Die Kunst des Zufalls oder des Zufalls Kunst

Veröffentlicht: 25. September 2012 in Allgemein, Sehenswertes, Sonderbares, Unsinniges, Unterhaltendes
Schlagwörter:, , , ,

Vielleicht zunächst einmal eine kleine Information in eigener Sache. Ab sofort werde ich dienstags, donnerstags und sonntags keine Beiträge mehr veröffentlichen, es sei denn, es gibt etwas zu berichten, das unbedingt sofort ans Licht der Öffentlichkeit will. Das soll unter Umständen vorkommen, manchmal, und dann soll es das auch haben – keine Frage. Dann soll es selbstverständlich auch ganz schnell ans Licht der Öffentlichkeit. Da Herr Silberdistel und ich dienstags oft unseren silberdisteligen internen Wandertag veranstalten, fehlt manchmal ganz einfach die Zeit für einen Blogeintrag an diesem Wochentag. Der Donnerstag ist mein sogenannter Mutter- und Vatertag, an dem ich gern einen Abstecher zu meinen Eltern mache, sodass anschließend auch an diesem Tag nicht mehr viel Tag für mich übrig bleibt. Ja, und am Sonntag möchte ich gern Sonntag haben, so, wie es sich für einen Sonntag gehört – ohne Arbeit, und ein wenig Arbeit ist das Bloggen manchmal schon, auch wenn diese Arbeit Spaß macht. Aber sie soll ja immer auch noch Spaß bleiben und das noch möglichst lange. Natürlich schließt das, dass ich bei mir im Blog nichts einstelle, Blogbesuche meinerseits bei Euch nicht aus. Die werde ich mir auch weiterhin nicht nehmen lassen.

So, alles ist gesagt, und damit das hier nicht so trocken rüberkommt, habe ich noch ein wenig Kunst zu bieten. Michmithund hatte kürzlich Bilder von seinem zufälligen künstlerischen Können veröffentlicht, die mich durchaus beeindruckt haben. Ich war der Meinung, so etwas würde ich nie und nimmer können, denn nicht jeder ist ein Künstler. Manchmal aber liegt das Talent zur Kunst im Verborgenen und strebt plötzlich und unerwartet ans Tageslicht. In mir steckt tatsächlich doch die Gabe, Kunst hervorzubringen, einfach so. Hier mein erster Versuch. Ist er nicht überaus gelungen? Ich bitte um Beifall und möchte gern über dieses so schöpferische Werk mit Euch meine Gedanken austauschen. 😉

Wie dieses Werk enstand? Ganz einfach. In meinem Garten steht eine kleine Kamera, so wie sie die Jäger zur Wildbeobachtung benutzen. Ich möchte das wilde Leben in meinem Garten beobachten. Die kleine Kamera befindet sich ständig im Bereitschaftszustand und nimmt jegliche Bewegung im Garten auf. Durch zufälliges gefühlvolles und kunstfertiges Schwenken dieser Kamera schuf ich nun dieses beeindruckende kleine Kunstwerk. Eigentlich habe ich die Kamera nur in die Hand genommen, um den Chip zu entnehmen. Ich wollte doch nach dem wilden Leben Ausschau halten.

Kommentare
  1. Monika sagt:

    Guten Morgen,

    ja das kenne ich sehr gut, dass man mal mit dem Veröffentlichen von Artikeln wniger macht. Weniger ist aber dann meistens auch mehr. Ich selbst veröffentliche momentan auch nicht mehr täglich, aber regelmäßig 😉 Ich weiß, dass auch ein kleiner Blogbeitrag eine halbe Stunde Arbeit einnehmen kann, geschweige denn ein großer und manchmal hat man die Zeit dazu eben nicht.

    Das Foto ist Dir sehr gut gelungen, weiter so!

    Viele Grüße und einen schönen Wandertag

    Monika

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Eine gewisse Regelmäßig beim Bloggen finde ich schon ganz gut, sowohl für meine Blogbesucher als auch für mich. Ich habe ganz zu Anfang auch nicht jeden Tag einen Beitrag gebracht. Irgendwann ergab es sich dann aber so, dass ich täglich etwas eingestellt habe. Es hat mir ganz einfach Spaß gemacht und die Zeit dafür war da. Inzwischen sind für mich einige familiäre Verpflichtungen hinzugekommen, die viel Zeit brauchen und die ich nicht einfach fortschieben kann. So muss ich schlicht und einfach an anderer Stelle etwas kürzer treten.

