Vor zwei Tagen war ich wieder einmal in der kleinen Hansestadt Wismar. Es war ein dunkler und regnerischer Tag. Trotzdem stand ich auf der Seebrücke in Bad Wendorf und blickte aufs Wasser hinaus. Wind, Kälte und Regen waren recht unangenehm. Die Sicht über die Wismarer Bucht war entsprechend schlecht.  An klaren und sonnigen Tagen kann man von hier aus bis zur Insel Poel, die der Wismarer Bucht vorgelagert ist, hinüberschauen. An diesem Tag jedoch hatte man sogar Mühe, die Insel Walfisch zu erkennen, eine Naturschutzinsel, die zwischen Wismar und der Insel Poel liegt. Seit 1990 ist die knapp 9 ha große Insel als bedeutendes Vogelschutzgebiet ausgewiesen. Hier brüten verschiedene Möwen, Seeschwalben, Austernfischer, Mittelsäger, Höckerschwäne, Gänse, Enten, Kormorane und einiges mehr.

An der Seebrücke in Wismar entdeckte ich noch einmal ein ähnliches Stockentenpaar wie das, das ich hier vor kurzem in meinem Beitrag „Ostersonne am Ententeich“ vorgestellt hatte. Offensichtlich gibt es doch mehr solcher Mischlingsehen als ich dachte. Auch den beiden Enten gefiel dieser regnerische und kalte Tag offensichtlich nicht. Aufgeplustert, den Kopf ins Federkleid gesteckt, standen sie im kalten Wasser und rührten sich nicht. Gern hätte ich ihnen angeboten, mit in die Gaststätte „Seeblick“ zu kommen, in der sich meine beiden Begleiter und ich bei einer Tasse Kaffee aufwärmen wollten. Vielleicht hätte das Entenpaar die Einladung sogar angenommen, um das Gefieder zu trocknen und die kalten Füße zu wärmen. Ob das Gaststättenpersonal da mitgespielt hätte?

Für Diashow eines der Bilder anklicken!

Kommentare
  1. Frau Hummel sagt:

    Ein so trauriger Tag am Meer…
    Liebe Grüße schick ich Dir ♥

    Gefällt mir

  2. katerchen sagt:

    Ach liebe Silberditel die Entchen hätten sicher auch gerne ein Stück Kuchen genommen..
    Wetter hier auch ,nur der Wind ist nun sanft.

    einen LG zum Wochenende vom katerchen

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Hätte ich ihnen mal eins gebracht. Sie sahen so traurig aus, wie sie dort so standen. Aber es passte auch irgendwie zu diesem Tag.
      Aber ich habe jetzt Sonnenschein bestellt. Nur, sie hört mich nicht, hier regnet es und sieht aus wie am Donnerstag auf der Seebrücke in Wismar. Nur das Meer kann ich grad nicht sehen.
      Liebe Grüße zurück und ein schönes Wochenende mit SONNE

      Gefällt mir

  3. Das sind wirklich tolle und interessante Fotos! Schön! ☼

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Danke 🙂 Die Enten fanden das dort wohl nicht so toll. Die hätten sicher wie wir auch Schönwetterbilder vorgezogen. Aber interessant war es schon, wie nieseliges und regnerisches Wetter die Welt verschlucken kann.

      Gefällt mir

  4. einfachtilda sagt:

    Herrliche Fotos und Details, aber die Enten warten sicher auch auf besseres Wetter und bei uns ist der Frühling auch noch nicht so richtig angekommen….aber morgen, wehe nicht 😀

    LG Mathilda ♥

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Es sah beinahe so aus, als wären die Enten in den Winterschlaf gefallen. Kein Wunder bei dem Wetter. Ich würde nur zu gern wissen, wo sich in diesem Jahr der Frühling rumtreibt. Der hat einfach keine Lust, seine Arbeit zu tun – fauler Kerl 😉
      Liebe Grüße zurück

      Gefällt mir

  5. kowkla123 sagt:

    da war ich auch schon drauf, schöne Bilder von den Enten, einen schönen Samstag wünsche ich, Klaus

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Bei schönerem Wetter sieht man natürlich auch mehr schöne Gegend. Da macht es dann schon Spaß, auf der Seebrücke zu stehen, aufs Wasser zu blicken, den Enten, Möwen und Schiffen zuzuschauen. Aber es wird ja wohl nicht das ganze Jahr über so trübsinnig bleiben. Wichtig war mir dieses Mal hauptsächlich dieses Stockentenpaar.
      Dir auch einen schönen Samstag und liebe Grüße

      Gefällt mir

  6. kowkla123 sagt:

    hallo, es kommen Grüße von mir,,einen schönen Sonntag, Klaus

    Gefällt mir

  7. Gudrun sagt:

    Die Stockenten sehen wirklich etwas verfroren aus. Aber jetzt soll es ja besser werden. da ist das Frühlingsanfangsungemach ( meine Herren, ich lass das jetzt stehen 🙂 ) bald vergessen.
    Schöne Fotos sind das wieder, liebe Silberdistel, weil das doch die Stimmung so richtig gut einfängt. Ich bewundere dich, dass du die Kamera immer mitnimmst. Ich vergesse das leider oft.

    Liebe Grüße von der Gudrun

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Naja, meine Kamera fand das auch ein wenig übertrieben, dass ich bei diesem Wetter nun auch noch fotografieren musste 😉 Zum Glück hatte ich einen Schirmhalter dabei, sodass die Kamera nicht allzu sehr leiden musste. Aber DIESE Enten mussten einfach aufs Foto. Außerdem muss man nicht immer nur Licht und Sonne und schöne Stimmungen einfangen. Manchmal sind auch traurige oder weniger schöne wichtig. Auch sie gehören zu unserem Leben.
      Liebe Grüße zurück und einen schönen Sonntagabend für Dich und Deine Weiber-WG 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s