Wenn Regentropfen den Himmel verzaubern

Veröffentlicht: 6. August 2012 in Alltägliches, Natur, Naturgewalten, Unterhaltendes
Schlagwörter:, , , , , , ,

Am späten Samstagnachmittag saßen wir draußen – im Regen, mit Schirm – schauten zum Himmel empor und warteten darauf, dass dieser seine Schleusen wieder schließen würde. In Richtung Westen brach vorsichtig und scheu bereits wieder die Sonne durch die dunklen Wolken, ein himmeliges schüchternes Blau blinzelte ganz zaghaft zwischen den Wolkenbergen hindurch, wurde mehr und mehr und ließ uns hoffen, dass der unter freiem Himmel und an frischer Luft begonnene Abend vielleicht doch noch zu retten sein würde. Es regnete weiter leise vor sich hin, als unser Blick in Richtung Osten fiel und da war der Regen vergessen.

Ein buntes Band spannte sich halbkreisförmig über den hier noch dunklen Himmel und ließ uns begeistert zu diesem Wunder der Natur emporschauen – ein wunderhübscher Regenbogen entschädigte uns für diesen kleinen Regenschauer.

Während wir schauten und staunten, wuchs über dem ersten Regenbogen ganz vorsichtig ein zweiter, wesentlich schwächer als sein Bruder unter ihm, dennoch sichtbar – ganz zart und schön.

Die Sonne hinter uns wurde stärker und je mehr sie an Kraft gewann, um so lichter wurden unsere beiden Regenbögen, bis sie sich ganz leise in ein Nichts auflösten, erst der eine, dann der andere, so, als wären sie nie da gewesen und als hätten wir sie nur geträumt.

Auf der anderen Seite, im Westen, zwinkerte uns die Sonne zu, als wollte sie sagen: „Na, könnt Ihr mir nun verzeihen, dass ich mich für einen kleinen Augenblick lang habe vom Regenmann überrumpeln lassen? Habe ich ihn eben nicht mit seinen eigenen Waffen geschlagen?“

Lächelnd zwinkerten wir zurück und ja, der Abend wurde noch wunderschön. Die Sonne verschwand irgendwann ganz leise und der Regenmann ließ sich gar nicht erst wieder sehen. Vielleicht hatte ihm sein kleines Intermezzo gereicht und, ganz ehrlich, ohne ihn, wäre dieses hübsche Schauspiel auch nicht möglich gewesen. Letztendlich waren wir doch irgendwie alle zufrieden – die Sonne, der Regen und der Mensch, der ohne diese beiden anderen auch nicht sein kann.

Kommentare
  1. katerchen sagt:

    so einen gewalten Regenbogen hatten wir NEULICH auch..nur ich habe NUR den Bogen rechts und links erwischt..das ganze schöne Gebilde, habe ich nicht gepackt.
    bin auch immer total begeistert WENN. das Licht ist dann immer so besonders SCHÖN .
    einen LG zum Wochenstart vom katerchen..mit REGEN..

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Naja, so ganz habe ich ihn ja auch nicht drauf bekommen, aber fast 😉 So ein Regenbogen sieht immer toll aus. Einen so schönen wie diesen habe ich lange nicht gesehen.
      Liebe Grüße zurück

      Gefällt mir

      • katerchen sagt:

        nicht so bescheiden..gestern hatten wir nur ein STÜCKCHEN am Himmel..für den Rest hat die Sonne wohl nicht gereicht.
        LG vom katerchen

        Gefällt mir

        • Silberdistel sagt:

          Na gut, dann werf ich die Bescheidenheit jetzt weg 😉 *lach*
          Nein, der Regenbogen war schon sehr schön. Aber da muss man ja eigentlich mehr den Regenbogen loben 😉
          LG zurück zu Dir
          P.S.: Ich schicke Dir dann irgendwann einen ganz schönen Regenbogen rüber, wenn uns hier wieder einmal einer so wunderbar verwöhnt 🙂

          Gefällt mir

  2. hellboy2503 sagt:

    Regenbogen ist immer schön, aber gleich zwei eher selten 🙂

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Angeblich soll ja meistens, wenn überhaupt ein Regenbogen da ist, irgendwo ein zweiter Regenbogen zu sehen sein. In der Wirklichkeit habe ich das eher selten gesehen. Da staunt man schon genug über einen 🙂

      Gefällt mir

  3. Elvira sagt:

    Ob es da wohl einen doppelten Schatz am Ende des Regenbogens gibt? Nur, auf welcher der vier Seiten mit dem Suchen beginnen? Dann vielleicht doch lieber sitzen bleiben und die Schönheit bewundern! Recht so!
    Liebe Grüße von Elvira

    Gefällt mir

  4. Mathilda sagt:

    Den hast du gut gesehen, sehr gut fotografiert.
    Habe dieses Jahr noch noch keinen Regenbogen bei uns entdecken können. Heute morgen hatten wir Gewitter und Starkregen, das war aber auch mal nötig, alles viel zu trocken.

    LG Mathilda ♥

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Das hat man davon, wenn man sich draußen im Regen rumtreibt. Man sieht also, das hat manchmal auch seine guten Seiten 😉
      Hier hat es heute auch den ganzen Vormittag vor sich hin geregnet. Erst jetzt sieht es ein wenig heller aus.
      LG auch zu Dir

      Gefällt mir

  5. kowkla123 sagt:

    ich hatte auch das Glück Regenbogen zu fotografieren, ich bin nicht unzufrieden, dass es etwas regnet, macht alles wieder etwas frischer, eine gute Woche, KLaus

    Gefällt mir

  6. Frau Hummel sagt:

    Ja, so ist das, liebe Silberdistel, wer einen Regenbogen sehen möchte, der muss erst einmal Regen über sich ergehen lassen, da kommt man nicht drum herum. Aber es hat sich wirklich gelohnt, den Regen abzuwarten, Dein Regenbogen ist wunderschön.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Ja, was meinst Du, wie oft ich schon nass geworden bin und trotzdem keinen Regenbogen gesehen habe 😦 Dieses Mal bin ich endlich belohnt worden – sogar doppelt 😉
      Danke 🙂 Ja, der Regenbogenzwilling war ein Hübscher.

      Gefällt mir

  7. Gudrun sagt:

    Um deine schönen Regenbogenbilder beneide ich dich sehr, liebe Silberdistel. Früher, auf dem Dorf, war es unglaublich schön, wenn der regenbogen hinter den Windrädern zu sehen war. Jetzt muss ich mich einwenig verrenken.

    Liebe Grüße von der Gudrun

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s