Der Raschelsack

Veröffentlicht: 19. Dezember 2012 in Alltägliches, Garten, Natur, Tiere, Unterhaltendes
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , ,

Kurz bevor der Winter mit seinen Schneemassen über den Norden herfiel, war ich noch ein wenig damit beschäftigt, den Garten winterfest zu machen und hier und dort etwas aufzuräumen.

01

Unsere Katzendame langweilte sich schon den ganzen Vormittag über, schaute aus dem Fenster, rannte zur Terrassentür, forderte Ausgang ein, um wenige Sekunden später wieder hinein ins Haus zu wollen. Schließlich stellte sie sich vor mich hin und maunzte mich laut an: „Kommst Du mit raus zum Spielen? Mir ist so langweilig!“ „Okay, Du Quälgeist, ich habe ohnehin noch einiges im Garten zu tun. Ich komme!“

S

So schritt ich ganz gesittet zur Tür, während die Katze wie ein Pingpongball begeistert vor mir herrannte und kaum, dass die Tür offen war, donnerte das Fellbündel pfeilschnell in den Garten, um sich auf einer der Blumenbänke im Garten niederzulassen und ganz aufgeregt eine Truppe Spatzen im Futterhaus zu beobachten, die sich seltsamerweise von der in den Garten stürzenden Katze gar nicht beeindrucken ließ. Die Vögel widmeten sich weiter ihrem Körnerfutter und schauten Katz und Mensch nur interessiert an.

03

Als unsere Katzendame aber mit ihnen spielen wollte und langsam auf das Futterhäuschen zuschlich, wurde es der Spatzenschar wohl doch etwas unheimlich und die Federbälle verschwanden sicherheitshalber erst einmal ringsum in den Büschen und schon langweilte sich das graue Raubtier wieder und schlenderte lustlos im Garten umher.

04

Plötzlich fiel der Blick unserer Katzendame auf den blauen Plastiksack, den ich mir für die Gartenabfälle bereitgelegt hatte. Vorsichtig näherte sie sich dem blauen Wunder und stupste es mit der Nase an.

05

Oh, es raschelte! Noch einmal von der anderen Seite gestupst. Wow, das ist doch ein Eingang. Nun wurde es richtig spannend und abenteuerlich.

06

 „Vielleicht ist ja ein Mäuseken in dieser Rascheltüte. Ich schau mal nach!“

07

„Huhuuu, ist hier jemand? Keiner zuhause?“

08

„Geh weg mit Deinen Blättern, Silberdistel. Das hier ist meine Rascheltüte. Such Dir eine andere! … und mach die Tür wieder hinter Dir zu!“

09

„Tür zu? Okay“, sprach die Silberdistel und ließ die Rascheltütentür wieder ins Tütenschloss fallen.

10

Wenn doch bloß die Neugierde nicht wäre? Was schaut denn da plötzlich Graues aus der Tütentür? Eine Katzennase, die sich immer und überall neugierig in anderer Leute Angelegenheiten hineindrängelt?

11

„Autsch! Warum schlägst du nach mir, meine Herrschaft?“  „Weil Du hier nichts zu suchen hast, Silberdistel! Ich hab Dir doch gesagt, Du sollst weggehen. Das ist hier meine Höhle und Deine doofen Blätter kannst Du behalten, die brauche ich nicht.“

12

„Geh schon, sonst gibt es noch einmal was auf die Finger und dieses Mal brauchst Du ein Pflaster!

13

„Ohhh, da sind ja schon wieder Vögel. Guck mal, Silberdistel, gaaanz leise jetzt und vorsichtig!“

14

„Oooooch nööö ne, Du hast sie wieder verscheucht. Mir war schon so das Wasser im Maul zusammengelaufen.“

15

„Guck, kein einziger Vogel mehr da. Du bist aber auch ungeschickt, Silberdistel. Mit Dir macht das überhaupt keinen Spaß!“

