Ehre, wem Ehre gebührt

Veröffentlicht: 8. August 2012 in Allgemein, Natur, Tiere, Unterhaltendes
Schlagwörter:, , , , , ,

Und diese Ehre gebührt heute den Katzen – es ist Weltkatzentag!

Bei den Katzen ist es wie bei den Menschen, manche müssen für ihren Lebensunterhalt hart arbeiten und kämpfen so wie diese Katze hier oben.

Sie hat lange Zeit auf einen Sportplatz ihr Dasein gefristet. In einem der furchtbar kalten Winter der letzten Jahre, hat sie dann auf ihre alten Tage noch ein warmes Zuhause gefunden, weil ein Mensch Mitleid mit ihr hatte, denn inzwischen war diese Katze nicht nur alt, sie war auch erblindet. Sie hat ihren  Lebensabend und die warme Heizung noch sehr genossen. Manchmal gibt es auch für Katzen ein Happy End.

Auch diese Katze war an das Leben in der freien Natur gewöhnt, lebte vom Mäusefang und den gelegentlichen Gaben der Pferdeliebhaber, die auf einem Reiterhof ihre Pferde in Pension hatten.

Der Pferdestall war ihr Zuhause und bot ihr im Winter ein warmes Quartier. Pferdeliebhaber sind generell Tierliebhaber, so wurde diese Katze gut versorgt, notwendige Tierarztbesuche eingeschlossen. Wir haben uns an so manchen Kosten beteiligt. Auch diese Katze fand später ein neues Zuhause, denn ihr Pferdestall fiel eines Tages den Flammen zum Opfer – eine tragische Angelegenheit für Mensch und Tier.

Andere Katzen dagegen haben es von Kindesbeinen an schön.

Sie können, wann immer sie wollen, die warme Heizung genießen oder im Sommer die wundervolle Freiheit in der herrlichen Natur. Hunger ist nicht ihr Problem, auch wenn sie manchmal so tun.

Sie haben nichts weiter zu tun, als sich hingebungsvoll ihrer Körper- und Augenpflege zu widmen, um möglich schön auszusehen.

 Ein sorgenloses Leben – nicht jedem ist es gegeben, wie die ersten zwei Beispiele zeigen.

Kommentare
  1. Mathilda sagt:

    Du zeigst so wunderschöne Katzen und ja, vielen geht es gut, manchen weniger gut und schön ist es, wenn ein Katze ein liebevolles und geborgenes Zuhause findet.
    Selber hatte ich auch mal eine Katze, darf ich aber jetzt nicht mehr haben, sie kam in liebevolle Hände und fühlt sich wohl.

    Hab einen schönen Tag und für deine Schnurris einen Extrakrauler.

    LG Mathilda ♥

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Die Katzen, denen es nicht so gut geht, die tun mir immer leid. Aber man kann ja nicht alle mitnehmen und ihnen ein Zuhause geben. Oft ist ihnen schon geholfen, wenn man sich dort um sie kümmert, wo sie leben. Futter und/oder Tierarztkosten sind oft schon eine große Hilfe. Man merkt richtig, wie dankbar die Katzen über ein wenig Futter und ein paar Streicheleinheiten sind. Den Tierarztbesuch mögen sie meistens nicht so gern 😉
      Hast Du eine Katzenhaarallergie?
      LG auch an Dich

      Gefällt mir

      • Mathilda sagt:

        Ich nicht, bin auf fast gar nichts allergisch,nur auf zuiel Sonne (Mallorcaakne).
        Andere Personen sind allergisch 😦

        Gefällt mir

        • Silberdistel sagt:

          Du hast es gut, aber wenn ein anderer aus dem unmittelbaren Umfeld allergisch ist, ist es natürlich auch nicht schön. Mein Mann ist auf fast alles allergisch – auch auf Katzenhaare, allerdings nicht so schlimm wie auf andere Dinge. Daher ist es dann fast schon wieder egal, ob wir Katzen haben oder nicht.

          Gefällt mir

  2. giselzitrone sagt:

    Oh eine süsse Mieze schön ich liebe Katzen Grüsse und wünsche dir einen schönen Mittwoch Gruss Gislinde.

    Gefällt mir

  3. alltagsblick sagt:

    Das sechste Bild von oben, das du mit 08 hinterlegt hast ist mein Favorit. Hier gefallen mir der Blick der Katze und die Farben des gesamten Bildes sind harmonisch.
    LG Claudia

    Gefällt mir

  4. M. sagt:

    Und mein Kater hat heute an seinem Ehrentag erst mal paar auf seine Pfoten bekommen. Kratzt der mir doch an meiner nagelneuen Tapete und dann auch noch an der schrecklich teuren! Und das, wo er über einen Kratzbaum und alles Mögliche verfügt, wo er seine Krallen wetzen kann. Muss es dann meine Tapete sein?

    Hmmm, zu Fressen hat er trotzdem bekommen. Manches Mal geht es unseren Stubentigern einfach zu gut. Aber hergeben würde ich ihm im Leben nicht. Ist halt mein Dickerle mit allen Macken…lach. Mir gefallen deine Fellnasen auch so dolle.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Der arme Kerl 😦 Wo er doch heute seinen Ehrentag hat. Da hättest Du ihn ruhig mal kratzen lassen können 😀 Er wollte sicher wissen, wie sich eine teure Tapete anfühlt 😉
      Ich weiß, sie kratzen immer da gern, wo sie nicht dürfen. Aber man kann ihnen ja selten lange böse sein.

      Gefällt mir

  5. kowkla123 sagt:

    da haben wir heute beide das gleiche Thema, schön deine Katzenbilder und jede mit einer eigenen Geschichte, KLaus

    Gefällt mir

  6. Frau Hummel sagt:

    Es gibt wirklich ein unglaubliches Elend, manchmal kann man es gar nicht mit ansehen… Wie schön es unsere Katzen doch bei uns haben.

    Gefällt mir

  7. wolke205 sagt:

    Nicht nur wunderschöne Fotos zum Weltkatzentag, sondern auch noch tolle Infos dazu 🙂 Bis auf den Brand, sowas ist immer sehr tragisch 😦 Wir versorgen die Miezen auf dem Hof auch immer mit. Sobald sie unser Auto sehen kommen sie im Affenzahn mauzend angeflitzt, damit wir sie ja nicht vergessen 😉

    Ganz liebe Grüße

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja, das war da auf dem Reiterhof auch so. Diese eine Katze hatte es aber besonders schwer, weil sie sehr ängstlich war. Sie wurde von den anderen Katzen immer verjagt. Da war immer eine Extrafütterung angesagt.
      Der Brand war eine ganz eklige Sache.

      Gefällt mir

      • wolke205 sagt:

        Das ist bei uns ähnlich, am Anfang hat der Kater die Miezen versucht zu verscheuchen und jetzt geht er in Deckung, wenn sie ihn anknurrt 😉 Es ist schön, dass sich immer Menschen finden, die sich auch um die „Vergessenen“ kümmern 🙂

        Gefällt mir

        • Silberdistel sagt:

          Wahrscheinlich würden gerade die Ängstlichen sonst ganz untergehen. Die Natur ist in solchen Fällen ja doch oft sehr grausam. Da ist eigentlich kein Platz für Schwache. Aber wir als Menschen sehen das wohl etwas anders, darum kümmert man sich meistens mehr um die Ängstlichen oder Versehrten und manchmal hat man Glück und sie können sich dann behaupten.

          Gefällt mir

  8. katerchen sagt:

    schön wenn sie es gut haben…leider ist es nicht immer so..
    LG vom katerchen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s