Wenn es langsam dämmert …

Veröffentlicht: 23. September 2012 in Garten, Insekten, Natur, Pflanzen, Sehenswertes, Tiere, Unterhaltendes
Schlagwörter:, , , , , , , , , , ,

… dann flattert um diese Jahreszeit mitunter noch so allerlei Getier durch den abendlichen Himmel. Wir hatten eines Abends, als wir lesend auf unserer Terrasse saßen, eine kleine Gammaeule zu Besuch. Nein, eine Gammaeule ist kein Vogel – sie ist ein Falter, obwohl, wenn man sie so aus der Nähe betrachtet, hat sie sogar auch etwas von einer … nein, nicht von einer Eule, von einer Fledermaus. Aber sie ist weder noch. Das mit der Fledermaus ist auch nur mein ganz persönlicher Eindruck. Eigentlich ist sie eher etwas, das die Fledermäuse mit Sicherheit gern fressen. Da beide besonders gern zur Zeit der Abenddämmerung unterwegs sind, also Fledermaus und Gammaeule, ist es durchaus nicht ausgeschlossen, dass die Fledermaus für die kleine Eule möglicherweise zur tödlichen Gefahr werden könnte. Ein solcher Falter ist sicher ein leckerer Happen für das fliegende Säugetier.
Das eigentliche Zuhause unserer Gammaeule ist Südeuropa. Sie ist aber ein kleiner Wandergeselle, den es auch immer wieder in Richtung Norden treibt, sie möchte die Welt sehen, ja sogar Lappland liegt auf ihrer Wanderroute. Hier in den nördlicheren Breiten kann sie aber gewöhnlich den Winter nicht überleben, es sei denn, es handelt sich um einen recht milden Winter. Man sieht also, die Eule schreckt vor nichts zurück. Für einen Ausflug in die weite Welt nimmt sie unter Umständen sogar den Tod in Kauf. Vielleicht sollte man sich daran nun doch kein Beispiel nehmen.
Die Raupen der Gammaeule sind hell- bis dunkelgrün und bei der Futteraufnahme sind sie so gar nicht wählerisch. Sie mögen Rotklee, Kohl, Salat, aber auch Brennnessel oder Löwenzahn fressen sie gern. Da ihre Futterpflanzen in der Natur nicht unbedingt rar sind, ist dieser Falter auch durchaus recht häufig anzutreffen. Er fällt uns nur weniger auf, weil er bevorzugt, wie oben schon erwähnt, in der Abenddämmerung unterwegs ist und den Fledermäusen auflauert. Oh … nein, irgendwie war es wohl … doch … anders – also, die Fledermaus ist die, die lauert. Ja … ja … doch … das erscheint mir wahrscheinlicher. Ich will ja hier keine Märchen erzählen.

Kommentare
  1. Flohnmobil sagt:

    Danke für deine Ausführungen. Trotzdem ist mir das Insekt nicht wesentlich sympathischer geworden. Wird wohl an seinem Aussehen liegen.
    Schönen Sonntag!
    Bea

    Gefällt mir

  2. Immer wieder erstaunlich, was die Natur alles hervorbringt. Und welche Schönheit gerade im Detail liegt. denn auch hier offenbart sie sich nicht unbedingt auf den ersten Blick.
    LG Michel

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      An diesem Beispiel sieht man wieder einmal, dass auch Schönheit zum Glück sehr unterschiedlich beurteilt wird. Ich stimme Dir sehr gern zu. Erst, wenn man dieses kleine Flatterwesen genau betrachtet, sieht man, dass es ein hübsches kleines Naturwunder ist. Aber man kann da sicher auch anderer Meinung sein, wie aus einigen anderen Kommentaren hervorgeht. Schönheit ist also auch eine reine Ansichtssache.
      LG auch zu Dir

      Gefällt mir

  3. M. sagt:

    Ich sags dir – so ein Flugtier hatten wir mal vor Jahren in unserem Schlafzimmer gehabt und ich will das nicht noch mal erleben. Mir sind diese Flugkünstler höchst unsympathisch.
    Dein Bericht darüber ist allerdings sehr informativ. Und dafür ein Danke.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Das arme Insekt 😦 Es hat sich in Euer Schlafzimmer verirrt, war sicher ganz verwirrt darüber, musste sich fürchten und als Dank dafür ist es Dir nun unsympathisch. Undank ist der Welt Lohn 😉
      Wenigstens weißt Du nun etwas mehr über diese kleinen Nachteulen und danke, dass Du trotz Antipathie meinen kleinen Bericht gelesen hast 😉
      Liebe Sonntagsgrüße zu Dir

