Urlaub in der Rhön 2012 – Moorwanderung II

Veröffentlicht: 22. Mai 2012 in Alltägliches, Natur, Pflanzen, Reisen, Tiere, Unterhaltendes, Urlaub
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , ,

Es ist Dienstag, der 8. Mai, um die Mittagszeit. Eben sind wir am Moordorfparkplatz, nachdem wir eine gute Stunde im Roten Moor zugebracht haben, wieder in unser Auto gestiegen und fahren nun weiter in Richtung Schwarzes Moor, einem weiteren großen Hochmoor in der Rhön. Es ist noch früh am Tag und überanstrengt haben wir uns mit dem Rundgang im Roten Moor noch nicht. So können wir unserer ersten Moorwanderung gleich noch eine nächste folgen lassen. Am Schwarzen Moor angekommen, widmen wir uns erst einmal unseren im Duett knurrenden Mägen, denn sie fühlen sich ein wenig vernachlässigt. Schließlich ist es inzwischen schon gegen 13.00 Uhr. Unsere Mägen scheinen sich mit der Uhrzeit recht gut auszukennen. Um sie zu besänftigen, schauen wir nun erst einmal, was es zu essen gibt. Wir entscheiden uns für „die beste Bratwurst weit und breit“, so wird sie dort am Parkplatz zum Schwarzen Moor beworben, und gehen anschließend über die Straße und auf den Eingangsbereich des Moores zu. Die Bratwurst war wirklich gut und sättigend. Wir lassen das also mit dem Werbespruch gelten.

Auch durch das Schwarze Moor führt uns wieder ein Holzbohlenrundweg. Zunächst benutzen wir allerdings einen Schotterweg, der auf einen Aussichtsturmes zuführt, von dem aus man die Vielfalt und Weite des Moores betrachten kann. Wir betrachten aber heute die Vielfalt nicht von oben, denn es weht ein kalter Wind, uns fröstelt ein wenig. Wir haben keine Lust auf noch mehr Wind und Kälte. Wir wollen schnell in die warme Geborgenheit des Moores. Kaum befinden wir uns auf dem Holzbohlenweg und haben die ersten Krüppelkiefern neben uns und das Moorwasser unter uns, wird uns wärmer, denn die Sonne hat das Moor erwärmt und dieses gibt seine Wärme nun an die Umgebung und somit auch an uns ab. Uns wird schnell wieder angenehm warm. Wir kennen allerdings auch den umgekehrten Effekt, man kann im Moor auch verdammt frieren, weil es nicht nur die Wärme speichert sondern durchaus auch die Kälte.
Im Schwarzen Moor finden wir an höherer Vegetation in erster Linie Kiefern, seltener sind die Moorbirken zu finden. Wir haben hier auch eher einen freien Blick auf die Moorlandschaft an sich, da in diesem Moor generell weniger Bäume zu finden sind. Es sieht ganz anders aus als das Rote Moor, das fast vollständig mit Birken bewachsen ist. Urige Bäume gibt es natürlich auch hier. Doch hier im Schwarzen Moor interessieren mich mehr die Moorlöcher, in denen sich wunderschön der Himmel spiegelt, und die Gräser. Am hübschesten sieht das Wollgras aus, das überall wächst. Unterwegs halten mein Gatte und ich auch immer wieder nach fleischfressenden Pflanzen Ausschau, denn wir wissen, dass ein aufmerksamer Beobachter hier auch Sonnentau finden kann. … und wir finden ihn. Er ist zwar noch winzig, wahrscheinlich war es bisher noch zu kalt, aber immerhin, es gibt ihn.

Nach etwa einer Stunde verlassen wir auch das Schwarze Moor wieder. Ich entdecke am Wegesrand noch, wie mein Gatte so schön meint, die unvermeidlichen Butterblumen, und krieche mit der Kamera von einem Löwenzahn zum nächsten, um einige Hummelbilder mitzunehmen, für Frau Hummel vielleicht, die den Namen dieser hübschen Insekten trägt, oder für Mathilda, die auch gern allerlei Kleingetier mit der Kamera festhält, wie ich weiß.

Nun sind wir, nachdem wir noch einmal eine weitere Stunde durchs Moor gelaufen sind, doch etwas müde. Nach einer kurzen Autofahrt sind wir wieder in unserer Ferienwohnung. Wir genießen den Rest eines wunderschönen und spannenden Tages auf dem Balkon, lassen uns von der Sonne bescheinen und vertiefen uns in ein Buch.

Kommentare
  1. katerchen sagt:

    so schön wie im Märchenwald..es sind immer die besonderen Orte die Du findest.
    Sonnentau gibt es bei uns im Moor auch,nur dort möchte ich nicht so wanderen.Früher wurde da Torf gestochen und da muss man sich schon genau auskennen wo man im Moor ohne Gefahr laufen kann.
    LG vom katerchen

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Wer sucht, der wird finden 😉
      In dem Moor dort kann man ja nicht vom Wege abkommen. Man muss allerdings nach dem Sonnentau ganz schön suchen. Da wir dort nun aber schon öfter einmal waren, wussten wir auch, wo wir suchen mussten.
      LG auch zu Dir

      Gefällt mir

  2. einfachtilda sagt:

    Einfach zauberhaft, was du alles entdeckt hast. Solche Wanderungen mag ich auch sehr gerne und dein Blick für die Naturschönheiten ist super.
    Danke fürs Zeigen.

    LG Mathilda 😉

    Gefällt mir

  3. M. sagt:

    Hast du keine Angst so in dem Moor herumzuwandern?

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Nein, da muss man keine Angst haben. Man geht da auf einem Holzbohlenweg, ein Versinken im Moor dürfte also unwahrscheinlich sein, wenn man nicht vom Wege abkommt. Nachts dort und dann ganz allein, wäre es mir vielleicht etwas unheimlich, aber am Tage, wo da noch andere Leute umherlaufen, ist das ein Weg wie jeder andere, vielleicht sogar etwas schöner. 😉

      Gefällt mir

  4. Kim sagt:

    Schön traumhaft 🙂

    Gefällt mir

  5. Frau Hummel sagt:

    Danke, liebe Silberdistel, dass Du an mich gedacht hast bei den Hummelfotos :). Ich möchte allerdings bemerken, dass dies doch ein Prachtexemplar auf Deinen Fotos ist. Dein Schwarzes Moor gefällt mir sehr.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Wenn ich eine Hummel sehe, fällt mir schlagartig Frau Hummel, die hier immer so nett und fleißig kommentiert, ein. Ich dachte, da hat sie einmal ein paar Hummelbilder als kleines Dankeschön verdient. 🙂
      Na und Geschenke sollten schon prächtig ausfallen, oder? 😉
      Das Schwarze Moor ist wirklich sehr schön. Es ist für mich eher das typische Moor. Beim Roten Moor hat man mehr den Eindruck, in einem Wald zu sein. Da sehen die Bäume aber wiederum ganz toll aus.

      Gefällt mir

  6. alltagsblick sagt:

    Moore sind besondere Orte, mit einer eigenen „Energie“ und eine so andere Pflanzen- und Tierwelt.
    LG Claudia

    Gefällt mir

  7. laurazeitlos sagt:

    Tolle Aufnahmen!
    LG,Laura

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s