16

„Mir ist sooo langweilig. Was machen wir nun?“ „Spiel doch mit der Rascheltüte.“ „Ach nee, das ist langweilig. Ich glaub, ich guck wieder aus dem Fenster. Lass mich mal rein da! Ich muss jetzt gucken, gleich, sofort … Mach schon die Tür auf!“

17

„Vielleicht sitzt da drüben wieder die bunte Katze oder die Elstern hüpfen auf dem Dach umher. Ich muss das jetzt beobachten. Ich kann nicht wie Du den ganzen Tag nur mit bunten Blättern im Garten herumschieben. Ich hab Wichtigeres zu tun …“

Kommentare
  1. IceQueen37 sagt:

    Wieder ganz wunderbar geschrieben, liebe Silberdistel! 😀 In was eure Katzendame auch alles hinein schlüpft! Ich denke da nur an Herrn Silberdistels Hose. 😆 Köstlich! 😆 Unser Jerry braust wie ein geölter Blitz davon, wenn ich nur einen Plastesack in die Hand nehme. Erst später, wenn das komische Ding dann immer noch da ist und für sicher befunden wurde, nachdem er dem Sack ein paar Hiebe versetzt hat und das blaue Teil nicht zurück schlägt, erst dann traut er sich mal nach dem Inhalt zu schauen. Die Neugier ist dann wohl doch stärker. Aber er ist noch nie in einem Plastesack verschwunden. 😀 Alles in allem ist das wieder eine wunderbare Bildergeschichte. Am besten gefällt mir das Foto, auf dem die neugierige Nase aus der Tütentür guckt. 😀 So eine Aufheiterung konnte ich heute wirklich gebrauchen. Vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße auch an eure wunderbare Katzendame
    von Antje aus dem trüben Berlin

    Gefällt mir

  2. Mathilda sagt:

    Das ist einfach zu lustig und ich wundere mich, dass sie in die „Rascheltüte“ geht, kenne nämlich Katzen, die solche Geräusche gar nicht mögen und wie kannst du nur mit Blättern ankommen…tststs 😀
    Hat mir sehr gut gefallen.
    Liebe Grüße zu dir und einen schönen Tag wünscht Mathilda ♥

    Gefällt mir

  3. kowkla123 sagt:

    vor dem Fenster sitzt sie am Ende und wird über ihre schönen Erlebnisse mit dem Raschelsack nach denken, schönen Mittwoch, KLaus

    Gefällt mir

  4. eifeltussi sagt:

    99 Punkte für die Rascheltüten-Foto-Story. Wie immer: sehr gelungen! LG Elke

    Gefällt mir

  5. das hast du so richtig toll rueber gebracht liebe Silberdistel und die bilder sprechen tausend worte. richtig schoen.

    lg
    Sammy

    Gefällt mir

  6. Waldameise sagt:

    Liebe Silberdistel,
    Es ist wirklich immer wieder lustig, was den Samtpfoetchen so alles einfaellt, wenn der Tag lang ist. Unsere Lissy ist ganz verzueckt ueber die Verpackung eines Weihnachtsgeschenkes.
    Sie hat es zu ihrem neuen Lieblingsplatz erklaert.

    Liebe Silberdistel, ich wünsche dir und deinen Lieben eine schoene, besinnliche Weihnachtszeit und alles Liebe.Von Herzen danke fuer deine freundlichen Gruesse … bis bald, die Waldameis

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Katzen sind sehr erfindungsreich. Unsere lieben auch Weihnachtsgeschenke. Unser Kater mag besonders die Bänder daran. Ich muss gleich immer alles vor ihm verstecken, sonst kann ich wieder von vorn beginnen, weil er alles vor lauter Begeisterung zerfetzt hat.
      Liebe Grüße zu Dir in Deine Ameisenburg, liebe Waldameise, eine schöne Weihnachtszeit und lass es Dir gut gehen. Bis dann …

      Gefällt mir

      • Waldameise sagt:

        Guten Morgen, liebe Silberdistel, hab gestern ganz vergessen, die süßen Fotos extra zu erwähnen. Dazu deine wundervolle Story … einfach immer wieder herrlich.
        Hab einen schönen Tag und nochmals alles Liebe für euch … die Waldameise, die jetzt da raus muss … zur Bushaltestelle … Richtung Stadt. Aber am Montag hab ich frei, somit fünf freie Tage … freu mich. Winke 🙂

