Plaudereien im Grünen

Veröffentlicht: 14. Juni 2013 in Alltägliches, Garten, Geschichten, Natur, Tiere, Unterhaltendes
Schlagwörter:, , , , , , , , , ,

Nicht nur wir Silberdistels sitzen gern im Garten und unterhalten uns über Gott und die Welt, auch unser Kater hat öfter einmal eine kleine Plauderstunde mit anderen Gartenbewohnern. Ob er gerade erzählt, wie schlecht es ihm unlängst ging, als er an Durchfall und Erbrechen litt? Die kleine schlimme Bande neben dem Kater scheint seine Leidensgeschichte allerdings enorm witzig zu finden. Vielleicht grinsen Gartendrachen und diese Katze auf tönernen Füßen aber auch nur über die Silberdistel, die wieder einmal genervt und besorgt zugleich hinter dem Kater her kroch, um Magen- und Darminhalt des von furchtbarem Unwohlsein geplagten Katers einzusammeln.

Für Diashow eines der Bilder anklicken!

Kommentare
  1. andrea sagt:

    Guten Morgen UTE:)))
    Dann bringe ich mal KAFFEE und ein lekceres FRÜHSTÜCK zum plaudern mit biste bereit???Hab einen schönen FREI-TAG….HERZlichste GRÜßE sendet dir ANDREA:))

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Hallo Andrea,
      tja, das mit dem Frühstück und der Plauderstunde wurde irgendwie nichts. Ich war aushäusig beschäftigt.
      Auch Dir einen schönen Freitag und viele Grüße

      Gefällt mir

      • andrea sagt:

        Aushäusig was für eine gigantische WORTschöpfug von dir liebe UTE…meintest du damit außer HAUS sich befinden…hihihi??Dann holen WIR ebend das PlauderSTÜNDCHEN nach oder????LG ANDREA:))

        Gefällt mir

        • Silberdistel sagt:

          Nein, dieses Wort habe nicht ich geschöpft, es steht sogar im Duden 😉
          Es bedeutet außer Haus – genau 🙂 Wie konntest Du das nur wissen 😉
          Ja, die Plauderstunde müssen wir dann vertagen.
          Bis dann und liebe Grüße von der Ute

          Gefällt mir

          • andrea sagt:

            Ach was das steht sogar noch im DUDEN..??Siehste mal das wußte ich nicht,aber weil du das WORT vom DUDEN genommen hast konnte ich wahrscheinlich wieder einmal GeDANKE(n)lesen das passiert mir zur ZEIT sehr oft….ich grüße dich lieb zurück und winke winke……

            Gefällt mir

  2. einfachtilda sagt:

    Ach jaaaaaaaaaaaa…ein schöner Rücken kann auch entzücken 😀
    Schönes Wochenende wünsche ich dir.

    LG Mathilda ♥

    Gefällt mir

  3. Frau Hummel sagt:

    Dein Kater plaudert eindeutig mit Dir. Ich sehe es an seinen Ohren *lach*, und seine Körperhaltung sagt: lass mich doch bitte in Ruhe, liebe Silberdistel, siehst doch, dass es mir nicht gut geht.

    Geht es ihm denn inzwischen wieder besser?

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja, der Kater … der hat mich wieder in Schwung gehalten. Es fiel vorn und hinten aus ihm raus. Bevor ich sein pelziges Hinterteil ordentlich putzen konnte, hatte er schon diverse Flecken auf dem Teppich hinterlassen. Kaum war ich mit dem einen Putzen fertig, fiel ihm die nächste Ladung aus dem Gesicht. Naja, man hat ja auch sonst nichts zu tun 😉 Wozu schließlich ist Katerpersonal auch da? Ich glaube allerdings, ich war selbst schuld, denn ich hatte gerade meine Dienstkleidung wieder angezogen (ein T-Shirt mit dem Aufdruck „Nur Hunde haben Besitzer, Katzen haben Personal“), da ging es los. Vielleicht hat der Kater das als Aufforderung verstanden 🙄
      Inzwischen geht es ihm wieder gut 🙂

      Gefällt mir

  4. kowkla123 sagt:

    ich denke, da kann man ganz schön mitleiden, ist ja nun alles wieder gut, wünsche dir einen guten Tag, Klaus

    Gefällt mir

  5. bayernpauline sagt:

