fort. Schade nur, dass wir sie nicht aufgeschrieben haben. Aber wozu eigentlich? Als Kind sieht man das ganz anders, denn in unseren Köpfen entstanden immer wieder neue und andere, viel spannendere und aufregendere, Geschichten – je nach Wolkenbild.
In meinem Garten sind heute sowohl Mohn als auch Kornblumen zuhause. Wenn es auch die Gartenvarianten dieser Feldblumen sind, für mich sind das wundervolle Rot der Mohn- und das leuchtende Blau der Kornblumen eine liebe und wunderbare Erinnerung an längst vergangene, unbeschwerte und glückliche Tage. Mohn, Kornblumen, Getreide und Wolkenbilder sind immer noch eine untrennbare Einheit für mich wie damals in Kindertagen. … und wie unendlich begeistert war ich vor einigen Jahren, als wir ein Feld ganz in Rot entdeckten. Schlagartig war ich wieder ein kleines Mädchen, das vor diesem riesigen roten Blumenmeer stand und staunte, wie es eigentlich nur Kinder können. Wer mag, kann es hier gern noch einmal gemeinsam mit mir bewundern. Schöner könnte es selbst ein Traum nicht darstellen.

Für Diashow eines der Bilder anklicken!

Kommentare
  1. andrea sagt:

    Liebe UTE:))
    Mohnblumen mag ich vor ALLem ein**MOHNblume(n)**FELD…genial……da bringste mich auf eine IDEE danke sehr……..wie war es gesten bei dir mit dem WETTER?Wir hatten 3STD lang starke GEWITTER und REGEN…Hab einen schönen FREI-TAG und komme gut durch die HITZE weil viel scheint es nicht abgekühlt zuhaben oder???HERZlichste GRÜßE sendet dir Andrea:))

    Gefällt mir

  2. Frau Hummel sagt:

    Ich liebe Deine Kindheitserinnerungen und -Erzählungen. Das muss eine unglaublich schöne Zeit für Dich gewesen sein.

    Mohn- und Kornblumen… einfach nur schön. Ich habe im Frühjahr auch Mohnblumen ausgesät, leider sind sie irgendwann kaputt gegangen. Mal schauen, ob ich nicht irgendwo eine schöne Pflanze herbekomme. Im Nachbarsgarten blüht auch überall der Mohn *überleg*. Deine Bilder sind wieder sehr ansprechend, liebe Silberdistel, ich freue mich immer wenn ich Dich in Deinem schönen Blog besuchen darf.

    Sei lieb gegrüßt und hab einen schönen Tag ♥

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja, das war für mich eine schöne Zeit. Ich erinnere mich sehr gern daran zurück. Es war vor allem eine unbeschwerte Zeit ohne Sorgen und Probleme. Ich hatte dort so gut wie kein Spielzeug, es gab für mich eigentlich nur Bücher, Tiere und unsagbar viel Natur rundherum. Das allein hat gereicht, um glücklich zu sein.
      Mohnblumen lassen sich nicht gern umpflanzen, aber sicher weißt Du das. Sie haben eine Pfahlwurzel, die man oft beim Umpflanzen beschädigt, und dann geht die Pflanze ein. Die Aussaat an Ort und Stelle ist wohl die beste Variante. Meinen Mohn habe ich allerdings auch einmal als kleine Pflänzchen bekommen – also tief ausgraben, damit sie das Umpflanzen überstehen.
      Liebe Grüße zurück und auch Dir einen schönen Freitag ♥

      Gefällt mir

  3. einfachtilda sagt:

    Wundervolle Mohnblüten und den türikischen Mohn mag ich ebenso wie den Feldmohn und dann habe ich auch rosa Mohn, den wollte ich heute erst zeigen, hat aber Zeit.
    Bei dem Wind heute haben es die Mohnblüten nicht einfach, denn mein Islandmohn blüht den ganzen Sommer und meine Ferien habe ich auch bei meinen Großeltern verbracht…die schönste Zeit für mich war das.

    LG Mathilda ♥

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ich hatte auch einmal rosa und auch gelben Mohn. Der gelbe ist, glaube ich, der Islandmohn, oder? Irgendwann hat er mich bei einigen Umpflanzmaßnahmen leider verlassen.
      Hattest Du bei Deinen Großeltern auch so viel Natur um Dich herum? Ich war immer ganz wild auf diese Ferien bei all den Viechern, mit den Wiesen und Feldern. Das war schon einmalig schön 🙂
      LG zurück ♥

      Gefällt mir

  4. kowkla123 sagt:

    eine schöne Sammlung von Mohn und Kornblumen, ich hoffe, ihr habt das Unwetter auch gut überstanden, alles Gute zum Wochenende, Klaus