        Gefällt mir

        • Silberdistel sagt:

          Danke, liebe Waldameise, dass Du extra noch einmal hereingeschaut hast und vielen Dank für die lieben Worte.
          Auch für Dich einen schönen Tag und vor allem dann ganz erholsame freie Tage. Ein Winkewinke in Deine Ameisenburg, in der es ganz sicher wundervoll gemütlich ist 😉

          Gefällt mir

  7. Es macht Spaß, deine Katze auf ihrer abenteuerlichen Runde zu sehen. Oder auch nur noch die Nase bzw. die Schwanzspitze … Euer Kater scheint generell sehr interessiert an allem zu sein. Er hat einen sehr wachen Blick.
    Bin schon gespannt, wann er wieder einmal in einer Bild-/Textstory mit im Blog auftaucht … ^^

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Es ist witzig, wie sich das so im Laufe eines Katzenlebens ändern kann. Als unsere Katze noch klein war, konnte sie stundenlang an einer Stelle im Garten sitzen und nur um sich blicken und alles bestaunen. Unser Kater dagegen rannte immer wie ein Irrer den Gartenweg auf und ab. Inzwischen ist er der Gesittete und unsere Katzendame ist dauernd unterwegs. Der Kater geht fast nur noch raus, wenn auch einer von uns Menschen mitkommt. Im Moment hält er fast Winterschlaf. Ich denke, er kommt auf seine 20 Stunden pro Tag. Man sagt ja, dass Katzen zwischen 16 und 20 Stunden pro Tag schlafen können, wenn man sie lässt. Wir lassen ihn 😉 Vorerst könnte ich wahrscheinlich nur einen schlafenden Kater ablichten 😀

      Gefällt mir

  8. katerchen sagt:

    schön so aus dem Herzen von Herzen liebe Silberdistel..
    unser Kater hätte den Platz in der Tüte nicht in Beschlag genommen..NIE..
    Danke für diese wunderschöne BEBILDERTE Unterhaltung.
    LG vom katerchen

    Gefällt mir

  9. Gudrun sagt:

    Liebe Silberdistel, das ist eine ganz wunderbare Geschichte geworden. Ich hab sie gerne gelesen. Du kennst deine Katze aber richtig gut. Sie dich wahrscheinlich auch. Ich finde es klasse, dass die Katze den Raschelsack nach Herzenslust untersuchen dürfte. Da muss die Silberdistel mit ihren Gartenabfällen eben mal warten, gell.
    Meine Kleopatra wird sich über ihr neues Katzenfensterbrett freuen. Meine Fensterbretter wären viel zu schmal, um darauf zu sitzen. Zum Glück gibt es da Lösungen.
    Liebe Grüße von der Gudrun

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Danke für Dein Lob, liebe Gudrun. Schön, dass Dir unsere Geschichte gefallen hat. Aber ich hatte ja auch eine ganz wundervolle Mitarbeiterin 😉 Ich glaube fast, die Katze kennt MICH sogar noch ein wenig besser als ich sie. Sie hat mich nämlich voll im Griff. Herr Silberdistel muss mich manchmal bremsen, damit ich dieses Fellmonster nicht zu sehr verwöhne 🙂
      Ein Katzenfensterbrett ist sicher ein schönes Weihnachtsgeschenk. Unsere Katzendame liebt Fensterplätze über alles. Sie hat in jedem Zimmer einen Fensterplatz und alle Plätze werden ganz regelmäßig besucht. Als Katze muss man immer den Überblick über das Geschehen rund ums Haus haben 😉
      Liebe Grüße zurück und liebe Grüße auch an Deine beiden Katzendamen ♥

      Gefällt mir

  10. luiselotte sagt:

    Ich bin deiner Geschichte gefolgt und habe angefangen deinen raschelsack samt Inhalt zu mögen….herzliche ♥ Grü-e, uise!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s