      Als ich dieses „Kunstfoto“, das meine kleine Kamera produziert hat, betrachtete, erinnerte es mich an einige moderne Kunstobjekte, vor denen ich schon oft genug grübelnd stand und versuchte zu erraten, was der Künstler uns damit wohl sagen möchte. Ich dachte jetzt, ich muss mein „Kunstwerk“ einfach einmal zeigen. Irgendwie hat dieses Zufallsprodukt etwas, finde ich, obwohl hier die „Künstlerin“ selbst grübelt, was sie damit ausdrücken möchte oder könnte 😉
      Liebe Grüße zurück zu Dir

      Gefällt mir

  2. Flohnmobil sagt:

    Hättest du nicht geschrieben, dass das ein Foto ist, ich hätte glatt gedacht, da sei dem Maler beim Pinseln der Schluckauf gekommen. 😆
    Bei mir ist die Zeit auch vorbei, wo ich mich von meinem Blog stressen lasse. Natürlich würde ich gerne täglich einen Beitrag veröffentlichen, an Ideen fehlt es jedenfalls nicht. Aber eben, dieses berühmte Wort, das mit Z anfängt. Wie hiess es doch gleich?
    Zuvieldesguten?
    Zuvielaufsmalwollen?
    Zwischendurchmalausklinken?
    Zufriedenmitdemwasmantut?

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Nicht dem Maler kam der Schluckauf, der Kamera kam der Schluckauf. Dieser Schluckauf hat doch aber ein interessantes Gemälde produziert. Mir gefällt es 😀 Ich dachte gar nicht, dass man mit dieser kleinen Kamera so kreativ sein kann 😉
      Im Moment geht es bei mir nicht mehr, jeden Tag einen Beitrag zu veröffentlichen. Die Ideen sind mir durchaus noch nicht ausgegangen. Da lagert noch einiges auf Halde. Es fehlt momentan einfach die Ruhe und die Zeit. Jetzt haben erst einmal andere Dinge Vorrang, die mir auch wichtig sind.
      Mit Deinen Z-Worten hast Du ja sooo recht.

      Gefällt mir

  3. katerchen sagt:

    Hallo liebe Silberdistel
    nah dann.. NEU etwas weniger..aber Du verschwindest nicht..gut

    Dann das Alles schön ist wie Ihr es EUCH vorgenommen habt..:D

    Kunstwerk ..Kamera spuckt Bilder aus nach Schleudertrauma.. grins
    einen LG vom katerchen

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Nein, liebes Katerchen, natürlich verschwinde ich nicht. Ich muss mich nur etwas umorganisieren, weil ich auch ab und zu noch andere Dinge erledigen muss und möchte. Es wird sicher kaum auffallen, wenn hier 3 Beiträge pro Woche weniger erscheinen. Vielleicht kommen ja auch wieder andere Zeiten.

      Da staunt man doch, was eine Kamera alles kann – trotz oder gerade mit Schleudertrauma. 😀 Die Kamera ist schon eine Weile in Betrieb, aber solche „Kunst“ hat sie das erste Mal produziert. Ich glaube, ihr war langweilig, da wurde sie kreativ. 😉
      Liebe Grüße zu Dir

      Gefällt mir

  4. Elvira sagt:

    Stell das Bild in eine Galerie und ich gehe jede Wette ein, dass in kürzester Zeit die verschiedensten Interpretationen Antwort auf die Frage geben: Was hat der Künstler sich dabei gedacht.
    Ich versuche gerade, meine Blogzeit kontrollierter zu nutzen. Bislang leider recht erfolglos. Jetzt zum Beispiel müsste ich Staubwischen, Saugen und ähnliche Hausarbeiten erledigen. Da ich dienstags erst am Nachmittag meinen Dienst beginne, ist das seit Jahren so üblich. Was tue ich stattdessen? Genau! Lese die abonneirten Blogs und gebe meinen Senf dazu. Sechs Artikel warten noch. Und alle sind lesen- und kommentierenswert. Lasse ich einen Tag aus, duplizieren sich die Posts, wehe ich bin drei Tage nicht am Rechner. Ein Teufelskreis.
    Liebe Grüße und einen schönen Wandertag in herbstlicher Sonne!
    Elvira

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Wahrscheinlich ist Kunst wirklich so einfach. Was ich mir dabei gedacht habe, finden bestimmt die Betrachter eher heraus als ich selbst. 😉

      Du sprichst so wahre Worte, was die kontrollierte Blogzeit betrifft, nur manchmal geht es irgendwie einfach nicht. So muss ich jetzt strenger mit mir verfahren. Ich hoffe, das bringt was. 😀
      Danke für die lieben Wünsche. Der Wandertag, der dieses Mal mehr mit dem Auto stattfand, war schön, aber auch anstrengend. Ich werde demnächst berichten.
      Liebe Grüße zurück

      Gefällt mir

  5. kowkla123 sagt:

    Du hast ja so recht, man muss sich die Zeit gut einteilen und sich nicht ständig jagen lsssen, ich bin im Moment dazu in der Lage, aber wenn es nicht geht, dann geht es eben nicht, übrigens das mit dem Bild ist schon erstaunlich, ich dachte auch, es ist was Gemaltes, einen schönen Tag für dich, KLaus

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ich hoffe, dass mir meine neue Zeiteinteilung doch einige Freiräume schafft. Es ist wahrscheinlich eine Kunst, die niemand beherrscht, abwesend zu sein und trotzdem auch noch bloggen zu wollen.