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Das war ganz schön gewaltig mit dem Unwetter bei uns. Es hat wie aus Eimern gegossen und das Gewitter kreiselte hier Stunden umher. Einige Blumen haben dann ganz schön ihre Köpfe hängen lassen, der Garten stand wieder unter Wasser, aber ansonsten haben wir zum Glück alles gut überstanden. Die Pflanzen werden sich schnell wieder erholen.
      Auch Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße

      Gefällt mir

  5. giselzitrone sagt:

    Wünsche einen schönen Tag so schöne Mohn und Kornblumen und ein sehr schöner Beitrag,als Kind kann ich mich erinnern da standen die Felder noch voll heute kann man ihn nur teilweise vereinzelt sehen.Wünsche dir ein sonniges schönes Wochenende.Liebe Grüße Gislinde

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ich denke auch manchmal, dass es früher mehr Mohn- und Kornblumen gab. Aber wer weiß, vielleicht vergoldet das nur die Erinnerung.
      Dir ebenso ein schönes und sonniges Wochenende, nur zu heiß muss es nicht sein 😉

      Gefällt mir

  6. katerchen sagt:

    Ja liebe Silberdistel so war das..und nun? wenn man etwas Glück hat hat sich mal so ein Blümchen an den Rad eines Kornfedes verirrt..
    Wir haben ja einen Garten und haben die Erinnerung auch ganz nah..
    ..ganz unten ist eine Kornblume..die andren BLAUEN sind Flockenblumen ..und denen geht es bei mit LAUSIG..
    LG zum Abend vom katerchen der 15 Grad hat und Regen,..Sommer wo bist du?? möchte ich mal fragen

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Mir fehlen manchmal richtig diese vielen Mohn- und vor allem auch die Kornblumen. Meiner Meinung nach haben die Kornblumen fast noch mehr abgenommen als die Mohnblumen.
      Meine Flockenblumen sind zum Glück so ganz bewohnerlos – bin auch froh drüber.
      Hier ist es noch relativ warm, aber es ist recht windig. 15° C ist ja echt kalt, zumal wir gerade noch knapp 30° C hatten 😦 Ich hoffe doch, dass sich der Sommer jetzt nicht gleich wieder verabschiedet.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Dich, liebes Katerchen

      Gefällt mir

  7. Bin mal wieder schwer begeistert! Nachdem du mir neulich den Link zu deinem Feld gegeben hast, habe ich gar nicht damit gerechnet, dass jetzt noch so eine schöne Rückblende in die Kindheit und wirklich wunderbare Fotos – auch von den Kornblumen – quasi noch auf mich hier warten!
    Das gefällt mir wieder außerordentlich, liebe Silberdistel!

    LG und schönes Wochenende!
    Michèle

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Liebe Michèle, schön, dass Dir mein Beitrag gefällt. Wahrscheinlich hat mich Dein toller Mohnblumen-Beitrag doch irgendwie inspiriert zu diesem hier. Schon als ich Deine Zeilen las, purzelten nach und nach all diese schönen Erinnerungen von damals in die Gegenwart hinein. Dann blühte plötzlich der Mohn auch in meinem Garten und, ja, dann musste ich diese alten Erinnerungen einfach in Worte fassen und mit meinen Mohn- und Kornblumen illustrieren. Schön ist es, auch Dir damit eine Freude bereitet zu haben.
      LG und auch für Dich ein schönes Wochenende

      Gefällt mir

  8. Ja, liebe Silberdistel, wunderschöne Aufnahmen! Ich glaube auch, dass dieses Jahr in jedem Blog mindestens ein Mohnbild war. Macht ja nix, ist doch was Schönes für Alle.
    Eine schöne Kindheitserinnerung ist wunderbar. Wie schön, dass Du Dich daran erinnert hast. GLG von der Pauline :-D♥

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ich finde es schön, dass man überall Mohnblumen sehen kann. Ich mag sie sehr und kann sie immer und immer wieder bewundern. 😀
      Diese Sommer bei meinen Großeltern werde ich nie vergessen. Sie sind und bleiben mit der wunderbarste Teil meines Lebens.
      Liebe Grüße auch zu Dir, liebe Pauline ♥

      Gefällt mir

  9. eifeltussi sagt:

    Mensch, wie schön! Hast Du toll hinbekommen die Fotos! Glückwunsch! LG und eine schöne Woche – Elke

    Gefällt mir

  10. Wunderbare Aufnahmen sind Dir hier gelungen, liebe Silberdistel. Und die Darstellung der Fotos gefällt mir auch ausgezeichnet. Geniesse den momentanen Sommer. Ernst

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Danke für den Feldblumenstrauß! 😉 Wenn man tolle Darsteller hat, kommen auch gute Bilder bei raus.
      Ja, ich genieße immer mal ein Stückchen Sommer. Im Moment weiß er allerdings nicht so recht, wie sich ein Sommer benehmen sollte.
      LG zu Dir in den Süden

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s