Distelfink

Veröffentlicht: 9. März 2012 in Alltägliches, Garten, Natur, Tiere, Unterhaltendes
Schlagwörter:, , , , ,

Eigentlich habe ich schon auf ihn gewartet, diesen hübschen bunten Burschen. Alljährlich schaut er um diese Jahreszeit hier bei uns im Garten vorbei. Nun ist er da, blickt sich um, wirft einen kurzen Blick ins Futterhaus und macht sich dann doch lieber über die Staudensamen im Garten her, die er hier und da noch findet, auch wenn es nicht immer Distelsamen sind. Zum Glück habe ich ihn gleich an seinem typischen Ruf „stigelit“, „stigelit“, dem er seinen eigentlichen Namen „Stieglitz“ zu verdanken hat, erkannt, sodass ich schnell zurück ins Haus eilen kann, um den Fotoapparat zu holen. Lange hat er sich heute nicht bei uns aufgehalten. Auch der Fototermin war recht kurz, wenigstens diese wenigen Beweisfotos hat er zugelassen. Vielleicht schaut er ja die nächsten Tage noch einmal vorbei und ist dann in besserer Fotolaune. Heute muss ich mit diesem Kurzbesuch zufrieden sein. Hier ist mein Gast – der Distelfink oder Stieglitz, Distelfink deshalb, weil er Distelsamen über alles liebt und da könnte im Garten einer Silberdistel durchaus die eine oder andere dieser hübschen Pflanzen zu finden sein.

Für Diashow eines der Bilder anklicken!

Kommentare
  1. Frau Hummel sagt:

    Den Distelfink habe ich noch nie in meinem Garten gesehen. Ich habe ihn überhaupt noch gar nicht gesehen, fällt mir jetzt auf. Danke für die Bilder, liebe Silberdistel. Liebe sonnige Grüße aus der Lüneburger Heide zu Dir.

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Soll ich Dir einen schenken? 🙂 Heute Morgen waren sie hier fleißig zu Besuch. Sie haben sich freudig über meine Gaben aus dem Futterhaus hergemacht.
      Vo hier kann ich keine SONNIGEN Grüße schicken, nur liebe (die Sonne ist gerade mal nicht da)

      Gefällt mir

  2. Frau Hummel sagt:

    Jaaa, gerne, ich liebe Geschenke 😉

    Gefällt mir

  3. sanetes sagt:

    Sehr schöne Fotos!

    Ich kann mich auch nicht erinnern so einen Fink schon mal gesehen zu haben. Ich hätte auch nicht gewusst, wie er heißt. Lesen bildet. Eindeutig. 🙂

    Gefällt mir

  4. einfachtilda sagt:

    Ich freu mich immer sehr über deine Naturbilder, so etwas sieht man nicht alle Tage.und den Distelfink kenne ich, aber gesehen schon Ewigkeiten nicht mehr.

    LG Mathilda

    Gefällt mir

  5. katerchen sagt:

    DANKE…
    fein erwischt die schönen Federbälle.
    In der Zeit wo der Löwenzahn die Pusteblumen und die Welt schickt und der Raps reif wird..da kann man sie hier öfter sehen
    LG vom katerchen

    Gefällt mir

  6. Toll eingefangen, liebe Silberdistel,
    mich wundert es ja gar nicht, dass er sich bei dir niedergelassen hat, wenn er so gern Distelsamen mag. 🙂

    Liebe Grüße
    Regina

    Gefällt mir

  7. Ruthie sagt:

    Ich mag sie sehr, die schönen bunten, aber bei mir gibt es dieses Jahr extrem wenige Vögel. Ab und zu eine Kohlmeise und ein Spatz. Keine Amseln, keine Buntspechte, keine Blaumeisen, keine Rotkehlchen, keine Grünfinken, keine Gimpel – nix. Aber dafür immer wieder Raubvögel (ich meine, es ist ein Turmfalke) und Elstern. Und sie sind wohl dran schuld…

    Gefällt mir

    • Silberdistel sagt:

      Schade, dass es bei Dir in diesem Jahr nur wenige Vögel gibt. Ist aber natürlich möglich, dass ein Greifvögel schuld daran ist oder evtl. Elstern. Bei uns waren in einem Jahr Elstern am Werk. Da gab es auch kaum Vogelnachwuchs. Das war eine ganz ärgerliche Sache.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s