      Diese kleine Kamera kann wunderhübsch malen. Ich habe sie schon sehr gelobt für ihr Kunstwerk 😉
      LG zu Dir

      Gefällt mir

  6. Mathilda sagt:

    Das könnte ich mit meiner Kamera nicht machen, die wäre dann wohl hin 😦
    Das mit dem Bloggen finde ich sehr gut. Morgen gibt es bei mir Projekte zu sehen, aber alle der Reihe nach und nicht gesondert, dann ist erst einmal wieder für eine Woche Pause und so langsam komme ich in den grünen Bereich.

    Habs gut und liebe Grüße ♥ Mathilda

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ob meine anderen Kameras das können, weiß ich auch nicht. Wenn ich da solche Zufallsprodukte habe, sehen sie meistens nicht so malerisch aus. 😀
      Da diese Kamera aber mit einem Bewegungsmelder arbeitet, macht sie ja quasi sofort ein Foto, wenn sich etwas bewegt. In diesem Falle habe ICH die Kamera bewegt, weil ich sehen wollte, was sie aufgenommen hat, und so meinte die Kamera wahrscheinlich, die Erde kreist nun um sie herum und da hat sie dieses malerische (eigentlich verwackelte) Foto geschossen. Ich habe inzwischen schon zwei neue Fotos, die aber nicht ganz so schön sind 😀
      Genieße mal Deine kleine Pause ruhig ordentlich. Nachher wird alles wieder besser laufen. Ich weiß inzwischen, dass zu viel auch nicht gut ist, und wenn man noch Spaß an der Sache haben will, dann muss man halt ein wenig kürzer treten.
      Liebe Grüße zu Dir

      Gefällt mir

  7. Bewegung festzuhalten oder zu verurschane ist immer spannend. Und dass läßt sich sogar absichtlich herstellen 😉
    Dei Bild wirkt übgrigens sehr dynamisch und schwungvoll.
    LG Michel

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja, ich war wohl auch etwas schwungvoll beim Hochnehmen der Kamera. Ich muss erst immer das Gehäuse öffnen, bevor ich sie ausschalten kann. So entstehen also immer einige wenige Bilder, die Bewegung zeigen. Dieses Foto gefiel mir selbst recht gut, eben weil es so dynamisch wirkt. Absichtlich habe ich bisher solche Bilder noch nicht gemacht. 🙂
      LG zurück zu Dir

      Gefällt mir

  8. Frau Hummel sagt:

    Deine DiDoSo-Pause finde ich gut, reicht ja wenn Du MoMiFreSa arbeitest, gell, wobei Wandern und Muttertag auch in Arbeit ausarten können. Zu
    Deinem Bild kann ich nur sagen: Respekt.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Das stimmt schon, dass Wandern und Muttertag auch in Arbeit ausarten können, wobei die Wandertage für mich eher positiver Stress sind und eine Art Ausgleich. Die Muttertage sind auch schön, arten aber dann doch in der Regel mehr in Arbeit aus, weil meistens viel auf einmal erledigt werden muss und das Gespräch soll letzten Endes auch nicht zu kurz kommen bzw. DARF nicht zu kurz kommen. Das ist meistens ein langer Tag für mich, an dem ich abends dann müde bin und nichts mehr tun mag. So muss ich also hier ein wenig kürzer treten, denn für die Familie will ich ganz einfach diese Zeit haben.

      Das Bild war Teamwork zwischen Kamera und mir. Wenn wir so weitermachen, werden wir ein gutes Team 😉 Ich richte der Kamera das Lob aus. 🙂
      Liebe Grüße in Deine Heide

      Gefällt mir

  9. sanetes sagt:

    Täglich bloggen ist schon Wahnsinn. Das habe ich erst gar nicht versucht. Eine Zeit lang hatte ich 2-3 Posts pro Woche, aber das wäre in den letzten Wochen auch zu viel gewesen. Ich habe jetzt keine Plan mehr, an den ich mich halten will, sondern schreibe, wenn ich Zeit und Lust dazu habe.

    Das Bewegungsbild gefällt mir sehr gut! 🙂

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Naja, es gab Zeiten, da machte mir das nichts aus, täglich einen neuen Beitrag einzustellen. Inzwischen habe ich einige andere Dinge mehr zu tun, die ich nicht einfach beiseite schieben kann und will. So muss ich also hier etwas kürzer treten. Ich hoffe, dass mir meine jetzige Variante etwas Luft gibt und alles trotzdem noch Spaß macht.
      Danke für das Lob zum Bild 🙂

      Gefällt mir

  10. winnieswelt sagt:

    Ich wüde das Bild wahrscheinlich quer halbieren und die untere Seite als Leinwand aufhängen ,,, toll

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s