Heute noch einmal etwas nur zum Schauen. Ich hatte ja am Samstag schon ein wenig über das „Miniland Mecklenburg-Vorpommern“ berichtet und auch erzählt, wie wunderbar detailgetreu die Erbauer dieser Minilandschaft gearbeitet haben und wie sehr uns Silberdistels das begeistert hat. Überhaupt nicht loslassen wollte mich das Schloss Ludwigslust. Die vielen kleinen Figuren – was mag das alles für Arbeit gekostet haben? Das Güstrower Schloss ist ebenso faszinierend. Ich konnte gar nicht aufhören, die vielen winzigen Details zu betrachten. Herr Silberdistel saß schon lange auf einer Bank, genoss die wundervolle Ruhe rundum und ließ sich von der Sonne bescheinen, während ich immer noch bewundernd von einem Schloss zum anderen lief und am liebsten immerzu „ahhhh“ und „ohhhh“ gerufen hätte. Wahrscheinlich leuchteten meine Augen wie bei einem kleinen Kind, das ein wunderschönes Spielzeug zum Geburtstag bekommen hat. Aber schaut selbst! Würde es Euch nicht ebenso gehen wie mir?

Kommentare
  1. katerchen sagt:

    liebe Silberdistel es ist soo schön..aber der Gedanke WIE du da gestanden hast und alles in die Knipse gezwängt hast..das hätte ich auch gerne gesehen..sicher nicht ganz einfach.
    DANKE sagt das katerchen für diese MÜHE.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Och, Katerchen, so etwas ist für mich eher Spaß als Mühe. Da würde ich stundenlang mit wachsender Begeisterung aushalten. Nur, auf meinen Herrn Silberdistel muss ich da Rücksicht nehmen – er ist mehr der Schnellgucker 😉
      Schön, dass Du den Rundgang mitgemacht hast und auch Deinen Spaß dabei hattest.
      Liebe Grüße zurück

      Gefällt mir

  2. kowkla123 sagt:

    supertolle Bilder und unser Schloss in Klink ist auch dabei, ja, das meiste hat man schon im Original gesehen als Mecklenburger, schöne Woche, KLaus

    Gefällt mir

  3. Mathilda sagt:

    ♥ Dankeschön!!

    Gefällt mir

  4. Hallo, liebe Silberdistel und ein frohes neues Jahr 🙂
    So eine Miniaturwelt kann schon faszinierend sein, wie man an Deinen schönen Bildern ja auch sieht – danke, daß Du uns auf diese Reise mitgenommen hast 🙂
    Mir gefallen vor allem diese „Blick durch…“-Bilder sehr gut, weil sie auch immer etwas Geheimnisvolles haben.
    Thomas

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Danke, Thomas, für die lieben Wünsche. Auch Dir alles Gute zum neuen Jahr.
      Dieses Miniland MV ist schon eine schöne und interessante Miniaturwelt, die durchaus faszinierend ist und uns viel Spaß gemacht hat. Schön, dass Dir unsere Reise gefallen hat.
      LG

      Gefällt mir

  5. IceQueen37 sagt:

    Aber klar doch! Mir wäre es ebenso gegangen. 😀 Am Ende wären es bestimmt mind. 200 Fotos gewesen. 😆

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  6. Gudrun sagt:

    Das ist wirklich schön. Meine Güte, wieviel Arbeit mag da drin stecken?
    Du hast schöne Fotos von diesen kleinen Kunstwerken gemacht, liebe Silberdistel.
    Liebe Grüße von der Gudrun

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Da steckt irre viel Arbeit drin. Wir haben noch einen kurzen Blick in die Bastelwerkstatt werfen können. Da hat man diese vielen Puzzleteile bewundern können. Das war schon hochinteressant.
      Liebe Grüße auch zu Dir, liebe Gudrun