      Gefällt mir

  4. Elvira sagt:

    So wie der Birkenschwärmer ist auch dieser Nachtfalter tagsüber fast unsichtbar, wenn er sich an Baumstämmen aufhält. Auch wenn es die Falter recht häufig gibt, bekommt man sie eher selten zu Gesicht.
    Liebe Grüße von Elvira

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Er hat eine gute Tarnung. Das stimmt. Am Baumstamm würde man ihn mit Sicherheit großzügig übersehen. Aber das soll man ja auch. Er hat sich sicher nicht umsonst so baumstammmäßig gekleidet.
      Liebe Grüße zurück zu Dir

      Gefällt mir

  5. Kim sagt:

    Also mir ist’s auch nicht besonders sympathisch und kommt mir nicht ganz geheuer vor :/

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Nicht sympathisch? Nicht ein wenig? Wo er so ein hübsches plüschiges Gesicht hat 😉 Natürlich ist er ganz harmlos. Er hat doch irgendwie etwas von einem Teddybär. Ich finde ihn nett. Aber ich sehe schon, ich kann Dich nicht überzeugen. Macht nichts, ich habe auch so meine Vertreter unter den Insekten, die mir nicht so sehr sympathisch sind 😉

      Gefällt mir

  6. Frau Hummel sagt:

    Ganz ehrlich? Ich finde diesen Falter wunderschön. Naja, Schönheit liegt ja nun einmal im Auge des Betrachters 😜. Auf Bild vier sieht er aus wie eine Maske… Und auf Bild zwei ist er doch nun wirklich wunderhübsch. Also ich bin ganz hin und weg 😍.

    Gefällt mir

  7. Mathilda sagt:

    Ich finde den Falter schön, muß nicht immer alles bunt sein.

    Liebe Grüße zu dir und einen tollen Wochenstart ♥ Mathilda

    Gefällt mir

  8. katerchen sagt:

    Liebe Silberdistel
    eine Gammaeule flatter auch bei Tag durch die Gegend sie sind nicht nur für die NACHTEULEN gedacht grins..ich mag den GRAUEG auch leiden.
    LG vom katerchen

    Gefällt mir

  9. Tja, also doch, auch Eulen lauern – Langohren auch, ja .. ja .. aber Eulen können auch Beute sein, ach, ist das kompliziert! Ich danke Dir, dein Beitrag über die Gammaeule ist gekonnt und schön geschrieben. Die Gamma hat im Detail auch wunderbare Zeichnungen. Gefällt mir. Viele Grüsse zu Dir. Ernst

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Im Grunde lauert es immer und überall in der Natur, oder? 😉
      Danke für das Lob. Für meine Begriffe ist diese Eule ein hübsches Insekt. Die Natur hat sich interessante Varianten ausgedacht, um einerseits zu tarnen und andererseits ein wenig abzuschrecken, denn das eine Bild zeigt doch recht deutlich ein kleines Gesicht oder eine Maske, wie Frau Hummel so schön beschrieben hat. Das könnte durchaus einen Vogel z.B. im ersten Moment abschrecken und die Gammaeule wäre erst einmal vor dem Gefressenwerden gerettet.
      Grüße zurück zu Dir

      Gefällt mir

      • Tja, liebe Silberdistel, Fressen und Gefressenwerden ist Teil des Naturkreislaufes. Bei den Menschen geht es ja ähnlich – nur viel gesitteter zu. Ich habe grad jetzt gesehen, dass ich eine Gammaeule beim mir am Fensterrahmen am 3.9.12 fotografiert habe. Aber die Fotos sind schlecht, vielleicht krieg ich noch was Brauchbares mit der Bearbeitung raus. Mal schauen.
        Grüsse zu Dir

        Gefällt mir

        • Silberdistel sagt:

          Manchmal klappt es ganz gut mit der Bearbeitung. Hier musste ich auch ein wenig bearbeiten, weil die Bilder relativ dunkel waren. Ich hätte mir auch gern bessere gewünscht. Das war aber irgendwie nicht hinzukriegen, weil die Eule an einer fürs Fotografieren ungünstigen Stelle saß. Einige wenige Bilder waren einigermaßen brauchbar.
          Grüße zurück zu Dir

          Gefällt mir

  10. Frau Müller sagt:

    Schöner Falter, schöner Name, schöne Bilder. 🙂

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Danke, Frau Müller 🙂 Wenn man ein solches Tierchen aus der Nähe betrachtet, staunt man doch echt, wie wundersam sie gebaut und gezeichnet sind, und wundervoll flauschig sehen sie auch aus. Ich habe mich über diesen Besucher schon ein wenig gefreut.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s