    Ach, liebe Silberdistel, das ist immer schlimm, wenn es dem Tier nicht gut geht, die können ja leider nicht sprechen! Aber wenn es dem Katerchen jetzt wieder gut geht, ist wieder alles im Lot. Pass weiterhin gut auf Dich und Katerchen auf. GLG von der Pauline :-D♥

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja, liebe Pauline, damit hast Du nur allzu recht. Oft muss man ganz schön herumrätseln. Ich bin froh, dass es dem Kater inzwischen wieder gut geht und natürlich passe ich auf ihn auf 🙂
      Liebe Grüße auch zu Dir und Deinem Hundchen

      Gefällt mir

  6. Gudrun sagt:

    Ach Gottchen, hoffentlich geht es dem Kater bald wieder besser. Meine Penny holte sich gar nicht wieder ein, bis die Tierärztin den Magen ruhig spritzte. Plötzlich war es vorbei und nach einiger Zeit schmeckte auch das Futter wieder.
    Schlimm, wenn es den Haustieren nicht gut geht, gell.
    Gruß von der Gudrun

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja, Gudrun, es geht dem Kater inzwischen wieder gut. Ich bin auch ganz froh darüber. Wir haben schon Schlimmeres mit ihm erlebt.
      Ich kann mich noch erinnern. Ich weiß, dass Du über Pennys Magen-Darm-Probleme berichtet hattest. Das muss wirklich schlimm gewesen sein. Meistens reicht bei unserem Kater eine 24-Stunden-Diät und dann ein vorsichtiger Beginn mit Trockenfutter. Wir hatten es aber auch schon, dass wir mit ihm zum Tierarzt mussten, weil es ihm so furchtbar schlecht ging. Aber es nützt ja nicht, wenn die Hausmittelchen nicht helfen wollen.
      Liebe Grüße auch zu Dir

      Gefällt mir

  7. katerchen sagt:

    liebe Silberdiste die machen Diät und futtern erst wenn sie selbst dazu bereit sind..
    einen LG vom katerchen der sich freut das es so gelaufen ist..
    hätte ja etwas gefressen haben das nicht gesund für den Bauch war…von LIEBEN Mitmenschen ausgelegt..davor habe ich immer Angst.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Unser Kater macht seine Diät leider meistens nicht lange genug und dann geht alles wieder von vorn los. Er frisst so furchtbar gern und wenn der kleine Hunger kommt, dann haut er so unheimlich rein, dass der Magen offensichtlich noch nicht damit zurechtkommt. So muss man ihn immer ein wenig zu seinem Glück zwingen 😉 Dieses Mal ging es aber ohne zusätzlichen Zwang. Ich habe nur aufgepasst, dass er nicht gleich wieder zu viel frisst. Außerdem hat er erst einmal magenfreundliches Futter für das Sensibelchen bekommen. Das klappte ganz gut. Jetzt ist alles wieder in Ordnung.
      Ja, leider gibt es solche „lieben“ Mitmenschen. Das ist dann gar nicht mehr lustig, wenn man dadurch ein liebgewordenes Tier verlieren muss. Davor habe ich auch immer Angst. Aber das geht sicher allen so, deren Tiere ihren täglichen Ausgang haben – ob nun Katze oder Hund.
      Liebe Grüße zu dir und ein schönes Wochenende

      Gefällt mir

  8. Christina sagt:

    Armes armes Katertier. Und arme Silberdistel – all das wieder aufwischen zu müssen ist auch eine elende Aufgabe. Unsere Katzen scheinen sich zum Spucken vorzugsweise die Teppiche als Untergrund auszusuchen – da hat katz wohl besseren Halt beim Würgen… 🙄

    Liebe Grüße von Christina

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ich konnte unsere Katzen bis heute nicht davon überzeugen, sich die Fliesen als Unterlage auszusuchen, wenn ihnen denn schon alles aus dem Gesicht fallen muss. Ganz eigensinnig laufen sie immer wieder in Richtung Teppich. Naja, eine gewisse Logik hat es schon, ein Teppich saugt das Malheur so wunderbar auf. Auf Fliesen sieht alles viel schlimmer und gewaltiger aus 😉 Das mit dem besseren Halt ist natürlich auch gar nicht so weit hergeholt 😀
      Liebe Grüße auch zu Dir und der Katzenmannschaft

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s