      Gefällt mir

  7. so schoene bilder. hach ich wuenschte ich koennte das alles mal live sehen. danke fuer’s zeigen liebe Silberdistel

    lg
    Sammy

    Gefällt mir

  8. Frau Hummel sagt:

    Liebe Silberdistel, beim Betrachten Deiner schönen Fotos habe ich mich gefragt, ob die Originale auch so wunderschön aussehen. Und so habe ich Deinen Sehenswürdigkeiten virtuell einen Besuch abgestattet. Am besten gefiel mir das Schloss Klink an der Müritz. Dort würde ich sehr gern mal in der Suite Royal, mit Panoramablick, übernachten *träum*.
    Oder in einer Puppenstube, im Schloss Schlemmin. Das klingt doch auch toll, oder?! Dort im Schloss findet am 19.1. ein Dinnerkrimi statt. Das ist eine tolle Sache und macht sehr viel Spaß.
    Ich bin durch Dich also ganz schön rumgekommen *lach* und habe mal wieder eine Menge dazu gelernt. Irgendwie werde ich immer neugieriger auf Mecklenburg-Vorpommern 🙂

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Etliche der Gebäude kenne ich auch im Original. Dazu kommt auch noch ein Beitrag. Leider habe ich bisher nur von wenigen auch ein Foto, weil ich damals noch nicht mal im Traum daran gedacht habe, jemals in meinem Leben zu bloggen. Aber Du bist ja findig, wie ich lese 🙂 Das Schloss Klink ist wirklich ein hübsches. Von dem Dinnerkrimi wusste ich bisher nichts. Interessant! Übrigens ist die Müritzgegend überhaupt sehenswert.
      In einer Puppenstube im Schloss Schlemmin willst Du übernachten? Meinst Du nicht, das wird ein wenig eng? 😉
      Schön, dass Du nun so viel in Meck-Pomm unterwegs gewesen bist. Vielleicht magst Du es ja irgendwann auch einmal in der Wirklichkeit besuchen.
      LG aus einem im Moment abschreckenden Meck-Pomm – der Wasserspiegel steht hier allgemein sehr hoch und steigt weiter. Gibt es noch eine Welt ohne Regen? 😦 Wenn ja, wo ist sie???

      Gefällt mir

  9. Frau Hummel sagt:

    Furchtbar dieser unaufhõrliche Regen… ich glaub ich hab den Regen-Blues 😉 . Und nein, wir werden uns die Schönheiten dort in Meck-Pom. auf gar keinen Fall entgehen lassen 🙂 .

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ist das eine Krankheit – der Regen-Blues? Vielleicht hab ich die auch? Ist sie ansteckend – per Internet?
      Für einen Meck-Pomm-Besuch ist aber eine schöne Jahreszeit angebracht. Jetzt ist hier gar nichts schön. Ich mag nicht mal die Ostsee anschauen und das will schon was heißen. Aber wahrscheinlich findet man sie gar nicht vor lauter Wasser überall 😉

      Gefällt mir

      • Frau Hummel sagt:

        Der Regen-Blues ist keine Krankheit im klassischen Sinn. Er ist mehr ein Folterknecht, der seine Opfer quält. Diese leiden dann an Unzufriedenheit und schleppen sich antriebslos durch den Tag 😉 . Jaja, ansteckend ist er, auch über das Internet *lach*.

        Wir werden uns M-P dann mal bei schönem Wetter anschauen. Liebe Grüße zu Dir aus der ebenfalls ertrinkenden Heide.

        Gefällt mir

        • Silberdistel sagt:

          Hat der Regen-Blues etwas mit der Antriebslosigkeit zu tun? Wenn dem so ist, befürchte ich, ich habe mich da schon fernangesteckt. Hoffentlich wird man das wieder los, denn es ist ja irgendwie kein nachahmenswerter Zustand.
          An Regen-Blues sollte man nicht erkrankt sein, wenn man sich Meck-Pomm anschaut, andererseits … vielleicht verschwindet dieser Folterknecht dann auch 🙄

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s